Aktionsfondsjury


Die Aktionsfondsjury besteht aus BewohnerInnen des Gebietes, die in das Gremium gewählt wurden.

Die Wahl erfolgte am 27. November 2017. Jede/r Kandidat/in musste mindestens 20% der WählerInnen für sich gewinnen und deren Stimme erhalten. In das Gremium wurden somit gewählt:

Nadia Abdul-Al, Melek Çambudak, Zeina El-Diab, Heino Kubacki, Helena Polat und Nazia Razzaq.

Die Tagungen der Aktionsfondsjury finden alle zwei Monate zumeist an Freitagvormittagen statt. Dabei entscheiden die Mitglieder über Mittel aus dem Aktionsfonds, die jährlich zur Verfügung gestellt werden. Der Fonds beläuft sich auf 10.000 Euro. Der Fonds wurde ins Leben gerufen, um möglichst unbürokratisch und kurzfristig Aktionsideen (bis zu einer maximalen Höhe von 1.500 Euro) aus der Bewohnerschaft umzusetzen.

In der Infografik (PDF) finden Sie weitere Informationen zum Verfahren. 

Die Termine in 2019

Die nächste Aktionsfondsjury-Sitzung findet voraussichtlich Ende Januar 2019 statt.

Zusammen etwas bewegen - die Arbeit der Aktionsfondsjury 2018

Entscheidungen in der Sitzung vom 28. September 2018

  • 1.150€ für die Unterstützung des Winterfestes am 1. Dezember 2018
  • 810€ für Bastelmaterialien und die Durchführung eines Laternenumzugs im Kiez
  • 980€ für Bastelmaterialien und Anschaffungen im Rahmen der wöchentlichen Märchenstunde in der Kiezstube

Entscheidungen in der Sitzung vom 29. Juni 2018:

  • 875€ für die Anschaffung von Koch-Equipment in der Kiezstube
  • 800€ für die Anschaffung von Lichterketten zur weihnachtlichen Beleuchtung der Fußgängerzone 

Entscheidungen in der Sitzung vom 4. Mai 2018:

  • 1.100€ für die Anschaffung von Werkzeugkisten für ein nachbarschaftliches Repair Café
  • 1.500€ für das Drehen eines Kurzfilmes mit Präsentation im Kiez
  • 233€ für die Anschaffung von Büchertaschen zur Verbesserung der Flexibilität der Lesepaten
  • 1.442€ für eine BMX-, Graffiti- und Urban-Aktion im Theodor Wolff Park
  • 1.500€ für die Gestaltung einer Wand am Sportplatz der Galilei Grundschule in Kooperation mit Outreach

Hohe Beteiligung bei der Wahl zum Quartiersrat und zur Aktionsfondsjury

Der Platz in der Kiezstube reichte kaum aus: Über 100 Bewohnerinnen und Bewohner beteiligten sich am Montag, den 27.11.2017 an der Wahl des Quartiersrates und der Aktionsfondsjury. Zur Wahl standen insgesamt 28 Kandidatinnen und Kandidaten, 18 für den Quartiersrat und zehn für die Aktionsfondsjury. Bezirksstadtrat Florian Schmidt hob in seiner Begrüßungsrede die Bedeutung der lokalen Mitbestimmung hervor. Die Mitwirkung der Bürger an öffentlichen Entscheidungen, wie sie in Quartiersmanagementgebieten praktiziert würde, sei wünschenswert für alle Stadtquartiere in Berlin.

weiterlesen / Ergebnisse der Wahl