Möchten Sie den Infobrief des Quartiersmanagements regelmäßig zugeschickt bekommen?

Der Infobrief des Quartiersmanagements Mehringplatz wird wöchentlich auch per Mail verschickt. Falls Sie den Infobrief erhalten möchten, schicken Sie uns bitte eine kurze Mail.

Infobrief 22/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Erreichbarkeit des QM-Teams
Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte nach wie vor auf das Notwendigste beschränkt werden. Das QM-Vor-Ort-Büro ist deshalb nur stundenweise besetzt; die von uns festgelegten Sprechzeiten sind demzufolge bis auf Weiteres aufgehoben. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter (030) 399 332 43 und per E-Mail an
info@qm-mehringplatz.de erreichbar.



Ferienprogramm für Kinder
............................


Die Globale e.V.: Die Lernwerkstatt im Sommer
„Stärken stärken und damit Schwächen schwächen“ ist das Motto des Angebots zur schulischen Begleitung von Kindern. Im Rahmen der Lernwerkstatt des Vereins Die Globale e.V. haben Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit sich spielerisch und künstlerisch mit Dingen der Natur und der Technik zu beschäftigen und diese zu erforschen. Das Angebot findet vorübergehend unter besondere Regelungen zur Eindämmung und Bekämpfung des Coronavirus statt. Dadurch ist es nur möglich in Gruppen von maximal bis zu fünf Kinder und unter Einhaltung besonderer Abstands- und Hygieneregelungen gemeinsam zu lernen. Bitte meldet Euch für die Lernwerkstatt verbindlich an! Kontakt: Tel. 0176/ 21983729 (Frau Lücker-Aleman). Die Teilnahme ist kostenlos. Hier findet Ihr weitere Infos und das Anmeldeformular (PDF).
Datum: Mo, 29.06. bis Fr, 07.08.2020, 10-14 Uhr

Sommerakademie 2020 der Jugendkunstschule Fri-X-berg

In den Sommerferien wird sich im FRI-X der gezeichneten Stadt gewidmet und das auf unterschiedlichste Weise: in den ersten und letzten beiden Wochen wird fotografiert, gefilmt und gezeichnet, mit Zeichenkohle, Kameras, IPads, Ton, Acrylfarben, Alabaster, Beton und mehr haben die Kinder die Chance, sich bei uns kreativ auszuleben und ihrer Fantasie freien Raum zu lassen! Durch die Corona bedingten Einschränkungen können immer nur 3-5 Kinder an einem Kurs teilnehmen! Die Kurse sind kostenfrei, es wird aber um einen Materialkostenbeitrag i.H.v. 30 Euro gebeten. Um die Hygienevorschriften einzuhalten und trotz allem eine entspannte Atmosphäre zu generieren, soll so viel wie möglich draußen gearbeitet werden. Weitere Infos findet Ihr auf der Webseite der Jugendkunstschule Fri-X-berg oder schreibt eine Mail an Anmeldung@frixberg.de
Sommerakademie 1:
Datum: Mo, 29.06. bis Fr, 10.07.2020, 10-14 Uhr
Sommerakademie 2:
Datum: Mo, 27.07. bis Fr, 07.08.2020, 10-14 Uhr
Ort: Jugendkunstschule FRI-X BERG, Tempelhofer Ufer 18–19, 10963 Berlin

Sommerschule 2020

Mit der Sommerschule 2020 sollen Lernnachteile ausgeglichen werden, die bei Schülerinnen und Schülern beim Lernen zuhause während der Schulschließungen entstanden sind. Die Sommerschule ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2019/2020 die Jahrgangsstufe 1, 2, 7, 8 oder 9 oder eine Willkommensklasse besuchen. Die Lerngruppen werden aus maximal acht Schülerinnen und Schülern bestehen. Der wöchentliche Umfang des Angebots beträgt 15 Zeitstunden je Lerngruppe und fokussiert die Kernfächer Mathe, Deutsch und Englisch. Die Lernmaterialien werden bereitgestellt. Anmeldung zur Sommerschule für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1, 2 und 7, 8, 9 sowie der Willkommenskassen bis zum 12. Juni 2020 möglich. Die Anmeldeflyer können auf unserer Webseite in Deutsch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Russisch heruntergeladen werden. Weitere Infos unter www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schrittweise-schuloeffnung/

Super-Ferien-Pass
Was tun in den rund 100 Ferientagen, wenn man in der Stadt ist? Der Super-Ferien-Pass macht es möglich, in allen Berliner Schulferien zahlreiche Angebote kostenfrei oder preisreduziert zu nutzen. So gibt es für alle Schülerinnen und Schüler mit dem Pass freien Eintritt in die Schwimmbäder der Berliner Bäder-Betriebe, Freikarten für Veranstaltungen und viele Verlosungsaktionen für besondere Erlebnisse. Der Ferienpass kostet 9 Euro und ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren. Er ist erhältlich beim JugendKulturService, in Rewe-Märkten, in den Bürgerämtern und in vielen weiteren Verkaufsstellen. Weitere Infos unter https://www.berlin.de/familie/de/informationen/super-ferien-pass-187



Tipps und Angebote für Kinder
............................


Spielen im Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“
Der Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“ ist nach der Corona-Pause wieder offen. Auf der ehemals bebauten Fläche konnten sich nach dem 2. Weltkrieg ungestört Pflanzen und Tiere ansiedeln. Im Laufe der Jahre hat sich ohne menschliches Zutun ein Wäldchen entwickelt. Seit seiner Eröffnung im selben Jahr wird das Robinienwäldchen viel und gerne von Kindern benachbarter Schulen und Kitas für ein freies Spielen und als Lernort für Natur und Umwelt besucht. Wer will, kann dort täglich spielen. Während der Corona-Zeit gelten die gleichen Regeln wie für alle anderen Spielplätze in Friedrichshain-Kreuzberg: vorher Hände waschen, Sicherheitsabstand 1,5 m, Husten und Niesen in die Armbeuge. Wenn es zu voll ist, um den Sicherheitsabstand zu wahren, wird darum gebeten, einen anderen Spielplatz aufzusuchen. Kontakt: Katja Frenz, Tel. 0170 / 714 07 76,
naturerfahrungsraum@ba--fk.berlin.de
Datum: Tägl. 8-19 Uhr
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Ideen und Experimente - Die Lernwerkstatt für Zuhause
Die Globale e.V. hat sich eine tolle Beschäftigung für Kinder ausgedacht und eine Tüte mit Anleitungen zu Experimenten rund um die Themen Luft, Licht und Schatten sowie Gleichgewicht zusammengestellt. Die Lernwerkstatt für Zuhause findet man
hier als PDF oder holt sie sich mit allen benötigten Utensilien werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Café MadaMe am Mehringplatz 10 ab. Und seit Kurzem gibt es auch Videos der Lernwerktstatt auf YouTube. Die Lernwerkstatt am Mehringplatz in Berlin-Kreuzberg zeigt euch kleine Experimente, die ihr zu Hause mit euren Eltern durchführen könnt: https://youtu.be/jG0n8tJihPQ

Vorlesestunde der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg
Dienstags lesen Friederike und Tina normalerweise immer in der Pablo-Neruda-Bibliothek für Kinder von 4 bis 12 Jahren. Online könnt ihr jetzt Leo Timmers ¨Tiefseedoktor Theodor¨, gelesen von Fiedericke nachhören: Facebook@Stadtbibliothek.FK

Entlastung für Familien: Aktionsideen und Serviceangebote der Stiftung Lesen
Auch wenn Schulen und Kitas schrittweise wieder öffnen, viele Familien verbringen aber weiterhin viel Zeit mit ihren Kindern zu Hause, was herausfordernd ist und an den Kräften zehrt. Das Team des bundesweiten Programms „Lesestart 1–2–3“ der Stiftung Lesen hat Beschäftigungsideen und Hilfen für Familien zusammengestellt, darunter viele Bastelideen, Vorlesegeschichten und Infos zum Lesestart. Weitere Informationen unter https://www.lesestart.de/ueber-lesestart/das-programm/

101 Dinge gegen Langeweile
Das Online-Portal betreut.de listet 101 Ideen auf, die man umsetzen kann, wenn es Kindern zuhause langweilig wird: https://www.betreut.de/magazin/kinder/mir-ist-langweilig-101-ideen-fuer-babysitter-und-eltern/

ALBAs tägliche Sportstunden
ALBA Berlin bietet online täglich Sportstunden für Kinder und Jugendliche an: Kita-Sportstunde (Montag bis Freitag um 9 Uhr), Grundschul-Sportstunde (Montag, Mittwoch und Freitag um 15 Uhr), Oberschul-Sportstunde (Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr).

Entspannungsübungen für Kinder
Das Netzwerk
moment.mal bietet auf Youtube mehrere kostenlose Entspannungsübungen für Kinder an. moment.mal ist ein Zusammenschluss aus ehrenamtlichen Kinderyogalehrer*innen, die Kurse für Kinder anbieten, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen und wenig Rückzugsmöglichkeiten haben. https://www.youtube.com/channel/UC-B2b_vWoZCsurUwytL0u1A?view_as=subscriber



Aufrufe
............................


Umfrage von Studierenden: “Natur, Tiere und Pflanzen in Berlin”
Drei Studierende der TU Berlin suchen derzeit interessierte Menschen für eine Umfrage zum Thema Natur, Tiere und Pflanzen in Berlin. Dabei geht es um folgende Fragen: Wie nehmen Berliner*innen heimische und eingeführte Tier- und Pflanzenarten sowie verschiedene Gehölzbestände wahr? Wo sollen diese sich frei entfalten können? Welcher Umgang mit ihnen ist akzeptabel? Wird hierbei zwischen heimischen und eingeführten Tier-/Pflanzenarten sowie verschiedenen Gehölzbeständen unterschieden? Jede der drei Umfragen beschäftigt sich mit einem eigenen Thema (Tiere, Pflanzen und Landschaften) und dauert jeweils zwischen 12-15 Minuten. Die Links zu der Onlineumfrage finden sie hier:
https://lamapoll.de/Wildpflanzen_in_Berlin | https://lamapoll.de/Landschaften_in_Berlin | https://lamapoll.de/Wildtiere_in_Berlin

Einladung zum Mitmachen: Workshop-Reihe "Noice Vivarium"
Noise Vivarium lädt ein, sich an einem kollektiven langfristigen Prozess zu beteiligen, der sich auf Schallexperimente konzentriert. Geleitet wird das Projekt von dem Künstler Jeferson d'Andrade. Der Idee von "Vivarium" (Lebensraum) folgend, wird die Gruppe verschiedene Aspekte von Stille und Lärm entwickeln, gemeinsam experimentieren und über Möglichkeiten nachdenken, den Mund als politisches Werkzeug einzusetzen. Im Rahmen der Workshop-Reihe wird ein Audio-Archiv erstellt und es werden performative Praktiken sowie das Sound Mapping angewendet. Start der Workshop-Reihe ist der 09. Juni, weitere Infos gibt es auf der Faebook-Seite von feldfünf.
Datum (Start der Reihe): Di, 09.06.2020
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Digitale Zeitung "Sagt uns, was euch bewegt!"
Das Kinder- und Jugend-Beteiligungsbüro (KJBb) Friedrichshain-Kreuzberg hatte Anfang Mai 2020 zur Beteiligung an der „Digitalen Zeitung – Sagt uns, was euch bewegt“ eingeladen. Die Zeitung soll Kindern und Jugendlichen in Zeiten von Corona Gehör verschaffen. Dabei geht es um Fragen wie "Was bewegt euch? Was hat sich für euch verändert? Was machen die Erwachsenen gut oder nicht so gut? Was macht euch Freude?" und vieles mehr. Die Antworten und Beiträge werden dann in einer digitalen Zeitung zusammengestellt und an alle versendet. Es sind zwar schon viele Beiträge eingegangen, der Einsendeschluss wurde aber noch einmal verlängert. Eure Beiträge könnt Ihr an diese Adresse mailen: fratini@kjbb-friedrichshain-kreuzberg.de
Einsendeschluss: Fr, 19.06.2020



Treffen
............................


Geht wieder: Dinge reparieren im Repair Café
Nach der Corona-Pause können im Repair Café wieder kaputte Dinge repariert werden. Wie gewohnt werden ehrenamtliche Helfer*innen anwesend sein, die beim Reparieren helfen. Das Repair Café wird durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements gefördert. Wichtig: Interessierte Nachbarinnen und Nachbarn müssen sich vorher anmelden! Kontakt: Bernd Schellenberg, Tel. 0160 5134126.
Datum: Jeden Mo und Fr, 15 - 17 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Wiedereröffnung des Familienzentrums tam
Das Familienzentrum tam hat ebenfalls wieder schrittweise die Einrichtung geöffnet. Seit dem 25.05.2020 ist die Außenfläche vormittags 11.30 bis 12.30 Uhr und nachmittags von 15.30 bis 17.00 Uhr für jeweils 4 Familien wieder zugänglich Dafür müssen sich interessierte Familien per Telefon oder E-Mail anmelden. Anmeldung bitte bei Karina und Andrea unter Tel 030 26119 92 oder per Mail an
familienzentrum@diakonie-stadtmitte.de
Ort: Familienzentrum tam, Wilhelmstr. 116/117, 10963 Berlin

Kochen für Senior*innen
Immer donnerstags wurde vor den Corona-Schließungen unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck für und mit Senior*innen aus dem Kiez gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Nach der Corona bedingten Pause geht es am 14.05.2020 weiter: Das gemeinsame Kochen entfällt, aber Carsten Luck kocht für die Senior*innen im Kiez! Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt, das Essen wird auf Spendenbasis ausgegeben. Es kann abgeholt oder auch geliefert werden. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann.
Datum: Jeden Do, 12-13 Uhr (Essens-Ausgabe)
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Digitale Bewegungsangebote von Stadtbewegung e.V.
Der Verein Stadtbewegung e.V., Träger des vom Quartiersmanagement geförderten Projekts "Bewegungsförderung im Wohnumfeld", bietet gemeinsame Online-Sportübungen über das Internet-Konferenzprogramm Zoom an. Infos unter
https://stadtbewegung.de/im-kiez/. Der Zoom-Link wird dann per WhatsApp oder Email verschickt.
Datum: Jeden Mi, 10-11 Uhr

KMAntenne online
Die KMAntenne hat gegen die Langeweile zuhause ein umfangreiches Online-Angebot auf die Beine gestellt: Ob "Koch- & Back-Tutorial" von Konstantin, "Neues Graffiti-Tutorial" Cey und Fabian oder "Neues Klampfen-Coaching" von René: für alle ist etwas dabei. Das Angebot und die Zeiten findet Ihr unter
https://kma-ev.de/kma-ev/news

Ausleihe in der Amerika-Gedenkbibliothek
Seit 11. Mai 2020 hat die Amerika-Gedenkbibliothek zur Medienausleihe wieder geöffnet. Die Lesesäle und Arbeitsplätze bleiben aber nach wie vor geschlossen. Wichtig: Die Medien müssen vorab unter www.voebb.de bestellt werden, es sind lediglich die Abholung und Rückgabe möglich. Es besteht Mund- und Nasenschutz-Pflicht!
Datum: (Öffnungszeiten) Mo bis Fr, 13 - 20 Uhr (Do, 21.05. geschlossen), Sa, 13 - 19 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Workshop des Modellprojekts „Bewegung, Mobilität und Teilhabe älterer Menschen im Rahmen vernetzter Arbeit im Sozialraum fördern“
Im Workshop stellt das „Netzwerk für mehr Teilhabe älterer Menschen in Kreuzberg“ die umgesetzten Projektmodule vor und gibt die damit gemachten Erfahrungen weiter. Kommen Sie mit Mitgliedern des Netzwerkes in den Austausch und lernen Sie die Maßnahmen zur Förderung von Bewegung, Mobilität und Teilhabe älterer Menschen kennen. Bei Interesse an einem Transfer dieser Netzwerkarbeit und/oder der entwickelten Projektmodule in andere Bezirke, können im Nachgang zum Workshop weiterführende Gespräche angeboten werden.
Datum: Fr, 28.08.2020, 9.30 - 14 Uhr
Ort: Nachbarschaftshaus Urbanstraße e. V., Urbanstr. 21, 10961 Berlin



Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk
............................

Lieferservice des Café MadaMe
Das Café MadaMe bietet für alle Bewohnerinnen und Bewohner, die sich momentan nicht selbst versorgen können, einen kostenlosen Lieferservice von Speisen und Getränken an. Die selbst gemachten Gerichte wechseln täglich und sind mit Preisen telefonisch zu erfragen. Geliefert wird werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Umkreis des Cafés (Mehringplatz, Lindenstraße, Wilhelmstraße). Der Lieferservice ist unter (030) 548 619 80 oder (030) 250 176 86 erreichbar.

Plakataktion "Hilfetelefon" der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Viele Frauen und Kinder sind von der momentanen Situation besonders betroffen: einerseits durch das Virus selbst und darüber hinaus auf Grund von Gewalt, psychischen Erkrankungen oder starken Schuldgefühlen z.B. gegenüber Angehörigen. Das eigene zu Hause ist zwar für viele von uns momentan der sicherste und beste Ort, aber das gilt noch längst nicht für alle Menschen in unserer Stadt. Angesichts von social distancing und häuslicher Isolation wird es für Frauen (mit Kindern) schwieriger sich an Hilfseinrichtungen zu wenden, besonders wenn auch der Partner Tag und Nacht zu Hause ist. Auch die Psyche kann unter der aktuellen Situation enorm leiden. Dafür gibt es Hilfe. Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
hat ein Plakat herausgegeben, auf denen die wichtigsten Hilfe-Telefonnummern zu finden sind.

Notfall-Kontakt für Kinder und Jugendliche der KMAntenne
Falls Ihr Schwierigkeiten habt: Unter dieser Nummer könnt Ihr die Mitarbeiter*innnen der KMAntenne erreichen: 0163 892 03 70

Nicht einsam! Gemeinsam. Friedrichshain-Kreuzberg hilft! Hotline des Sozialamtes
Das Amt für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg hat seit Freitag, den 27.03.2020 eine neue Hotline für Bürger*innen eingerichtet:
Tel.: (030) 90298 - 2352. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr erreichbar.
Hinter der Initiative steht ein Netzwerk aus bezirklichen Stadtteileinrichtungen und der Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg. Menschen, die Fragen und Sorgen zur Bewältigung des Alltages haben und Freiwillige, die Menschen bei der Bewältigung des Alltags helfen wollen, können sich an das Nachbarschaftshaus Urbanstraße für den Ortsteil Kreuzberg wenden, Tel.: (030) 690 49 70

Nachbarschaftshilfe des Nachbarschaftshauses Urbanstraße
Das Nachbarschaftshaus Urbanstraße hat eine Initiative zur Unterstützung von Nachbarinnen und Nachbarn in Kreuzberg gestartet. Wer Hilfe beim Einkaufen oder dem Besorgen sonstiger Dinge benötigt, telefonieren möchte oder anderweitig Hilfe benötigt, kann sich unter der Telefonnummer (030) 690 497 - 50 oder -51 an das Nachbarschaftshaus wenden. Die Telefonnummer ist Mo-Fr von 10-17 Uhr erreichbar.

Informationen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg zum Schutz vor dem Corona-Virus und den Änderungen bei Angeboten des Bezirksamts
Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat das Bezirksamt seine Öffnungszeiten eingeschränkt. Ziel ist aber, die Handlungsfähigkeit des Bezirksamts zu erhalten, die gesetzlichen Aufträge in der Leistungsorganisation zu erfüllen wie auch die öffentliche Ordnung und Sicherheit unter diesen schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten. Trotz eingeschränkter Öffnung der Ämter stehen Ihnen alle grundlegenden Leistungen zur Verfügung. Für Absprachen werden vorrangig Telefon oder E-Mail genutzt.

Coronavirus: Berlin hilft!
Auf der Webseite "bürgeraktiv" (
http://www.berlin.de/bürgeraktiv) hat das Büro von Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, für alle engagierten Berlinerinnen und Berliner Informationen zu freiwilligem Engagement in Zeiten von Corona zusammengetragen und aufbereitet. Sie finden dort zum Beispiel Hinweise zum Gesundheitsschutz der Freiwilligen, Angebote für die Nachbarschaftshilfe, Informationen über Spenden und digitale Engagementgelegenheiten oder Tipps für Ihre Arbeit im Homeoffice.

Mehrsprache Infos zu Corona
Praktische Hinweise des Ethno-Medizinischen Zentrums in 14 Sprachen:
http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Gabenzaun am Mehringplatz
Der Gabenzaun ist ein frei zugänglicher Zaun, der rund rund um die Uhr mit verpackten Spenden bestückt werden kann. Hilfreich sind zur aktuellen Witterung passende Spenden, da der Gabenzaun als sofortige Hilfe dient. Des Weiteren dürfen auch verschlossene Hygieneartikel und haltbare Lebensmittel angehängt werden. Ebenso wie Schlafsäcke, Isomatten und weitere Ausstattungsgegenstände.
Ort: Mehringplatz (äußerer Ring auf der AOK-Seite)

feldfünf: Maske auf!
Schon nach kurzer Zeit zeigte sich, welch wichtigen Beitrag das Masken-Projekt zur aktuellen Situation leisten konnte: Bis zum heutigen Tag hat feldfünf gemeinsam mit Partner*innen mehr als 600 Masken verkauft. Fleißige Näher*innen aus der Nachbarschaft haben tolle Arbeit geleistet, und für viele waren die Einnahmen / Aufwandsentschädigungen eine wichtige finanzielle Unterstützung. Mit dem Andauern der Maskenpflicht ist es für alle sinnvoll, sich mehrere Masken zuzulegen. Falls auch Sie Lust auf mehr Vielfalt in Ihrem Masken-Repertoire haben, können Sie weiterhin Masken bei Beumer und Lutum, NaNum, Monsieur Vélo, im Café Nullpunkt - und jetzt neu - auch bei Voulgari Vintage erwerben. Größere Aufträge für z.B. Büros und Firmen werden gern entgegen genommen! Dafür wenden Sie sich bitte direkt an feldfünf:
info@feldfuenf.berlin. Weitere Infos zur Aktion gibt es hier.



Beratungsangebote
............................


Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet auch jetzt eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: (030) 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Zusätzlich gibt es noch eine mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Auch jetzt stehen die Anwälte für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie unter Tel.: 030 293 4310 einen Gesprächstermin.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr

Sprechstunde der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet eine Sprechstunde zum Sanierungsgebiet an, in der sich Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können. Die Sprechstunde findet ab sofort und bis auf Weiteres nur telefonisch unter 0331 743 57 35 statt.
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Wie meistern Familien den Alltag in Krisenzeiten? Chat-Angebot unterstützt Eltern und Jugendliche
Der soziale Alltag wird durch die Corona-Krise weltweit verändert. Die Empfehlung, zwischenmenschliche Kontakte auf das Notwendigste zu reduzieren, führt zwangsläufig zu mehr Zeit im eigenen Zuhause. Doch was tun mit der frei gewordenen Zeit? Menschen weltweit füllen diese Lücke vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien. Aber die Nutzung birgt Suchtgefahren oder führt nicht selten zu Depressionen und familiärem Streit. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie mit der aktuellen Herausforderung umgehen sollen, können Sie sich an die Berliner Suchtprävention wenden: per Mail an
info@berlin-suchtpraevention.de oder telefonisch unter (030) 29 35 26 15. Neu ist zudem die Beratung per Chat unter http://www.berlin-suchtpraevention.de/online-beratung/. Das Team der Fachstelle für Suchtprävention hat die wichtigsten Empfehlungen für Eltern im Umgang mit digitalen Medien in der Familie in einem kurzen Vortrag, den Sie sich zuhause ansehen und anhören können, zusammengefasst:: www.berlin-suchtpraevention.de/corona-krise-8-vortrag-digitale-medien

Beratung des Frauentreffpunkts bei häuslicher Gewalt
Das Team der Fachberatungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt „Frauentreffpunkt“ steht Frauen, die von Gewalt betroffen sind oder waren sowie Helfer*innen, auch in Zeiten des Corona-Virus, in Form von Telefonberatungen, zur Seite! Neben der Frauenberatung gibt es auch weiterhin eine kostenfreie Rechtsberatung immer mittwochs von 12 bis 15 Uhr.
Die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbereichs beraten Mütter bezüglich ihrer Kinder, vor dem Hintergrund häuslicher Gewalt, unterstützen aber auch dabei, den Alltag zuhause ohne Kita und Schule zu meistern. Kontakt zur Telefonterminvereinbarung: (030) 62 22 26 0 oder 62 12 00 5. In dringenden Fällen besteht täglich die Möglichkeit von 08 - 23 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen, die BIG-Hotline unter 030 61 10 30 0 zu erreichen sowie rund um die Uhr das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ unter 08000 – 11 60 16.

Beratung des Pflegestützpunktes Friedrichshain-Kreuzberg
Der Pflegestützpunkt Friedrichshain-Kreuzberg nimmt nach der Corona-Pause seine persönliche Beratung wieder auf. Zu beachten sind dabei die aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften. Außerdem wird zwingend ein Beratungstermin benötigt, da es nach wie vor keine offene Sprechstunde gibt.
Kontakt: Pflegestützpunkt Friedrichshain-Kreuzberg, Prinzenstr. 23, 10969 Berlin, Tel.: 030 25 70 06 73, Mail: pflegestuetzpunkt@diakonie-stadtmitte.de, www.pflegestuetzpunkteberlin.de

Präventionsprojekt Glücksspiel
Das Präventionsprojekt berät Betroffene, Angehörige und Fachkräfte zum Thema Glücksspiel-Sucht. Das Präventionsprojekt bietet Erstberatungsgespräche nach vorheriger Terminabsprache kontaktlos via Telefon und Skype sowie weiterhin vor Ort an. Alle notwendigen Schutzmaßnahmen werden vor Ort getroffen. Es wird darum gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu dem Termin mitzubringen. Ratsuchende können die Projektmitarbeiterinnen außerdem unter 0152-56 18 02 85 via WhatsApp und Signal erreichen. Weiere Infos unter https://www.faules-spiel.de/ueber-uns/#kontakt, Beratung und Hilfe unter https://www.faules-spiel.de/beratung-und-hilfe/



Gewerbe
............................

Wochenmarkt am Mehringplatz
Um die Grundversorgung im Kiez zu gewährleisten, findet der Wochenmarkt auch weiterhin statt.
Datum: Jeden Do, 10-18 Uhr
Ort: Friedrichstr. / Mehringplatz, 10969 Berlin

Kiezware.de. Support your local heroes!
Die Plattform kiezware.de der Berliner Agentur mitho® ermöglicht lokalen Händlern deutschlandweit ihr Geschäft sofort und kostenlos online wieder aufzunehmen, um sie vor dem wirtschaftlichen Ruin zu bewahren. Nach Angaben der Agentur ist der Shop für alle Händler kostenlos, die technische Wartung übernimmt mitho®. Alle relevanten Informationen finden Sie unter
www.kiezware.de oder www.mitho-media.de.

Lokales Gewerbe unterstützen
Unter dem Motto „ Lokal gewinnt“ ermöglicht nebenan.de bereits seit 2019 kleinen Geschäften einen Auftritt auf seinem Internetportal. Gewerbetreibende können sich kostenlos registrieren und mitmachen. Infos unter
https://magazin.nebenan.de/artikel/lokale-gewerbe-und-nachbarn-zusammenbringen-warum-uns-das-wichtig-ist



Kultur und Online-Veranstaltungen
............................

Ausstellung I in feldfünf: Petja Ivanova & Mihai Grecu "On frail ground."
Die Projekträume von feldfünf e.V. sind wieder geöffnet und ab dem 19. Mai kann – natürlich unter gewissen Hygienemaßnahmen – die erste Ausstellung besucht werden: "On frail ground." von Petja Ivanova & Mihai Grecu, kuratiert von Art Claims Impulse. Ein Gefühl der Zerbrechlichkeit, des drohenden Zusammenbruchs. Starre Denkmäler einer in Zement ausgedrückten Ideologie werden von Naturgewalten angegriffen und zeigen ihre letzte absurde Standhaftigkeit. Karge Oberflächen zeigen zerbrechlich leuchtende Spuren menschlicher Existenz. Info's zu den Künstler*innen, Öffnungszeiten und Sicherheitshinweisen gibt es hier.
Datum: (Laufzeit) Di, 19.05. bis So, 31.05.2020 | Öffnungszeiten: Mo bis So, 12 - 20 Uhr
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Ausstellung II in feldfünf: Jiwon Kim "On of the Most Significant Exhibitions"
In One of the Most Significant Exhibitions entlarvt und persifliert Jiwon Kim museale Strategien: Die Selbstdefinitionen von Museen sind oft gespickt mit einer Vielzahl an Superlativen – Verkündigungen deren Wahrheitsgehalt einer statistischen Überprüfbarkeit entbehrt. Doch es klingt gut und es ist überzeugend. Kuratiert von Anna Bauer. Info's zur Ausstellung, Künstler*in und den Öffnungszeiten gibt es hier.
Datum: (Laufzeit) Fr, 05.06. bis Fr, 20.06.2020 | Öffnungszeiten: Mo bis So, 12 - 20 Uhr
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Ausstellungen in der Berlinischen Galerie
Die Berlinische Galerie hat auch wieder ihre Türen geöffnet. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen ist der Besuch des Museums möglich. Zur Zeit werden folgende Ausstellungen gezeigt:
"Umbo. Fotograf", Beate Gütschow: "LS" und "S", Bettina Pousttchi: "In Recent Years" sowie Videoarbeiten von Gernot Wieland.
Datum: (Öffnungszeiten) Mi bis Mo, 10 - 18 Uhr, dienstags geschlossen
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

#HAUonline im Juni
Die Termine der ersten Juni-Hälfte von
#HAUonline mit Hans Unstern, Isabelle Schad, dem Houseclub und einer Premiere von Gob Squad sind online.
Hier geht's zum Juni-Spielplan

Podcast Burning Futures: On Ecologies of Existence #4 Koexistenz, Planetarität und Ungewissheit
Unsere gegenwärtige Lage ist nicht zuletzt eine Folge davon, dass geschichtlich das Hauptaugenmerk auf die Existenz, nicht die Koexistenz gelegt wurde. Nur ein Beispiel dafür ist laut Sylvia Wynter das Bild vom Menschen als einem Wesen, das ausschließlich seine eigenen existenziellen, materiellen Bedürfnisse befriedigen wolle. Obwohl sich dies bereits seit Längerem konstatieren lässt, demonstriert die aktuelle Corona-Krise noch einmal auf der Ebene der alltäglichen Erfahrung das Ausmaß unseres Eingebundenseins und den Zustand der Koexistenz jenseits von ausschließlich zwischenmenschlichen Beziehungen. Patricia Reed diskutiert in der neuen Ausgabe von “Burning Futures: On Ecologies of Existence”, inwiefern das (aus den Erdsystemwissenschaften stammende) Konzept der “Planetarität” fordert, die Koexistenz in den Mittelpunkt zu rücken, um zusätzliche Ebenen der Realität in den Blick zu nehmen, insbesondere auch auf die über den Menschen hinausgehenden Wechselwirkungen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe “Burning Futures: On Ecologies of Existence” statt.
Datum: Sa, 06.06.2020, 10 Uhr
Ort: Podigee (online) / Im Rahmen von #HAUonline

Save the date: Premiere mit Gob Squad "Show Me A Good Time"
“Show Me A Good Time” von Gob Squad ist eine 12-stündige Livestream-Performance, die einmalig am 20.6. zwischen 18 und 6 Uhr online zu verfolgen ist. Tickets ab Fr, 05.06.2020 auf der HAU-Website
Datum: Sa, 20.06.2020. 18 Uhr
Ort: Im Rahmen von #HAUonline

Die philosophischen Bauern: Werkeln statt Verzweifeln
Die Galerie „Die philosophischen Bauern“ gibt sich in der aktuellen Krisensituation nicht dem Nichts-Tun hin, sondern „werkelt“. Anlässlich der Ausstellung 40 Tage im Kasten wird hier seit dem 23.03.2020 für 40 Tage eine
leerer Raum mit allerlei Gegenständen befüllt.
Ort: Galerie „Die philosophischen Bauern“, Friedrichstr. 23a, 10969 Berlin

Café Nullpunkt: die Songband spielt weiter
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, spielt jetzt jeden Donnerstag für alle im Internet:
http://www.facebook.com/OfficialSongband. Weitere Infos zum Café Nullpunkt unter https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr

Alles was wir fühlen
Das Museum für Werte stellt unter dem Titel ALL WE FEEL eine digitale Ausstellung zusammen, in der Menschen ihre persönlichen Erfahrungen und Reflexionen zu dieser herausfordernden Situation austauschen können, die durch den COVID-19-Virus verursacht wurden. Ein Schlüsselbund, eine Postkarte oder der Screenshot eines Facetime-Anrufs, ein Video, wie Nachbarn miteinander über Balkone musizieren, ein Kuscheltier oder die viel zu selten benutzten Laufschuhe – über Objekte und die Geschichten dahinter will ALL WE FEEL über die Gefühle, die die derzeitige Situation auslöst, ins Gespräch kommen. Alle sind herzlich zum Mitmachen eingeladen! Zusätzliche Informationen über das Projekt und erste Geschichten gibt’s hier: www.all-we-feel.world

Jüdisches Museum Berlin online
Mediathek des Jüdischen Museums Berlin: Das Jüdische Museum Berlin hat regelmäßig Mitschnitte von Veranstaltungen, Tagungs-Dokumentationen und mehr erstellt. Da die meisten der Mitschnitte Gespräche oder Vorträge sind, eignen sie sich auch für Menschen die seheingeschränkt oder blind sind. Im "Online-Schaukasten" finden Sie zudem Angebote wie "Glaubenssachen in Judentum, Christentum und Islam in 9 Animationsfilmen erzählt".

Rundgang durch Berliner Museen
Der rbb hat eine Sammlung mit Rundgängen durch Berliner Museen zusammengestellt:
https://www.rbb24.de/kultur/thema/2020/coronavirus/beitraege/rbb-macht-360-grad-touren-museen-berlin-brandenburg.html

Kino Arsenal: Streaming von Filmen aus dem Verleihprogramm
Das Kino Arsenal präsentiert in der nächsten Zeit wechselnde Filme aus seinem Verleihprogramm. Das Angebot ist frei zugänglich. Wer will, kann die Arbeit (und die Existenz) des Kinos aber mit Spenden unterstützen:
www.arsenal-berlin.de

Bund der Ehe versus Bund mit Gott – Juden und Muslime in interreligiösen Ehen
Die sechste Veranstaltung unserer Ringvorlesung „Der Glaube der Anderen“ widmet sich der Frage: Muss man für ein interkonfessionelles Ehe-Glück den eigenen Glauben relativieren? Liebe überwindet religiöse und kulturelle Schranken – so jedenfalls glauben viele Menschen. Wie gehen Juden und Muslime damit um? Wie lässt sich eine Balance zwischen den eigenen und den religiösen Überzeugungen des Partners finden – und an Kinder weitergeben? Und schließlich wie reagieren die religiösen Autoritäten auf die interkonfessionellen Ehen? Es diskutieren Madeleine Dreyfus (Kulturanthropologin und Psychoanalytikerin) und Imen Gallala-Arndt (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung). Die Veranstaltung findet voraussichtlich online statt. Weitere Infos unter
https://www.jmberlin.de/ringvorlesung-juden-und-muslime-in-interreligioesen-ehen
Datum: Do, 18.06.2020, 19 Uhr

Jetzt auch online: dichtungswerk.kdw
Seit dem 1. Mai 2020 gibt es die Website des kreuzberger dichtungswerks! Neben ersten ausgewählten Texten findet Ihr auf der Website unter anderem Audio-Aufnahmen (am Telefon, im Wald, am Schreibtisch) von zweisamen Lockdown-Lesungen und erste Videos und Audios von früheren live-Lesungen. Alles Weitere unter
https://kreuzberger-dichtungswerk.de/



Ausschreibungen
............................

***Achtung, bis zum 15. Juni verlängert! Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der eigentlich jedes Jahr im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Der Karneval fällt aus, aber der Malwettbewerb findet statt! Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Mo, 15.06.2020 (statt ursprünglich Fr, 03.04.2020)


Wettbewerb der Landeskommission Berlin gegen Gewalt: „Liebe und Solidarität im Netz“
Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt ruft anlässlich des 20. Berliner Präventionstags am 25. September 2020 zur Teilnahme an dem Wettbewerb LoveSpeech auf. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 10 und 25 Jahren, die in Berlin leben, sowie Kunstpädagoginnen und -pädagogen und Kunstschaffende, die mit jungen Menschen arbeiten. Es wird aufgerufen, sich unter dem Motto „Liebe und Solidarität im Netz“ künstlerisch mittels digitaler Medien mit selbsterstellten Texten, Filmen, kurzen Videoclips, Songs oder Animationen zu beteiligen. Weitere Infos unter https://www.berlin.de/lb/lkbgg/aktivitaeten/wettbewerbe/2020/
Abgabedatum: Mo, 06.07.2020



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Die meisten Veranstaltungen zur Studien-, Berufs- und Weiterbildung finden ebenfalls zur Zeit nicht statt. Dafür gibt es online Möglichkeiten, sich fortzubilden oder sich zu informieren.

Kostenfreie Online-Weiterbildung des FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB): Social Media und Online-Reputation
Das Angebot richtet sich an Frauen, die aus gesundheitlichen Gründen länger erwerbslos waren und nun den beruflichen Wiedereinstieg versuchen möchten. Die Teilnehmerinnen lernen, sich in sozialen Netzwerken zu bewegen, Texte, Audios und Podcasts fürs Netz zu produzieren und Bilder zu bearbeiten. Auch Datenschutz und Urheberrecht sind Thema. Die Weiterbildung findet zurzeit komplett als Online-Angebot statt. Die Teilnehmerinnen lernen zeitlich flexibel und werden dabei individuell und in der Gruppe eng von Trainerinnen und Coaches begleitet. Das FCZB berät gerne zu den Teilnahmevoraussetzungen und unterstützt bei technischen Fragen. Mehr übers Online-Lernen im FCZB lesen Sie im Blogbeitrag
Rein ins Digitale – Lernen im Webinar (https://www.fczb.de/lernort-webinar/). Auf der Weiterbildungsseite (https://www.fczb.de/weiterbildung/porta-medienkompetenzen-social-media-online-reputation/) finden Sie weitere Informationen und ein erklärendes Video.
Information/Anmeldung: Tel. 030 617 970-0 | Mail: info@fczb.de

Weiterbildung für Frauen: „CHANGE - Arbeiten in Zeiten des Klimawandels“
Der Klimawandel verändert unser gewohntes Leben. Die Corona-Pandemie auch. Deshalb hat der Bildungsträger "LIFE - Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V." seine Weiterbildung so ausgebaut, dass sie komplett digital starten kann. Dadurch können Frauen die eigene Qualifizierung mit ihren in diesen Zeiten besonders herausfordernden Familienaufgaben vereinbaren. Die Teilnehmerinnen der Weiterbildung erwerben und vertiefen ihre Kenntnisse zu den Themen Klimawandel, Klimaschutz und Klimapolitik – als zukünftige Klimawandel-Mentorinnen werden sie auf die Anforderungen der Arbeitswelt in Zeiten des Klimawandels vorbereitet. Gleichzeitig eignen sie sich zusätzlich einen wichtigen Erfahrungsschatz im Umgang mit digitaler Lehre, eLearning und webbasierter Kommunikation an. Durch integriertes Fach- und Sprachlernen/Deutsch verbessern sie ihre Kommunikation. Workshops, Bewerbungstraining und individuelle Beratung bereiten die Frauen darauf vor, in die berufliche Praxis zu starten. Kosten: für Frauen mit ausländischen Studienabschlüssen kostenlos, durch ESF finanziert. Bewerbungen über https://life-online.de/bewerbung-change/ oder Kontakt mit Dagmar Laube, change@life-online.de, 030 308 798 19. Infos und Flyer:
https://life-online.de/project/change/
Datum: Mo, 06.07.2020 bis Fr, 11.12.2020
Ort: LIFE e.V., Rheinstraße 45, 12161 Berlin

Mehrsprachige Beratung durch die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg
Die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg bietet auch jetzt eine berufliche Beratung an. Gemeinsam können Fragen zur eventuell anstehenden beruflichen Neuorientierung oder zu nötigen Weiterbildungen besprochen werden. Außerdem bietet die Jobassistenz Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Job, z.B. durch einen Bewerbungscheck. Vielleicht wurden in den letzten Tagen Sprachkurse oder Weiterbildungen abgesagt, Ihre Branche leidet besonders unter den derzeitigen Einschränkungen oder Sie haben im Moment Zeit gewonnen, sich mit neuen Berufsperspektiven auseinander zu setzen – all das kann Gegenstand einer Beratung sein. Ein besonderes Angebot ist die Beratung zu Online-Deutschkursen. Beraten wird umfassend über alle Themen zu Bildung und Beruf per Telefon, Mail oder Videochat. Die Beratungen sind individuell, kostenfrei und bei Bedarf auch mehrsprachig (Englisch, Farsi, Französisch, Spanisch). Kontakt: Tel: (030) 5367999-50, Mail:
fk@jobassistenz-berlin.de. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.dqg-berlin.de
Datum: Mo bis Fr, 10- 16Uhr


Ausbildung und duales Studium 2020

In der Corona-Zeit eine Ausbildung oder duales Studium starten? Ja das geht!

Lassen Sie sich wegen Corona nicht davon abhalten, Betriebe zu kontaktieren und Bewerbungen zu versenden! Die meisten Betriebe sind optimistisch und weiterhin auf der Suche nach AZUBIS und STUDIS! Überlegen Sie, Ihre Bewerbung eher Online z.B. über die Internetseiten der Betriebe oder per E-Mail zu versenden – viele Mitarbeiter arbeiten derzeit im HomeOffice und können ggf. nicht täglich die Briefpost sichten. Einige nutzen für Bewerbungsgespräche nun Skype. Eine gute Gelegenheit in der Bewerbung ein Kennenlerngespräch über Skype aktiv von sich aus anzubieten!
Ausbildungsplätze finden: App „Azubiwelt“ oder
www.jobboerse.arbeitsagentur.de
Duale Studienplätze finden: www.jobboerse.arbeitsagentur.de, Unternehmensdatenbank der HWR Berlin.Fragen dazu? Unterstützung bei der Bewerbung gewünscht? Sie erreichen die Berufsberatung online oder über 0800 4 5555 00.

Freiwilligendienste und Gap Year 2020
Die Träger bieten für den Herbst viele Plätze in Berlin und Deutschland an. Bewerben Sie sich am besten sofort. Noch gibt es viele freie Stellen. Ob Auslandsplätze angeboten werden können, ist derzeit fraglich.
Die Liste der Berliner Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres finden Sie
hier.
Hier ist Einsatzstellensuche für den Bundesfreiwilligendienst.
In Berlin gibt es 3 Träger des Freiwilligen Ökologischen Jahres mit vielen Einsatzstellen.
Entertechnik bietet ähnliche Bedingungen wie ein Freiwilligendienst und ermöglicht jungen Frauen erste Berufserfahrung in Technologieunternehmen.
Oh ja! – Orientierungsjahr Ausbildung und Studium – hier sammeln Sie Erfahrungen in einem technischen Ausbildungsberuf und im Studium. Was liegt mir mehr? Finden Sie es heraus.
Fragen zu Freiwilligendiensten? Kontaktieren Sie die Berufsberatung der Agenturen für Arbeit Berlin:
Hier klicken oder Tel. 0800 4 5555 00

Dein Weg zu Ausbildung und Studium mit Check-U
Du bist auf der Suche nach einer passenden Ausbildung oder einem passenden Studium? Check-U – das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit hilft dir, deinen beruflichen Weg zu finden: www.arbeitsagentur.de/bildung/welche-ausbildung-welches-studium-passt

Die Online-Angebote der Akademie der Künste
Was sind die gesellschaftspolitischen Folgen der Pandemie? Welche Verantwortung kann hier die Kultur übernehmen und worin besteht das Potential künstlerischen Handelns? In einer neuen Gesprächsreihe werden Akademie-Mitglieder um ihre persönliche Wahrnehmung und Einschätzung gebeten. Ein Teil der Gespräche entsteht in Zusammenarbeit mit rbbKultur. Unter dem Titel „Kosmos Heartfield“ zeigt eine virtuelle Ausstellung Fotos, Dokumente und audio-visuelle Zeugnisse aus dem Leben und Wirken John Heartfields, die in der Auseinandersetzung mit dem politischen Künstler neue Impulse setzt.
Infos unter:
www.adk.de/de/programm/



Universitäten und Hochschulen - Bewerbung 2020

Studiengänge, deren Vergabe über
Hochschulstart koordiniert wird
Das Portal wird voraussichtlich erst am 01.07.2020 öffnen. Auch der Bewerbungsschluss soll entsprechend verschoben werden. Ebenso ist ein späterer Semesterbeginn in der Diskussion

Studiengänge, deren Vergabe die Unis selbst koordinieren
Hier ist weiterhin der Bewerbungsschluss am 15.07.2020 für zulassungsbeschränkte Studiengänge vorgesehen.

Zeit, sich an den Unis umzuschauen
Die Hochschulen und Universitäten haben zunächst daran gearbeitet, den Hochschulbetrieb online zum Laufen zu bringen. Inzwischen wird an Formaten gearbeitet, um Studieninteressierten virtuelle Türen zu öffnen. Von Mo, 22.06. bis Fr, 26.06. wird es eine virtuelle Studienorientierungswoche in Berlin geben. Die Brandenburgischen Hochschulen laden zu „Tagen der offenen Fenster“ ein.

Den folgenden Überblick hat die Berufsberatung der Agenturen für Arbeit zusammengestellt:

Freie Universität Berlin
Studiengänge: www.fu-berlin.de/studium/studienangebot/index.html
Studienberatung per E-Mail und Telefon:
www.fu-berlin.de/studium/beratung/ssc/index.html
Uni im Gespräch“ - Live-Online-Konferenzen zu Studiengängen und zum Studieneinstieg
Datum: Jeden Mi bis 08.07.2020, jeweils 18 Uhr

Digitale Studieninformationstage der FU
Infos unter www.fu-berlin.de/infutage. Selfassessments zu den Studiengängen der FU Berlin www.osa.fu-berlin.de, Bewerbungsinfo 2020
Datum: Juni 2020

Universität Potsdam

Studiengänge: www.uni-potsdam.de/de/studium/studienangebot/studienangebot-a-z
Studienberatung per E-Mail und Telefon:
www.uni-potsdam.de/de/studium/beratung/zsb
Tage der offenen Fenster
Datum: Di, 02.06. bis Fr, 05.06.2020

REWE – Karrieresprechstunde
Das Unternehmen REWE geht 2020 mit seinen Ausbildungsgängen an den Start und bietet eine digitale Karrieresprechstunde an. Bewerbungsfrist ist Di, 30.06.2020. Freie Stellen unter
www.rewe.de/ausbildung.
Datum: Di, 02.06. bis Do, 18.06.2020 (immer Mo-Do), 15 - 16 Uhr

Webinar "Studiengänge miteinander vergleichen" mit Studierenden der Universität Potsdam
Du weißt mittlerweile was du studieren willst, hast aber keine Ahnung an welcher Hochschule? Die Studiengangsbeschreibungen und Modulangaben verwirren dich? Dann laden wir dich herzlich dazu ein mit uns, zwei Studentinnen der Universität Potsdam, das Vergleichen von Studienangeboten zu erkunden. Wir wollen dir an den Beispielen Philosophie und Kulturwissenschaft Tipps geben, worauf man bei der Auswahl der Hochschule in Bezug auf den Studiengang achten sollte, damit du später das findest, was zu dir passt! Anmeldungen bitte an:
studienorientierung@uni-potsdam.de. Nach der Anmeldung erhältst du den Zugangslink zum Zoom-Webinar.
Datum: Mo, 08.06.2020, 15-16 Uhr

Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Studiengänge: https://study.europa-uni.de/de/studieren/studienangebot/index.html
Studienberatung per E-Mail und Telefon: www.europa-uni.de/de/struktur/zse/zsb/studienberatung/index.html
Tag der offenen Fenster
Datum: Mi, 10.06.2020

Fachhochschule Potsdam
Studiengänge: www.fh-potsdam.de/studieren/bewerbenstudienbewerbung/alle-studiengaenge
Online-Selassesments und Studienberatung per E-Mail und Telefon: www.fh-potsdam.de/studienorientierung
Datum: Mi, 10.06. bis Mi, 17.06.2020

FU Berlin – Infoveranstaltung für Studieninteressierte
Studienangebot, Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren für alle, die an der FU Berlin studieren wollen. Einloggen und Teilnahmehinweise: www.fu-berlin.de/sites/studienberatung/veranstaltungen/studieninteressierte/UiG
Datum: Mi, 10.06.2020, 18 Uhr

HU Berlin – Studienberatung im digitalen Format
Fragestunde mit der Studienberatung. Bitte rechtzeitig anmelden: www.hu-berlin.de/de/studium/2020
Datum: Mi, 10.06.2020, 15 Uhr

TU Berlin – StudienberatungAtHome
Vom Abi an die Uni - Was interessiert mich? Was möchte ich lernen? Was bedeutet Studieren eigentlich und passt das zu meinen Wünschen? Welche weiteren Möglichkeiten habe ich? Wir besprechen wesentliche Grundlagen für Ihre Entscheidungen und zeigen Ihnen Werkzeuge, mit denen Sie Ihren Weg finden können. Termine, um einzelne Studiengänge zu erkunden, werden demnächst veröffentlicht. Studieninfos findet Ihr
hier. Zum Online Vortrag: www.studienberatung.tu-berlin.de/studienberatungathome
Datum: Do, 11.06.2020, 15 Uhr

parentum.online – die digitale Berufswahlmesse für Eltern+Jugendliche
Das IfT – Institut für Talententwicklung hat eine Onlinemesse entwickelt.
Einfach die Webseite aufrufen, kein Download erforderlich, kostenfrei und ohne Anmeldung – Jugendliche und/oder ihre Eltern klopfen digital beim Aussteller ihrer Wahl an und können sich dann im Video-Chat unterhalten. Einloggen: www.parentum.de/onlinemessen/parentumonline-berlin-nord-nordwestbrandenburg-2020
Datum: Fr, 12.06.2020, 14-18 Uhr

InFUtage DIGITAL 2020
In dem umfangreichen Programm könnt Ihr Euch jetzt schon Eure Termine raussuchen:
www.fu-berlin.de/sites/studienberatung/veranstaltungen/messen/infutage
Datum: Mo, 15.06. bis Mi, 24.06.2020

Webinar "Studieren an der Universität Potsdam" mit Studierenden der Universität Potsdam
Wie ist das Studieren an der Universität Potsdam? Welche Studiengänge gibt es? Ist die Stadt lebenswert und kann man sich das Studieren dort überhaupt leisten? In diesem Webinar stehen dir zwei Studierende der Universität Potsdam Rede und Antwort. Erfahrt alles, was ihr über das Studieren an der Universität Potsdam schon immer wissen wolltet und werdet eure Fragen rund um das Studium los. Anmeldungen bitte an: studienorientierung@uni-potsdam.de. Nach der Anmeldung erhältst du den Zugangslink zum Zoom-Webinar.
Datum: Mi, 17.06.2020, 11-12 Uhr

FU Berlin – Infoveranstaltung für Studieninteressierte
Studienangebot, Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren für alle, die an der FU Berlin studieren wollen. Einloggen und Teilnahmehinweise:
www.fu-berlin.de/sites/studienberatung/veranstaltungen/studieninteressierte/UiG
Datum: Mi, 17.06.2020, 18 Uhr

HU Berlin – Studienberatung im digitalen Format
Fragestunde mit der Studienberatung. Bitte rechtzeitig anmelden: www.hu-berlin.de/de/studium/2020
Datum: Mi, 17.06.2020, 15 Uhr

Wirtschaft oder Recht – Uni oder FH?
Eine gemeinsame Veranstaltung der HU Berlin und der HWR Berlin. Einloggen und Teilnahmehinweise:
www.hu-berlin.de/de/studium/2020
Datum: Fr, 19.06.2020, 15 Uhr

DIGI – Studieninformationstage der Beuth Hochschule
Machen Sie sich ein Bild von der Beuth Hochschule und unseren mehr als 30 Bachelorstudiengängen in den Fachbereichen Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften, Mathematik, Physik, Chemie, Bauingenieur- und Geo. Erleben Sie virtuell interessante Nachmittage mit unseren einzelnen Studiengängen, vielen Informationen rund um das Studium und spannenden digitalen Einblicken in unsere Hochschule. Einloggen: www.beuth-hochschule.de/infotag
Datum: Mo, 22.06. bis Fr, 26.06.2020

Webinar "Lehrer*in sein und Lehrer*in werden" mit Studierenden der Universität Potsdam
Wir, Juliane und Sarah, studieren an der Uni Potsdam im Master Lehramt für die Fächer Mathematik und Biologie. In diesem Webinar möchten wir euch das Lehramtsstudium näher bringen und eure Fragen diesbezüglich (aber auch gern allgemein zum Studieren) beantworten! Wir begleiten euch in in diesen 60 Minuten und klären wichtige Fakten rund um das Studienfach und die Berufswelt Lehrer*in. Mit unseren eigenen Erfahrungen aus dem Studium und verschiedenen schulischen Praktika stehen wir euch als Ansprechpartnerinnen für weitere Fragen zu Verfügung. Anmeldungen bitte an: studienorientierung@uni-potsdam.de. Nach der Anmeldung erhältst du den Zugangslink zum Zoom-Webinar.
Datum: Di, 23.06.2020, 10-11 Uhr

Prokrastination
Ein Online Seminar der TU Berlin. Einloggen: www.studienberatung.tu-berlin.de/studienberatungathome
Datum: Di, 23.06.2020

FU Berlin – Infoveranstaltung für Studieninteressierte
Studienangebot, Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren für alle, die an der FU Berlin studieren wollen. Einloggen und Teilnahmehinweise: www.fu-berlin.de/sites/studienberatung/veranstaltungen/studieninteressierte/UiG
Datum: Mi, 24.06.2020, 18 Uhr

HU Berlin – Digitaler Tag der offenen Tür
u.a. Blick in die Fächer, Virtueller Entscheidungsraum, Studium mit Beeinträchtigung, LehrerIn werden, Fragestunde. Einloggen: www.hu-berlin.de/de/studium/toft
Datum: Mi, 24.06.2020

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Studiengänge: www.hnee.de/de/Studium/Bachelor-Studiengnge/Bachelorstudiengnge-K1855.htm
Studienberatung per E-Mail und Telefon
Tage der offenen Fenster
Datum: Di, 23.06. und Fr, 26.06.2020

Brandenburgische Technische Universität Cottbus
Studiengänge: www.b-tu.de/studium/studienangebot
Studienberatung telefonisch oder als Life-Beratung per Web-Chat: www.b-tu.de/studium/studienberatung
Studieninfotag
Datum: Di, 08.09.2020

Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“
Studiengänge und Bewerbungsinfos: https://www.filmuniversitaet.de/
Tag der offenen Tür
Datum: Sa, 07.11.2020

Alice Salomon Hochschule Berlin
u.a. Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung
Vorpraktika für die Studienbewerbung 2020 sind ausgesetzt.
Studiengänge:
www.ash-berlin.eu/studium/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon

Beuth Hochschule Berlin
Studiengänge: www.beuth-hochschule.de/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon:
www.beuth-hochschule.de/studienberatung
Kommen Sie mit unseren Studierenden (digital) ins Gespräch und erleben Sie eine virtuelle Lehrveranstaltung in ausgewählten Studiengängen: www.beuth-hochschule.de/student-for-a-day
FAQ zur Bewerbung in Zeiten der Corona-Pandemie

Charité Berlin
Studiengänge: www.charite.de/studium_lehre/studiengaenge
Beratungsangebot:www.charite.de/studium_lehre/service_beratung/studieren_organisieren_study_life_balance

Evangelische Hochschule Berlin
u.a. Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung
Studiengänge: www.eh-berlin.de/studienangebot/ueberblick-studienangebot.html
Studienberatung per E-Mail, Skype und Telefon: www.eh-berlin.de/studium/hilfe-und-beratung/studentische-studienberatung.html

Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin
Studiengänge: www.hfm-berlin.de/studium/studienfaecher
Studienberatung:
www.hfm-berlin.de/studium/studienorganisation/allgemeine-studienberatung

Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin
Studiengänge und Bewerbungsinfos: www.hfs-berlin.de

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Vorpraktika für die Studienbewerbung 2020 sind teilweise ausgesetzt. Studiengänge www.htw-berlin.de/studium/studiengaenge/?no_cache=1. Studienberatung per E-Mail und Telefon.
Kontakt mit Studierenden gewünscht, um Ihr Wunschstudium kennenzulernen? Nehmen Sie Kontakt mit der „
Mitlaufen“ auf.
Einblick in einzelne Studiengänge:
Gamedesign (Bewerbung), Gamedesign, Wirtschaftsrecht, Maschinenbau, Gebäudeenergie- und –informationstechnik, Life Science Engineering, Mikrosystemtechnik, Umweltinformatik, Ingenieurinformatik, Gesundheitselektronik, Computer Engineering, Facility Management, Bauingenieurwesen, Fahrzeugtechnik, Bekleidungstechnik, Regenerative Energien, Wirtschaft und Politik
Online-Selfassessments – Studieren erst einmal ausprobieren geht hier. Campusleben: Crashversuch vom SG Fahrzeugtechnik, Stoffmusterbücher, Keksverpackung, Motorsport I, Motorsport II, Neofashin Kraftraum der TA

Humboldt Universität zu Berlin
Studiengänge: www.hu-berlin.de/de/studium/beratung/angebot
Orientierungstool der HU: www.hu-berlin.de/de/studium/esra
Digitale Veranstaltungen für Studieninteressierte: www.hu-berlin.de/de/studium/2020

Katholische Hochschule Berlin
u.a. Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung. Studiengänge: www.khsb-berlin.de/en/Studium
Studienberatung per E-Mail und Telefon: www.khsb-berlin.de/en/Studienberatung

Kunsthochschule Berlin (Weißensee)
Studienangebot: https://kh-berlin.de/
Studienberatung: https://kh-berlin.de/studium/allgemeine-studienberatung.html

Technische Hochschule Brandenburg
Studiengänge: www.th-brandenburg.de/studium/studienangebote/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon.

Technische Hochschule Wildau
Studiengänge: www.th-wildau.de/studieren-weiterbilden/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon.
Tag der offenen Fenster
Datum: Sa, 06.06.2020

Technische Universität Berlin
Studiengänge: www.studienberatung.tu-berlin.de/studienangebot.
Studienberatung per E-mail, Telefon und Webmeeting
Beratungsstelle für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten: www.barrierefrei.tu-berlin.de
TU it yourself: Zu Hause coden und experimentieren
e-Tutorial zur Informationskompetenz der Universitätsbibliotheken
Virtueller Besuch der Ausstellung "Energy in Motion" an der TU Berlin

Universität der Künste Berlin
Die Eignungsprüfungen laufen unter besonderen Bedingungen – Infos hier.
Studiengänge: www.udk-berlin.de/studium
Studienberatung und Peer-to-Peer Beratung von Studierenden für BewerberInnen per E-Mail und Telefon: www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung



Weitere Infoseiten

F.A.Z. – Uniratgeber
Interviews mit Professorinnen und Professoren über ihr Fach – 3 Gründe, 3 Vorurteile, 3 Voraussetzungen, 3 schlechte Ideen … – viel Spaß beim reinhören: www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/uni-ratgeber/f-a-z-uni-ratgeber-professoren-geben-tipps-fuers-studium-13692345.html

Hörsaal auf Deutschlandfunk Nova
Am Wochenende immer um 18:00 Uhr – was Forscherinnen und Forscher über unsere Zukunft herausfinden erzählen sie hier. Eine Stunde feinste Wissenschaft zum reinhören - www.deutschlandfunknova.de/hoersaal

Berufsreport
Hans-Martin Barthold informiert in seinem Blog regelmäßig zu Berufen, Ausbildungen, Studium und Karriere. Spannende Reportagen, Hochschul- oder Unternehmensporträts bieten interessante und abwechslungsreiche Einblicke in die Berufswelt. www.berufsreport.com

Berufsfelder in der Labordiagnostik
Das Portal www.junges-blut-im-labor.de richtet sich an junge Leute, die mehr über die faszinierenden Fächer der medizinischen Labordiagnostik erfahren möchten!

Ausbildung und Studium in der Berliner Justiz
Der Präsident des Kammergerichts sucht die nächste Generation der Berliner Justiz für die Gerichte und die Staatsanwaltschaft des Landes Berlin. Die Berliner Justiz steht vor einem personellen Umbruch: Viele langjährige Mitarbeiter*innen gehen bald in den Ruhestand. Das ist Ihre Chance. Werden Sie Teil der nächsten Generation der Berliner Justiz und bewerben Sie sich jetzt für einen unserer vier Ausbildungsberufe. Mit und ohne Abitur. Sicher, sozial, sinnvoll. www.berlin.de/rechthaber-gesucht

Ausbildung und Studium in der Biologie
Ausbildung, Studium, Karriere, berufliche Möglichkeiten und vieles mehr wird auf der Seite des Verbandes der VBiO erläutert. www.vbio.de/ausbildung-beruf/berufliche-ausbildung

Ingenieur/in werden und sich für MINT begeistern
think ING. will für den Ingenieurberuf sowie Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Auf der Website www.think-ing.de gibt es Infos und Porträts rund um das Thema Ingenieurstudium und –beruf. Das think ING. Netzwerk, in dem sich alle interessierten Besucher der Website registrieren können, ermöglicht einen unkomplizierten Austausch zwischen Ansprechpartnern aus Unternehmen, Hochschulen und Organisationen sowie Schülern und Studierenden. www.think-ing.de

IT-Berufe im Blick
Mit IT-Berufen Erfolg, Spaß und Sicherheit verbinden - um selber den passenden Weg für sich zu erkennen, kann man sich auf it-berufe.de über die verschiedenen IT-Ausbildungsberufe und IT-Studiengänge informieren. Außerdem erzählen Auszubildende, Studierende und fertige ITler/innen von ihren Erfahrungen und Unternehmen veröffentlichen Praktikumsstellen, Ausbildungsplätzen und Angeboten fürs duale Studium. https://it-berufe.de/

Infoseite des Senats zu aktuellen Schul- und Prüfungsfragen
www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schulpersonal

Infobrief 21/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
jeden Tag kehrt ein wenig mehr der Alltag der Vor-Corona-Zeit zurück. Dazu gehört auch, dass wir die zeitliche Präsenz im Quartiersbüro erhöhen und dass unser Newsletter jetzt wieder am Ende der Woche verschickt wird.

Ihnen allen wünschen wir schöne Pfingsten!
Herzlichst, Ihr QM-Team


Erreichbarkeit des QM-Teams
Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte nach wie vor auf das Notwendigste beschränkt werden. Das QM-Vor-Ort-Büro ist deshalb nur noch stundenweise besetzt; die von uns festgelegten Sprechzeiten sind demzufolge bis auf Weiteres aufgehoben. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter (030) 399 332 43 und per E-Mail an
info@qm-mehringplatz.de erreichbar.



Tipps und Angebote für Kinder
............................


Spielen im Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“
Der Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“ ist nach der Corona-Pause wieder offen. Auf der ehemals bebauten Fläche konnten sich nach dem 2. Weltkrieg ungestört Pflanzen und Tiere ansiedeln. Im Laufe der Jahre hat sich ohne menschliches Zutun ein Wäldchen entwickelt. Seit seiner Eröffnung im selben Jahr wird das Robinienwäldchen viel und gerne von Kindern benachbarter Schulen und Kitas für ein freies Spielen und als Lernort für Natur und Umwelt besucht. Wer will, kann dort täglich spielen. Während der Corona-Zeit gelten die gleichen Regeln wie für alle anderen Spielplätze in Friedrichshain-Kreuzberg: vorher Hände waschen, Sicherheitsabstand 1,5 m, Husten und Niesen in die Armbeuge. Wenn es zu voll ist, um den Sicherheitsabstand zu wahren, wird darum gebeten, einen anderen Spielplatz aufzusuchen. Kontakt: Katja Frenz, Tel. 0170 / 714 07 76,
naturerfahrungsraum@ba--fk.berlin.de
Datum: Tägl. 8-20 Uhr
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Ideen und Experimente - Die Lernwerkstatt für Zuhause
Die Globale e.V. hat sich eine tolle Beschäftigung für Kinder ausgedacht und eine Tüte mit Anleitungen zu Experimenten rund um die Themen Luft, Licht und Schatten sowie Gleichgewicht zusammengestellt. Die Lernwerkstatt für Zuhause findet man
hier als PDF oder holt sie sich mit allen benötigten Utensilien werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Café MadaMe am Mehringplatz 10 ab. Und seit Kurzem gibt es auch Videos der Lernwerktstatt auf YouTube. Die Lernwerkstatt am Mehringplatz in Berlin-Kreuzberg zeigt euch kleine Experimente, die ihr zu Hause mit euren Eltern durchführen könnt: https://youtu.be/jG0n8tJihPQ

Vorlesestunde der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg
Dienstags lesen Friederike und Tina normalerweise immer in der Pablo-Neruda-Bibliothek für Kinder von 4 bis 12 Jahren. Online könnt ihr jetzt Leo Timmers ¨Tiefseedoktor Theodor¨, gelesen von Fiedericke nachhören: Facebook@Stadtbibliothek.FK

101 Dinge gegen Langeweile
Das Online-Portal betreut.de listet 101 Ideen auf, die man umsetzen kann, wenn es Kindern zuhause langweilig wird: https://www.betreut.de/magazin/kinder/mir-ist-langweilig-101-ideen-fuer-babysitter-und-eltern/

ALBAs tägliche Sportstunden
ALBA Berlin bietet online täglich Sportstunden für Kinder und Jugendliche an: Kita-Sportstunde (Montag bis Freitag um 9 Uhr), Grundschul-Sportstunde (Montag, Mittwoch und Freitag um 15 Uhr), Oberschul-Sportstunde (Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr).

Entspannungsübungen für Kinder
Das Netzwerk
moment.mal bietet auf Youtube mehrere kostenlose Entspannungsübungen für Kinder an. moment.mal ist ein Zusammenschluss aus ehrenamtlichen Kinderyogalehrer*innen, die Kurse für Kinder anbieten, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen und wenig Rückzugsmöglichkeiten haben. https://www.youtube.com/channel/UC-B2b_vWoZCsurUwytL0u1A?view_as=subscriber



Aufruf
............................

Umfrage von Studierenden: “Natur, Tiere und Pflanzen in Berlin”
Drei Studierende der TU Berlin suchen derzeit interessierte Menschen für eine Umfrage zum Thema Natur, Tiere und Pflanzen in Berlin. Dabei geht es um folgende Fragen: Wie nehmen Berliner*innen heimische und eingeführte Tier- und Pflanzenarten sowie verschiedene Gehölzbestände wahr? Wo sollen diese sich frei entfalten können? Welcher Umgang mit ihnen ist akzeptabel? Wird hierbei zwischen heimischen und eingeführten Tier-/Pflanzenarten sowie verschiedenen Gehölzbeständen unterschieden? Jede der drei Umfragen beschäftigt sich mit einem eigenen Thema (Tiere, Pflanzen und Landschaften) und dauert jeweils zwischen 12-15 Minuten. Die Links zu der Onlineumfrage finden sie hier:
https://lamapoll.de/Wildpflanzen_in_Berlin | https://lamapoll.de/Landschaften_in_Berlin | https://lamapoll.de/Wildtiere_in_Berlin



Treffen
............................


Geht wieder: Dinge reparieren im Repair Café
Nach der Corona-Pause können im Repair Café wieder kaputte Dinge repariert werden. Wie gewohnt werden ehrenamtliche Helfer*innen anwesend sein, die beim Reparieren helfen. Das Repair Café wird durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements gefördert. Wichtig: Interessierte Nachbarinnen und Nachbarn müssen sich vorher anmelden! Kontakt: Bernd Schellenberg, Tel. 0160 5134126.
Datum: Jeden Mo und Fr, 15 - 17 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Wiedereröffnung des Familienzentrums tam
Das Familienzentrum tam öffnet ebenfalls wieder schrittweise die Einrichtung. Ab dem 25.5.2020 wird die Außenfläche vormittags 11.30 bis 12.30 Uhr und nachmittags von 15.30 bis 17.00 Uhr für jeweils 4 Familien zugänglich sein. Dafür müssen sich interessierte Familien per Telefon oder E-Mail anmelden. Anmeldung bitte bei Karina und Andrea unter Tel 030 26119 92 oder per Mail an
familienzentrum@diakonie-stadtmitte.de
Ort: Familienzentrum tam, Wilhelmstr. 116/117, 10963 Berlin

Kochen für Senior*innen
Immer donnerstags wurde vor den Corona-Schließungen unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck für und mit Senior*innen aus dem Kiez gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Nach der Corona bedingten Pause geht es am 14.05.2020 weiter: Das gemeinsame Kochen entfällt, aber Carsten Luck kocht für die Senior*innen im Kiez! Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt, das Essen wird auf Spendenbasis ausgegeben. Es kann abgeholt oder auch geliefert werden. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann.
Datum: Jeden Do, 12-13 Uhr (Essens-Ausgabe)
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Digitale Bewegungsangebote von Stadtbewegung e.V.
Der Verein Stadtbewegung e.V., Träger des vom Quartiersmanagement geförderten Projekts "Bewegungsförderung im Wohnumfeld", bietet gemeinsame Online-Sportübungen über das Internet-Konferenzprogramm Zoom an. Infos unter
https://stadtbewegung.de/im-kiez/. Der Zoom-Link wird dann per WhatsApp oder Email verschickt.
Datum: Jeden Mi, 10-11 Uhr

KMAntenne online
Die KMAntenne hat gegen die Langeweile zuhause ein umfangreiches Online-Angebot auf die Beine gestellt: Ob "Koch- & Back-Tutorial" von Konstantin, "Neues Graffiti-Tutorial" Cey und Fabian oder "Neues Klampfen-Coaching" von René: für alle ist etwas dabei. Das Angebot und die Zeiten findet Ihr unter
https://kma-ev.de/kma-ev/news



Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk
...........................


Lieferservice des Café MadaMe

Das Café MadaMe bietet für alle Bewohnerinnen und Bewohner, die sich momentan nicht selbst versorgen können, einen kostenlosen Lieferservice von Speisen und Getränken an. Die selbst gemachten Gerichte wechseln täglich und sind mit Preisen telefonisch zu erfragen. Geliefert wird werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Umkreis des Cafés (Mehringplatz, Lindenstraße, Wilhelmstraße). Der Lieferservice ist unter (030) 548 619 80 oder (030) 250 176 86 erreichbar.

Plakataktion "Hilfetelefon" der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Viele Frauen und Kinder sind von der momentanen Situation besonders betroffen: einerseits durch das Virus selbst und darüber hinaus auf Grund von Gewalt, psychischen Erkrankungen oder starken Schuldgefühlen z.B. gegenüber Angehörigen. Das eigene zu Hause ist zwar für viele von uns momentan der sicherste und beste Ort, aber das gilt noch längst nicht für alle Menschen in unserer Stadt. Angesichts von social distancing und häuslicher Isolation wird es für Frauen (mit Kindern) schwieriger sich an Hilfseinrichtungen zu wenden, besonders wenn auch der Partner Tag und Nacht zu Hause ist. Auch die Psyche kann unter der aktuellen Situation enorm leiden. Dafür gibt es Hilfe. Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
hat ein Plakat herausgegeben, auf denen die wichtigsten Hilfe-Telefonnummern zu finden sind.

Notfall-Kontakt für Kinder und Jugendliche der KMAntenne
Falls Ihr Schwierigkeiten habt: Unter dieser Nummer könnt Ihr die Mitarbeiter*innnen der KMAntenne erreichen: 0163 892 03 70

Nicht einsam! Gemeinsam. Friedrichshain-Kreuzberg hilft! Hotline des Sozialamtes
Das Amt für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg hat seit Freitag, den 27.03.2020 eine neue Hotline für Bürger*innen eingerichtet:
Tel.: (030) 90298 - 2352. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr erreichbar.
Hinter der Initiative steht ein Netzwerk aus bezirklichen Stadtteileinrichtungen und der Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg. Menschen, die Fragen und Sorgen zur Bewältigung des Alltages haben und Freiwillige, die Menschen bei der Bewältigung des Alltags helfen wollen, können sich an das Nachbarschaftshaus Urbanstraße für den Ortsteil Kreuzberg wenden, Tel.: (030) 690 49 70

Nachbarschaftshilfe des Nachbarschaftshauses Urbanstraße
Das Nachbarschaftshaus Urbanstraße hat eine Initiative zur Unterstützung von Nachbarinnen und Nachbarn in Kreuzberg gestartet. Wer Hilfe beim Einkaufen oder dem Besorgen sonstiger Dinge benötigt, telefonieren möchte oder anderweitig Hilfe benötigt, kann sich unter der Telefonnummer (030) 690 497 - 50 oder -51 an das Nachbarschaftshaus wenden. Die Telefonnummer ist Mo-Fr von 10-17 Uhr erreichbar.

Informationen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg zum Schutz vor dem Corona-Virus und den Änderungen bei Angeboten des Bezirksamts
Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat das Bezirksamt seine Öffnungszeiten eingeschränkt. Ziel ist aber, die Handlungsfähigkeit des Bezirksamts zu erhalten, die gesetzlichen Aufträge in der Leistungsorganisation zu erfüllen wie auch die öffentliche Ordnung und Sicherheit unter diesen schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten. Trotz eingeschränkter Öffnung der Ämter stehen Ihnen alle grundlegenden Leistungen zur Verfügung. Für Absprachen werden vorrangig Telefon oder E-Mail genutzt.

Coronavirus: Berlin hilft!
Auf der Webseite "bürgeraktiv" (
http://www.berlin.de/bürgeraktiv) hat das Büro von Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, für alle engagierten Berlinerinnen und Berliner Informationen zu freiwilligem Engagement in Zeiten von Corona zusammengetragen und aufbereitet. Sie finden dort zum Beispiel Hinweise zum Gesundheitsschutz der Freiwilligen, Angebote für die Nachbarschaftshilfe, Informationen über Spenden und digitale Engagementgelegenheiten oder Tipps für Ihre Arbeit im Homeoffice.

Mehrsprache Infos zu Corona
Praktische Hinweise des Ethno-Medizinischen Zentrums in 14 Sprachen:
http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Gabenzaun am Mehringplatz
Der Gabenzaun ist ein frei zugänglicher Zaun, der rund rund um die Uhr mit verpackten Spenden bestückt werden kann. Hilfreich sind zur aktuellen Witterung passende Spenden, da der Gabenzaun als sofortige Hilfe dient. Des Weiteren dürfen auch verschlossene Hygieneartikel und haltbare Lebensmittel angehängt werden. Ebenso wie Schlafsäcke, Isomatten und weitere Ausstattungsgegenstände.
Ort: Mehringplatz (äußerer Ring auf der AOK-Seite)

feldfünf: Maske auf!
Schon nach einem Monat zeigt sich, welch wichtigen Beitrag das Masken-Projekt zur aktuellen Situation leisten konnte: Bis zum heutigen Tag hat feldfünf gemeinsam mit Partner*innen mehr als 600 Masken verkauft. Fleißige Näher*innen aus der Nachbarschaft haben tolle Arbeit geleistet, und für viele waren die Einnahmen / Aufwandsentschädigungen eine wichtige finanzielle Unterstützung. Mit dem Andauern der Maskenpflicht ist es für alle sinnvoll, sich mehrere Masken zuzulegen. Falls auch Sie Lust auf mehr Vielfalt in Ihrem Masken-Repertoire haben, können Sie weiterhin Masken bei Beumer und Lutum, NaNum, Monsieur Vélo, im Café Nullpunkt - und jetzt neu - auch bei Voulgari Vintage erwerben. Größere Aufträge für z.B. Büros und Firmen werden gern entgegen genommen! Dafür wenden Sie sich bitte direkt an feldfünf:
info@feldfuenf.berlin. Weitere Infos zur Aktion gibt es hier.



Beratungsangebote
............................

Online-Elternkurs „Digitale Medien“
In der Zeit der Kontaktbeschränkung und der Schließung von Freizeiteinrichtungen haben weltweit Menschen vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien ihre Zeit verbracht. Familien schaffen sich Streaming-Abos an oder kaufen Konsolen, um auf das „Aktivitäten-Vakuum" zu kompensieren. Dieser Online-Elternkurs ist ein Angebot für Eltern, die sich über Nutzungsmöglichkeiten und Risiken von Onlineangeboten informieren möchten. Thmen sind u.a. Soziale Netzwerke, Computerspiele, Grenzen setzen, Kontrolle der Nutzung, Internet-Sucht. Neben einem fachlichen Input können Sie Ihre Fragen stellen und haben die Möglichkeit mit einer Expertin und den anderen Eltern ins Gespräch zu kommen. Die Teilnahme am Elternkurs ist kostenfrei. Anmeldung per E-Mail an info@berlin-suchtpraevention.de. Den Link zum Elternkurs, der bei ZOOM stattfindet, sowie eine Anleitung bekommen Sie dann zugeschickt. Zur Teilnahme benötigen Sie ein aktives Mikrofon (bei den meisten Computern ist dieses bereits integriert). Weitere Infos und Kontakt unter www.berlin-suchtpraevention.de, Tel. 030 29 35 26-15 oder -16
Datum: Di, 02.06.2020, 15 - 18 Uhr

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet auch jetzt eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: (030) 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Zusätzlich gibt es noch eine mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Auch jetzt stehen die Anwälte für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie unter Tel.: 030 293 4310 einen Gesprächstermin.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr

Sprechstunde der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet eine Sprechstunde zum Sanierungsgebiet an, in der sich Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können. Die Sprechstunde findet ab sofort und bis auf Weiteres nur telefonisch unter 0331 743 57 35 statt.
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Wie meistern Familien den Alltag in Krisenzeiten? Chat-Angebot unterstützt Eltern und Jugendliche
Der soziale Alltag wird durch die Corona-Krise weltweit verändert. Die Empfehlung, zwischenmenschliche Kontakte auf das Notwendigste zu reduzieren, führt zwangsläufig zu mehr Zeit im eigenen Zuhause. Doch was tun mit der frei gewordenen Zeit? Menschen weltweit füllen diese Lücke vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien. Aber die Nutzung birgt Suchtgefahren oder führt nicht selten zu Depressionen und familiärem Streit. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie mit der aktuellen Herausforderung umgehen sollen, können Sie sich an die Berliner Suchtprävention wenden: per Mail an
info@berlin-suchtpraevention.de oder telefonisch unter (030) 29 35 26 15. Neu ist zudem die Beratung per Chat unter http://www.berlin-suchtpraevention.de/online-beratung/. Das Team der Fachstelle für Suchtprävention hat die wichtigsten Empfehlungen für Eltern im Umgang mit digitalen Medien in der Familie in einem kurzen Vortrag, den Sie sich zuhause ansehen und anhören können, zusammengefasst:: www.berlin-suchtpraevention.de/corona-krise-8-vortrag-digitale-medien

Beratung des Frauentreffpunkts bei häuslicher Gewalt
Das Team der Fachberatungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt „Frauentreffpunkt“ steht Frauen, die von Gewalt betroffen sind oder waren sowie Helfer*innen, auch in Zeiten des Corona-Virus, in Form von Telefonberatungen, zur Seite! Neben der Frauenberatung gibt es auch weiterhin eine kostenfreie Rechtsberatung immer mittwochs von 12 bis 15 Uhr.
Die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbereichs beraten Mütter bezüglich ihrer Kinder, vor dem Hintergrund häuslicher Gewalt, unterstützen aber auch dabei, den Alltag zuhause ohne Kita und Schule zu meistern. Kontakt zur Telefonterminvereinbarung: (030) 62 22 26 0 oder 62 12 00 5. In dringenden Fällen besteht täglich die Möglichkeit von 08 - 23 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen, die BIG-Hotline unter 030 61 10 30 0 zu erreichen sowie rund um die Uhr das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ unter 08000 – 11 60 16.

Beratung des Pflegestützpunktes Friedrichshain-Kreuzberg
Der Pflegestützpunkt Friedrichshain-Kreuzberg nimmt nach der Corona-Pause seine persönliche Beratung wieder auf. Zu beachten sind dabei die aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften. Außerdem wird zwingend ein Beratungstermin benötigt, da es nach wie vor keine offene Sprechstunde gibt.
Kontakt: Pflegestützpunkt Friedrichshain-Kreuzberg, Prinzenstr. 23, 10969 Berlin, Tel.: 030 25 70 06 73, Mail: pflegestuetzpunkt@diakonie-stadtmitte.de, www.pflegestuetzpunkteberlin.de


Gewerbe
............................

Wochenmarkt am Mehringplatz
Um die Grundversorgung im Kiez zu gewährleisten, findet der Wochenmarkt auch weiterhin statt.
Datum: Jeden Do, 10-18 Uhr
Ort: Friedrichstr. / Mehringplatz, 10969 Berlin

Kiezware.de. Support your local heroes!
Die Plattform kiezware.de der Berliner Agentur mitho® ermöglicht lokalen Händlern deutschlandweit ihr Geschäft sofort und kostenlos online wieder aufzunehmen, um sie vor dem wirtschaftlichen Ruin zu bewahren. Nach Angaben der Agentur ist der Shop für alle Händler kostenlos, die technische Wartung übernimmt mitho®. Alle relevanten Informationen finden Sie unter
www.kiezware.de oder www.mitho-media.de.

Lokales Gewerbe unterstützen
Unter dem Motto „ Lokal gewinnt“ ermöglicht nebenan.de bereits seit 2019 kleinen Geschäften einen Auftritt auf seinem Internetportal. Gewerbetreibende können sich kostenlos registrieren und mitmachen. Infos unter
https://magazin.nebenan.de/artikel/lokale-gewerbe-und-nachbarn-zusammenbringen-warum-uns-das-wichtig-ist



Kultur und Online-Veranstaltungen
............................

Ausleihe in der Amerika-Gedenkbibliothek
Seit 11. Mai 2020 hat die Amerika-Gedenkbibliothek zur Medienausleihe wieder geöffnet. Die Lesesäle und Arbeitsplätze bleiben aber nach wie vor geschlossen. Wichtig: Die Medien müssen vorab unter www.voebb.de bestellt werden, es sind lediglich die Abholung und Rückgabe möglich. Es besteht Mund- und Nasenschutz-Pflicht!
Datum: (Öffnungszeiten) Mo bis Fr, 13 - 20 Uhr (Do, 21.05. geschlossen), Sa, 13 - 19 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Ausstellung I in feldfünf: Petja Ivanova & Mihai Grecu "On frail ground."
Die Projekträume von feldfünf e.V. sind wieder geöffnet und ab dem 19. Mai kann – natürlich unter gewissen Hygienemaßnahmen – die erste Ausstellung besucht werden: "On frail ground." von Petja Ivanova & Mihai Grecu, kuratiert von Art Claims Impulse. Ein Gefühl der Zerbrechlichkeit, des drohenden Zusammenbruchs. Starre Denkmäler einer in Zement ausgedrückten Ideologie werden von Naturgewalten angegriffen und zeigen ihre letzte absurde Standhaftigkeit. Karge Oberflächen zeigen zerbrechlich leuchtende Spuren menschlicher Existenz. Info's zu den Künstler*innen, Öffnungszeiten und Sicherheitshinweisen gibt es hier.
Datum: (Laufzeit) Di, 19.05. bis So, 31.05.2020 | Öffnungszeiten: Mo bis So, 12 - 20 Uhr
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Ausstellung II in feldfünf: Jiwon Kim "On of the Most Significant Exhibitions"
In One of the Most Significant Exhibitions entlarvt und persifliert Jiwon Kim museale Strategien: Die Selbstdefinitionen von Museen sind oft gespickt mit einer Vielzahl an Superlativen – Verkündigungen deren Wahrheitsgehalt einer statistischen Überprüfbarkeit entbehrt. Doch es klingt gut und es ist überzeugend. Kuratiert von Anna Bauer. Info's zur Ausstellung, Künstler*in und den Öffnungszeiten gibt es hier.
Datum: (Laufzeit) Fr, 05.06. bis Fr, 20.06.2020 | Öffnungszeiten: Mo bis So, 12 - 20 Uhr
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Ausstellungen in der Berlinischen Galerie
Die Berlinische Galerie hat auch wieder ihre Türen geöffnet. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen ist der Besuch des Museums möglich. Zur Zeit werden folgende Ausstellungen gezeigt:
"Umbo. Fotograf", Beate Gütschow: "LS" und "S", Bettina Pousttchi: "In Recent Years" sowie Videoarbeiten von Gernot Wieland.
Datum: (Öffnungszeiten) Mi bis Mo, 10 - 18 Uhr, dienstags geschlossen
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Paul B. Preciado "Ein Apartment auf dem Uranus. Chroniken eines Übergangs"
Lesung und Buchpremiere mit Paul B. Preciado, Susanne Sachsse, Black Cracker und Margarita Tsomou. Der Kurator und Vordenker auf den Gebieten Queer Studies und Philosophie des Körpers Paul B. Preciado stellt im Livestream-Gespräch mit Margarita Tsomou sein neues Buch “Ein Apartment auf dem Uranus” vor, das am 18. Mai im Suhrkamp Verlag auf Deutsch erscheint. Der Planet Uranus ist die Inspiration für den Uranismus, ein Begriff, der 1864 vom Schriftsteller Karl Heinrich Ulrichs geprägt wurde, um das “dritte Geschlecht” und diejenigen zu definieren, die “anders lieben”.
Datum: Sa, 30.05.2020, 21 Uhr
Ort: HAU-Youtube-Kanal / Im Rahmen von #HAUonline

Bini Adamczak "Liebe im Kapitalismus"
Die Ware beansprucht immer ein konkretes Bedürfnis zu befriedigen und trägt zugleich einen Preis, als Zeichen ihrer allgemeinen Austauschbarkeit. Die Liebe behauptet, jedes Mal unverwechselbar und einzigartig zu sein. Wie ähnlich sind sich die beiden? Bini Adamczak hielt den Vortrag “Liebe im Kapitalismus” 2016 an der Universität Darmstadt. Er war ein Ausgangspunkt für die Produktion “Everybody Needs Only You. Liebe in Zeiten des Kapitalismus”, die ursprünglich im Mai 2020 wiederaufgenommen werden sollte.
Datum: Seit Mi, 27.05.2020
Ort: HAU-Souncloud-Kanal / Im Rahmen von #HAUonline

Jota Mombaça "The End As Interlude #2"
“The End as Interlude” war ursprünglich geplant als eine Veranstaltung im Rahmen von “A Melancholic Melody / A Will To An End – Eine Werkschau von Ligia Lewis”. Statt auf der Bühne des HAU2 zu sprechen, hat die Künstlerin und Theoretikerin Jota Mombaça nun einen Text geschrieben, den wir in drei Episoden bis zum Ende der Spielzeit auf HAU3000 veröffentlichen. Ausgehend vom Weltgeschehen in Zeiten der Corona-Pandemie erdenkt Mombaça darin eine diffuse Zukunft, in der Grenzen, Flucht und die Freiheit der Gedanken eine zentrale Rolle spiele
Datum: Fr, 29.05.2020
Ort: HAU3000 / Im Rahmen von #HAUonline

#HAUonline im Juni
Die Termine der ersten Juni-Hälfte von #HAUonline mit Hans Unstern, Isabelle Schad, dem Houseclub und einer Premiere von Gob Squad sind online.
Hier geht's zum Juni-Spielplan

Die philosophischen Bauern: Werkeln statt Verzweifeln
Die Galerie „Die philosophischen Bauern“ gibt sich in der aktuellen Krisensituation nicht dem Nichts-Tun hin, sondern „werkelt“. Anlässlich der Ausstellung 40 Tage im Kasten wird hier seit dem 23.03.2020 für 40 Tage eine
leerer Raum mit allerlei Gegenständen befüllt.
Ort: Galerie „Die philosophischen Bauern“, Friedrichstr. 23a, 10969 Berlin

Café Nullpunkt: die Songband spielt weiter
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, spielt jetzt jeden Donnerstag für alle im Internet:
http://www.facebook.com/OfficialSongband. Weitere Infos zum Café Nullpunkt unter https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr

Alles was wir fühlen
Das Museum für Werte stellt unter dem Titel ALL WE FEEL eine digitale Ausstellung zusammen, in der Menschen ihre persönlichen Erfahrungen und Reflexionen zu dieser herausfordernden Situation austauschen können, die durch den COVID-19-Virus verursacht wurden. Ein Schlüsselbund, eine Postkarte oder der Screenshot eines Facetime-Anrufs, ein Video, wie Nachbarn miteinander über Balkone musizieren, ein Kuscheltier oder die viel zu selten benutzten Laufschuhe – über Objekte und die Geschichten dahinter will ALL WE FEEL über die Gefühle, die die derzeitige Situation auslöst, ins Gespräch kommen. Alle sind herzlich zum Mitmachen eingeladen! Zusätzliche Informationen über das Projekt und erste Geschichten gibt’s hier: www.all-we-feel.world

Jüdisches Museum Berlin online
Mediathek des Jüdischen Museums Berlin: Das Jüdische Museum Berlin hat regelmäßig Mitschnitte von Veranstaltungen, Tagungs-Dokumentationen und mehr erstellt. Da die meisten der Mitschnitte Gespräche oder Vorträge sind, eignen sie sich auch für Menschen die seheingeschränkt oder blind sind. Im "Online-Schaukasten" finden Sie zudem Angebote wie "Glaubenssachen in Judentum, Christentum und Islam in 9 Animationsfilmen erzählt".

Rundgang durch Berliner Museen
Der rbb hat eine Sammlung mit Rundgängen durch Berliner Museen zusammengestellt:
https://www.rbb24.de/kultur/thema/2020/coronavirus/beitraege/rbb-macht-360-grad-touren-museen-berlin-brandenburg.html

Kino Arsenal: Streaming von Filmen aus dem Verleihprogramm
Das Kino Arsenal präsentiert in der nächsten Zeit wechselnde Filme aus seinem Verleihprogramm. Das Angebot ist frei zugänglich. Wer will, kann die Arbeit (und die Existenz) des Kinos aber mit Spenden unterstützen:
www.arsenal-berlin.de

Bund der Ehe versus Bund mit Gott – Juden und Muslime in interreligiösen Ehen
Die sechste Veranstaltung unserer Ringvorlesung „Der Glaube der Anderen“ widmet sich der Frage: Muss man für ein interkonfessionelles Ehe-Glück den eigenen Glauben relativieren? Liebe überwindet religiöse und kulturelle Schranken – so jedenfalls glauben viele Menschen. Wie gehen Juden und Muslime damit um? Wie lässt sich eine Balance zwischen den eigenen und den religiösen Überzeugungen des Partners finden – und an Kinder weitergeben? Und schließlich wie reagieren die religiösen Autoritäten auf die interkonfessionellen Ehen? Es diskutieren Madeleine Dreyfus (Kulturanthropologin und Psychoanalytikerin) und Imen Gallala-Arndt (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung). Die Veranstaltung findet voraussichtlich online statt. Weitere Infos unter
https://www.jmberlin.de/ringvorlesung-juden-und-muslime-in-interreligioesen-ehen
Datum: Do, 18.06.2020, 19 Uhr

Jetzt auch online: dichtungswerk.kdw
Seit dem 1. Mai 2020 gibt es die Website des kreuzberger dichtungswerks! Neben ersten ausgewählten Texten findet Ihr auf der Website unter anderem Audio-Aufnahmen (am Telefon, im Wald, am Schreibtisch) von zweisamen Lockdown-Lesungen und erste Videos und Audios von früheren live-Lesungen. Alles Weitere unter
https://kreuzberger-dichtungswerk.de/



Ausschreibungen
............................

***Achtung, bis zum 15. Juni verlängert! Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der eigentlich jedes Jahr im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Der Karneval fällt aus, aber der Malwettbewerb findet statt! Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Mo, 15.06.2020 (statt ursprünglich Fr, 03.04.2020)


Wettbewerb der Landeskommission Berlin gegen Gewalt: „Liebe und Solidarität im Netz“
Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt ruft anlässlich des 20. Berliner Präventionstags am 25. September 2020 zur Teilnahme an dem Wettbewerb LoveSpeech auf. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 10 und 25 Jahren, die in Berlin leben, sowie Kunstpädagoginnen und -pädagogen und Kunstschaffende, die mit jungen Menschen arbeiten. Es wird aufgerufen, sich unter dem Motto „Liebe und Solidarität im Netz“ künstlerisch mittels digitaler Medien mit selbsterstellten Texten, Filmen, kurzen Videoclips, Songs oder Animationen zu beteiligen. Weitere Infos unter https://www.berlin.de/lb/lkbgg/aktivitaeten/wettbewerbe/2020/
Abgabedatum: Mo, 06.07.2020



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Die meisten Veranstaltungen zur Studien-, Berufs- und Weiterbildung finden ebenfalls zur Zeit nicht statt. Dafür gibt es online Möglichkeiten, sich fortzubilden oder sich zu informieren.

Kostenfreie Online-Weiterbildung des FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB): Social Media und Online-Reputation
Das Angebot richtet sich an Frauen, die aus gesundheitlichen Gründen länger erwerbslos waren und nun den beruflichen Wiedereinstieg versuchen möchten. Die Teilnehmerinnen lernen, sich in sozialen Netzwerken zu bewegen, Texte, Audios und Podcasts fürs Netz zu produzieren und Bilder zu bearbeiten. Auch Datenschutz und Urheberrecht sind Thema. Die Weiterbildung findet zurzeit komplett als Online-Angebot statt. Die Teilnehmerinnen lernen zeitlich flexibel und werden dabei individuell und in der Gruppe eng von Trainerinnen und Coaches begleitet. Das FCZB berät gerne zu den Teilnahmevoraussetzungen und unterstützt bei technischen Fragen. Mehr übers Online-Lernen im FCZB lesen Sie im Blogbeitrag
Rein ins Digitale – Lernen im Webinar (https://www.fczb.de/lernort-webinar/). Auf der Weiterbildungsseite (https://www.fczb.de/weiterbildung/porta-medienkompetenzen-social-media-online-reputation/) finden Sie weitere Informationen und ein erklärendes Video.
Information/Anmeldung: Tel. 030 617 970-0 | Mail: info@fczb.de

Weiterbildung für Frauen: „CHANGE - Arbeiten in Zeiten des Klimawandels“
Der Klimawandel verändert unser gewohntes Leben. Die Corona-Pandemie auch. Deshalb hat der Bildungsträger "LIFE - Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V." seine Weiterbildung so ausgebaut, dass sie komplett digital starten kann. Dadurch können Frauen die eigene Qualifizierung mit ihren in diesen Zeiten besonders herausfordernden Familienaufgaben vereinbaren. Die Teilnehmerinnen der Weiterbildung erwerben und vertiefen ihre Kenntnisse zu den Themen Klimawandel, Klimaschutz und Klimapolitik – als zukünftige Klimawandel-Mentorinnen werden sie auf die Anforderungen der Arbeitswelt in Zeiten des Klimawandels vorbereitet. Gleichzeitig eignen sie sich zusätzlich einen wichtigen Erfahrungsschatz im Umgang mit digitaler Lehre, eLearning und webbasierter Kommunikation an. Durch integriertes Fach- und Sprachlernen/Deutsch verbessern sie ihre Kommunikation. Workshops, Bewerbungstraining und individuelle Beratung bereiten die Frauen darauf vor, in die berufliche Praxis zu starten. Kosten: für Frauen mit ausländischen Studienabschlüssen kostenlos, durch ESF finanziert. Bewerbungen über https://life-online.de/bewerbung-change/ oder Kontakt mit Dagmar Laube, change@life-online.de, 030 308 798 19. Infos und Flyer:
https://life-online.de/project/change/
Datum: Mo, 06.07.2020 bis Fr, 11.12.2020
Ort: LIFE e.V., Rheinstraße 45, 12161 Berlin

Mehrsprachige Beratung durch die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg
Die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg bietet auch jetzt eine berufliche Beratung an. Gemeinsam können Fragen zur eventuell anstehenden beruflichen Neuorientierung oder zu nötigen Weiterbildungen besprochen werden. Außerdem bietet die Jobassistenz Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Job, z.B. durch einen Bewerbungscheck. Vielleicht wurden in den letzten Tagen Sprachkurse oder Weiterbildungen abgesagt, Ihre Branche leidet besonders unter den derzeitigen Einschränkungen oder Sie haben im Moment Zeit gewonnen, sich mit neuen Berufsperspektiven auseinander zu setzen – all das kann Gegenstand einer Beratung sein. Ein besonderes Angebot ist die Beratung zu Online-Deutschkursen. Beraten wird umfassend über alle Themen zu Bildung und Beruf per Telefon, Mail oder Videochat. Die Beratungen sind individuell, kostenfrei und bei Bedarf auch mehrsprachig (Englisch, Farsi, Französisch, Spanisch). Kontakt: Tel: (030) 5367999-50, Mail:
fk@jobassistenz-berlin.de. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.dqg-berlin.de
Datum: Mo bis Fr, 10- 16Uhr


Ausbildung und duales Studium 2020

In der Corona-Zeit eine Ausbildung oder duales Studium starten? Ja das geht!

Lassen Sie sich wegen Corona nicht davon abhalten, Betriebe zu kontaktieren und Bewerbungen zu versenden! Die meisten Betriebe sind optimistisch und weiterhin auf der Suche nach AZUBIS und STUDIS! Überlegen Sie, Ihre Bewerbung eher Online z.B. über die Internetseiten der Betriebe oder per E-Mail zu versenden – viele Mitarbeiter arbeiten derzeit im HomeOffice und können ggf. nicht täglich die Briefpost sichten. Einige nutzen für Bewerbungsgespräche nun Skype. Eine gute Gelegenheit in der Bewerbung ein Kennenlerngespräch über Skype aktiv von sich aus anzubieten!
Ausbildungsplätze finden: App „Azubiwelt“ oder
www.jobboerse.arbeitsagentur.de
Duale Studienplätze finden: www.jobboerse.arbeitsagentur.de, Unternehmensdatenbank der HWR Berlin.Fragen dazu? Unterstützung bei der Bewerbung gewünscht? Sie erreichen die Berufsberatung online oder über 0800 4 5555 00.

Freiwilligendienste und Gap Year 2020
Die Träger bieten für den Herbst viele Plätze in Berlin und Deutschland an. Bewerben Sie sich am besten sofort. Noch gibt es viele freie Stellen. Ob Auslandsplätze angeboten werden können, ist derzeit fraglich.

Die Liste der Berliner Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres finden Sie
hier.
Hier ist Einsatzstellensuche für den Bundesfreiwilligendienst.
In Berlin gibt es 3 Träger des Freiwilligen Ökologischen Jahres mit vielen Einsatzstellen.
Entertechnik bietet ähnliche Bedingungen wie ein Freiwilligendienst und ermöglicht jungen Frauen erste Berufserfahrung in Technologieunternehmen.
Oh ja! – Orientierungsjahr Ausbildung und Studium – hier sammeln Sie Erfahrungen in einem technischen Ausbildungsberuf und im Studium. Was liegt mir mehr? Finden Sie es heraus.
Fragen zu Freiwilligendiensten? Kontaktieren Sie die Berufsberatung der Agenturen für Arbeit Berlin:
Hier klicken oder Tel. 0800 4 5555 00

Dein Weg zu Ausbildung und Studium mit Check-U
Du bist auf der Suche nach einer passenden Ausbildung oder einem passenden Studium? Check-U – das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit hilft dir, deinen beruflichen Weg zu finden: www.arbeitsagentur.de/bildung/welche-ausbildung-welches-studium-passt

Die Online-Angebote der Akademie der Künste
Was sind die gesellschaftspolitischen Folgen der Pandemie? Welche Verantwortung kann hier die Kultur übernehmen und worin besteht das Potential künstlerischen Handelns? In einer neuen Gesprächsreihe werden Akademie-Mitglieder um ihre persönliche Wahrnehmung und Einschätzung gebeten. Ein Teil der Gespräche entsteht in Zusammenarbeit mit rbbKultur. Unter dem Titel „Kosmos Heartfield“ zeigt eine virtuelle Ausstellung Fotos, Dokumente und audio-visuelle Zeugnisse aus dem Leben und Wirken John Heartfields, die in der Auseinandersetzung mit dem politischen Künstler neue Impulse setzt.
Infos unter:
www.adk.de/de/programm/



Universitäten und Hochschulen - Bewerbung 2020

Studiengänge, deren Vergabe über
Hochschulstart koordiniert wird
Das Portal wird voraussichtlich erst am 01.07.2020 öffnen. Auch der Bewerbungsschluss soll entsprechend verschoben werden. Ebenso ist ein späterer Semesterbeginn in der Diskussion

Studiengänge, deren Vergabe die Unis selbst koordinieren
Hier ist weiterhin der Bewerbungsschluss am 15.07.2020 für zulassungsbeschränkte Studiengänge vorgesehen.

Zeit, sich an den Unis umzuschauen
Die Hochschulen und Universitäten haben zunächst daran gearbeitet, den Hochschulbetrieb online zum Laufen zu bringen. Inzwischen wird an Formaten gearbeitet, um Studieninteressierten virtuelle Türen zu öffnen. Von Mo, 22.06. bis Fr, 26.06. wird es eine virtuelle Studienorientierungswoche in Berlin geben. Die Brandenburgischen Hochschulen laden zu „Tagen der offenen Fenster“ ein.

Den folgenden Überblick hat die Berufsberatung der Agenturen für Arbeit zusammengestellt:

Freie Universität Berlin
Studiengänge: www.fu-berlin.de/studium/studienangebot/index.html
Studienberatung per E-Mail und Telefon:
www.fu-berlin.de/studium/beratung/ssc/index.html
Uni im Gespräch“ - Live-Online-Konferenzen zu Studiengängen und zum Studieneinstieg
Datum: Jeden Mi bis 08.07.2020, jeweils 18 Uhr

Digitale Studieninformationstage der FU
Infos unter www.fu-berlin.de/infutage. Selfassessments zu den Studiengängen der FU Berlin www.osa.fu-berlin.de, Bewerbungsinfo 2020
Datum: Juni 2020

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Studiengänge: www.hwr-berlin.de/studium/studiengaenge. Studienberatung per E-Mail und Telefon: www.hwr-berlin.de/studium/beratung/allgemeine-studienberatung
Webinar zur Studienbewerbung
Datum: Di, 02.06.2020

Universität Potsdam
Studiengänge: www.uni-potsdam.de/de/studium/studienangebot/studienangebot-a-z
Studienberatung per E-Mail und Telefon:
www.uni-potsdam.de/de/studium/beratung/zsb
Tage der offenen Fenster
Datum: Di, 02.06. bis Fr, 05.06.2020

Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Studiengänge: https://study.europa-uni.de/de/studieren/studienangebot/index.html
Studienberatung per E-Mail und Telefon: www.europa-uni.de/de/struktur/zse/zsb/studienberatung/index.html
Tag der offenen Fenster
Datum: Mi, 10.06.2020

Fachhochschule Potsdam
Studiengänge: www.fh-potsdam.de/studieren/bewerbenstudienbewerbung/alle-studiengaenge
Online-Selassesments und Studienberatung per E-Mail und Telefon: www.fh-potsdam.de/studienorientierung
Datum: Mi, 10.06. bis Mi, 17.06.2020

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Studiengänge: www.hnee.de/de/Studium/Bachelor-Studiengnge/Bachelorstudiengnge-K1855.htm
Studienberatung per E-Mail und Telefon
Tage der offenen Fenster
Datum: Di, 23.06. Fr, 26.06.2020

Brandenburgische Technische Universität Cottbus
Studiengänge: www.b-tu.de/studium/studienangebot
Studienberatung telefonisch oder als Life-Beratung per Web-Chat: www.b-tu.de/studium/studienberatung
Studieninfotag
Datum: Di, 08.09.2020

Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“
Studiengänge und Bewerbungsinfos: https://www.filmuniversitaet.de/
Tag der offenen Tür
Datum: Sa, 07.11.2020

Alice Salomon Hochschule Berlin
u.a. Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung
Vorpraktika für die Studienbewerbung 2020 sind ausgesetzt.
Studiengänge:
www.ash-berlin.eu/studium/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon

Beuth Hochschule Berlin
Studiengänge: www.beuth-hochschule.de/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon:
www.beuth-hochschule.de/studienberatung
Kommen Sie mit unseren Studierenden (digital) ins Gespräch und erleben Sie eine virtuelle Lehrveranstaltung in ausgewählten Studiengängen: www.beuth-hochschule.de/student-for-a-day
FAQ zur Bewerbung in Zeiten der Corona-Pandemie

Charité Berlin
Studiengänge: www.charite.de/studium_lehre/studiengaenge
Beratungsangebot:www.charite.de/studium_lehre/service_beratung/studieren_organisieren_study_life_balance

Evangelische Hochschule Berlin
u.a. Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung
Studiengänge: www.eh-berlin.de/studienangebot/ueberblick-studienangebot.html
Studienberatung per E-Mail, Skype und Telefon: www.eh-berlin.de/studium/hilfe-und-beratung/studentische-studienberatung.html

Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin
Studiengänge: www.hfm-berlin.de/studium/studienfaecher
Studienberatung:
www.hfm-berlin.de/studium/studienorganisation/allgemeine-studienberatung

Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin
Studiengänge und Bewerbungsinfos: www.hfs-berlin.de

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Vorpraktika für die Studienbewerbung 2020 sind teilweise ausgesetzt. Studiengänge www.htw-berlin.de/studium/studiengaenge/?no_cache=1. Studienberatung per E-Mail und Telefon.
Kontakt mit Studierenden gewünscht, um Ihr Wunschstudium kennenzulernen? Nehmen Sie Kontakt mit der „
Mitlaufen“ auf.
Einblick in einzelne Studiengänge:
Gamedesign (Bewerbung), Gamedesign, Wirtschaftsrecht, Maschinenbau, Gebäudeenergie- und –informationstechnik, Life Science Engineering, Mikrosystemtechnik, Umweltinformatik, Ingenieurinformatik, Gesundheitselektronik, Computer Engineering, Facility Management, Bauingenieurwesen, Fahrzeugtechnik, Bekleidungstechnik, Regenerative Energien, Wirtschaft und Politik
Online-Selfassessments – Studieren erst einmal ausprobieren geht hier. Campusleben: Crashversuch vom SG Fahrzeugtechnik, Stoffmusterbücher, Keksverpackung, Motorsport I, Motorsport II, Neofashin Kraftraum der TA

Humboldt Universität zu Berlin
Studiengänge: www.hu-berlin.de/de/studium/beratung/angebot
Orientierungstool der HU: www.hu-berlin.de/de/studium/esra
Digitale Veranstaltungen für Studieninteressierte: www.hu-berlin.de/de/studium/2020

Katholische Hochschule Berlin
u.a. Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung. Studiengänge: www.khsb-berlin.de/en/Studium
Studienberatung per E-Mail und Telefon: www.khsb-berlin.de/en/Studienberatung

Kunsthochschule Berlin (Weißensee)
Studienangebot: https://kh-berlin.de/
Studienberatung: https://kh-berlin.de/studium/allgemeine-studienberatung.html

Technische Hochschule Brandenburg
Studiengänge: www.th-brandenburg.de/studium/studienangebote/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon.

Technische Hochschule Wildau
Studiengänge: www.th-wildau.de/studieren-weiterbilden/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon.
Tag der offenen Fenster
Datum: Sa, 06.06.2020

Technische Universität Berlin
Studiengänge: www.studienberatung.tu-berlin.de/studienangebot.
Studienberatung per E-mail, Telefon und Webmeeting
Beratungsstelle für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten: www.barrierefrei.tu-berlin.de
TU it yourself: Zu Hause coden und experimentieren
e-Tutorial zur Informationskompetenz der Universitätsbibliotheken
Virtueller Besuch der Ausstellung "Energy in Motion" an der TU Berlin

Universität der Künste Berlin
Die Eignungsprüfungen laufen unter besonderen Bedingungen – Infos hier.
Studiengänge: www.udk-berlin.de/studium
Studienberatung und Peer-to-Peer Beratung von Studierenden für BewerberInnen per E-Mail und Telefon: www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung



Weitere Infoseiten

F.A.Z. – Uniratgeber
Interviews mit Professorinnen und Professoren über ihr Fach – 3 Gründe, 3 Vorurteile, 3 Voraussetzungen, 3 schlechte Ideen … – viel Spaß beim reinhören: www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/uni-ratgeber/f-a-z-uni-ratgeber-professoren-geben-tipps-fuers-studium-13692345.html

Hörsaal auf Deutschlandfunk Nova
Am Wochenende immer um 18:00 Uhr – was Forscherinnen und Forscher über unsere Zukunft herausfinden erzählen sie hier. Eine Stunde feinste Wissenschaft zum reinhören - www.deutschlandfunknova.de/hoersaal

Berufsreport
Hans-Martin Barthold informiert in seinem Blog regelmäßig zu Berufen, Ausbildungen, Studium und Karriere. Spannende Reportagen, Hochschul- oder Unternehmensporträts bieten interessante und abwechslungsreiche Einblicke in die Berufswelt. www.berufsreport.com

Berufsfelder in der Labordiagnostik
Das Portal www.junges-blut-im-labor.de richtet sich an junge Leute, die mehr über die faszinierenden Fächer der medizinischen Labordiagnostik erfahren möchten!

Ausbildung und Studium in der Berliner Justiz
Der Präsident des Kammergerichts sucht die nächste Generation der Berliner Justiz für die Gerichte und die Staatsanwaltschaft des Landes Berlin. Die Berliner Justiz steht vor einem personellen Umbruch: Viele langjährige Mitarbeiter*innen gehen bald in den Ruhestand. Das ist Ihre Chance. Werden Sie Teil der nächsten Generation der Berliner Justiz und bewerben Sie sich jetzt für einen unserer vier Ausbildungsberufe. Mit und ohne Abitur. Sicher, sozial, sinnvoll. www.berlin.de/rechthaber-gesucht

Ausbildung und Studium in der Biologie
Ausbildung, Studium, Karriere, berufliche Möglichkeiten und vieles mehr wird auf der Seite des Verbandes der VBiO erläutert. www.vbio.de/ausbildung-beruf/berufliche-ausbildung

Ingenieur/in werden und sich für MINT begeistern
think ING. will für den Ingenieurberuf sowie Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Auf der Website www.think-ing.de gibt es Infos und Porträts rund um das Thema Ingenieurstudium und –beruf. Das think ING. Netzwerk, in dem sich alle interessierten Besucher der Website registrieren können, ermöglicht einen unkomplizierten Austausch zwischen Ansprechpartnern aus Unternehmen, Hochschulen und Organisationen sowie Schülern und Studierenden. www.think-ing.de

IT-Berufe im Blick
Mit IT-Berufen Erfolg, Spaß und Sicherheit verbinden - um selber den passenden Weg für sich zu erkennen, kann man sich auf it-berufe.de über die verschiedenen IT-Ausbildungsberufe und IT-Studiengänge informieren. Außerdem erzählen Auszubildende, Studierende und fertige ITler/innen von ihren Erfahrungen und Unternehmen veröffentlichen Praktikumsstellen, Ausbildungsplätzen und Angeboten fürs duale Studium. https://it-berufe.de/

Infoseite des Senats zu aktuellen Schul- und Prüfungsfragen
www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schulpersonal

Infobrief 20/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
das normale Leben kehrt schrittweise zurück: Seit Freitag, den 15.05.2020 haben auch die meisten Restaurants und Cafés wie das Café MadaMe oder das Café Nullpunkt wieder geöffnet. Die Gastronomie gehört fest zu unserem Kiez und wir freuen uns über die Belebung der Nachbarschaft!

Unsere muslimischen Nachbarinnen und Nachbarn feiern am Sonntag, den 24.05.2020 das Zuckerfest. Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Feier!

Für viele Abiturienten beginnt jetzt die Phase der Studienplatzsuche. Die Hochschulen in Berlin und Brandenburg haben auf die Corona-Einschränkungen reagiert und bieten zahlreiche Online-Veranstaltungen an. Eine Übersicht finden Sie am Ende des Newsletters.


Ihnen allen wünschen wir eine schöne Woche und ein entspanntes Himmelfahrtswochenende!
Herzlichst, Ihr QM-Team


Erreichbarkeit des QM-Teams
Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte nach wie vor auf das Notwendigste beschränkt werden. Das QM-Vor-Ort-Büro ist deshalb nur stundenweise besetzt; die von uns festgelegten Sprechzeiten sind demzufolge bis auf Weiteres aufgehoben. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter (030) 399 332 43 und per E-Mail an
info@qm-mehringplatz.de erreichbar.



Tipps und Angebote für Kinder
............................

Spielen im Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“
Der Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“ ist nach der Corona-Pause wieder offen. Auf der ehemals bebauten Fläche konnten sich nach dem 2. Weltkrieg ungestört Pflanzen und Tiere ansiedeln. Im Laufe der Jahre hat sich ohne menschliches Zutun ein Wäldchen entwickelt. Seit seiner Eröffnung im selben Jahr wird das Robinienwäldchen viel und gerne von Kindern benachbarter Schulen und Kitas für ein freies Spielen und als Lernort für Natur und Umwelt besucht. Wer will, kann dort täglich spielen. Während der Corona-Zeit gelten die gleichen Regeln wie für alle anderen Spielplätze in Friedrichshain-Kreuzberg: vorher Hände waschen, Sicherheitsabstand 1,5 m, Husten und Niesen in die Armbeuge. Wenn es zu voll ist, um den Sicherheitsabstand zu wahren, wird darum gebeten, einen anderen Spielplatz aufzusuchen. Kontakt: Katja Frenz, Tel. 0170 / 714 07 76,
naturerfahrungsraum@ba--fk.berlin.de
Datum: Tägl. 8-20 Uhr
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Ideen und Experimente - Die Lernwerkstatt für Zuhause
Die Globale e.V. hat sich eine tolle Beschäftigung für Kinder ausgedacht und eine Tüte mit Anleitungen zu Experimenten rund um die Themen Luft, Licht und Schatten sowie Gleichgewicht zusammengestellt. Die Lernwerkstatt für Zuhause findet man
hier als PDF. Und seit Kurzem gibt es auch Videos der Lernwerktstatt auf Yotube. Die Lernwerkstatt am Mehringplatz in Berlin-Kreuzberg zeigt euch kleine Experimente, die ihr zu Hause mit euren Eltern durchführen könnt: https://youtu.be/jG0n8tJihPQ

Vorlesestunde der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg
Dienstags lesen Friederike und Tina normalerweise immer in der Pablo-Neruda-Bibliothek für Kinder von 4 bis 12 Jahren. Online könnt ihr jetzt Leo Timmers ¨Tiefseedoktor Theodor¨, gelesen von Fiedericke nachhören: Facebook@Stadtbibliothek.FK

Kochen & backen mit Kindern
Das kommerzielle Magazin Foodboom bietet anlässlich der Corona-Pandemie ein kostenloses Sonderheft für Kinder zum Download an (eine Registrierung ist notwendig). Auf über 20 Seiten verstecken sich im ersten Magazin einfache Lunch-Rezepte für Kids, ein Interview mit Ali Avocado und eine Bastelanleitung für selbstgemachte Stiftehalter. Außerdem wird gezeigt, wie man bunte Regenbogen-Drinks mixt: https://www.foodboom.de/kidswochenmagazin

101 Dinge gegen Langeweile
Das Online-Portal betreut.de listet 101 Ideen auf, die man umsetzen kann, wenn es Kindern zuhause langweilig wird: https://www.betreut.de/magazin/kinder/mir-ist-langweilig-101-ideen-fuer-babysitter-und-eltern/

ALBAs tägliche Sportstunden
ALBA Berlin bietet online täglich Sportstunden für Kinder und Jugendliche an: Kita-Sportstunde (Montag bis Freitag um 9 Uhr), Grundschul-Sportstunde (Montag, Mittwoch und Freitag um 15 Uhr), Oberschul-Sportstunde (Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr).

Entspannungsübungen für Kinder
Das Netzwerk
moment.mal bietet auf Youtube mehrere kostenlose Entspannungsübungen für Kinder an. moment.mal ist ein Zusammenschluss aus ehrenamtlichen Kinderyogalehrer*innen, die Kurse für Kinder anbieten, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen und wenig Rückzugsmöglichkeiten haben. https://www.youtube.com/channel/UC-B2b_vWoZCsurUwytL0u1A?view_as=subscriber



Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk
............................

Wieder-Eröffnung des Familienzentrums tam
Das Familienzentrum tam öffnet nach der Corona-Pause wieder schrittweise die Einrichtung. Ab Montag, 25.5.2020 wird die Außenfläche vormittags 11.30 bis 12.30 Uhr und nachmittags von 15.30 bis 17.00 Uhr für jeweils 4 Familien zugänglich sein. Dafür müssen sich interessierte Familien per Telefon oder E-Mail anmelden. Anmeldung bitte bei Karina und Andrea unter Tel 030 26119 92 oder per Mail an familienzentrum@diakonie-stadtmitte.de
Ort: Familienzentrum tam, Wilhelmstr. 116/117, 10963 Berlin

Kochen für Senior*innen
Immer donnerstags wurde vor den Corona-Schließungen unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck für und mit Senior*innen aus dem Kiez gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Nach der Corona bedingten Pause geht es am 14.05.2020 weiter: Das gemeinsame Kochen entfällt, aber Carsten Luck kocht für die Senior*innen im Kiez! Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt, das Essen wird auf Spendenbasis ausgegeben. Es kann abgeholt oder auch geliefert werden. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann. Es gibt Spargelragout mit Kartoffel-Möhrenstampf.
Datum: Do, 21.05.2020, 12-13 Uhr (Essens-Ausgabe)
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Lieferservice des Café MadaMe
Das Café MadaMe bietet für alle Bewohnerinnen und Bewohner, die sich momentan nicht selbst versorgen können, einen kostenlosen Lieferservice von Speisen und Getränken an. Die selbst gemachten Gerichte wechseln täglich und sind mit Preisen telefonisch zu erfragen. Geliefert wird werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Umkreis des Cafés (Mehringplatz, Lindenstraße, Wilhelmstraße). Der Lieferservice ist unter (030) 548 619 80 oder (030) 250 176 86 erreichbar.

Plakataktion "Hilfetelefon" der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Viele Frauen und Kinder sind von der momentanen Situation besonders betroffen: einerseits durch das Virus selbst und darüber hinaus auf Grund von Gewalt, psychischen Erkrankungen oder starken Schuldgefühlen z.B. gegenüber Angehörigen. Das eigene zu Hause ist zwar für viele von uns momentan der sicherste und beste Ort, aber das gilt noch längst nicht für alle Menschen in unserer Stadt. Angesichts von social distancing und häuslicher Isolation wird es für Frauen (mit Kindern) schwieriger sich an Hilfseinrichtungen zu wenden, besonders wenn auch der Partner Tag und Nacht zu Hause ist. Auch die Psyche kann unter der aktuellen Situation enorm leiden. Dafür gibt es Hilfe. Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
hat ein Plakat herausgegeben, auf denen die wichtigsten Hilfe-Telefonnummern zu finden sind.

Notfall-Kontakt für Kinder und Jugendliche der KMAntenne
Falls Ihr Schwierigkeiten habt: Unter dieser Nummer könnt Ihr die Mitarbeiter*innnen der KMAntenne erreichen: 0163 892 03 70

KMAntenne online
Die KMAntenne hat gegen die Langeweile zuhause ein umfangreiches Online-Angebot auf die Beine gestellt: Ob "Koch- & Back-Tutorial" von Konstantin, "Neues Graffiti-Tutorial" Cey und Fabian oder "Neues Klampfen-Coaching" von René: für alle ist etwas dabei. Das Angebot und die Zeiten findet Ihr unter
https://kma-ev.de/kma-ev/news

Nicht einsam! Gemeinsam. Friedrichshain-Kreuzberg hilft! Hotline des Sozialamtes
Das Amt für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg hat seit Freitag, den 27.03.2020 eine neue Hotline für Bürger*innen eingerichtet:
Tel.: (030) 90298 - 2352. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr erreichbar.
Hinter der Initiative steht ein Netzwerk aus bezirklichen Stadtteileinrichtungen und der Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg. Menschen, die Fragen und Sorgen zur Bewältigung des Alltages haben und Freiwillige, die Menschen bei der Bewältigung des Alltags helfen wollen, können sich an das Nachbarschaftshaus Urbanstraße für den Ortsteil Kreuzberg wenden, Tel.: (030) 690 49 70

Nachbarschaftshilfe des Nachbarschaftshauses Urbanstraße
Das Nachbarschaftshaus Urbanstraße hat eine Initiative zur Unterstützung von Nachbarinnen und Nachbarn in Kreuzberg gestartet. Wer Hilfe beim Einkaufen oder dem Besorgen sonstiger Dinge benötigt, telefonieren möchte oder anderweitig Hilfe benötigt, kann sich unter der Telefonnummer (030) 690 497 - 50 oder -51 an das Nachbarschaftshaus wenden. Die Telefonnummer ist Mo-Fr von 10-17 Uhr erreichbar.

Informationen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg zum Schutz vor dem Corona-Virus und den Änderungen bei Angeboten des Bezirksamts
Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat das Bezirksamt seine Öffnungszeiten eingeschränkt. Ziel ist aber, die Handlungsfähigkeit des Bezirksamts zu erhalten, die gesetzlichen Aufträge in der Leistungsorganisation zu erfüllen wie auch die öffentliche Ordnung und Sicherheit unter diesen schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten. Trotz eingeschränkter Öffnung der Ämter stehen Ihnen alle grundlegenden Leistungen zur Verfügung. Für Absprachen werden vorrangig Telefon oder E-Mail genutzt.

Coronavirus: Berlin hilft!
Auf der Webseite "bürgeraktiv" (
http://www.berlin.de/bürgeraktiv) hat das Büro von Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, für alle engagierten Berlinerinnen und Berliner Informationen zu freiwilligem Engagement in Zeiten von Corona zusammengetragen und aufbereitet. Sie finden dort zum Beispiel Hinweise zum Gesundheitsschutz der Freiwilligen, Angebote für die Nachbarschaftshilfe, Informationen über Spenden und digitale Engagementgelegenheiten oder Tipps für Ihre Arbeit im Homeoffice.

Mehrsprache Infos zu Corona
Praktische Hinweise des Ethno-Medizinischen Zentrums in 14 Sprachen:
http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Gabenzaun am Mehringplatz
Der Gabenzaun ist ein frei zugänglicher Zaun, der rund rund um die Uhr mit verpackten Spenden bestückt werden kann. Hilfreich sind zur aktuellen Witterung passende Spenden, da der Gabenzaun als sofortige Hilfe dient. Des Weiteren dürfen auch verschlossene Hygieneartikel und haltbare Lebensmittel angehängt werden. Ebenso wie Schlafsäcke, Isomatten und weitere Ausstattungsgegenstände.
Ort: Mehringplatz (äußerer Ring auf der AOK-Seite)

feldfünf: Maske auf!
Schon nach einem Monat zeigt sich, welch wichtigen Beitrag das Masken-Projekt zur aktuellen Situation leisten konnte. Bis zum heutigen Tag konnte feldfünf gemeinsam mit Partner*innen mehr als 600 Masken verkaufen. Hier haben fleißige Näher*innen aus der Nachbarschaft tolle Arbeit geleistet und für viele waren die Einnahmen / Aufwandsentschädigung auch eine nötige finanzielle Unterstützung.Mit dem Andauern der Maskenpflicht scheint es für viele sinnvoll, sich eine weitere Maske zuzulegen. Falls auch Sie Lust auf mehr Vielfalt in Ihrem Masken-Repertoire haben, können Sie bei weiterhin Masken bei Beumer und Lutum, NaNum, Monsieur Vélo und im Café Nullpunkt erworben und jetzt neu auch bei Voulgari Vintage. Auch größere Aufträge für z.B. Büros und Firmen werden gern entgegen genommen, dafür wenden Sie sich direkt an feldfünf: info@feldfuenf.berlinInfos zur Aktion gibt es hier: https://feldfuenf.berlin/veranstaltungen/feldfuenf-maske-auf-kiez-projekt-in-dersuedlichen-friedrichstadt/



Beratungsangebote
............................

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet auch jetzt eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: (030) 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Zusätzlich gibt es noch eine mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Auch jetzt stehen die Anwälte für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie unter Tel.: (030) 293 4310 einen Gesprächstermin.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr

Sprechstunde der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet eine Sprechstunde zum Sanierungsgebiet an, in der sich Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können. Die Sprechstunde findet ab sofort und bis auf Weiteres nur telefonisch unter (0331) 743 57 35 statt.
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Wie meistern Familien den Alltag in Krisenzeiten? Chat-Angebot unterstützt Eltern und Jugendliche
Der soziale Alltag wird durch die Corona-Krise weltweit verändert. Die Empfehlung, zwischenmenschliche Kontakte auf das Notwendigste zu reduzieren, führt zwangsläufig zu mehr Zeit im eigenen Zuhause. Doch was tun mit der frei gewordenen Zeit? Menschen weltweit füllen diese Lücke vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien. Aber die Nutzung birgt Suchtgefahren oder führt nicht selten zu Depressionen und familiärem Streit. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie mit der aktuellen Herausforderung umgehen sollen, können Sie sich an die Berliner Suchtprävention wenden: per Mail an
info@berlin-suchtpraevention.de oder telefonisch unter (030) 29 35 26 15. Neu ist zudem die Beratung per Chat unter http://www.berlin-suchtpraevention.de/online-beratung/. Das Team der Fachstelle für Suchtprävention hat die wichtigsten Empfehlungen für Eltern im Umgang mit digitalen Medien in der Familie in einem kurzen Vortrag, den Sie sich zuhause ansehen und anhören können, zusammengefasst:: www.berlin-suchtpraevention.de/corona-krise-8-vortrag-digitale-medien

Beratung des Frauentreffpunkts bei häuslicher Gewalt
Das Team der Fachberatungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt „Frauentreffpunkt“ steht Frauen, die von Gewalt betroffen sind oder waren sowie Helfer*innen, auch in Zeiten des Corona-Virus, in Form von Telefonberatungen, zur Seite! Neben der Frauenberatung gibt es auch weiterhin eine kostenfreie Rechtsberatung immer mittwochs von 12 bis 15 Uhr.
Die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbereichs beraten Mütter bezüglich ihrer Kinder, vor dem Hintergrund häuslicher Gewalt, unterstützen aber auch dabei, den Alltag zuhause ohne Kita und Schule zu meistern. Kontakt zur Telefonterminvereinbarung: (030) 62 22 26 0 oder 62 12 00 5. In dringenden Fällen besteht täglich die Möglichkeit von 08 - 23 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen, die BIG-Hotline unter (030) 61 10 30 0 zu erreichen sowie rund um die Uhr das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ unter 08000 – 11 60 16.

Beratung des Pflegestützpunktes Friedrichshain-Kreuzberg
Der Pflegestützpunkt Friedrichshain-Kreuzberg nimmt nach der Corona-Pause seine persönliche Beratung wieder auf. Zu beachten sind dabei die aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften. Außerdem wird zwingend ein Beratungstermin benötigt, da es nach wie vor keine offene Sprechstunde gibt.
Kontakt: Pflegestützpunkt Friedrichshain-Kreuzberg, Prinzenstr. 23, 10969 Berlin, Tel.: 030 25 70 06 73, Mail: pflegestuetzpunkt@diakonie-stadtmitte.de, www.pflegestuetzpunkteberlin.de


Gewerbe
............................


Wochenmarkt am Mehringplatz
Um die Grundversorgung im Kiez zu gewährleisten, findet der Wochenmarkt auch weiterhin statt.
Datum: Jeden Do, 10-18 Uhr
Ort: Friedrichstr. / Mehringplatz, 10969 Berlin

Kiezware.de. Support your local heroes!
Die Plattform kiezware.de der Berliner Agentur mitho® ermöglicht lokalen Händlern deutschlandweit ihr Geschäft sofort und kostenlos online wieder aufzunehmen, um sie vor dem wirtschaftlichen Ruin zu bewahren. Nach Angaben der Agentur ist der Shop für alle Händler kostenlos, die technische Wartung übernimmt mitho®. Alle relevanten Informationen finden Sie unter
www.kiezware.de oder www.mitho-media.de.

Lokales Gewerbe unterstützen
Unter dem Motto „ Lokal gewinnt“ ermöglicht nebenan.de bereits seit 2019 kleinen Geschäften einen Auftritt auf seinem Internetportal. Gewerbetreibende können sich kostenlos registrieren und mitmachen. Infos unter
https://magazin.nebenan.de/artikel/lokale-gewerbe-und-nachbarn-zusammenbringen-warum-uns-das-wichtig-ist



Kultur und Online-Veranstaltungen
............................

Ausleihe in der Amerika-Gedenkbibliothek
Seit 11. Mai 2020 hat die Amerika-Gedenkbibliothek zur Medienausleihe wieder geöffnet. Die Lesesäle und Arbeitsplätze bleiben aber nach wie vor geschlossen. Wichtig: Die Medien müssen vorab unter www.voebb.de bestellt werden, es sind lediglich die Abholung und Rückgabe möglich. Es besteht Mund- und Nasenschutz-Pflicht!
Datum: (Öffnungszeiten) Mo bis Fr, 13 - 20 Uhr (Do, 21.05. geschlossen), Sa, 13 - 19 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Ausstellung I in feldfünf: Petja Ivanova & Mihai Grecu "On frail ground."
Die Projekträume von feldfünf e.V. sind wieder geöffnet und ab dem 19. Mai kann – natürlich unter gewissen Hygienemaßnahmen – die erste Ausstellung besucht werden: "On frail ground." von Petja Ivanova & Mihai Grecu, kuratiert von Art Claims Impulse. Ein Gefühl der Zerbrechlichkeit, des drohenden Zusammenbruchs. Starre Denkmäler einer in Zement ausgedrückten Ideologie werden von Naturgewalten angegriffen und zeigen ihre letzte absurde Standhaftigkeit. Karge Oberflächen zeigen zerbrechlich leuchtende Spuren menschlicher Existenz. Info's zu den Künstler*innen, Öffnungszeiten und Sicherheitshinweisen gibt es hier.
Datum: (Laufzeit) Di, 19.05. bis So, 31.05.2020 | Öffnungszeiten: Mo bis So, 12 - 20 Uhr
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Ausstellung II in feldfünf: Jiwon Kim "On of the Most Significant Exhibitions"
In One of the Most Significant Exhibitions entlarvt und persifliert Jiwon Kim museale Strategien: Die Selbstdefinitionen von Museen sind oft gespickt mit einer Vielzahl an Superlativen – Verkündigungen deren Wahrheitsgehalt einer statistischen Überprüfbarkeit entbehrt. Doch es klingt gut und es ist überzeugend. Kuratiert von Anna Bauer. Info's zur Ausstellung, Künstler*in und den Öffnungszeiten gibt es hier.
Datum: (Laufzeit) Fr, 05.06. bis Fr, 20.06.2020 | Öffnungszeiten: Mo bis So, 12 - 20 Uhr
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Ausstellungen in der Berlinischen Galerie
Die Berlinische Galerie hat auch wieder ihre Türen geöffnet. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen ist der Besuch des Museums möglich. Zur Zeit werden folgende Ausstellungen gezeigt:
"Umbo. Fotograf", Beate Gütschow: "LS" und "S", Bettina Pousttchi: "In Recent Years" sowie Videoarbeiten von Gernot Wieland.
Datum: (Öffnungszeiten) Mi bis Mo, 10 - 18 Uhr, dienstags geschlossen
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

HAU online
Aufgrund der Corona-Pandemie hat auch das Theater Hebbel am Ufer (HAU) den Spielbetrieb eingestellt - aber nur im Theater. Stattdessen wird ein ein ausgewähltes Online-Programm gezeigt. Zu sehen sind z.B. Filme zur Reihe "Berlin bleibt! #2" (u.a. Christiane Rösinger – Videoclip zu “Stadt unter Einfluss” und #KeinHausweniger, Werkstatt für die Selbstverwaltung von Berliner Haus- und Kulturprojekten). Außerdem im Angebot: die Houseclub YouTube Playlist! Informationen über das aktuelle Programm finden Sie unter https://www.hebbel-am-ufer.de/hau-online/

#HAUonline: Forced Entertainment: End Meeting For All #3
Forced Entertainment zeigen die letzte Episode von “
End Meeting For All”, ein fragmentarisches Online-Projekt, das während dem Coronavirus-Lockdown im April im Auftrag des HAU entwickelt worden ist. Die Mitglieder der Kompanie schalten sich aus ihrem jeweiligen Zuhause in Sheffield, London und Berlin zu einem Zoom-Meeting zusammen, doch es dauert nicht lang, und das bekannte Bildschirmraster wird von technischen Problemen und jeder Menge künstlerischer Missverständnisse heimgesucht. Forced Entertainment widmet sich während der Coronavirus-Pandemie der Erarbeitung neuer Werke für digitale Kanäle, um weiterhin mit Menschen in Kontakt zu bleiben und auf die jetzige Situation zu reagieren. Das Online-Programm soll für alle kostenlos und zugänglich sein, aber um das zu erreichen, braucht die Gruppe finanzielle Unterstützung.
Datum: seit Di, 12.5.2020
Ort: HAU-Youtube-Kanal

#HAUonline: Simone Aughterlony: Autonomy Porn
Am 13.5. hätte am HAU eigentlich die Premiere von Simone Aughterlonys “Remaining Strangers” stattfinden sollen. Aus den bekannten Gründen zeigt das HAU nun an Stelle der Performance das Video “
Autonomy Porn”. “‘Autonomy Porn’ ist etwas, an dem wir während der gesamten Dauer des Prozesses gearbeitet haben und es fühlt sich unheimlich relevant an, es jetzt zu teilen. Was Sie sehen werden, ist ein Auszug aus Material, das im Lichte der Situation, in der wir uns befinden, rekontextualisiert wurde.
Datum: seit Mi, 13.5.2020
Ort: HAU-Youtube-Kanal

Virtueller Ausstellungsrundgang: „Umbo. Fotograf“
Umbo (Otto Umbehr, 1902 – 1980) steht für eine Art „Urknall“ der modernen Fotografie Mitte der 1920er Jahre – so der Kunsthistoriker Herbert Molderings 1995 in seiner Retrospektive des Künstlers. Mit einer Auswahl von etwa 200 Werken sowie zahlreichen Dokumenten aus dem Nachlass des als Otto Maximilian Umbehr geborenen Künstlers, präsentiert die Berlinische Galerie nach dem Sprengel Museum Hannover die erste große Retrospektive seit 24 Jahren. Bedingt durch die Corona-Schließung findet die Ausstellung zur Zeit virtuell statt:
https://berlinischegalerie.de/ausstellung/umbo-fotograf/

Die philosophischen Bauern: Werkeln statt Verzweifeln
Die Galerie „Die philosophischen Bauern“ gibt sich in der aktuellen Krisensituation nicht dem Nichts-Tun hin, sondern „werkelt“. Anlässlich der Ausstellung 40 Tage im Kasten wird hier seit dem 23.03.2020 für 40 Tage eine
leerer Raum mit allerlei Gegenständen befüllt.
Ort: Galerie „Die philosophischen Bauern“, Friedrichstr. 23a, 10969 Berlin

Café Nullpunkt: die Songband spielt weiter
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, spielt jetzt jeden Donnerstag für alle im Internet:
http://www.facebook.com/OfficialSongband. Weitere Infos zum Café Nullpunkt unter https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr

Alles was wir fühlen
Das Museum für Werte stellt unter dem Titel ALL WE FEEL eine digitale Ausstellung zusammen, in der Menschen ihre persönlichen Erfahrungen und Reflexionen zu dieser herausfordernden Situation austauschen können, die durch den COVID-19-Virus verursacht wurden. Ein Schlüsselbund, eine Postkarte oder der Screenshot eines Facetime-Anrufs, ein Video, wie Nachbarn miteinander über Balkone musizieren, ein Kuscheltier oder die viel zu selten benutzten Laufschuhe – über Objekte und die Geschichten dahinter will ALL WE FEEL über die Gefühle, die die derzeitige Situation auslöst, ins Gespräch kommen. Alle sind herzlich zum Mitmachen eingeladen! Zusätzliche Informationen über das Projekt und erste Geschichten gibt’s hier: www.all-we-feel.world

Jüdisches Museum Berlin online
Mediathek des Jüdischen Museums Berlin: Das Jüdische Museum Berlin hat regelmäßig Mitschnitte von Veranstaltungen, Tagungs-Dokumentationen und mehr erstellt. Da die meisten der Mitschnitte Gespräche oder Vorträge sind, eignen sie sich auch für Menschen die seheingeschränkt oder blind sind. Im "Online-Schaukasten" finden Sie zudem Angebote wie "Glaubenssachen in Judentum, Christentum und Islam in 9 Animationsfilmen erzählt".

Rundgang durch Berliner Museen
Der rbb hat eine Sammlung mit Rundgängen durch Berliner Museen zusammengestellt:
https://www.rbb24.de/kultur/thema/2020/coronavirus/beitraege/rbb-macht-360-grad-touren-museen-berlin-brandenburg.html

Kino Arsenal: Streaming von Filmen aus dem Verleihprogramm
Das Kino Arsenal präsentiert in der nächsten Zeit wechselnde Filme aus seinem Verleihprogramm. Das Angebot ist frei zugänglich. Wer will, kann die Arbeit (und die Existenz) des Kinos aber mit Spenden unterstützen:
www.arsenal-berlin.de

Bund der Ehe versus Bund mit Gott – Juden und Muslime in interreligiösen Ehen
Die sechste Veranstaltung unserer Ringvorlesung „Der Glaube der Anderen“ widmet sich der Frage: Muss man für ein interkonfessionelles Ehe-Glück den eigenen Glauben relativieren? Liebe überwindet religiöse und kulturelle Schranken – so jedenfalls glauben viele Menschen. Wie gehen Juden und Muslime damit um? Wie lässt sich eine Balance zwischen den eigenen und den religiösen Überzeugungen des Partners finden – und an Kinder weitergeben? Und schließlich wie reagieren die religiösen Autoritäten auf die interkonfessionellen Ehen? Es diskutieren Madeleine Dreyfus (Kulturanthropologin und Psychoanalytikerin) und Imen Gallala-Arndt (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung). Die Veranstaltung findet voraussichtlich online statt. Weitere Infos unter
https://www.jmberlin.de/ringvorlesung-juden-und-muslime-in-interreligioesen-ehen
Datum: Do, 18.06.2020, 19 Uhr

Jetzt auch online: dichtungswerk.kdw
Seit dem 1. Mai 2020 gibt es die Website des kreuzberger dichtungswerks! Neben ersten ausgewählten Texten findet Ihr auf der Website unter anderem Audio-Aufnahmen (am Telefon, im Wald, am Schreibtisch) von zweisamen Lockdown-Lesungen und erste Videos und Audios von früheren live-Lesungen. Alles Weitere unter
https://kreuzberger-dichtungswerk.de/



Ausschreibungen
............................

***Achtung, bis zum 15. Juni verlängert! Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der eigentlich jedes Jahr im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Der Karneval fällt aus, aber der Malwettbewerb findet statt! Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Mo, 15.06.2020 (statt ursprünglich Fr, 03.04.2020)


Wettbewerb der Landeskommission Berlin gegen Gewalt: „Liebe und Solidarität im Netz“
Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt ruft anlässlich des 20. Berliner Präventionstags am 25. September 2020 zur Teilnahme an dem Wettbewerb LoveSpeech auf. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 10 und 25 Jahren, die in Berlin leben, sowie Kunstpädagoginnen und -pädagogen und Kunstschaffende, die mit jungen Menschen arbeiten. Es wird aufgerufen, sich unter dem Motto „Liebe und Solidarität im Netz“ künstlerisch mittels digitaler Medien mit selbsterstellten Texten, Filmen, kurzen Videoclips, Songs oder Animationen zu beteiligen. Weitere Infos unter https://www.berlin.de/lb/lkbgg/aktivitaeten/wettbewerbe/2020/
Abgabedatum: Mo, 06.07.2020



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Die meisten Veranstaltungen zur Studien-, Berufs- und Weiterbildung finden ebenfalls zur Zeit nicht statt. Dafür gibt es online Möglichkeiten, sich fortzubilden oder sich zu informieren.

Kostenfreie Online-Weiterbildung des FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB): Social Media und Online-Reputation
Das Angebot richtet sich an Frauen, die aus gesundheitlichen Gründen länger erwerbslos waren und nun den beruflichen Wiedereinstieg versuchen möchten. Die Teilnehmerinnen lernen, sich in sozialen Netzwerken zu bewegen, Texte, Audios und Podcasts fürs Netz zu produzieren und Bilder zu bearbeiten. Auch Datenschutz und Urheberrecht sind Thema. Die Weiterbildung findet zurzeit komplett als Online-Angebot statt. Die Teilnehmerinnen lernen zeitlich flexibel und werden dabei individuell und in der Gruppe eng von Trainerinnen und Coaches begleitet. Das FCZB berät gerne zu den Teilnahmevoraussetzungen und unterstützt bei technischen Fragen. Mehr übers Online-Lernen im FCZB lesen Sie im Blogbeitrag
Rein ins Digitale – Lernen im Webinar (https://www.fczb.de/lernort-webinar/). Auf der Weiterbildungsseite (https://www.fczb.de/weiterbildung/porta-medienkompetenzen-social-media-online-reputation/) finden Sie weitere Informationen und ein erklärendes Video.
Information/Anmeldung: Tel. 030 617 970-0 | Mail: info@fczb.de

FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB): Fit für den Beruf - Office für Fortgeschrittene
Die 8-wöchige Präsenz- und Online-Fortbildung behandelt folgende Themen: Online-Zusammenarbeit, Erstellen professioneller Dokumente (MS Word), Berechnungen und Auswertung mit erweiterten Funktionen und Formeln für Fortgeschrittene (MS Excel), Professionelle Kommunikation und Zusammenarbeit, Terminverwaltung (MS Outlook), Webseiten und Social-Media-Auftritte aktualisieren und bearbeiten, Datenschutzgrundverordnung im Büroalltag, Professioneller Check von Bewerbungsunterlagen durch Job-Coaches. Zielgruppe: Frauen, die erwerbslos, in Kurzarbeit oder Teilzeit beschäftigt sind. Kosten: Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter (Maßnahmenummer 962/712/19) oder Selbstzahlerin mit Bildungsprämie. Information und Anmeldung: Tel. 030 617970-0 oder per E-Mail
aninfo@fczb.de
Datum: Mo, 25.5. bis Mo, 20.07.2020

Mehrsprachige Beratung durch die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg
Die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg bietet auch jetzt eine berufliche Beratung an. Gemeinsam können Fragen zur eventuell anstehenden beruflichen Neuorientierung oder zu nötigen Weiterbildungen besprochen werden. Außerdem bietet die Jobassistenz Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Job, z.B. durch einen Bewerbungscheck. Vielleicht wurden in den letzten Tagen Sprachkurse oder Weiterbildungen abgesagt, Ihre Branche leidet besonders unter den derzeitigen Einschränkungen oder Sie haben im Moment Zeit gewonnen, sich mit neuen Berufsperspektiven auseinander zu setzen – all das kann Gegenstand einer Beratung sein. Ein besonderes Angebot ist die Beratung zu Online-Deutschkursen. Beraten wird umfassend über alle Themen zu Bildung und Beruf per Telefon, Mail oder Videochat. Die Beratungen sind individuell, kostenfrei und bei Bedarf auch mehrsprachig (Englisch, Farsi, Französisch, Spanisch). Kontakt: Tel: (030) 5367999-50, Mail:
fk@jobassistenz-berlin.de. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.dqg-berlin.de
Datum: Mo bis Fr, 10- 16Uhr


Ausbildung und duales Studium 2020

In der Corona-Zeit eine Ausbildung oder duales Studium starten? Ja das geht!

Lassen Sie sich wegen Corona nicht davon abhalten, Betriebe zu kontaktieren und Bewerbungen zu versenden! Die meisten Betriebe sind optimistisch und weiterhin auf der Suche nach AZUBIS und STUDIS! Überlegen Sie, Ihre Bewerbung eher Online z.B. über die Internetseiten der Betriebe oder per E-Mail zu versenden – viele Mitarbeiter arbeiten derzeit im HomeOffice und können ggf. nicht täglich die Briefpost sichten. Einige nutzen für Bewerbungsgespräche nun Skype. Eine gute Gelegenheit in der Bewerbung ein Kennenlerngespräch über Skype aktiv von sich aus anzubieten!
Ausbildungsplätze finden: App „Azubiwelt“ oder
www.jobboerse.arbeitsagentur.de
Duale Studienplätze finden: www.jobboerse.arbeitsagentur.de, Unternehmensdatenbank der HWR Berlin.Fragen dazu? Unterstützung bei der Bewerbung gewünscht? Sie erreichen die Berufsberatung online oder über 0800 4 5555 00.

Freiwilligendienste und Gap Year 2020
Die Träger bieten für den Herbst viele Plätze in Berlin und Deutschland an. Bewerben Sie sich am besten sofort. Noch gibt es viele freie Stellen. Ob Auslandsplätze angeboten werden können, ist derzeit fraglich.

Die Liste der Berliner Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres finden Sie
hier.
Hier ist Einsatzstellensuche für den Bundesfreiwilligendienst.
In Berlin gibt es 3 Träger des Freiwilligen Ökologischen Jahres mit vielen Einsatzstellen.
Entertechnik bietet ähnliche Bedingungen wie ein Freiwilligendienst und ermöglicht jungen Frauen erste Berufserfahrung in Technologieunternehmen.
Oh ja! – Orientierungsjahr Ausbildung und Studium – hier sammeln Sie Erfahrungen in einem technischen Ausbildungsberuf und im Studium. Was liegt mir mehr? Finden Sie es heraus.
Fragen zu Freiwilligendiensten? Kontaktieren Sie die Berufsberatung der Agenturen für Arbeit Berlin:
Hier klicken oder Tel. 0800 4 5555 00

Dein Weg zu Ausbildung und Studium mit Check-U
Du bist auf der Suche nach einer passenden Ausbildung oder einem passenden Studium? Check-U – das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit hilft dir, deinen beruflichen Weg zu finden: www.arbeitsagentur.de/bildung/welche-ausbildung-welches-studium-passt

Die Online-Angebote der Akademie der Künste
Was sind die gesellschaftspolitischen Folgen der Pandemie? Welche Verantwortung kann hier die Kultur übernehmen und worin besteht das Potential künstlerischen Handelns? In einer neuen Gesprächsreihe werden Akademie-Mitglieder um ihre persönliche Wahrnehmung und Einschätzung gebeten. Ein Teil der Gespräche entsteht in Zusammenarbeit mit rbbKultur. Unter dem Titel „Kosmos Heartfield“ zeigt eine virtuelle Ausstellung Fotos, Dokumente und audio-visuelle Zeugnisse aus dem Leben und Wirken John Heartfields, die in der Auseinandersetzung mit dem politischen Künstler neue Impulse setzt.
Infos unter:
www.adk.de/de/programm/

parentum.online – die digitale Berufswahlmesse für Eltern+Jugendliche
Das IfT – Institut für Talententwicklung hat eine Onlinemesse entwickelt. Einfach die Webseite aufrufen, kein Download erforderlich, kostenfrei und ohne Anmeldung – Jugendliche und/oder ihre Eltern klopfen digital beim Aussteller ihrer Wahl an und können sich dann im Video-Chat unterhalten. Infos unter www.parentum.de/fachmessen/parentumonline-berlin-suedost-dahme-spree-2020
Datum: Di, 26.05.2020, 14-18 Uhr


Universitäten und Hochschulen - Bewerbung 2020

Studiengänge, deren Vergabe über
Hochschulstart koordiniert wird
Das Portal wird voraussichtlich erst am 01.07. öffnen. Auch der Bewerbungsschluss soll entsprechend verschoben werden. Ebenso ist ein späterer Semesterbeginn in der Diskussion

Studiengänge, deren Vergabe die Unis selbst koordinieren
Hier ist weiterhin der Bewerbungsschluss am 15.07.2020 für zulassungsbeschränkte Studiengänge vorgesehen.

Zeit, sich an den Unis umzuschauen
Die Hochschulen und Universitäten haben zunächst daran gearbeitet, den Hochschulbetrieb online zum Laufen zu bringen. Inzwischen wird an Formaten gearbeitet, um Studieninteressierten virtuelle Türen zu öffnen. Von Mo, 22.06. bis Fr, 26.06. wird es eine virtuelle Studienorientierungswoche in Berlin geben. Die Brandenburgischen Hochschulen machen „Tage der offenen Fenster“. Die Berufsberatung der Agenturen für Arbeit hat einen Überblick für Sie zusammengestellt.

Freie Universität Berlin
Studiengänge: www.fu-berlin.de/studium/studienangebot/index.html
Studienberatung per E-Mail und Telefon:
www.fu-berlin.de/studium/beratung/ssc/index.html
Uni im Gespräch“ - Live-Online-Konferenzen zu Studiengängen und zum Studieneinstieg
Datum: Jeden Mi, 06.05. bis 08.07.2020, jeweils 18 Uhr

Digitale Studieninformationstage der FU
Infos unter www.fu-berlin.de/infutage. Selfassessments zu den Studiengängen der FU Berlin www.osa.fu-berlin.de, Bewerbungsinfo 2020
Datum: Juni 2020

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Studiengänge: www.hwr-berlin.de/studium/studiengaenge. Studienberatung per E-Mail und Telefon: www.hwr-berlin.de/studium/beratung/allgemeine-studienberatung
Webinar zur Studienbewerbung
Datum: Di, 02.06.2020

Universität Potsdam
Studiengänge: www.uni-potsdam.de/de/studium/studienangebot/studienangebot-a-z
Studienberatung per E-Mail und Telefon:
www.uni-potsdam.de/de/studium/beratung/zsb
Tage der offenen Fenster
Datum: Di, 02.06. bis Fr, 05.06.2020

Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Studiengänge: https://study.europa-uni.de/de/studieren/studienangebot/index.html
Studienberatung per E-Mail und Telefon: www.europa-uni.de/de/struktur/zse/zsb/studienberatung/index.html
Tag der offenen Fenster
Datum: Mi, 10.06.2020

Fachhochschule Potsdam
Studiengänge: www.fh-potsdam.de/studieren/bewerbenstudienbewerbung/alle-studiengaenge
Online-Selassesments und Studienberatung per E-Mail und Telefon: www.fh-potsdam.de/studienorientierung
Datum: Mi, 10.06. bis Mi, 17.06.2020

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Studiengänge: www.hnee.de/de/Studium/Bachelor-Studiengnge/Bachelorstudiengnge-K1855.htm
Studienberatung per E-Mail und Telefon
Tage der offenen Fenster
Datum: Di, 23.06. Fr, 26.06.2020

Brandenburgische Technische Universität Cottbus
Studiengänge: www.b-tu.de/studium/studienangebot
Studienberatung telefonisch oder als Life-Beratung per Web-Chat: www.b-tu.de/studium/studienberatung
Studieninfotag
Datum: Di, 08.09.2020

Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“
Studiengänge und Bewerbungsinfos: https://www.filmuniversitaet.de/
Tag der offenen Tür
Datum: Sa, 07.11.2020

Alice Salomon Hochschule Berlin
u.a. Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung
Vorpraktika für die Studienbewerbung 2020 sind ausgesetzt.
Studiengänge:
www.ash-berlin.eu/studium/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon

Beuth Hochschule Berlin
Studiengänge: www.beuth-hochschule.de/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon:
www.beuth-hochschule.de/studienberatung
Kommen Sie mit unseren Studierenden (digital) ins Gespräch und erleben Sie eine virtuelle Lehrveranstaltung in ausgewählten Studiengängen: www.beuth-hochschule.de/student-for-a-day
FAQ zur Bewerbung in Zeiten der Corona-Pandemie

Charité Berlin
Studiengänge: www.charite.de/studium_lehre/studiengaenge
Beratungsangebot:www.charite.de/studium_lehre/service_beratung/studieren_organisieren_study_life_balance

Evangelische Hochschule Berlin
u.a. Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung
Studiengänge: www.eh-berlin.de/studienangebot/ueberblick-studienangebot.html
Studienberatung per E-Mail, Skype und Telefon: www.eh-berlin.de/studium/hilfe-und-beratung/studentische-studienberatung.html

Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin
Studiengänge: www.hfm-berlin.de/studium/studienfaecher
Studienberatung:
www.hfm-berlin.de/studium/studienorganisation/allgemeine-studienberatung

Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin
Studiengänge und Bewerbungsinfos: www.hfs-berlin.de

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Vorpraktika für die Studienbewerbung 2020 sind teilweise ausgesetzt. Studiengänge www.htw-berlin.de/studium/studiengaenge/?no_cache=1. Studienberatung per E-Mail und Telefon.
Kontakt mit Studierenden gewünscht, um Ihr Wunschstudium kennenzulernen? Nehmen Sie Kontakt mit der „
Mitlaufen“ auf.
Einblick in einzelne Studiengänge:
Gamedesign (Bewerbung), Gamedesign, Wirtschaftsrecht, Maschinenbau, Gebäudeenergie- und –informationstechnik, Life Science Engineering, Mikrosystemtechnik, Umweltinformatik, Ingenieurinformatik, Gesundheitselektronik, Computer Engineering, Facility Management, Bauingenieurwesen, Fahrzeugtechnik, Bekleidungstechnik, Regenerative Energien, Wirtschaft und Politik
Online-Selfassessments – Studieren erst einmal ausprobieren geht hier. Campusleben: Crashversuch vom SG Fahrzeugtechnik, Stoffmusterbücher, Keksverpackung, Motorsport I, Motorsport II, Neofashin Kraftraum der TA

Humboldt Universität zu Berlin
Studiengänge: www.hu-berlin.de/de/studium/beratung/angebot
Orientierungstool der HU: www.hu-berlin.de/de/studium/esra
Digitale Veranstaltungen für Studieninteressierte: www.hu-berlin.de/de/studium/2020

Katholische Hochschule Berlin
u.a. Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung. Studiengänge: www.khsb-berlin.de/en/Studium
Studienberatung per E-Mail und Telefon: www.khsb-berlin.de/en/Studienberatung

Kunsthochschule Berlin (Weißensee)
Studienangebot: https://kh-berlin.de/
Studienberatung: https://kh-berlin.de/studium/allgemeine-studienberatung.html

Technische Hochschule Brandenburg
Studiengänge: www.th-brandenburg.de/studium/studienangebote/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon.

Technische Hochschule Wildau
Studiengänge: www.th-wildau.de/studieren-weiterbilden/studiengaenge
Studienberatung per E-Mail und Telefon.
Tag der offenen Fenster
Datum: Sa, 06.06.2020

Technische Universität Berlin
Studiengänge: www.studienberatung.tu-berlin.de/studienangebot.
Studienberatung per E-mail, Telefon und Webmeeting
Beratungsstelle für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten: www.barrierefrei.tu-berlin.de
TU it yourself: Zu Hause coden und experimentieren
e-Tutorial zur Informationskompetenz der Universitätsbibliotheken
Virtueller Besuch der Ausstellung "Energy in Motion" an der TU Berlin

Universität der Künste Berlin
Die Eignungsprüfungen laufen unter besonderen Bedingungen – Infos hier.
Studiengänge: www.udk-berlin.de/studium
Studienberatung und Peer-to-Peer Beratung von Studierenden für BewerberInnen per E-Mail und Telefon: www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung



Weitere Infoseiten

F.A.Z. – Uniratgeber
Interviews mit Professorinnen und Professoren über ihr Fach – 3 Gründe, 3 Vorurteile, 3 Voraussetzungen, 3 schlechte Ideen … – viel Spaß beim reinhören: www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/uni-ratgeber/f-a-z-uni-ratgeber-professoren-geben-tipps-fuers-studium-13692345.html

Hörsaal auf Deutschlandfunk Nova
Am Wochenende immer um 18:00 Uhr – was Forscherinnen und Forscher über unsere Zukunft herausfinden erzählen sie hier. Eine Stunde feinste Wissenschaft zum reinhören - www.deutschlandfunknova.de/hoersaal

Berufsreport
Hans-Martin Barthold informiert in seinem Blog regelmäßig zu Berufen, Ausbildungen, Studium und Karriere. Spannende Reportagen, Hochschul- oder Unternehmensporträts bieten interessante und abwechslungsreiche Einblicke in die Berufswelt. www.berufsreport.com

Berufsfelder in der Labordiagnostik
Das Portal www.junges-blut-im-labor.de richtet sich an junge Leute, die mehr über die faszinierenden Fächer der medizinischen Labordiagnostik erfahren möchten!

Ausbildung und Studium in der Berliner Justiz
Der Präsident des Kammergerichts sucht die nächste Generation der Berliner Justiz für die Gerichte und die Staatsanwaltschaft des Landes Berlin. Die Berliner Justiz steht vor einem personellen Umbruch: Viele langjährige Mitarbeiter*innen gehen bald in den Ruhestand. Das ist Ihre Chance. Werden Sie Teil der nächsten Generation der Berliner Justiz und bewerben Sie sich jetzt für einen unserer vier Ausbildungsberufe. Mit und ohne Abitur. Sicher, sozial, sinnvoll. www.berlin.de/rechthaber-gesucht

Ausbildung und Studium in der Biologie
Ausbildung, Studium, Karriere, berufliche Möglichkeiten und vieles mehr wird auf der Seite des Verbandes der VBiO erläutert. www.vbio.de/ausbildung-Masken beruf/berufliche-ausbildung

Ingenieur/in werden und sich für MINT begeistern
think ING. will für den Ingenieurberuf sowie Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Auf der Website www.think-ing.de gibt es Infos und Porträts rund um das Thema Ingenieurstudium und –beruf. Das think ING. Netzwerk, in dem sich alle interessierten Besucher der Website registrieren können, ermöglicht einen unkomplizierten Austausch zwischen Ansprechpartnern aus Unternehmen, Hochschulen und Organisationen sowie Schülern und Studierenden. www.think-ing.de

IT-Berufe im Blick
Mit IT-Berufen Erfolg, Spaß und Sicherheit verbinden - um selber den passenden Weg für sich zu erkennen, kann man sich auf it-berufe.de über die verschiedenen IT-Ausbildungsberufe und IT-Studiengänge informieren. Außerdem erzählen Auszubildende, Studierende und fertige ITler/innen von ihren Erfahrungen und Unternehmen veröffentlichen Praktikumsstellen, Ausbildungsplätzen und Angeboten fürs duale Studium. https://it-berufe.de/

Infoseite des Senats zu aktuellen Schul- und Prüfungsfragen
www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schulpersonal

Infobrief 19/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
wenn alle mitmachen und die Hygiene-Regeln einhalten, können wir wieder dauerhaft Schulen, Geschäfte, Restaurants und Spielplätze besuchen. Gerade letztere sind in einem dicht bebauten Innenstadtquartier für Kinder unverzichtbar - so wie der Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“ in der Möckernstraße, der jetzt wieder zum Spielen in der kleinen Wildnis einlädt.
Auf die Öffnungen für ein breites Publikum müssen die Clubs, Kinos und Theater noch warten. Auch das Hebbel am Ufer (HAU) ist davon betroffen und bietet deshalb Veranstaltungen online an. Ebenso die Literatur-Gruppe dichtungswerk.kdw aus dem Mehringkiez, die eine eigene Internet-Präsenz aufgebaut hat. Mehr dazu unter "Kultur und Online-Veranstaltungen".


Wir wünschen Ihnen eine schöne Woche und bleiben oder werden Sie gesund!
Herzlichst, Ihr QM-Team


Erreichbarkeit des QM-Teams
Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte nach wie vor auf das Notwendigste beschränkt werden. Das QM-Vor-Ort-Büro ist deshalb nur noch stundenweise besetzt; die von uns festgelegten Sprechzeiten sind demzufolge bis auf Weiteres aufgehoben. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter (030) 399 332 43 und per E-Mail an
info@qm-mehringplatz.de erreichbar.



Tipps und Angebote für Kinder
............................


Wieder möglich: Spielen im Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“
Der Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“ ist nach der Corona-Pause wieder offen. Auf der ehemals bebauten Fläche konnten sich nach dem 2. Weltkrieg ungestört Pflanzen und Tiere ansiedeln. Im Laufe der Jahre hat sich ohne menschliches Zutun ein Wäldchen entwickelt. Seit seiner Eröffnung im selben Jahr wird das Robinienwäldchen viel und gerne von Kindern benachbarter Schulen und Kitas für ein freies Spielen und als Lernort für Natur und Umwelt besucht. Wer will, kann dort täglich spielen. Während der Corona-Zeit gelten die gleichen Regeln wie für alle anderen Spielplätze in Friedrichshain-Kreuzberg: vorher Hände waschen, Sicherheitsabstand 1,5 m, Husten und Niesen in die Armbeuge. Wenn es zu voll ist, um den Sicherheitsabstand zu wahren, wird darum gebeten, einen anderen Spielplatz aufzusuchen. Kontakt: Katja Frenz, Tel. 0170 / 714 07 76, naturerfahrungsraum@ba-fk.berlin.de
Datum: Tägl. 8-20 Uhr
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Ideen und Experimente - Die Lernwerkstatt für Zuhause
Die Globale e.V. hat sich eine tolle Beschäftigung für Kinder ausgedacht und eine Tüte mit Anleitungen zu Experimenten rund um die Themen Luft, Licht und Schatten sowie Gleichgewicht zusammengestellt. Die Lernwerkstatt für Zuhause findet man
hier als PDF oder holt sie sich mit allen benötigten Utensilien werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Café MadaMe am Mehringplatz 10 ab. Und seit Kurzem gibt es auch Videos der Lernwerktstatt auf Yotube. Die Lernwerkstatt am Mehringplatz in Berlin-Kreuzberg zeigt euch kleine Experimente, die ihr zu Hause mit euren Eltern durchführen könnt: https://youtu.be/jG0n8tJihPQ

Vorlesestunde der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg
Dienstags lesen Friederike und Tina normalerweise immer in der Pablo-Neruda-Bibliothek für Kinder von 4 bis 12 Jahren. Online könnt ihr jetzt Leo Timmers ¨Tiefseedoktor Theodor¨, gelesen von Fiedericke nachhören: Facebook@Stadtbibliothek.FK

Kochen & backen mit Kindern
Das kommerzielle Magazin Foodboom bietet anlässlich der Corona-Pandemie ein kostenloses Sonderheft für Kinder zum Download an (eine Registrierung ist notwendig). Auf über 20 Seiten verstecken sich im ersten Magazin einfache Lunch-Rezepte für Kids, ein Interview mit Ali Avocado und eine Bastelanleitung für selbstgemachte Stiftehalter. Außerdem wird gezeigt, wie man bunte Regenbogen-Drinks mixt: https://www.foodboom.de/kidswochenmagazin

101 Dinge gegen Langeweile
Das Online-Portal betreut.de listet 101 Ideen auf, die man umsetzen kann, wenn es Kindern zuhause langweilig wird: https://www.betreut.de/magazin/kinder/mir-ist-langweilig-101-ideen-fuer-babysitter-und-eltern/

ALBAs tägliche Sportstunden
ALBA Berlin bietet online täglich Sportstunden für Kinder und Jugendliche an: Kita-Sportstunde (Montag bis Freitag um 9 Uhr), Grundschul-Sportstunde (Montag, Mittwoch und Freitag um 15 Uhr), Oberschul-Sportstunde (Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr).

Entspannungsübungen für Kinder
Das Netzwerk
moment.mal bietet auf Youtube mehrere kostenlose Entspannungsübungen für Kinder an. moment.mal ist ein Zusammenschluss aus ehrenamtlichen Kinderyogalehrer*innen, die Kurse für Kinder anbieten, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen und wenig Rückzugsmöglichkeiten haben. https://www.youtube.com/channel/UC-B2b_vWoZCsurUwytL0u1A?view_as=subscriber



Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk
............................

Kochen für Senior*innen
Immer donnerstags wurde vor den Corona-Schließungen unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck für und mit Senior*innen aus dem Kiez gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Nach der Corona bedingten Pause geht es am 14.05.2020 weiter: Das gemeinsame Kochen entfällt, aber Carsten Luck kocht für die Senior*innen im Kiez! Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt, das Essen wird auf Spendenbasis ausgegeben. Es kann abgeholt oder auch geliefert werden. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann. Zum Start gibt es gibt es Paprikahuhn mit Röstkartoffeln (Drillinge mit Schale) oder Reis.
Datum: Ab Do, 14.05.2020, 12-13 Uhr (Essens-Ausgabe)
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Lieferservice des Café MadaMe
Das Café MadaMe bietet für alle Bewohnerinnen und Bewohner, die sich momentan nicht selbst versorgen können, einen kostenlosen Lieferservice von Speisen und Getränken an. Die selbst gemachten Gerichte wechseln täglich und sind mit Preisen telefonisch zu erfragen. Geliefert wird werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Umkreis des Cafés (Mehringplatz, Lindenstraße, Wilhelmstraße). Der Lieferservice ist unter (030) 548 619 80 oder (030) 250 176 86 erreichbar.

Plakataktion "Hilfetelefon" der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Viele Frauen und Kinder sind von der momentanen Situation besonders betroffen: einerseits durch das Virus selbst und darüber hinaus auf Grund von Gewalt, psychischen Erkrankungen oder starken Schuldgefühlen z.B. gegenüber Angehörigen. Das eigene zu Hause ist zwar für viele von uns momentan der sicherste und beste Ort, aber das gilt noch längst nicht für alle Menschen in unserer Stadt. Angesichts von social distancing und häuslicher Isolation wird es für Frauen (mit Kindern) schwieriger sich an Hilfseinrichtungen zu wenden, besonders wenn auch der Partner Tag und Nacht zu Hause ist. Auch die Psyche kann unter der aktuellen Situation enorm leiden. Dafür gibt es Hilfe. Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
hat ein Plakat herausgegeben, auf denen die wichtigsten Hilfe-Telefonnummern zu finden sind.

Notfall-Kontakt für Kinder und Jugendliche der KMAntenne
Falls Ihr Schwierigkeiten habt: Unter dieser Nummer könnt Ihr die Mitarbeiter*innnen der KMAntenne erreichen: 0163 892 03 70

KMAntenne online
Die KMAntenne hat gegen die Langeweile zuhause ein umfangreiches Online-Angebot auf die Beine gestellt: Ob "Koch- & Back-Tutorial" von Konstantin, "Neues Graffiti-Tutorial" Cey und Fabian oder "Neues Klampfen-Coaching" von René: für alle ist etwas dabei. Das Angebot und die Zeiten findet Ihr unter
https://kma-ev.de/kma-ev/news

Nicht einsam! Gemeinsam. Friedrichshain-Kreuzberg hilft! Hotline des Sozialamtes
Das Amt für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg hat seit Freitag, den 27.03.2020 eine neue Hotline für Bürger*innen eingerichtet:
Tel.: (030) 90298 - 2352. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr erreichbar.
Hinter der Initiative steht ein Netzwerk aus bezirklichen Stadtteileinrichtungen und der Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg. Menschen, die Fragen und Sorgen zur Bewältigung des Alltages haben und Freiwillige, die Menschen bei der Bewältigung des Alltags helfen wollen, können sich an das Nachbarschaftshaus Urbanstraße für den Ortsteil Kreuzberg wenden, Tel.: (030) 690 49 70

Nachbarschaftshilfe des Nachbarschaftshauses Urbanstraße
Das Nachbarschaftshaus Urbanstraße hat eine Initiative zur Unterstützung von Nachbarinnen und Nachbarn in Kreuzberg gestartet. Wer Hilfe beim Einkaufen oder dem Besorgen sonstiger Dinge benötigt, telefonieren möchte oder anderweitig Hilfe benötigt, kann sich unter der Telefonnummer (030) 690 497 - 50 oder -51 an das Nachbarschaftshaus wenden. Die Telefonnummer ist Mo-Fr von 10-17 Uhr erreichbar.

Informationen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg zum Schutz vor dem Corona-Virus und den Änderungen bei Angeboten des Bezirksamts
Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat das Bezirksamt seine Öffnungszeiten eingeschränkt. Ziel ist aber, die Handlungsfähigkeit des Bezirksamts zu erhalten, die gesetzlichen Aufträge in der Leistungsorganisation zu erfüllen wie auch die öffentliche Ordnung und Sicherheit unter diesen schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten. Trotz eingeschränkter Öffnung der Ämter stehen Ihnen alle grundlegenden Leistungen zur Verfügung. Für Absprachen werden vorrangig Telefon oder E-Mail genutzt.

Coronavirus: Berlin hilft!
Auf der Webseite "bürgeraktiv" (
http://www.berlin.de/bürgeraktiv) hat das Büro von Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, für alle engagierten Berlinerinnen und Berliner Informationen zu freiwilligem Engagement in Zeiten von Corona zusammengetragen und aufbereitet. Sie finden dort zum Beispiel Hinweise zum Gesundheitsschutz der Freiwilligen, Angebote für die Nachbarschaftshilfe, Informationen über Spenden und digitale Engagementgelegenheiten oder Tipps für Ihre Arbeit im Homeoffice.

Mehrsprache Infos zu Corona
Praktische Hinweise des Ethno-Medizinischen Zentrums in 14 Sprachen:
http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Gabenzaun am Mehringplatz
Der Gabenzaun ist ein frei zugänglicher Zaun, der rund rund um die Uhr mit verpackten Spenden bestückt werden kann. Hilfreich sind zur aktuellen Witterung passende Spenden, da der Gabenzaun als sofortige Hilfe dient. Des Weiteren dürfen auch verschlossene Hygieneartikel und haltbare Lebensmittel angehängt werden. Ebenso wie Schlafsäcke, Isomatten und weitere Ausstattungsgegenstände.
Ort: Mehringplatz (äußerer Ring auf der AOK-Seite)

feldfünf: Maske auf!
Nachbar*innen aus der Südlichen Friedrichstadt Berlin nähen Masken für ein gemeinsames, solidarisches Miteinander. feldfünf entwickelt mit der Upcycling Designerin Britta Eppinger von bolsos berlin die Prototypen – und doch sind alle Masken einzigartig, aus gespendeten oder eigenen Stoffstücken. Der Verkauf erfolgt zum Selbstkostenpreis, und das Geld geht direkt an die Näher*innen. Weitere interessierte Näher*innen können sich gern bei Marenka Krasomil von feldfünf melden: krasomil@feldfuenf.berlin. Die Masken können an folgenden Orten erworben werden: Bäckerei Beumer&Lutum, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 9, 10969 Berlin | NaNum, Lindenstraße 90, 10969 Berlin | Café Nullpunkt, Friedrichstraße 23B, 10969 Berlin | Monsieur Velo, Friedrichstraße 17, 10969 Berlin



Beratungsangebote
............................

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet auch jetzt eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: (030) 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Zusätzlich gibt es noch eine mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Auch jetzt stehen die Anwälte für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie unter Tel.: (030) 293 4310 einen Gesprächstermin.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr

Sprechstunde der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet eine Sprechstunde zum Sanierungsgebiet an, in der sich Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können. Die Sprechstunde findet ab sofort und bis auf Weiteres nur telefonisch unter (0331) 743 57 35 statt.
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Wie meistern Familien den Alltag in Krisenzeiten? Chat-Angebot unterstützt Eltern und Jugendliche
Der soziale Alltag wird durch die Corona-Krise weltweit verändert. Die Empfehlung, zwischenmenschliche Kontakte auf das Notwendigste zu reduzieren, führt zwangsläufig zu mehr Zeit im eigenen Zuhause. Doch was tun mit der frei gewordenen Zeit? Menschen weltweit füllen diese Lücke vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien. Aber die Nutzung birgt Suchtgefahren oder führt nicht selten zu Depressionen und familiärem Streit. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie mit der aktuellen Herausforderung umgehen sollen, können Sie sich an die Berliner Suchtprävention wenden: per Mail an
info@berlin-suchtpraevention.de oder telefonisch unter (030) 29 35 26 15. Neu ist zudem die Beratung per Chat unter http://www.berlin-suchtpraevention.de/online-beratung/. Das Team der Fachstelle für Suchtprävention hat die wichtigsten Empfehlungen für Eltern im Umgang mit digitalen Medien in der Familie in einem kurzen Vortrag, den Sie sich zuhause ansehen und anhören können, zusammengefasst:: www.berlin-suchtpraevention.de/corona-krise-8-vortrag-digitale-medien

Beratung des Frauentreffpunkts bei häuslicher Gewalt
Das Team der Fachberatungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt „Frauentreffpunkt“ steht Frauen, die von Gewalt betroffen sind oder waren sowie Helfer*innen, auch in Zeiten des Corona-Virus, in Form von Telefonberatungen, zur Seite! Neben der Frauenberatung gibt es auch weiterhin eine kostenfreie Rechtsberatung immer mittwochs von 12 bis 15 Uhr.
Die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbereichs beraten Mütter bezüglich ihrer Kinder, vor dem Hintergrund häuslicher Gewalt, unterstützen aber auch dabei, den Alltag zuhause ohne Kita und Schule zu meistern. Kontakt zur Telefonterminvereinbarung: (030) 62 22 26 0 oder 62 12 00 5. In dringenden Fällen besteht täglich die Möglichkeit von 08 - 23 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen, die BIG-Hotline unter (030) 61 10 30 0 zu erreichen sowie rund um die Uhr das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ unter 08000 – 11 60 16.

Beratung des Pflegestützpunktes Friedrichshain-Kreuzberg
Der Pflegestützpunkt Friedrichshain-Kreuzberg nimmt nach der Corona-Pause seine persönliche Beratung wieder auf. Zu beachten sind dabei die aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften. Außerdem wird zwingend ein Beratungstermin benötigt, da es nach wie vor keine offene Sprechstunde gibt.
Kontakt: Pflegestützpunkt Friedrichshain-Kreuzberg, Prinzenstr. 23, 10969 Berlin, Tel.: 030 25 70 06 73, Mail: pflegestuetzpunkt@diakonie-stadtmitte.de, www.pflegestuetzpunkteberlin.de



Gewerbe
............................


Wochenmarkt am Mehringplatz
Um die Grundversorgung im Kiez zu gewährleisten, findet der Wochenmarkt auch weiterhin statt.
Datum: Jeden Do, 10-18 Uhr
Ort: Friedrichstr. / Mehringplatz, 10969 Berlin

Kiezware.de. Support your local heroes!
Die Plattform kiezware.de der Berliner Agentur mitho® ermöglicht lokalen Händlern deutschlandweit ihr Geschäft sofort und kostenlos online wieder aufzunehmen, um sie vor dem wirtschaftlichen Ruin zu bewahren. Nach Angaben der Agentur ist der Shop für alle Händler kostenlos, die technische Wartung übernimmt mitho®. Alle relevanten Informationen finden Sie unter
www.kiezware.de oder www.mitho-media.de.

Lokales Gewerbe unterstützen
Unter dem Motto „ Lokal gewinnt“ ermöglicht nebenan.de bereits seit 2019 kleinen Geschäften einen Auftritt auf seinem Internetportal. Gewerbetreibende können sich kostenlos registrieren und mitmachen. Infos unter
https://magazin.nebenan.de/artikel/lokale-gewerbe-und-nachbarn-zusammenbringen-warum-uns-das-wichtig-ist



Kultur und Online-Veranstaltungen
............................

Das Jerusalem Chamber Music Festival – live in Ihrem Wohnzimmer!
Erleben Sie ein besonderes Festival in besonderen Zeiten: Das neunte Kammermusikfestival „intonations“ muss aufgrund der Einschränkungen wegen der COVID19-Pandemie leider ohne Ihre Anwesenheit im Glashof des Jüdischen Museums Berlin stattfinden. Dafür ergattern Sie aber garantiert Ihren Lieblingsplatz: Per Livestream auf dem JMB-YouTube-Kanal können Sie kostenlos und ganz nah dabei sein. 15 Musiker, 3 Konzerte, 1 Festival. Unter der Leitung von Elena Bashkirova, u.a. mit der Violonistin Madeleine Carruzzo und dem Klarinettisten Karl-Heinz Steffens, mit jungen Ausnahmetalenten wie der Geigerin Clara Jumi Kang oder dem Pianisten Denis Kozhukhin. Das Programm finden Sie unter
https://www.jmberlin.de/intonations, den Live-Stream unter http://mailing.jmberlin.de/9w9nzruv-8wszuhmf-w2fcmqiv-5ag
Datum: Di, 12.05. bis Do, 14.05.2020, jeweils ab 20 Uhr

HAU online
Aufgrund der Corona-Pandemie hat auch das Theater Hebbel am Ufer (HAU) den Spielbetrieb eingestellt - aber nur im Theater. Stattdessen wird ein ein ausgewähltes Online-Programm gezeigt. Zu sehen sind z.B. Filme zur Reihe "Berlin bleibt! #2" (u.a. Christiane Rösinger – Videoclip zu “Stadt unter Einfluss” und #KeinHausweniger, Werkstatt für die Selbstverwaltung von Berliner Haus- und Kulturprojekten). Außerdem im Angebot: die Houseclub YouTube Playlist! Informationen über das aktuelle Programm finden Sie unter https://www.hebbel-am-ufer.de/hau-online/

#HAUonline: Forced Entertainment “End Meeting For All” (zweite Episode)
Während des Coronavirus-Lockdowns im April entwickeln Forced Entertainment im Auftrag des HAU mit “End Meeting For All” ein fragmentarisches Online-Projekt aus drei kurzen Episoden. Die Mitglieder der Kompanie schalten sich aus ihrem jeweiligen Zuhause in Sheffield, London und Berlin zu einem Zoom-Meeting zusammen, doch es dauert nicht lang, und das bekannte Bildschirmraster wird von technischen Problemen und jeder Menge künstlerischer Missverständnisse heimgesucht.
Ort: HAU-Youtube-Kanal

#HAUonline 2: Jota Mombaça "The End As Interlude"
“The End as Interlude” war ursprünglich geplant als eine Veranstaltung im Rahmen von “A Melancholic Melody / A Will To An End – Eine Werkschau von Ligia Lewis”. Statt auf der Bühne des HAU2 zu sprechen, hat die Künstlerin und Theoretikerin Jota Mombaça nun einen Text geschrieben, den wir in drei Episoden bis zum Ende der Spielzeit auf HAU3000 veröffentlichen. Ausgehend vom Weltgeschehen in Zeiten der Corona-Pandemie erdenkt Mombaça darin eine diffuse Zukunft, in der Grenzen, Flucht und die Freiheit der Gedanken eine zentrale Rolle spielen.
Ort: HAU-Youtube-Kanal

Virtueller Ausstellungsrundgang: „Umbo. Fotograf“
Umbo (Otto Umbehr, 1902 – 1980) steht für eine Art „Urknall“ der modernen Fotografie Mitte der 1920er Jahre – so der Kunsthistoriker Herbert Molderings 1995 in seiner Retrospektive des Künstlers. Mit einer Auswahl von etwa 200 Werken sowie zahlreichen Dokumenten aus dem Nachlass des als Otto Maximilian Umbehr geborenen Künstlers, präsentiert die Berlinische Galerie nach dem Sprengel Museum Hannover die erste große Retrospektive seit 24 Jahren. Bedingt durch die Corona-Schließung findet die Ausstellung zur Zeit virtuell statt:
https://berlinischegalerie.de/ausstellung/umbo-fotograf/

Die philosophischen Bauern: Werkeln statt Verzweifeln
Die Galerie „Die philosophischen Bauern“ gibt sich in der aktuellen Krisensituation nicht dem Nichts-Tun hin, sondern „werkelt“. Anlässlich der Ausstellung 40 Tage im Kasten wird hier seit dem 23.03.2020 für 40 Tage eine
leerer Raum mit allerlei Gegenständen befüllt.
Ort: Galerie „Die philosophischen Bauern“, Friedrichstr. 23a, 10969 Berlin

Café Nullpunkt: die Songband spielt weiter
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, spielt jetzt jeden Donnerstag für alle im Internet:
http://www.facebook.com/OfficialSongband. Weitere Infos zum Café Nullpunkt unter https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr

Alles was wir fühlen
Das Museum für Werte stellt unter dem Titel ALL WE FEEL eine digitale Ausstellung zusammen, in der Menschen ihre persönlichen Erfahrungen und Reflexionen zu dieser herausfordernden Situation austauschen können, die durch den COVID-19-Virus verursacht wurden. Ein Schlüsselbund, eine Postkarte oder der Screenshot eines Facetime-Anrufs, ein Video, wie Nachbarn miteinander über Balkone musizieren, ein Kuscheltier oder die viel zu selten benutzten Laufschuhe – über Objekte und die Geschichten dahinter will ALL WE FEEL über die Gefühle, die die derzeitige Situation auslöst, ins Gespräch kommen. Alle sind herzlich zum Mitmachen eingeladen! Zusätzliche Informationen über das Projekt und erste Geschichten gibt’s hier: www.all-we-feel.world

Jüdisches Museum Berlin online
Mediathek des Jüdischen Museums Berlin: Das Jüdische Museum Berlin hat regelmäßig Mitschnitte von Veranstaltungen, Tagungs-Dokumentationen und mehr erstellt. Da die meisten der Mitschnitte Gespräche oder Vorträge sind, eignen sie sich auch für Menschen die seheingeschränkt oder blind sind. Im "Online-Schaukasten" finden Sie zudem Angebote wie "Glaubenssachen in Judentum, Christentum und Islam in 9 Animationsfilmen erzählt".

Rundgang durch Berliner Museen
Der rbb hat eine Sammlung mit Rundgängen durch Berliner Museen zusammengestellt:
https://www.rbb24.de/kultur/thema/2020/coronavirus/beitraege/rbb-macht-360-grad-touren-museen-berlin-brandenburg.html

Kino Arsenal: Streaming von Filmen aus dem Verleihprogramm
Das Kino Arsenal präsentiert in der nächsten Zeit wechselnde Filme aus seinem Verleihprogramm. Das Angebot ist frei zugänglich. Wer will, kann die Arbeit (und die Existenz) des Kinos aber mit Spenden unterstützen:
www.arsenal-berlin.de

Bund der Ehe versus Bund mit Gott – Juden und Muslime in interreligiösen Ehen
Die sechste Veranstaltung unserer Ringvorlesung „Der Glaube der Anderen“ widmet sich der Frage: Muss man für ein interkonfessionelles Ehe-Glück den eigenen Glauben relativieren? Liebe überwindet religiöse und kulturelle Schranken – so jedenfalls glauben viele Menschen. Wie gehen Juden und Muslime damit um? Wie lässt sich eine Balance zwischen den eigenen und den religiösen Überzeugungen des Partners finden – und an Kinder weitergeben? Und schließlich wie reagieren die religiösen Autoritäten auf die interkonfessionellen Ehen? Es diskutieren Madeleine Dreyfus (Kulturanthropologin und Psychoanalytikerin) und Imen Gallala-Arndt (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung). Die Veranstaltung findet voraussichtlich online statt. Weitere Infos unter
https://www.jmberlin.de/ringvorlesung-juden-und-muslime-in-interreligioesen-ehen
Datum: Do, 18.06.2020, 19 Uhr

Jetzt auch online: dichtungswerk.kdw
Seit dem 1. Mai 2020 gibt es die Website des kreuzberger dichtungswerks! Neben ersten ausgewählten Texten findet Ihr auf der Website unter anderem Audio-Aufnahmen (am Telefon, im Wald, am Schreibtisch) von zweisamen Lockdown-Lesungen und erste Videos und Audios von früheren live-Lesungen. Alles Weitere unter
https://kreuzberger-dichtungswerk.de/



Ausschreibungen
............................

***Achtung, bis zum 15. Juni verlängert! Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der eigentlich jedes Jahr im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Der Karneval fällt aus, aber der Malwettbewerb findet statt! Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Mo, 15.06.2020 (statt ursprünglich Fr, 03.04.2020)




Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Die meisten Veranstaltungen zur Studien-, Berufs- und Weiterbildung finden ebenfalls zur Zeit nicht statt. Dafür gibt es online Möglichkeiten, sich fortzubilden oder sich zu informieren.

Kostenfreie Online-Weiterbildung des FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB): Social Media und Online-Reputation
Das Angebot richtet sich an Frauen, die aus gesundheitlichen Gründen länger erwerbslos waren und nun den beruflichen Wiedereinstieg versuchen möchten. Die Teilnehmerinnen lernen, sich in sozialen Netzwerken zu bewegen, Texte, Audios und Podcasts fürs Netz zu produzieren und Bilder zu bearbeiten. Auch Datenschutz und Urheberrecht sind Thema. Die Weiterbildung findet zurzeit komplett als Online-Angebot statt. Die Teilnehmerinnen lernen zeitlich flexibel und werden dabei individuell und in der Gruppe eng von Trainerinnen und Coaches begleitet. Das FCZB berät gerne zu den Teilnahmevoraussetzungen und unterstützt bei technischen Fragen. Mehr übers Online-Lernen im FCZB lesen Sie im Blogbeitrag
Rein ins Digitale – Lernen im Webinar (https://www.fczb.de/lernort-webinar/). Auf der Weiterbildungsseite (https://www.fczb.de/weiterbildung/porta-medienkompetenzen-social-media-online-reputation/) finden Sie weitere Informationen und ein erklärendes Video.
Virtueller Infotermin
Datum: Fr, 15.05.2020, 10 Uhr
Information/Anmeldung: Tel. 030 617 970-0 | Mail: info@fczb.de

Mehrsprachige Beratung durch die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg
Die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg bietet auch jetzt eine berufliche Beratung an. Gemeinsam können Fragen zur eventuell anstehenden beruflichen Neuorientierung oder zu nötigen Weiterbildungen besprochen werden. Außerdem bietet die Jobassistenz Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Job, z.B. durch einen Bewerbungscheck. Vielleicht wurden in den letzten Tagen Sprachkurse oder Weiterbildungen abgesagt, Ihre Branche leidet besonders unter den derzeitigen Einschränkungen oder Sie haben im Moment Zeit gewonnen, sich mit neuen Berufsperspektiven auseinander zu setzen – all das kann Gegenstand einer Beratung sein. Ein besonderes Angebot ist die Beratung zu Online-Deutschkursen. Beraten wird umfassend über alle Themen zu Bildung und Beruf per Telefon, Mail oder Videochat. Die Beratungen sind individuell, kostenfrei und bei Bedarf auch mehrsprachig (Englisch, Farsi, Französisch, Spanisch). Kontakt: Tel: (030) 5367999-50, Mail:
fk@jobassistenz-berlin.de. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.dqg-berlin.de
Datum: Mo bis Fr, 10- 16Uhr

F.A.Z. – Uniratgeber
Interviews mit Professorinnen und Professoren über ihr Fach – 3 Gründe, 3 Vorurteile, 3 Voraussetzungen, 3 schlechte Ideen … – viel Spaß beim reinhören: www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/uni-ratgeber/f-a-z-uni-ratgeber-professoren-geben-tipps-fuers-studium-13692345.html

Hörsaal auf Deutschlandfunk Nova
Am Wochenende immer um 18:00 Uhr – was Forscherinnen und Forscher über unsere Zukunft herausfinden erzählen sie hier. Eine Stunde feinste Wissenschaft zum reinhören - www.deutschlandfunknova.de/hoersaal

Berufsreport
Hans-Martin Barthold informiert in seinem Blog regelmäßig zu Berufen, Ausbildungen, Studium und Karriere. Spannende Reportagen, Hochschul- oder Unternehmensporträts bieten interessante und abwechslungsreiche Einblicke in die Berufswelt. www.berufsreport.com

Berufsfelder in der Labordiagnostik
Das Portal www.junges-blut-im-labor.de richtet sich an junge Leute, die mehr über die faszinierenden Fächer der medizinischen Labordiagnostik erfahren möchten!

Ausbildung und Studium in der Berliner Justiz
Der Präsident des Kammergerichts sucht die nächste Generation der Berliner Justiz für die Gerichte und die Staatsanwaltschaft des Landes Berlin. Die Berliner Justiz steht vor einem personellen Umbruch: Viele langjährige Mitarbeiter*innen gehen bald in den Ruhestand. Das ist Ihre Chance. Werden Sie Teil der nächsten Generation der Berliner Justiz und bewerben Sie sich jetzt für einen unserer vier Ausbildungsberufe. Mit und ohne Abitur. Sicher, sozial, sinnvoll. www.berlin.de/rechthaber-gesucht

Ausbildung und Studium in der Biologie
Ausbildung, Studium, Karriere, berufliche Möglichkeiten und vieles mehr wird auf der Seite des Verbandes der VBiO erläutert. www.vbio.de/ausbildung-beruf/berufliche-ausbildung

Ingenieur/in werden und sich für MINT begeistern
think ING. will für den Ingenieurberuf sowie Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Auf der Website www.think-ing.de gibt es Infos und Porträts rund um das Thema Ingenieurstudium und –beruf. Das think ING. Netzwerk, in dem sich alle interessierten Besucher der Website registrieren können, ermöglicht einen unkomplizierten Austausch zwischen Ansprechpartnern aus Unternehmen, Hochschulen und Organisationen sowie Schülern und Studierenden. www.think-ing.de

IT-Berufe im Blick
Mit IT-Berufen Erfolg, Spaß und Sicherheit verbinden - um selber den passenden Weg für sich zu erkennen, kann man sich auf it-berufe.de über die verschiedenen IT-Ausbildungsberufe und IT-Studiengänge informieren. Außerdem erzählen Auszubildende, Studierende und fertige ITler/innen von ihren Erfahrungen und Unternehmen veröffentlichen Praktikumsstellen, Ausbildungsplätzen und Angeboten fürs duale Studium. https://it-berufe.de/

Infoseite des Senats zu aktuellen Schul- und Prüfungsfragen
www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schulpersonal

Infobrief 18/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
seit Montag, den 04.05.2020 ist ein Stück weit Normalität zurückgekehrt: ein Teil der Schülerinnen und Schüler besucht wieder die Schulen, die Spielplätze sind offen und viele Läden ebenfalls. Zwar müssen wir alle noch eine unbestimmte Zeit lang Abstand halten, um uns selbst und andere nicht zu gefährden, aber soziale Kontakte sind möglich. Das gilt auch für den Mehringkiez: Ab Donnerstag, den 17.05.2020 kocht Carsten Luck wieder in der Kiezstube für Senior*innen. Mehr dazu unter der Rubrik "Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk".

Wir wünschen Ihnen eine schöne Woche und bleiben - oder werden - Sie gesund!
Herzlichst, Ihr QM-Team


Erreichbarkeit des QM-Teams
Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte nach wie vor auf das Notwendigste beschränkt werden. Das QM-Vor-Ort-Büro ist deshalb nur noch stundenweise besetzt; die von uns festgelegten Sprechzeiten sind demzufolge bis auf Weiteres aufgehoben. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter (030) 399 332 43 und per E-Mail an
info@qm-mehringplatz.de erreichbar.



Tipps und Angebote für Kinder
............................


Ideen und Experimente - Die Lernwerkstatt für Zuhause
Die Globale e.V. hat sich eine tolle Beschäftigung für Kinder ausgedacht und eine Tüte mit Anleitungen zu Experimenten rund um die Themen Luft, Licht und Schatten sowie Gleichgewicht zusammengestellt. Die Lernwerkstatt für Zuhause findet man
hier als PDF oder holt sie sich mit allen benötigten Utensilien werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Café MadaMe am Mehringplatz 10 ab. Und seit Kurzem gibt es auch Videos der Lernwerktstatt auf Yotube. Die Lernwerkstatt am Mehringplatz in Berlin-Kreuzberg zeigt euch kleine Experimente, die ihr zu Hause mit euren Eltern durchführen könnt: https://youtu.be/jG0n8tJihPQ

Vorlesestunde der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg
Dienstags lesen Friederike und Tina normalerweise immer in der Pablo-Neruda-Bibliothek für Kinder von 4 bis 12 Jahren. Online könnt ihr jetzt Leo Timmers ¨Tiefseedoktor Theodor¨, gelesen von Fiedericke nachhören: Facebook@Stadtbibliothek.FK

Kochen & backen mit Kindern
Das kommerzielle Magazin Foodboom bietet anlässlich der Corona-Pandemie ein kostenloses Sonderheft für Kinder zum Download an (eine Registrierung ist notwendig). Auf über 20 Seiten verstecken sich im ersten Magazin einfache Lunch-Rezepte für Kids, ein Interview mit Ali Avocado und eine Bastelanleitung für selbstgemachte Stiftehalter. Außerdem wird gezeigt, wie man bunte Regenbogen-Drinks mixt: https://www.foodboom.de/kidswochenmagazin

101 Dinge gegen Langeweile
Das Online-Portal betreut.de listet 101 Ideen auf, die man umsetzen kann, wenn es Kindern zuhause langweilig wird: https://www.betreut.de/magazin/kinder/mir-ist-langweilig-101-ideen-fuer-babysitter-und-eltern/

ALBAs tägliche Sportstunden
ALBA Berlin bietet online täglich Sportstunden für Kinder und Jugendliche an: Kita-Sportstunde (Montag bis Freitag um 9 Uhr), Grundschul-Sportstunde (Montag, Mittwoch und Freitag um 15 Uhr), Oberschul-Sportstunde (Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr).

Entspannungsübungen für Kinder
Das Netzwerk
moment.mal bietet auf Youtube mehrere kostenlose Entspannungsübungen für Kinder an. moment.mal ist ein Zusammenschluss aus ehrenamtlichen Kinderyogalehrer*innen, die Kurse für Kinder anbieten, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen und wenig Rückzugsmöglichkeiten haben. https://www.youtube.com/channel/UC-B2b_vWoZCsurUwytL0u1A?view_as=subscriber



Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk
............................

Kochen für Senior*innen
Immer donnerstags wurde vor den Corona-Schließungen unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck für und mit Senior*innen aus dem Kiez gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Nach der Corona bedingten Pause geht es am 14.05.2020 weiter: Carsten Luck kocht für die Senior*innen im Kiez! (ein gemeinsames Kochen ist leider noch nicht möglich). Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt, das Essen wird auf Spendenbasis ausgegeben. Es kann abgeholt oder auch geliefert werden. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann. Zum Start gibt es gibt es Paprikahuhn mit Röstkartoffeln (Drillinge mit Schale) oder Reis.
Datum: Ab Do, 14.05.2020, 12-13 Uhr (Essens-Ausgabe)
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Lieferservice des Café MadaMe
Das Café MadaMe bietet für alle Bewohnerinnen und Bewohner, die sich momentan nicht selbst versorgen können, einen kostenlosen Lieferservice von Speisen und Getränken an. Die selbst gemachten Gerichte wechseln täglich und sind mit Preisen telefonisch zu erfragen. Geliefert wird werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Umkreis des Cafés (Mehringplatz, Lindenstraße, Wilhelmstraße). Der Lieferservice ist unter (030) 548 619 80 oder (030) 250 176 86 erreichbar.

Plakataktion "Hilfetelefon" der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Viele Frauen und Kinder sind von der momentanen Situation besonders betroffen: einerseits durch das Virus selbst und darüber hinaus auf Grund von Gewalt, psychischen Erkrankungen oder starken Schuldgefühlen z.B. gegenüber Angehörigen. Das eigene zu Hause ist zwar für viele von uns momentan der sicherste und beste Ort, aber das gilt noch längst nicht für alle Menschen in unserer Stadt. Angesichts von social distancing und häuslicher Isolation wird es für Frauen (mit Kindern) schwieriger sich an Hilfseinrichtungen zu wenden, besonders wenn auch der Partner Tag und Nacht zu Hause ist. Auch die Psyche kann unter der aktuellen Situation enorm leiden. Dafür gibt es Hilfe. Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
hat ein Plakat herausgegeben, auf denen die wichtigsten Hilfe-Telefonnummern zu finden sind.

Notfall-Kontakt für Kinder und Jugendliche der KMAntenne
Falls Ihr Schwierigkeiten habt: Unter dieser Nummer könnt Ihr die Mitarbeiter*innnen der KMAntenne erreichen: 0163 892 03 70

KMAntenne online
Die KMAntenne hat gegen die Langeweile zuhause ein umfangreiches Online-Angebot auf die Beine gestellt: Ob "Koch- & Back-Tutorial" von Konstantin, "Neues Graffiti-Tutorial" Cey und Fabian oder "Neues Klampfen-Coaching" von René: für alle ist etwas dabei. Das Angebot und die Zeiten findet Ihr unter
https://kma-ev.de/kma-ev/news

Nicht einsam! Gemeinsam. Friedrichshain-Kreuzberg hilft! Hotline des Sozialamtes
Das Amt für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg hat seit Freitag, den 27.03.2020 eine neue Hotline für Bürger*innen eingerichtet:
Tel.: (030) 90298 - 2352. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr erreichbar.
Hinter der Initiative steht ein Netzwerk aus bezirklichen Stadtteileinrichtungen und der Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg. Menschen, die Fragen und Sorgen zur Bewältigung des Alltages haben und Freiwillige, die Menschen bei der Bewältigung des Alltags helfen wollen, können sich an das Nachbarschaftshaus Urbanstraße für den Ortsteil Kreuzberg wenden, Tel.: (030) 690 49 70

Nachbarschaftshilfe des Nachbarschaftshauses Urbanstraße
Das Nachbarschaftshaus Urbanstraße hat eine Initiative zur Unterstützung von Nachbarinnen und Nachbarn in Kreuzberg gestartet. Wer Hilfe beim Einkaufen oder dem Besorgen sonstiger Dinge benötigt, telefonieren möchte oder anderweitig Hilfe benötigt, kann sich unter der Telefonnummer (030) 690 497 - 50 oder -51 an das Nachbarschaftshaus wenden. Die Telefonnummer ist Mo-Fr von 10-17 Uhr erreichbar.

Informationen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg zum Schutz vor dem Corona-Virus und den Änderungen bei Angeboten des Bezirksamts
Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat das Bezirksamt seine Öffnungszeiten eingeschränkt. Ziel ist aber, die Handlungsfähigkeit des Bezirksamts zu erhalten, die gesetzlichen Aufträge in der Leistungsorganisation zu erfüllen wie auch die öffentliche Ordnung und Sicherheit unter diesen schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten. Trotz eingeschränkter Öffnung der Ämter stehen Ihnen alle grundlegenden Leistungen zur Verfügung. Für Absprachen werden vorrangig Telefon oder E-Mail genutzt.

Coronavirus: Berlin hilft!
Auf der Webseite "bürgeraktiv" (
http://www.berlin.de/bürgeraktiv) hat das Büro von Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, für alle engagierten Berlinerinnen und Berliner Informationen zu freiwilligem Engagement in Zeiten von Corona zusammengetragen und aufbereitet. Sie finden dort zum Beispiel Hinweise zum Gesundheitsschutz der Freiwilligen, Angebote für die Nachbarschaftshilfe, Informationen über Spenden und digitale Engagementgelegenheiten oder Tipps für Ihre Arbeit im Homeoffice.

Mehrsprache Infos zu Corona
Praktische Hinweise des Ethno-Medizinischen Zentrums in 14 Sprachen:
http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Gabenzaun am Mehringplatz
Der Gabenzaun ist ein frei zugänglicher Zaun, der rund rund um die Uhr mit verpackten Spenden bestückt werden kann. Hilfreich sind zur aktuellen Witterung passende Spenden, da der Gabenzaun als sofortige Hilfe dient. Des Weiteren dürfen auch verschlossene Hygieneartikel und haltbare Lebensmittel angehängt werden. Ebenso wie Schlafsäcke, Isomatten und weitere Ausstattungsgegenstände.
Ort: Mehringplatz (äußerer Ring auf der AOK-Seite)

feldfünf: Maske auf!
Nachbar*innen aus der Südlichen Friedrichstadt Berlin nähen Masken für ein gemeinsames, solidarisches Miteinander. feldfünf entwickelt mit der Upcycling Designerin Britta Eppinger von bolsos berlin die Prototypen – und doch sind alle Masken einzigartig, aus gespendeten oder eigenen Stoffstücken. Der Verkauf erfolgt zum Selbstkostenpreis, und das Geld geht direkt an die Näher*innen. Weitere interessierte Näher*innen können sich gern bei Marenka Krasomil von feldfünf melden: krasomil@feldfuenf.berlin. Die Masken können an folgenden Orten erworben werden: Bäckerei Beumer&Lutum, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 9, 10969 Berlin | NaNum, Lindenstraße 90, 10969 Berlin | Café Nullpunkt, Friedrichstraße 23B, 10969 Berlin | Monsieur Velo, Friedrichstraße 17, 10969 Berlin



Beratungsangebote
............................

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet auch jetzt eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: (030) 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Zusätzlich gibt es noch eine mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Auch jetzt stehen die Anwälte für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie unter Tel.: (030) 293 4310 einen Gesprächstermin.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr

Sprechstunde der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet eine Sprechstunde zum Sanierungsgebiet an, in der sich Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können. Die Sprechstunde findet ab sofort und bis auf Weiteres nur telefonisch unter (0331) 743 57 35 statt.
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Wie meistern Familien den Alltag in Krisenzeiten? Chat-Angebot unterstützt Eltern und Jugendliche
Der soziale Alltag wird durch die Corona-Krise weltweit verändert. Die Empfehlung, zwischenmenschliche Kontakte auf das Notwendigste zu reduzieren, führt zwangsläufig zu mehr Zeit im eigenen Zuhause. Doch was tun mit der frei gewordenen Zeit? Menschen weltweit füllen diese Lücke vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien. Aber die Nutzung birgt Suchtgefahren oder führt nicht selten zu Depressionen und familiärem Streit. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie mit der aktuellen Herausforderung umgehen sollen, können Sie sich an die Berliner Suchtprävention wenden: per Mail an
info@berlin-suchtpraevention.de oder telefonisch unter (030) 29 35 26 15. Neu ist zudem die Beratung per Chat unter http://www.berlin-suchtpraevention.de/online-beratung/. Das Team der Fachstelle für Suchtprävention hat die wichtigsten Empfehlungen für Eltern im Umgang mit digitalen Medien in der Familie in einem kurzen Vortrag, den Sie sich zuhause ansehen und anhören können, zusammengefasst:: www.berlin-suchtpraevention.de/corona-krise-8-vortrag-digitale-medien

Beratung des Frauentreffpunkts bei häuslicher Gewalt
Das Team der Fachberatungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt „Frauentreffpunkt“ steht Frauen, die von Gewalt betroffen sind oder waren sowie Helfer*innen, auch in Zeiten des Corona-Virus, in Form von Telefonberatungen, zur Seite! Neben der Frauenberatung gibt es auch weiterhin eine kostenfreie Rechtsberatung immer mittwochs von 12 bis 15 Uhr.
Die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbereichs beraten Mütter bezüglich ihrer Kinder, vor dem Hintergrund häuslicher Gewalt, unterstützen aber auch dabei, den Alltag zuhause ohne Kita und Schule zu meistern. Kontakt zur Telefonterminvereinbarung: (030) 62 22 26 0 oder 62 12 00 5. In dringenden Fällen besteht täglich die Möglichkeit von 08 - 23 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen, die BIG-Hotline unter (030) 61 10 30 0 zu erreichen sowie rund um die Uhr das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ unter 08000 – 11 60 16.



Gewerbe
............................

Wochenmarkt am Mehringplatz
Um die Grundversorgung im Kiez zu gewährleisten, findet der Wochenmarkt auch weiterhin statt.
Datum: Jeden Do, 10-18 Uhr
Ort: Friedrichstr. / Mehringplatz, 10969 Berlin

Kiezware.de. Support your local heroes!
Die Plattform kiezware.de der Berliner Agentur mitho® ermöglicht lokalen Händlern deutschlandweit ihr Geschäft sofort und kostenlos online wieder aufzunehmen, um sie vor dem wirtschaftlichen Ruin zu bewahren. Nach Angaben der Agentur ist der Shop für alle Händler kostenlos, die technische Wartung übernimmt mitho®. Alle relevanten Informationen finden Sie unter
www.kiezware.de oder www.mitho-media.de.

Lokales Gewerbe unterstützen
Unter dem Motto „ Lokal gewinnt“ ermöglicht nebenan.de bereits seit 2019 kleinen Geschäften einen Auftritt auf seinem Internetportal. Gewerbetreibende können sich kostenlos registrieren und mitmachen. Infos unter
https://magazin.nebenan.de/artikel/lokale-gewerbe-und-nachbarn-zusammenbringen-warum-uns-das-wichtig-ist



Kultur und Online-Veranstaltungen
............................

HAU online
Aufgrund der Corona-Pandemie hat auch das Theater Hebbel am Ufer (HAU) den Spielbetrieb eingestellt - aber nur im Theater. Stattdessen wird ein ein ausgewähltes Online-Programm gezeigt. Zu sehen sind z.B. Filme zur Reihe "Berlin bleibt! #2" (u.a. Christiane Rösinger – Videoclip zu “Stadt unter Einfluss” und #KeinHausweniger, Werkstatt für die Selbstverwaltung von Berliner Haus- und Kulturprojekten). Außerdem im Angebot: die Houseclub YouTube Playlist! Informationen über das aktuelle Programm finden Sie unter https://www.hebbel-am-ufer.de/hau-online/

Virtueller Ausstellungsrundgang: „Umbo. Fotograf“
Umbo (Otto Umbehr, 1902 – 1980) steht für eine Art „Urknall“ der modernen Fotografie Mitte der 1920er Jahre – so der Kunsthistoriker Herbert Molderings 1995 in seiner Retrospektive des Künstlers. Mit einer Auswahl von etwa 200 Werken sowie zahlreichen Dokumenten aus dem Nachlass des als Otto Maximilian Umbehr geborenen Künstlers, präsentiert die Berlinische Galerie nach dem Sprengel Museum Hannover die erste große Retrospektive seit 24 Jahren. Bedingt durch die Corona-Schließung findet die Ausstellung zur Zeit virtuell statt:
https://berlinischegalerie.de/ausstellung/umbo-fotograf/

Die philosophischen Bauern: Werkeln statt Verzweifeln
Die Galerie „Die philosophischen Bauern“ gibt sich in der aktuellen Krisensituation nicht dem Nichts-Tun hin, sondern „werkelt“. Anlässlich der Ausstellung 40 Tage im Kasten wird hier seit dem 23.03.2020 für 40 Tage eine
leerer Raum mit allerlei Gegenständen befüllt.
Ort: Galerie „Die philosophischen Bauern“, Friedrichstr. 23a, 10969 Berlin

Café Nullpunkt: die Songband spielt weiter
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, spielt jetzt jeden Donnerstag für alle im Internet:
http://www.facebook.com/OfficialSongband. Weitere Infos zum Café Nullpunkt unter https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr

Alles was wir fühlen
Das Museum für Werte stellt unter dem Titel ALL WE FEEL eine digitale Ausstellung zusammen, in der Menschen ihre persönlichen Erfahrungen und Reflexionen zu dieser herausfordernden Situation austauschen können, die durch den COVID-19-Virus verursacht wurden. Ein Schlüsselbund, eine Postkarte oder der Screenshot eines Facetime-Anrufs, ein Video, wie Nachbarn miteinander über Balkone musizieren, ein Kuscheltier oder die viel zu selten benutzten Laufschuhe – über Objekte und die Geschichten dahinter will ALL WE FEEL über die Gefühle, die die derzeitige Situation auslöst, ins Gespräch kommen. Alle sind herzlich zum Mitmachen eingeladen! Zusätzliche Informationen über das Projekt und erste Geschichten gibt’s hier: www.all-we-feel.world

Jüdisches Museum Berlin online
Mediathek des Jüdischen Museums Berlin: Das Jüdische Museum Berlin hat regelmäßig Mitschnitte von Veranstaltungen, Tagungs-Dokumentationen und mehr erstellt. Da die meisten der Mitschnitte Gespräche oder Vorträge sind, eignen sie sich auch für Menschen die seheingeschränkt oder blind sind. Im "Online-Schaukasten" finden Sie zudem Angebote wie "Glaubenssachen in Judentum, Christentum und Islam in 9 Animationsfilmen erzählt".

Rundgang durch Berliner Museen
Der rbb hat eine Sammlung mit Rundgängen durch Berliner Museen zusammengestellt:
https://www.rbb24.de/kultur/thema/2020/coronavirus/beitraege/rbb-macht-360-grad-touren-museen-berlin-brandenburg.html

Kino Arsenal: Streaming von Filmen aus dem Verleihprogramm
Das Kino Arsenal präsentiert in der nächsten Zeit wechselnde Filme aus seinem Verleihprogramm. Das Angebot ist frei zugänglich. Wer will, kann die Arbeit (und die Existenz) des Kinos aber mit Spenden unterstützen:
www.arsenal-berlin.de

Bund der Ehe versus Bund mit Gott – Juden und Muslime in interreligiösen Ehen
Die sechste Veranstaltung unserer Ringvorlesung „Der Glaube der Anderen“ widmet sich der Frage: Muss man für ein interkonfessionelles Ehe-Glück den eigenen Glauben relativieren? Liebe überwindet religiöse und kulturelle Schranken – so jedenfalls glauben viele Menschen. Wie gehen Juden und Muslime damit um? Wie lässt sich eine Balance zwischen den eigenen und den religiösen Überzeugungen des Partners finden – und an Kinder weitergeben? Und schließlich wie reagieren die religiösen Autoritäten auf die interkonfessionellen Ehen? Es diskutieren Madeleine Dreyfus (Kulturanthropologin und Psychoanalytikerin) und Imen Gallala-Arndt (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung). Die Veranstaltung findet voraussichtlich online statt. Weitere Infos unter
https://www.jmberlin.de/ringvorlesung-juden-und-muslime-in-interreligioesen-ehen
Datum: Do, 18.06.2020, 19 Uhr



Ausschreibungen
............................

***Achtung, bis zum 15. Juni verlängert! Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der eigentlich jedes Jahr im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Der Karneval fällt aus, aber der Malwettbewerb findet statt! Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Mo, 15.06.2020 (statt ursprünglich Fr, 03.04.2020)


Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung: Zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 für 2020
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gibt den Startschuss für die zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 in 2020. Ab sofort können wieder Anträge auf Förderung künstlerischer Bildungsprojekte von 5.001 bis 23.000 Euro gestellt werden. Bis zu 12 Monate lang können Projekte gefördert werden, in denen sich Berliner Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) aktiv künstlerisch und inhaltlich beteiligen. Der Projektfonds unterstützt künstlerische Aktivitäten, die engen Bezug auf die Lebenswelten und Themen der jungen Teilnehmenden nehmen. Aus dem Konzept sollte hervorgehen, wie die tatsächlichen Bedarfe von Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen berücksichtigt werden. Anträge für die Fördersäule 1 werden über das Online-System des Projektfonds gestellt. Geförderte Vorhaben beginnen frühestens im Juli und spätestens im Dezember 2020. Detaillierte Förderbestimmungen, das Online-Antragsformular und weitere Informationen sind auf der Internetseite
www.projektfonds-kulturelle-bildung.de zu finden.
Antragsfrist: Di, 05.05.2020



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Die meisten Veranstaltungen zur Studien-, Berufs- und Weiterbildung finden ebenfalls zur Zeit nicht statt. Dafür gibt es online Möglichkeiten, sich fortzubilden oder sich zu informieren.

Mehrsprachige Beratung durch die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg
Die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg bietet auch jetzt eine berufliche Beratung an. Gemeinsam können Fragen zur eventuell anstehenden beruflichen Neuorientierung oder zu nötigen Weiterbildungen besprochen werden. Außerdem bietet die Jobassistenz Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Job, z.B. durch einen Bewerbungscheck. Vielleicht wurden in den letzten Tagen Sprachkurse oder Weiterbildungen abgesagt, Ihre Branche leidet besonders unter den derzeitigen Einschränkungen oder Sie haben im Moment Zeit gewonnen, sich mit neuen Berufsperspektiven auseinander zu setzen – all das kann Gegenstand einer Beratung sein. Ein besonderes Angebot ist die Beratung zu Online-Deutschkursen. Beraten wird umfassend über alle Themen zu Bildung und Beruf per Telefon, Mail oder Videochat. Die Beratungen sind individuell, kostenfrei und bei Bedarf auch mehrsprachig (Englisch, Farsi, Französisch, Spanisch). Kontakt: Tel: (030) 5367999-50, Mail:
fk@jobassistenz-berlin.de. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.dqg-berlin.de
Datum: Mo bis Fr, 10- 16Uhr

F.A.Z. – Uniratgeber
Interviews mit Professorinnen und Professoren über ihr Fach – 3 Gründe, 3 Vorurteile, 3 Voraussetzungen, 3 schlechte Ideen … – viel Spaß beim reinhören: www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/uni-ratgeber/f-a-z-uni-ratgeber-professoren-geben-tipps-fuers-studium-13692345.html

Hörsaal auf Deutschlandfunk Nova
Am Wochenende immer um 18:00 Uhr – was Forscherinnen und Forscher über unsere Zukunft herausfinden erzählen sie hier. Eine Stunde feinste Wissenschaft zum reinhören - www.deutschlandfunknova.de/hoersaal

abi>> Chat – Bewerbung
Vertreterinnen und Vertreter von den Agenturen für Arbeit, ausgewählte Expertinnen und Experten und die abi>> Redaktion stehen mit fachkundigen Tipps zur Seite. Am Tag der Veranstaltung wird der Chat kurz vor 16 Uhr auf dieser Seite freigeschaltet und man kann sich direkt einloggen. Der Chat funktioniert mit allen gängigen Browsern: www.abi.de/interaktiv/chat.htm
Datum: Mi, 29.04.2020, 16-17.30 Uhr

Berufsreport
Hans-Martin Barthold informiert in seinem Blog regelmäßig zu Berufen, Ausbildungen, Studium und Karriere. Spannende Reportagen, Hochschul- oder Unternehmensporträts bieten interessante und abwechslungsreiche Einblicke in die Berufswelt. www.berufsreport.com

Berufsfelder in der Labordiagnostik
Das Portal www.junges-blut-im-labor.de richtet sich an junge Leute, die mehr über die faszinierenden Fächer der medizinischen Labordiagnostik erfahren möchten!

Ausbildung und Studium in der Berliner Justiz
Der Präsident des Kammergerichts sucht die nächste Generation der Berliner Justiz für die Gerichte und die Staatsanwaltschaft des Landes Berlin. Die Berliner Justiz steht vor einem personellen Umbruch: Viele langjährige Mitarbeiter*innen gehen bald in den Ruhestand. Das ist Ihre Chance. Werden Sie Teil der nächsten Generation der Berliner Justiz und bewerben Sie sich jetzt für einen unserer vier Ausbildungsberufe. Mit und ohne Abitur. Sicher, sozial, sinnvoll. www.berlin.de/rechthaber-gesucht

Ausbildung und Studium in der Biologie
Ausbildung, Studium, Karriere, berufliche Möglichkeiten und vieles mehr wird auf der Seite des Verbandes der VBiO erläutert. www.vbio.de/ausbildung-beruf/berufliche-ausbildung

Ingenieur/in werden und sich für MINT begeistern
think ING. will für den Ingenieurberuf sowie Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Auf der Website www.think-ing.de gibt es Infos und Porträts rund um das Thema Ingenieurstudium und –beruf. Das think ING. Netzwerk, in dem sich alle interessierten Besucher der Website registrieren können, ermöglicht einen unkomplizierten Austausch zwischen Ansprechpartnern aus Unternehmen, Hochschulen und Organisationen sowie Schülern und Studierenden. www.think-ing.de

IT-Berufe im Blick
Mit IT-Berufen Erfolg, Spaß und Sicherheit verbinden - um selber den passenden Weg für sich zu erkennen, kann man sich auf it-berufe.de über die verschiedenen IT-Ausbildungsberufe und IT-Studiengänge informieren. Außerdem erzählen Auszubildende, Studierende und fertige ITler/innen von ihren Erfahrungen und Unternehmen veröffentlichen Praktikumsstellen, Ausbildungsplätzen und Angeboten fürs duale Studium. https://it-berufe.de/

Infoseite des Senats zu aktuellen Schul- und Prüfungsfragen
www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schulpersonal

Infobrief 17/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
die häusliche Enge und die Einschränkung der Bewegungsmöglichkeiten führen in vielen Haushalten zu Spannungen. Dort, wo es auch früher schon Konflikte und Gewalt gegeben hat, ist die Lage mangels Ausweichmöglichkeiten schwieriger geworden. Viele Frauen, Kinder oder Menschen mit pflegebürftigen Anghörigen benötigen Hilfe und wissen nicht, an wen sie sich wenden können. Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat nun eine Plakataktion mit Hilfe-Rufnummern gestartet.

Seit Montag, 27. April sind die Fahrgäste dazu verpflichtet, in öffentlichen Verkehrsmitteln Mund-Nasen-Masken zu tragen. Das Tragen der Masken ist sinnvoll, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Wir haben zusammen mit dem Träger für mobile Jugendarbeit Outreach über den Aktionsfonds eine Nähaktion ins Leben gerufen, bei der Bewohnerinnen Mund-Nasen-Masken für den Kiez genäht haben und welche im Café MadaMe abgeholt werden konnten. Diese Masken sind zwar bereits so gut wie vergriffen, es gibt jedoch eine tolle zweite Masken-Aktion, die der Verein feldfünf e.V. gestartet hat (mehr dazu unter "Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk"). Die Mund-Nasen-Maske ist zwar kein Schutz vor dem Corona-Virus, kann jedoch helfen, andere nicht zu gefährden, wenn man eventuell selbst Träger des Virus ist und sorgt zudem dafür, dass man sich weniger ins Gesicht fasst.

Am 23. April hat der Fastenmonat Ramadan begonnen. Wir wünschen gerade jetzt unseren muslimischen Nachbarinnen und Nachbarn einen gesegneten, friedvollen und gesunden Ramadan.
Herzlichst, Ihr QM-Team


Erreichbarkeit des QM-Teams
Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte auf das Notwendigste beschränkt werden. Das QM-Vor-Ort-Büro ist deshalb nur noch stundenweise besetzt; die von uns festgelegten Sprechzeiten sind demzufolge bis auf Weiteres aufgehoben. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter (030) 399 332 43 und per E-Mail an
info@qm-mehringplatz.de erreichbar.



Tipps und Angebote für Kinder
............................

Ideen und Experimente - Die Lernwerkstatt für Zuhause
Die Globale e.V. hat sich eine tolle Beschäftigung für Kinder ausgedacht und eine Tüte mit Anleitungen zu Experimenten rund um die Themen Luft, Licht und Schatten sowie Gleichgewicht zusammengestellt. Die Lernwerkstatt für Zuhause findet man
hier als PDF oder holt sie sich mit allen benötigten Utensilien werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Café MadaMe am Mehringplatz 10 ab. Und seit Kurzem gibt es auch Videos der Lernwerktstatt auf Yotube. Die Lernwerkstatt am Mehringplatz in Berlin-Kreuzberg zeigt euch kleine Experimente, die ihr zu Hause mit euren Eltern durchführen könnt: https://youtu.be/jG0n8tJihPQ

Vorlesestunde der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg
Dienstags lesen Friederike und Tina normalerweise immer in der Pablo-Neruda-Bibliothek für Kinder von 4 bis 12 Jahren. Online könnt ihr jetzt Leo Timmers ¨Tiefseedoktor Theodor¨, gelesen von Fiedericke nachhören: Facebook@Stadtbibliothek.FK

Kochen & backen mit Kindern
Das kommerzielle Magazin Foodboom bietet anlässlich der Corona-Pandemie ein kostenloses Sonderheft für Kinder zum Download an (eine Registrierung ist notwendig). Auf über 20 Seiten verstecken sich im ersten Magazin einfache Lunch-Rezepte für Kids, ein Interview mit Ali Avocado und eine Bastelanleitung für selbstgemachte Stiftehalter. Außerdem wird gezeigt, wie man bunte Regenbogen-Drinks mixt: https://www.foodboom.de/kidswochenmagazin

101 Dinge gegen Langeweile
Das Online-Portal betreut.de listet 101 Ideen auf, die man umsetzen kann, wenn es Kindern zuhause langweilig wird: https://www.betreut.de/magazin/kinder/mir-ist-langweilig-101-ideen-fuer-babysitter-und-eltern/

ALBAs tägliche Sportstunden
ALBA Berlin bietet online täglich Sportstunden für Kinder und Jugendliche an: Kita-Sportstunde (Montag bis Freitag um 9 Uhr), Grundschul-Sportstunde (Montag, Mittwoch und Freitag um 15 Uhr), Oberschul-Sportstunde (Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr).

Entspannungsübungen für Kinder
Das Netzwerk
moment.mal bietet auf Youtube mehrere kostenlose Entspannungsübungen für Kinder an. moment.mal ist ein Zusammenschluss aus ehrenamtlichen Kinderyogalehrer*innen, die Kurse für Kinder anbieten, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen und wenig Rückzugsmöglichkeiten haben. https://www.youtube.com/channel/UC-B2b_vWoZCsurUwytL0u1A?view_as=subscriber



Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk
............................


***Neu: Plakataktion "Hilfetelefon" der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Viele Frauen und Kinder sind von der momentanen Situation besonders betroffen: einerseits durch das Virus selbst und darüber hinaus auf Grund von Gewalt, psychischen Erkrankungen oder starken Schuldgefühlen z.B. gegenüber Angehörigen. Das eigene zu Hause ist zwar für viele von uns momentan der sicherste und beste Ort, aber das gilt noch längst nicht für alle Menschen in unserer Stadt. Angesichts von social distancing und häuslicher Isolation wird es für Frauen (mit Kindern) schwieriger sich an Hilfseinrichtungen zu wenden, besonders wenn auch der Partner Tag und Nacht zu Hause ist. Auch die Psyche kann unter der aktuellen Situation enorm leiden. Dafür gibt es Hilfe. Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
hat ein Plakat herausgegeben, auf denen die wichtigsten Hilfe-Telefonnummern zu finden sind.

Notfall-Kontakt für Kinder und Jugendliche der KMAntenne
Falls Ihr Schwierigkeiten habt: Unter dieser Nummer könnt Ihr die Mitarbeiter*innnen der KMAntenne erreichen: 0163 892 03 70

KMAntenne online
Die KMAntenne hat gegen die Langeweile zuhause ein umfangreiches Online-Angebot auf die Beine gestellt: Ob "Koch- & Back-Tutorial" von Konstantin, "Neues Graffiti-Tutorial" Cey und Fabian oder "Neues Klampfen-Coaching" von René: für alle ist etwas dabei. Das Angebot und die Zeiten findet Ihr unter
https://kma-ev.de/kma-ev/news

Nicht einsam! Gemeinsam. Friedrichshain-Kreuzberg hilft! Hotline des Sozialamtes
Das Amt für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg hat seit Freitag, den 27.03.2020 eine neue Hotline für Bürger*innen eingerichtet:
Tel.: (030) 90298 - 2352. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr erreichbar.
Hinter der Initiative steht ein Netzwerk aus bezirklichen Stadtteileinrichtungen und der Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg. Menschen, die Fragen und Sorgen zur Bewältigung des Alltages haben und Freiwillige, die Menschen bei der Bewältigung des Alltags helfen wollen, können sich an das Nachbarschaftshaus Urbanstraße für den Ortsteil Kreuzberg wenden, Tel.: (030) 690 49 70

Nachbarschaftshilfe des Nachbarschaftshauses Urbanstraße
Das Nachbarschaftshaus Urbanstraße hat eine Initiative zur Unterstützung von Nachbarinnen und Nachbarn in Kreuzberg gestartet. Wer Hilfe beim Einkaufen oder dem Besorgen sonstiger Dinge benötigt, telefonieren möchte oder anderweitig Hilfe benötigt, kann sich unter der Telefonnummer (030) 690 497 - 50 oder -51 an das Nachbarschaftshaus wenden. Die Telefonnummer ist Mo-Fr von 10-17 Uhr erreichbar.

Informationen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg zum Schutz vor dem Corona-Virus und den Änderungen bei Angeboten des Bezirksamts
Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat das Bezirksamt seine Öffnungszeiten eingeschränkt. Ziel ist aber, die Handlungsfähigkeit des Bezirksamts zu erhalten, die gesetzlichen Aufträge in der Leistungsorganisation zu erfüllen wie auch die öffentliche Ordnung und Sicherheit unter diesen schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten. Trotz eingeschränkter Öffnung der Ämter stehen Ihnen alle grundlegenden Leistungen zur Verfügung. Für Absprachen werden vorrangig Telefon oder E-Mail genutzt.

Coronavirus: Berlin hilft!
Auf der Webseite "bürgeraktiv" (
http://www.berlin.de/bürgeraktiv) hat das Büro von Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, für alle engagierten Berlinerinnen und Berliner Informationen zu freiwilligem Engagement in Zeiten von Corona zusammengetragen und aufbereitet. Sie finden dort zum Beispiel Hinweise zum Gesundheitsschutz der Freiwilligen, Angebote für die Nachbarschaftshilfe, Informationen über Spenden und digitale Engagementgelegenheiten oder Tipps für Ihre Arbeit im Homeoffice.

Mehrsprache Infos zu Corona
Praktische Hinweise des Ethno-Medizinischen Zentrums in 14 Sprachen:
http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Gabenzaun am Mehringplatz
Der Gabenzaun ist ein frei zugänglicher Zaun, der rund rund um die Uhr mit verpackten Spenden bestückt werden kann. Hilfreich sind zur aktuellen Witterung passende Spenden, da der Gabenzaun als sofortige Hilfe dient. Des Weiteren dürfen auch verschlossene Hygieneartikel und haltbare Lebensmittel angehängt werden. Ebenso wie Schlafsäcke, Isomatten und weitere Ausstattungsgegenstände.
Ort: Mehringplatz (äußerer Ring auf der AOK-Seite)

feldfünf: Maske auf!
Nachbar*innen aus der Südlichen Friedrichstadt Berlin nähen Masken für ein gemeinsames, solidarisches Miteinander. feldfünf entwickelt mit der Upcycling Designerin Britta Eppinger von bolsos berlin die Prototypen – und doch sind alle Masken einzigartig, aus gespendeten oder eigenen Stoffstücken. Der Verkauf erfolgt zum Selbstkostenpreis, und das Geld geht direkt an die Näher*innen. Weitere interessierte Näher*innen können sich gern bei Marenka Krasomil von feldfünf melden: krasomil@feldfuenf.berlin. Die Masken können an folgenden Orten erworben werden: Bäckerei Beumer&Lutum, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 9, 10969 Berlin | NaNum, Lindenstraße 90, 10969 Berlin | Café Nullpunkt, Friedrichstraße 23B, 10969 Berlin | Monsieur Velo, Friedrichstraße 17, 10969 Berlin



Beratungsangebote
............................

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet auch jetzt eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: (030) 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Zusätzlich gibt es noch eine mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Auch jetzt stehen die Anwälte für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie unter Tel.: (030) 293 4310 einen Gesprächstermin.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr

Sprechstunde der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet eine Sprechstunde zum Sanierungsgebiet an, in der sich Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können. Die Sprechstunde findet ab sofort und bis auf Weiteres nur telefonisch unter (0331) 743 57 35 statt.
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Wie meistern Familien den Alltag in Krisenzeiten? Chat-Angebot unterstützt Eltern und Jugendliche
Der soziale Alltag wird durch die Corona-Krise weltweit verändert. Die Empfehlung, zwischenmenschliche Kontakte auf das Notwendigste zu reduzieren, führt zwangsläufig zu mehr Zeit im eigenen Zuhause. Doch was tun mit der frei gewordenen Zeit? Menschen weltweit füllen diese Lücke vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien. Aber die Nutzung birgt Suchtgefahren oder führt nicht selten zu Depressionen und familiärem Streit. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie mit der aktuellen Herausforderung umgehen sollen, können Sie sich an die Berliner Suchtprävention wenden: per Mail an
info@berlin-suchtpraevention.de oder telefonisch unter (030) 29 35 26 15. Neu ist zudem die Beratung per Chat unter http://www.berlin-suchtpraevention.de/online-beratung/. Das Team der Fachstelle für Suchtprävention hat die wichtigsten Empfehlungen für Eltern im Umgang mit digitalen Medien in der Familie in einem kurzen Vortrag, den Sie sich zuhause ansehen und anhören können, zusammengefasst:: www.berlin-suchtpraevention.de/corona-krise-8-vortrag-digitale-medien

Beratung des Frauentreffpunkts bei häuslicher Gewalt
Das Team der Fachberatungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt „Frauentreffpunkt“ steht Frauen, die von Gewalt betroffen sind oder waren sowie Helfer*innen, auch in Zeiten des Corona-Virus, in Form von Telefonberatungen, zur Seite! Neben der Frauenberatung gibt es auch weiterhin eine kostenfreie Rechtsberatung immer mittwochs von 12 bis 15 Uhr.
Die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbereichs beraten Mütter bezüglich ihrer Kinder, vor dem Hintergrund häuslicher Gewalt, unterstützen aber auch dabei, den Alltag zuhause ohne Kita und Schule zu meistern. Kontakt zur Telefonterminvereinbarung: (030) 62 22 26 0 oder 62 12 00 5. In dringenden Fällen besteht täglich die Möglichkeit von 08 - 23 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen, die BIG-Hotline unter (030) 61 10 30 0 zu erreichen sowie rund um die Uhr das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ unter 08000 – 11 60 16.



Gewerbe
............................

Lieferservice des Café MadaMe
Das Café MadaMe bietet für alle Bewohnerinnen und Bewohner, die sich momentan nicht selbst versorgen können, einen kostenlosen Lieferservice von Speisen und Getränken an. Die selbst gemachten Gerichte wechseln täglich und sind mit Preisen telefonisch zu erfragen. Geliefert wird werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Umkreis des Cafés (Mehringplatz, Lindenstraße, Wilhelmstraße). Der Lieferservice ist unter (030) 548 619 80 oder (030) 250 176 86 erreichbar.

Wochenmarkt am Mehringplatz
Um die Grundversorgung im Kiez zu gewährleisten, findet der Wochenmarkt auch weiterhin statt.
Datum: Jeden Do, 10-18 Uhr
Ort: Friedrichstr. / Mehringplatz, 10969 Berlin

Kiezware.de. Support your local heroes!
Die Plattform kiezware.de der Berliner Agentur mitho® ermöglicht lokalen Händlern deutschlandweit ihr Geschäft sofort und kostenlos online wieder aufzunehmen, um sie vor dem wirtschaftlichen Ruin zu bewahren. Nach Angaben der Agentur ist der Shop für alle Händler kostenlos, die technische Wartung übernimmt mitho®. Alle relevanten Informationen finden Sie unter
www.kiezware.de oder www.mitho-media.de.

Lokales Gewerbe unterstützen
Unter dem Motto „ Lokal gewinnt“ ermöglicht nebenan.de bereits seit 2019 kleinen Geschäften einen Auftritt auf seinem Internetportal. Gewerbetreibende können sich kostenlos registrieren und mitmachen. Infos unter
https://magazin.nebenan.de/artikel/lokale-gewerbe-und-nachbarn-zusammenbringen-warum-uns-das-wichtig-ist



Kultur und Online-Veranstaltungen
............................

HAU online
Um einer schnellen Ausbreitung des Coronavirus vorzubeugen, hat auch das Theater Hebbel am Ufer (HAU) bis voraussichtlich So, 19.04.2020 den Spielbetrieb eingestellt. Stattdessen wird ein ein ausgewähltes Online-Programm gezeigt. Informationen über das aktuelle Programm finden Sie unter https://www.hebbel-am-ufer.de/

Café Nullpunkt: die Songband spielt weiter
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, spielt jetzt jeden Donnerstag für alle im Internet:
http://www.facebook.com/OfficialSongband. Weitere Infos zum Café Nullpunkt unter https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr

Alles was wir fühlen
Das Museum für Werte stellt unter dem Titel ALL WE FEEL eine digitale Ausstellung zusammen, in der Menschen ihre persönlichen Erfahrungen und Reflexionen zu dieser herausfordernden Situation austauschen können, die durch den COVID-19-Virus verursacht wurden. Ein Schlüsselbund, eine Postkarte oder der Screenshot eines Facetime-Anrufs, ein Video, wie Nachbarn miteinander über Balkone musizieren, ein Kuscheltier oder die viel zu selten benutzten Laufschuhe – über Objekte und die Geschichten dahinter will ALL WE FEEL über die Gefühle, die die derzeitige Situation auslöst, ins Gespräch kommen. Alle sind herzlich zum Mitmachen eingeladen! Zusätzliche Informationen über das Projekt und erste Geschichten gibt’s hier: www.all-we-feel.world

Jüdisches Museum Berlin online
Mediathek des Jüdischen Museums Berlin: Das Jüdische Museum Berlin hat regelmäßig Mitschnitte von Veranstaltungen, Tagungs-Dokumentationen und mehr erstellt. Da die meisten der Mitschnitte Gespräche oder Vorträge sind, eignen sie sich auch für Menschen die seheingeschränkt oder blind sind. Im "Online-Schaukasten" finden Sie zudem Angebote wie "Glaubenssachen in Judentum, Christentum und Islam in 9 Animationsfilmen erzählt".

Rundgang durch Berliner Museen
Der rbb hat eine Sammlung mit Rundgängen durch Berliner Museen zusammengestellt:
https://www.rbb24.de/kultur/thema/2020/coronavirus/beitraege/rbb-macht-360-grad-touren-museen-berlin-brandenburg.html

Kino Arsenal: Streaming von Filmen aus dem Verleihprogramm
Das Kino Arsenal präsentiert in der nächsten Zeit wechselnde Filme aus seinem Verleihprogramm. Das Angebot ist frei zugänglich. Wer will, kann die Arbeit (und die Existenz) des Kinos aber mit Spenden unterstützen:
www.arsenal-berlin.de

Bund der Ehe versus Bund mit Gott – Juden und Muslime in interreligiösen Ehen
Die sechste Veranstaltung unserer Ringvorlesung „Der Glaube der Anderen“ widmet sich der Frage: Muss man für ein interkonfessionelles Ehe-Glück den eigenen Glauben relativieren? Liebe überwindet religiöse und kulturelle Schranken – so jedenfalls glauben viele Menschen. Wie gehen Juden und Muslime damit um? Wie lässt sich eine Balance zwischen den eigenen und den religiösen Überzeugungen des Partners finden – und an Kinder weitergeben? Und schließlich wie reagieren die religiösen Autoritäten auf die interkonfessionellen Ehen? Es diskutieren Madeleine Dreyfus (Kulturanthropologin und Psychoanalytikerin) und Imen Gallala-Arndt (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung). Die Veranstaltung findet voraussichtlich online statt. Weitere Infos unter
https://www.jmberlin.de/ringvorlesung-juden-und-muslime-in-interreligioesen-ehen
Datum: Do, 18.06.2020, 19 Uhr



Ausschreibungen
............................

***Achtung, bis zum 15. Juni verlängert! Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der eigentlich jedes Jahr im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Der Karneval fällt aus, aber der Malwettbewerb findet statt! Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Mo, 15.06.2020 (statt ursprünglich Fr, 03.04.2020)


HPI-Schülerkolleg
Das HPI-Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung - im Schülerkolleg lernen Jugendliche gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art, was mit IT möglich ist. Infos unter
https://hpi.de/open-campus/schuelerakademie/schuelerkolleg.html
Bewerbungsschluss: So, 03.05.2020

Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“
Auch 2020 können Berliner Schülerinnen und Schüler wieder mit ihren guten Ideen und Projekten am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ teilnehmen und gewinnen. Die Prämien von 750 bis zu 2.000 Euro und eine Klassenfahrt gehen an die besten Klimaschutzprojekte des Schuljahres. Dafür sind sie in diesem Jahr erstmalig dazu eingeladen, eine #klimachallenge in Anlehnung an das in den sozialen Medien beliebte Format der „Challenge“ zu entwickeln: Die Projektteams fordern andere dazu heraus, sich an ihrem Klimaschutzprojekt zu beteiligen, um möglichst viele Menschen zu klimaschützendem Handeln zu bewegen. Weitere Informationen, Termine, das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb 2019/2020 finden Sie online unter
https://www.berliner-klimaschulen.de/.
Einsendeschluss: Mo, 04.05.2020

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung: Zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 für 2020
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gibt den Startschuss für die zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 in 2020. Ab sofort können wieder Anträge auf Förderung künstlerischer Bildungsprojekte von 5.001 bis 23.000 Euro gestellt werden. Bis zu 12 Monate lang können Projekte gefördert werden, in denen sich Berliner Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) aktiv künstlerisch und inhaltlich beteiligen. Der Projektfonds unterstützt künstlerische Aktivitäten, die engen Bezug auf die Lebenswelten und Themen der jungen Teilnehmenden nehmen. Aus dem Konzept sollte hervorgehen, wie die tatsächlichen Bedarfe von Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen berücksichtigt werden. Anträge für die Fördersäule 1 werden über das Online-System des Projektfonds gestellt. Geförderte Vorhaben beginnen frühestens im Juli und spätestens im Dezember 2020. Detaillierte Förderbestimmungen, das Online-Antragsformular und weitere Informationen sind auf der Internetseite
www.projektfonds-kulturelle-bildung.de zu finden.
Antragsfrist: Di, 05.05.2020



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Die meisten Veranstaltungen zur Studien-, Berufs- und Weiterbildung finden ebenfalls zur Zeit nicht statt. Dafür gibt es online Möglichkeiten, sich fortzubilden oder sich zu informieren.

***Aktuell***: abi>> Chat – Bewerbung
Vertreterinnen und Vertreter von den Agenturen für Arbeit, ausgewählte Expertinnen und Experten und die abi>> Redaktion stehen mit fachkundigen Tipps zur Seite. Am Tag der Veranstaltung wird der Chat kurz vor 16 Uhr auf dieser Seite freigeschaltet und man kann sich direkt einloggen. Der Chat funktioniert mit allen gängigen Browsern: www.abi.de/interaktiv/chat.htm
Datum: Mi, 29.04.2020, 16-17.30 Uhr

Mehrsprachige Beratung durch die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg
Die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg bietet auch jetzt eine berufliche Beratung an. Gemeinsam können Fragen zur eventuell anstehenden beruflichen Neuorientierung oder zu nötigen Weiterbildungen besprochen werden. Außerdem bietet die Jobassistenz Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Job, z.B. durch einen Bewerbungscheck. Vielleicht wurden in den letzten Tagen Sprachkurse oder Weiterbildungen abgesagt, Ihre Branche leidet besonders unter den derzeitigen Einschränkungen oder Sie haben im Moment Zeit gewonnen, sich mit neuen Berufsperspektiven auseinander zu setzen – all das kann Gegenstand einer Beratung sein. Ein besonderes Angebot ist die Beratung zu Online-Deutschkursen. Beraten wird umfassend über alle Themen zu Bildung und Beruf per Telefon, Mail oder Videochat. Die Beratungen sind individuell, kostenfrei und bei Bedarf auch mehrsprachig (Englisch, Farsi, Französisch, Spanisch). Kontakt: Tel: (030) 5367999-50, Mail:
fk@jobassistenz-berlin.de. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.dqg-berlin.de
Datum: Mo bis Fr, 10- 16Uhr

F.A.Z. – Uniratgeber
Interviews mit Professorinnen und Professoren über ihr Fach – 3 Gründe, 3 Vorurteile, 3 Voraussetzungen, 3 schlechte Ideen … – viel Spaß beim reinhören: www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/uni-ratgeber/f-a-z-uni-ratgeber-professoren-geben-tipps-fuers-studium-13692345.html

Hörsaal auf Deutschlandfunk Nova
Am Wochenende immer um 18:00 Uhr – was Forscherinnen und Forscher über unsere Zukunft herausfinden erzählen sie hier. Eine Stunde feinste Wissenschaft zum reinhören - www.deutschlandfunknova.de/hoersaal

abi>> Chat – Bewerbung
Vertreterinnen und Vertreter von den Agenturen für Arbeit, ausgewählte Expertinnen und Experten und die abi>> Redaktion stehen mit fachkundigen Tipps zur Seite. Am Tag der Veranstaltung wird der Chat kurz vor 16 Uhr auf dieser Seite freigeschaltet und man kann sich direkt einloggen. Der Chat funktioniert mit allen gängigen Browsern: www.abi.de/interaktiv/chat.htm
Datum: Mi, 29.04.2020, 16-17.30 Uhr

Berufsreport
Hans-Martin Barthold informiert in seinem Blog regelmäßig zu Berufen, Ausbildungen, Studium und Karriere. Spannende Reportagen, Hochschul- oder Unternehmensporträts bieten interessante und abwechslungsreiche Einblicke in die Berufswelt. www.berufsreport.com

Berufsfelder in der Labordiagnostik
Das Portal www.junges-blut-im-labor.de richtet sich an junge Leute, die mehr über die faszinierenden Fächer der medizinischen Labordiagnostik erfahren möchten!

Ausbildung und Studium in der Berliner Justiz
Der Präsident des Kammergerichts sucht die nächste Generation der Berliner Justiz für die Gerichte und die Staatsanwaltschaft des Landes Berlin. Die Berliner Justiz steht vor einem personellen Umbruch: Viele langjährige Mitarbeiter*innen gehen bald in den Ruhestand. Das ist Ihre Chance. Werden Sie Teil der nächsten Generation der Berliner Justiz und bewerben Sie sich jetzt für einen unserer vier Ausbildungsberufe. Mit und ohne Abitur. Sicher, sozial, sinnvoll. www.berlin.de/rechthaber-gesucht

Ausbildung und Studium in der Biologie
Ausbildung, Studium, Karriere, berufliche Möglichkeiten und vieles mehr wird auf der Seite des Verbandes der VBiO erläutert. www.vbio.de/ausbildung-beruf/berufliche-ausbildung

Ingenieur/in werden und sich für MINT begeistern
think ING. will für den Ingenieurberuf sowie Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Auf der Website www.think-ing.de gibt es Infos und Porträts rund um das Thema Ingenieurstudium und –beruf. Das think ING. Netzwerk, in dem sich alle interessierten Besucher der Website registrieren können, ermöglicht einen unkomplizierten Austausch zwischen Ansprechpartnern aus Unternehmen, Hochschulen und Organisationen sowie Schülern und Studierenden. www.think-ing.de

IT-Berufe im Blick
Mit IT-Berufen Erfolg, Spaß und Sicherheit verbinden - um selber den passenden Weg für sich zu erkennen, kann man sich auf it-berufe.de über die verschiedenen IT-Ausbildungsberufe und IT-Studiengänge informieren. Außerdem erzählen Auszubildende, Studierende und fertige ITler/innen von ihren Erfahrungen und Unternehmen veröffentlichen Praktikumsstellen, Ausbildungsplätzen und Angeboten fürs duale Studium. https://it-berufe.de/

Infoseite des Senats zu aktuellen Schul- und Prüfungsfragen
www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schulpersonal

Infobrief 16/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
seit dieser Woche findet für viele Familien wieder die "Schule zuhause" statt. Der Unterricht in den eigenen vier Wänden ist eine Herausforderung für alle: Eltern müssen den Kindern die Lern-Inhalte erklären, sie zum Arbeiten motivieren und parallel dazu noch eigene Aufgaben erledigen. In vielen Haushalten fehlt zudem der Platz, an dem Kinder in Ruhe arbeiten können. Umso wichtiger sind feste Zeitpläne und der Wechsel zwischen Arbeit, Entspannung und Bewegung. Sprechen Sie die Lehrerinnen und Lehrer Ihrer Kinder an, wie Sie den Unterricht gut organisieren können. Wer kleinere Kinder hat und Beschäftigungs-Ideen sucht, findet vielleicht in der Lernwerkstatt von Globale e.V. das Richtige (mehr dazu unter "Tipps und Angebote für Kinder").

Noch gibt es keine Verpflichtung, im Supermarkt oder in öffentlichen Verkehrsmitteln Mund-Nasen-Masken zu tragen. Allerdings ist das Tragen der Masken sinnvoll, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. In der vorletzten Woche haben wir zusammen mit dem Träger für mobile Jugendarbeit Outreach über den Aktionsfonds eine Nähaktion ins Leben gerufen, bei der Bewohnerinnen Mund-Nasen-Masken für den Kiez genäht haben. Sie können sich gern werktags zwischen 11:00 und 17:00 Uhr eine der Masken im Café MadaMe (Mehringplatz 10) abholen oder uns schreiben, so dass wir Ihnen eine Maske zukommen lassen können. Eine zweite Masken-Aktion hat der Verein feldfünf e.V. gestartet (mehr dazu unter "Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk"). Die Mund-Nasen-Maske ist zwar kein Schutz vor dem Corona-Virus, kann jedoch helfen, andere nicht zu gefährden, wenn man eventuell selbst Träger des Virus ist und sorgt zudem dafür, dass man sich weniger ins Gesicht fasst.

In diesem Newsletter veröffentlichen wir neben Hilfe- und Beratungsangeboten auch wieder digitale Kulturangebote sowie eine Auswahl an Sportkursen und Bastelanleitungen insbesondere für Kinder, um eventueller Langeweile entgegen zu wirken.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!
Herzlichst, Ihr QM-Team


Erreichbarkeit des QM-Teams
Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte auf das Notwendigste beschränkt werden. Das QM-Vor-Ort-Büro ist deshalb nur noch stundenweise besetzt; die von uns festgelegten Sprechzeiten sind demzufolge bis auf Weiteres aufgehoben. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter (030) 399 332 43 und per E-Mail an
info@qm-mehringplatz.de erreichbar.



Tipps und Angebote für Kinder
............................

Ideen und Experimente - Die Lernwerkstatt für Zuhause
Die Globale e.V. hat sich eine tolle Beschäftigung für Kinder ausgedacht und eine Tüte mit Anleitungen zu Experimenten rund um die Themen Luft, Licht und Schatten sowie Gleichgewicht zusammengestellt. Die Lernwerkstatt für Zuhause findet man
hier als PDF oder holt sie sich mit allen benötigten Utensilien werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Café MadaMe am Mehringplatz 10 ab. Und seit Kurzem gibt es auch Videos der Lernwerktstatt auf Yotube. Die Lernwerkstatt am Mehringplatz in Berlin-Kreuzberg zeigt euch kleine Experimente, die ihr zu Hause mit euren Eltern durchführen könnt: https://youtu.be/jG0n8tJihPQ

Vorlesestunde der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg
Dienstags lesen Friederike und Tina normalerweise immer in der Pablo-Neruda-Bibliothek für Kinder von 4 bis 12 Jahren. Online könnt ihr jetzt Leo Timmers ¨Tiefseedoktor Theodor¨, gelesen von Fiedericke nachhören: Facebook@Stadtbibliothek.FK

Kochen & backen mit Kindern
Das kommerzielle Magazin Foodboom bietet anlässlich der Corona-Pandemie ein kostenloses Sonderheft für Kinder zum Download an (eine Registrierung ist notwendig). Auf über 20 Seiten verstecken sich im ersten Magazin einfache Lunch-Rezepte für Kids, ein Interview mit Ali Avocado und eine Bastelanleitung für selbstgemachte Stiftehalter. Außerdem wird gezeigt, wie man bunte Regenbogen-Drinks mixt: https://www.foodboom.de/kidswochenmagazin

101 Dinge gegen Langeweile
Das Online-Portal betreut.de listet 101 Ideen auf, die man umsetzen kann, wenn es Kindern zuhause langweilig wird: https://www.betreut.de/magazin/kinder/mir-ist-langweilig-101-ideen-fuer-babysitter-und-eltern/

ALBAs tägliche Sportstunden
ALBA Berlin bietet online täglich Sportstunden für Kinder und Jugendliche an: Kita-Sportstunde (Montag bis Freitag um 9 Uhr), Grundschul-Sportstunde (Montag, Mittwoch und Freitag um 15 Uhr), Oberschul-Sportstunde (Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr).

Entspannungsübungen für Kinder
Das Netzwerk
moment.mal bietet auf Youtube mehrere kostenlose Entspannungsübungen für Kinder an. moment.mal ist ein Zusammenschluss aus ehrenamtlichen Kinderyogalehrer*innen, die Kurse für Kinder anbieten, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen und wenig Rückzugsmöglichkeiten haben. https://www.youtube.com/channel/UC-B2b_vWoZCsurUwytL0u1A?view_as=subscriber



Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk
............................

feldfünf: Maske auf!
Nachbar*innen aus der Südlichen Friedrichstadt Berlin nähen Masken für ein gemeinsames, solidarisches Miteinander. feldfünf entwickelt mit der Upcycling Designerin Britta Eppinger von bolsos berlin die Prototypen – und doch sind alle Masken einzigartig, aus gespendeten oder eigenen Stoffstücken. Der Verkauf erfolgt zum Selbstkostenpreis, und das Geld geht direkt an die Näher*innen. Weitere interessierte Näher*innen können sich gern bei Marenka Krasomil von feldfünf melden: krasomil@feldfuenf.berlin. Die Masken können an folgenden Orten erworben werden: Bäckerei Beumer&Lutum, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 9, 10969 Berlin | NaNum, Lindenstraße 90, 10969 Berlin | Café Nullpunkt, Friedrichstraße 23B, 10969 Berlin | Monsieur Velo, Friedrichstraße 17, 10969 Berlin

Notfall-Kontakt für Kinder und Jugendliche der KMAntenne
Falls Ihr Schwierigkeiten habt: Unter dieser Nummer könnt Ihr die Mitarbeiter*innnen der KMAntenne erreichen: 0163 892 03 70

KMAntenne online
Die KMAntenne hat gegen die Langeweile zuhause ein umfangreiches Online-Angebot auf die Beine gestellt: Ob "Koch- & Back-Tutorial" von Konstantin, "Neues Graffiti-Tutorial" Cey und Fabian oder "Neues Klampfen-Coaching" von René: für alle ist etwas dabei. Das Angebot und die Zeiten findet Ihr unter
https://kma-ev.de/kma-ev/news

Nicht einsam! Gemeinsam. Friedrichshain-Kreuzberg hilft! Hotline des Sozialamtes
Das Amt für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg hat seit Freitag, den 27.03.2020 eine neue Hotline für Bürger*innen eingerichtet:
Tel.: (030) 90298 - 2352. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr erreichbar.
Hinter der Initiative steht ein Netzwerk aus bezirklichen Stadtteileinrichtungen und der Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg. Menschen, die Fragen und Sorgen zur Bewältigung des Alltages haben und Freiwillige, die Menschen bei der Bewältigung des Alltags helfen wollen, können sich an das Nachbarschaftshaus Urbanstraße für den Ortsteil Kreuzberg wenden, Tel.: (030) 690 49 70

Nachbarschaftshilfe des Nachbarschaftshauses Urbanstraße
Das Nachbarschaftshaus Urbanstraße hat eine Initiative zur Unterstützung von Nachbarinnen und Nachbarn in Kreuzberg gestartet. Wer Hilfe beim Einkaufen oder dem Besorgen sonstiger Dinge benötigt, telefonieren möchte oder anderweitig Hilfe benötigt, kann sich unter der Telefonnummer (030) 690 497 - 50 oder -51 an das Nachbarschaftshaus wenden. Die Telefonnummer ist Mo-Fr von 10-17 Uhr erreichbar.

Informationen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg zum Schutz vor dem Corona-Virus und den Änderungen bei Angeboten des Bezirksamts
Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat das Bezirksamt seine Öffnungszeiten eingeschränkt. Ziel ist aber, die Handlungsfähigkeit des Bezirksamts zu erhalten, die gesetzlichen Aufträge in der Leistungsorganisation zu erfüllen wie auch die öffentliche Ordnung und Sicherheit unter diesen schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten. Trotz eingeschränkter Öffnung der Ämter stehen Ihnen alle grundlegenden Leistungen zur Verfügung. Für Absprachen werden vorrangig Telefon oder E-Mail genutzt.

Coronavirus: Berlin hilft!
Auf der Webseite "bürgeraktiv" (
http://www.berlin.de/bürgeraktiv) hat das Büro von Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, für alle engagierten Berlinerinnen und Berliner Informationen zu freiwilligem Engagement in Zeiten von Corona zusammengetragen und aufbereitet. Sie finden dort zum Beispiel Hinweise zum Gesundheitsschutz der Freiwilligen, Angebote für die Nachbarschaftshilfe, Informationen über Spenden und digitale Engagementgelegenheiten oder Tipps für Ihre Arbeit im Homeoffice.

Mehrsprache Infos zu Corona
Praktische Hinweise des Ethno-Medizinischen Zentrums in 14 Sprachen:
http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Gabenzaun am Mehringplatz
Der Gabenzaun ist ein frei zugänglicher Zaun, der rund rund um die Uhr mit verpackten Spenden bestückt werden kann. Hilfreich sind zur aktuellen Witterung passende Spenden, da der Gabenzaun als sofortige Hilfe dient. Des Weiteren dürfen auch verschlossene Hygieneartikel und haltbare Lebensmittel angehängt werden. Ebenso wie Schlafsäcke, Isomatten und weitere Ausstattungsgegenstände.
Ort: Mehringplatz (äußerer Ring auf der AOK-Seite)



Beratungsangebote
............................

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet auch jetzt eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: (030) 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Zusätzlich gibt es noch eine mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Auch jetzt stehen die Anwälte für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie unter Tel.: (030) 293 4310 einen Gesprächstermin.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr

Sprechstunde der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet eine Sprechstunde zum Sanierungsgebiet an, in der sich Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können. Die Sprechstunde findet ab sofort und bis auf Weiteres nur telefonisch unter (0331) 743 57 35 statt.
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Wie meistern Familien den Alltag in Krisenzeiten? Chat-Angebot unterstützt Eltern und Jugendliche
Der soziale Alltag wird durch die Corona-Krise weltweit verändert. Die Empfehlung, zwischenmenschliche Kontakte auf das Notwendigste zu reduzieren, führt zwangsläufig zu mehr Zeit im eigenen Zuhause. Doch was tun mit der frei gewordenen Zeit? Menschen weltweit füllen diese Lücke vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien. Aber die Nutzung birgt Suchtgefahren oder führt nicht selten zu Depressionen und familiärem Streit. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie mit der aktuellen Herausforderung umgehen sollen, können Sie sich an die Berliner Suchtprävention wenden: per Mail an
info@berlin-suchtpraevention.de oder telefonisch unter (030) 29 35 26 15. Neu ist zudem die Beratung per Chat unter http://www.berlin-suchtpraevention.de/online-beratung/. Das Team der Fachstelle für Suchtprävention hat die wichtigsten Empfehlungen für Eltern im Umgang mit digitalen Medien in der Familie in einem kurzen Vortrag, den Sie sich zuhause ansehen und anhören können, zusammengefasst:: www.berlin-suchtpraevention.de/corona-krise-8-vortrag-digitale-medien

Beratung des Frauentreffpunkts bei häuslicher Gewalt
Das Team der Fachberatungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt „Frauentreffpunkt“ steht Frauen, die von Gewalt betroffen sind oder waren sowie Helfer*innen, auch in Zeiten des Corona-Virus, in Form von Telefonberatungen, zur Seite! Neben der Frauenberatung gibt es auch weiterhin eine kostenfreie Rechtsberatung immer mittwochs von 12 bis 15 Uhr.
Die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbereichs beraten Mütter bezüglich ihrer Kinder, vor dem Hintergrund häuslicher Gewalt, unterstützen aber auch dabei, den Alltag zuhause ohne Kita und Schule zu meistern. Kontakt zur Telefonterminvereinbarung: (030) 62 22 26 0 oder 62 12 00 5. In dringenden Fällen besteht täglich die Möglichkeit von 08 - 23 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen, die BIG-Hotline unter (030) 61 10 30 0 zu erreichen sowie rund um die Uhr das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ unter 08000 – 11 60 16.



Gewerbe
............................

Lieferservice des Café MadaMe
Das Café MadaMe bietet für alle Bewohnerinnen und Bewohner, die sich momentan nicht selbst versorgen können, einen kostenlosen Lieferservice von Speisen und Getränken an. Die selbst gemachten Gerichte wechseln täglich und sind mit Preisen telefonisch zu erfragen. Geliefert wird werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Umkreis des Cafés (Mehringplatz, Lindenstraße, Wilhelmstraße). Der Lieferservice ist unter (030) 548 619 80 oder (030) 250 176 86 erreichbar.

Wochenmarkt am Mehringplatz
Um die Grundversorgung im Kiez zu gewährleisten, findet der Wochenmarkt auch weiterhin statt.
Datum: Jeden Do, 10-18 Uhr
Ort: Friedrichstr. / Mehringplatz, 10969 Berlin

Kiezware.de. Support your local heroes!
Die Plattform kiezware.de der Berliner Agentur mitho® ermöglicht lokalen Händlern deutschlandweit ihr Geschäft sofort und kostenlos online wieder aufzunehmen, um sie vor dem wirtschaftlichen Ruin zu bewahren. Nach Angaben der Agentur ist der Shop für alle Händler kostenlos, die technische Wartung übernimmt mitho®. Alle relevanten Informationen finden Sie unter
www.kiezware.de oder www.mitho-media.de.

Lokales Gewerbe unterstützen
Unter dem Motto „ Lokal gewinnt“ ermöglicht nebenan.de bereits seit 2019 kleinen Geschäften einen Auftritt auf seinem Internetportal. Gewerbetreibende können sich kostenlos registrieren und mitmachen. Infos unter
https://magazin.nebenan.de/artikel/lokale-gewerbe-und-nachbarn-zusammenbringen-warum-uns-das-wichtig-ist



Kultur und Online-Veranstaltungen
............................

HAU online
Um einer schnellen Ausbreitung des Coronavirus vorzubeugen, hat auch das Theater Hebbel am Ufer (HAU) bis voraussichtlich So, 19.04.2020 den Spielbetrieb eingestellt. Stattdessen wird ein ein ausgewähltes Online-Programm gezeigt. Informationen über das aktuelle Programm finden Sie unter https://www.hebbel-am-ufer.de/

Café Nullpunkt: die Songband spielt weiter
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, spielt jetzt jeden Donnerstag für alle im Internet:
http://www.facebook.com/OfficialSongband. Weitere Infos zum Café Nullpunkt unter https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr

Alles was wir fühlen
Das Museum für Werte stellt unter dem Titel ALL WE FEEL eine digitale Ausstellung zusammen, in der Menschen ihre persönlichen Erfahrungen und Reflexionen zu dieser herausfordernden Situation austauschen können, die durch den COVID-19-Virus verursacht wurden. Ein Schlüsselbund, eine Postkarte oder der Screenshot eines Facetime-Anrufs, ein Video, wie Nachbarn miteinander über Balkone musizieren, ein Kuscheltier oder die viel zu selten benutzten Laufschuhe – über Objekte und die Geschichten dahinter will ALL WE FEEL über die Gefühle, die die derzeitige Situation auslöst, ins Gespräch kommen. Alle sind herzlich zum Mitmachen eingeladen! Zusätzliche Informationen über das Projekt und erste Geschichten gibt’s hier: www.all-we-feel.world

Jüdisches Museum Berlin online
Mediathek des Jüdischen Museums Berlin: Das Jüdische Museum Berlin hat regelmäßig Mitschnitte von Veranstaltungen, Tagungs-Dokumentationen und mehr erstellt. Da die meisten der Mitschnitte Gespräche oder Vorträge sind, eignen sie sich auch für Menschen die seheingeschränkt oder blind sind. Im "Online-Schaukasten" finden Sie zudem Angebote wie "Glaubenssachen in Judentum, Christentum und Islam in 9 Animationsfilmen erzählt".

Rundgang durch Berliner Museen
Der rbb hat eine Sammlung mit Rundgängen durch Berliner Museen zusammengestellt:
https://www.rbb24.de/kultur/thema/2020/coronavirus/beitraege/rbb-macht-360-grad-touren-museen-berlin-brandenburg.html

Kino Arsenal: Streaming von Filmen aus dem Verleihprogramm
Das Kino Arsenal präsentiert in der nächsten Zeit wechselnde Filme aus seinem Verleihprogramm. Das Angebot ist frei zugänglich. Wer will, kann die Arbeit (und die Existenz) des Kinos aber mit Spenden unterstützen:
www.arsenal-berlin.de



Ausschreibungen
............................

Achtung, verlängert! Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der eigentlich jedes Jahr im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Der Karneval fällt aus, aber der Malwettbewerb findet statt! Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Fr, 01.05.2020 (statt ursprünglich Fr, 03.04.2020)


HPI-Schülerkolleg
Das HPI-Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung - im Schülerkolleg lernen Jugendliche gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art, was mit IT möglich ist. Infos unter
https://hpi.de/open-campus/schuelerakademie/schuelerkolleg.html
Bewerbungsschluss: So, 03.05.2020

Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“
Auch 2020 können Berliner Schülerinnen und Schüler wieder mit ihren guten Ideen und Projekten am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ teilnehmen und gewinnen. Die Prämien von 750 bis zu 2.000 Euro und eine Klassenfahrt gehen an die besten Klimaschutzprojekte des Schuljahres. Dafür sind sie in diesem Jahr erstmalig dazu eingeladen, eine #klimachallenge in Anlehnung an das in den sozialen Medien beliebte Format der „Challenge“ zu entwickeln: Die Projektteams fordern andere dazu heraus, sich an ihrem Klimaschutzprojekt zu beteiligen, um möglichst viele Menschen zu klimaschützendem Handeln zu bewegen. Weitere Informationen, Termine, das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb 2019/2020 finden Sie online unter
https://www.berliner-klimaschulen.de/.
Einsendeschluss: Mo, 04.05.2020

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung: Zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 für 2020
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gibt den Startschuss für die zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 in 2020. Ab sofort können wieder Anträge auf Förderung künstlerischer Bildungsprojekte von 5.001 bis 23.000 Euro gestellt werden. Bis zu 12 Monate lang können Projekte gefördert werden, in denen sich Berliner Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) aktiv künstlerisch und inhaltlich beteiligen. Der Projektfonds unterstützt künstlerische Aktivitäten, die engen Bezug auf die Lebenswelten und Themen der jungen Teilnehmenden nehmen. Aus dem Konzept sollte hervorgehen, wie die tatsächlichen Bedarfe von Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen berücksichtigt werden. Anträge für die Fördersäule 1 werden über das Online-System des Projektfonds gestellt. Geförderte Vorhaben beginnen frühestens im Juli und spätestens im Dezember 2020. Detaillierte Förderbestimmungen, das Online-Antragsformular und weitere Informationen sind auf der Internetseite
www.projektfonds-kulturelle-bildung.de zu finden.
Antragsfrist: Di, 05.05.2020



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Die meisten Veranstaltungen zur Studien-, Berufs- und Weiterbildung finden ebenfalls zur Zeit nicht statt. Dafür gibt es online Möglichkeiten, sich fortzubilden oder sich zu informieren.

Mehrsprachige Beratung durch die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg
Die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg bietet auch jetzt eine berufliche Beratung an. Gemeinsam können Fragen zur eventuell anstehenden beruflichen Neuorientierung oder zu nötigen Weiterbildungen besprochen werden. Außerdem bietet die Jobassistenz Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Job, z.B. durch einen Bewerbungscheck. Vielleicht wurden in den letzten Tagen Sprachkurse oder Weiterbildungen abgesagt, Ihre Branche leidet besonders unter den derzeitigen Einschränkungen oder Sie haben im Moment Zeit gewonnen, sich mit neuen Berufsperspektiven auseinander zu setzen – all das kann Gegenstand einer Beratung sein. Ein besonderes Angebot ist die Beratung zu Online-Deutschkursen. Beraten wird umfassend über alle Themen zu Bildung und Beruf per Telefon, Mail oder Videochat. Die Beratungen sind individuell, kostenfrei und bei Bedarf auch mehrsprachig (Englisch, Farsi, Französisch, Spanisch). Kontakt: Tel: (030) 5367999-50, Mail:
fk@jobassistenz-berlin.de. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.dqg-berlin.de
Datum: Mo bis Fr, 10- 16Uhr

F.A.Z. – Uniratgeber
Interviews mit Professorinnen und Professoren über ihr Fach – 3 Gründe, 3 Vorurteile, 3 Voraussetzungen, 3 schlechte Ideen … – viel Spaß beim reinhören: www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/uni-ratgeber/f-a-z-uni-ratgeber-professoren-geben-tipps-fuers-studium-13692345.html

Hörsaal auf Deutschlandfunk Nova
Am Wochenende immer um 18:00 Uhr – was Forscherinnen und Forscher über unsere Zukunft herausfinden erzählen sie hier. Eine Stunde feinste Wissenschaft zum reinhören - www.deutschlandfunknova.de/hoersaal

abi>> Chat – Bewerbung
Vertreterinnen und Vertreter von den Agenturen für Arbeit, ausgewählte Expertinnen und Experten und die abi>> Redaktion stehen mit fachkundigen Tipps zur Seite. Am Tag der Veranstaltung wird der Chat kurz vor 16 Uhr auf dieser Seite freigeschaltet und man kann sich direkt einloggen. Der Chat funktioniert mit allen gängigen Browsern: www.abi.de/interaktiv/chat.htm
Datum: Mi, 29.04.2020, 16-17.30 Uhr

Berufsreport
Hans-Martin Barthold informiert in seinem Blog regelmäßig zu Berufen, Ausbildungen, Studium und Karriere. Spannende Reportagen, Hochschul- oder Unternehmensporträts bieten interessante und abwechslungsreiche Einblicke in die Berufswelt. www.berufsreport.com

Berufsfelder in der Labordiagnostik
Das Portal www.junges-blut-im-labor.de richtet sich an junge Leute, die mehr über die faszinierenden Fächer der medizinischen Labordiagnostik erfahren möchten!

Ausbildung und Studium in der Berliner Justiz
Der Präsident des Kammergerichts sucht die nächste Generation der Berliner Justiz für die Gerichte und die Staatsanwaltschaft des Landes Berlin. Die Berliner Justiz steht vor einem personellen Umbruch: Viele langjährige Mitarbeiter*innen gehen bald in den Ruhestand. Das ist Ihre Chance. Werden Sie Teil der nächsten Generation der Berliner Justiz und bewerben Sie sich jetzt für einen unserer vier Ausbildungsberufe. Mit und ohne Abitur. Sicher, sozial, sinnvoll. www.berlin.de/rechthaber-gesucht

Ausbildung und Studium in der Biologie
Ausbildung, Studium, Karriere, berufliche Möglichkeiten und vieles mehr wird auf der Seite des Verbandes der VBiO erläutert. www.vbio.de/ausbildung-beruf/berufliche-ausbildung

Ingenieur/in werden und sich für MINT begeistern
think ING. will für den Ingenieurberuf sowie Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Auf der Website www.think-ing.de gibt es Infos und Porträts rund um das Thema Ingenieurstudium und –beruf. Das think ING. Netzwerk, in dem sich alle interessierten Besucher der Website registrieren können, ermöglicht einen unkomplizierten Austausch zwischen Ansprechpartnern aus Unternehmen, Hochschulen und Organisationen sowie Schülern und Studierenden. www.think-ing.de

IT-Berufe im Blick
Mit IT-Berufen Erfolg, Spaß und Sicherheit verbinden - um selber den passenden Weg für sich zu erkennen, kann man sich auf it-berufe.de über die verschiedenen IT-Ausbildungsberufe und IT-Studiengänge informieren. Außerdem erzählen Auszubildende, Studierende und fertige ITler/innen von ihren Erfahrungen und Unternehmen veröffentlichen Praktikumsstellen, Ausbildungsplätzen und Angeboten fürs duale Studium. https://it-berufe.de/

Infoseite des Senats zu aktuellen Schul- und Prüfungsfragen
www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schulpersonal

Infobrief 15/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
seit Freitag, 03.04.2020 sind Osterferien. Eigentlich. Denn seit Corona ist alles anders. Der Osterurlaub und zahlreiche Veranstaltungen in Berlin fallen aus, alle müssen zuhause bleiben. Damit niemandem die Decke auf den Kopf fällt, ist Kreativität gefragt. Wichtig ist, dass man sich bewegt und an die frische Luft geht. Noch wichtiger ist aber, dass man dabei Abstand zu anderen Menschen hält, um sich und andere nicht zu gefährden.
Um hier auch einen Beitrag zu leisten, haben wir in der letzten Woche zusammen mit dem Träger für mobile Jugendarbeit Outreach über den Aktionsfonds eine Nähaktion ins Leben gerufen, bei der Bewohnerinnen Mund-Nasen-Masken für den Kiez genäht haben. Sie können sich gern werktags zwischen 11 und 17 Uhr eine der Masken im Café MadaMe (Mehringplatz 10) abholen oder uns schreiben, so dass wir Ihnen eine Maske zukommen lassen können. Die Mund-Nasen-Maske ist zwar kein Schutz vor dem Corona-Virus, kann jedoch helfen, andere nicht zu gefährden, wenn man eventuell selbst Träger des Virus ist. Sie sorgt zudem dafür, dass man sich weniger ins Gesicht fasst.

In diesem Newsletter veröffentlichen wir neben Hilfe- und Beratungsangeboten auch digitale Kulturangebote sowie eine Auswahl an Sportkursen und Bastelanleitungen insbesondere für Kinder, um eventueller Langeweile entgegen zu wirken.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Ostern!
Herzlichst, Ihr QM-Team

In diesem Newsletter veröffentlichen wir neben Hilfe- und Beratungsangeboten auch digitale Kulturangebote sowie eine Auswahl an Sportkursen und Bastelanleitungen insbesondere für Kinder, um eventueller Langeweile entgegen zu wirken.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Ostern! Herzlichst, Ihr QM-Team

Erreichbarkeit des QM-Teams
Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte auf das Notwendigste beschränkt werden. Das QM-Vor-Ort-Büro ist deshalb nur noch stundenweise besetzt; die von uns festgelegten Sprechzeiten sind demzufolge bis auf Weiteres aufgehoben. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter (030) 399 332 43 und per E-Mail an info@qm-mehringplatz.de erreichbar.



Tipps für die Osterferien
............................


Ideen und Experimente - Die Lernwerkstatt für Zuhause
Die Globale e.V. hat sich für die Osterferien eine tolle Beschäftigung für Kinder ausgedacht und eine Tüte mit Anleitungen zu Experimenten rund um die Themen Luft, Licht und Schatten sowie Gleichgewicht zusammengestellt. Die Lernwerkstatt für Zuhause findet man
hier als PDF oder holt sie sich mit allen benötigten Utensilien werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Café MadaMe am Mehringplatz 10 ab.

Vorlesestunde der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg
Dienstags lesen Friederike und Tina normalerweise immer in der Pablo-Neruda-Bibliothek für Kinder von 4 bis 12 Jahren. Online könnt ihr jetzt Leo Timmers ¨Tiefseedoktor Theodor¨, gelesen von Fiedericke nachhören: Facebook@Stadtbibliothek.FK

Kochen & backen mit Kindern
Das kommerzielle Magazin Foodboom bietet anlässlich der Corona-Pandemie ein kostenloses Sonderheft für Kinder zum Download an (eine Registrierung ist notwendig). Auf über 20 Seiten verstecken sich im ersten Magazin einfache Lunch-Rezepte für Kids, ein Interview mit Ali Avocado und eine Bastelanleitung für selbstgemachte Stiftehalter. Außerdem wird gezeigt, wie man bunte Regenbogen-Drinks mixt: https://www.foodboom.de/kidswochenmagazin

Osterbasteln: Ideen, Anleitungen & Basteltipps
Ostern steht vor der Tür und es gibt eine Menge zu tun: Eier färben, Hühner falten, Eierschalen bepflanzen... Das kommerzielle Magazin Geolino liefert kostenlos die besten Tipps zum Osterbasteln und leckere Rezepte für das Osterfest! https://www.geo.de/geolino/mensch/ostern-mit-kindern-basteln-und-rezepte

101 Dinge gegen Langeweile
Das Online-Portal betreut.de listet 101 Ideen auf, die man umsetzen kann, wenn es Kindern zuhause langweilig wird: https://www.betreut.de/magazin/kinder/mir-ist-langweilig-101-ideen-fuer-babysitter-und-eltern/

ALBAs tägliche Sportstunden
ALBA Berlin bietet online täglich Sportstunden für Kinder und Jugendliche an: Kita-Sportstunde (Montag bis Freitag um 9 Uhr), Grundschul-Sportstunde (Montag, Mittwoch und Freitag um 15 Uhr), Oberschul-Sportstunde (Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr).


Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk
............................


Notfall-Kontakt für Kinder und Jugendliche der KMAntenne
Falls Ihr Schwierigkeiten habt: Unter dieser Nummer könnt Ihr die Mitarbeiter*innnen der KMAntenne erreichen: 0163 892 03 70

KMAntenne online
Die KMAntenne hat gegen die Langeweile zuhause ein umfangreiches Online-Angebot auf die Beine gestellt: Ob "Koch- & Back-Tutorial" von Konstantin, "Neues Graffiti-Tutorial" Cey und Fabian oder "Neues Klampfen-Coaching" von René: für alle ist etwas dabei. Das Angebot und die Zeiten findet Ihr unter
https://kma-ev.de/kma-ev/news

Nicht einsam! Gemeinsam. Friedrichshain-Kreuzberg hilft! Hotline des Sozialamtes
Das Amt für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg hat seit Freitag, den 27.03.2020 eine neue Hotline für Bürger*innen eingerichtet:
Tel.: (030) 90298 - 2352. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr erreichbar.
Hinter der Initiative steht ein Netzwerk aus bezirklichen Stadtteileinrichtungen und der Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg. Menschen, die Fragen und Sorgen zur Bewältigung des Alltages haben und Freiwillige, die Menschen bei der Bewältigung des Alltags helfen wollen, können sich an das Nachbarschaftshaus Urbanstraße für den Ortsteil Kreuzberg wenden, Tel.: (030) 690 49 70

Informationen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg zum Schutz vor dem Corona-Virus und den Änderungen bei Angeboten des Bezirksamts
Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat das Bezirksamt seine Öffnungszeiten eingeschränkt. Ziel ist aber, die Handlungsfähigkeit des Bezirksamts zu erhalten, die gesetzlichen Aufträge in der Leistungsorganisation zu erfüllen wie auch die öffentliche Ordnung und Sicherheit unter diesen schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten. Trotz eingeschränkter Öffnung der Ämter stehen Ihnen alle grundlegenden Leistungen zur Verfügung. Für Absprachen werden vorrangig Telefon oder E-Mail genutzt.

Coronavirus: Berlin hilft!
Auf der Webseite "bürgeraktiv" (
http://www.berlin.de/bürgeraktiv) hat das Büro von Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, für alle engagierten Berlinerinnen und Berliner Informationen zu freiwilligem Engagement in Zeiten von Corona zusammengetragen und aufbereitet. Sie finden dort zum Beispiel Hinweise zum Gesundheitsschutz der Freiwilligen, Angebote für die Nachbarschaftshilfe, Informationen über Spenden und digitale Engagementgelegenheiten oder Tipps für Ihre Arbeit im Homeoffice.

Mehrsprache Infos zu Corona
Praktische Hinweise des Ethno-Medizinischen Zentrums in 14 Sprachen:
http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Gabenzaun am Mehringplatz
Der Gabenzaun ist ein frei zugänglicher Zaun, der rund rund um die Uhr mit verpackten Spenden bestückt werden kann. Hilfreich sind zur aktuellen Witterung passende Spenden, da der Gabenzaun als sofortige Hilfe dient. Des Weiteren dürfen auch verschlossene Hygieneartikel und haltbare Lebensmittel angehängt werden. Ebenso wie Schlafsäcke, Isomatten und weitere Ausstattungsgegenstände.
Ort: Mehringplatz (äußerer Ring auf der AOK-Seite)



Beratungsangebote
............................


Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet auch jetzt eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: (030) 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Zusätzlich gibt es noch eine mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Auch jetzt stehen die Anwälte für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie unter Tel.: (030) 293 4310 einen Gesprächstermin.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr

Sprechstunde der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet eine Sprechstunde zum Sanierungsgebiet an, in der sich Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können. Die Sprechstunde findet ab sofort und bis auf Weiteres nur telefonisch unter (0331) 743 57 35 statt.
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Wie meistern Familien den Alltag in Krisenzeiten? Chat-Angebot unterstützt Eltern und Jugendliche
Der soziale Alltag wird durch die Corona-Krise weltweit verändert. Die Empfehlung, zwischenmenschliche Kontakte auf das Notwendigste zu reduzieren, führt zwangsläufig zu mehr Zeit im eigenen Zuhause. Doch was tun mit der frei gewordenen Zeit? Menschen weltweit füllen diese Lücke vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien. Aber die Nutzung birgt Suchtgefahren oder führt nicht selten zu Depressionen und familiärem Streit. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie mit der aktuellen Herausforderung umgehen sollen, können Sie sich an die Berliner Suchtprävention wenden: per Mail an
info@berlin-suchtpraevention.de oder telefonisch unter (030) 29 35 26 15. Neu ist zudem die Beratung per Chat unter http://www.berlin-suchtpraevention.de/online-beratung/. Das Team der Fachstelle für Suchtprävention hat die wichtigsten Empfehlungen für Eltern im Umgang mit digitalen Medien in der Familie in einem kurzen Vortrag, den Sie sich zuhause ansehen und anhören können, zusammengefasst:: www.berlin-suchtpraevention.de/corona-krise-8-vortrag-digitale-medien



Gewerbe
............................

Lieferservice des Café MadaMe
Das Café MadaMe bietet für alle Bewohnerinnen und Bewohner, die sich momentan nicht selbst versorgen können, einen kostenlosen Lieferservice von Speisen und Getränken an. Die selbst gemachten Gerichte wechseln täglich und sind mit Preisen telefonisch zu erfragen. Geliefert wird werktags zwischen 11 und 17 Uhr im Umkreis des Cafés (Mehringplatz, Lindenstraße, Wilhelmstraße). Der Lieferservice ist unter (030) 548 619 80 oder (030) 250 176 86 erreichbar.

Wochenmarkt am Mehringplatz
Um die Grundversorgung im Kiez zu gewährleisten, findet der Wochenmarkt auch weiterhin statt.
Datum: Jeden Do, 10-18 Uhr
Ort: Friedrichstr. / Mehringplatz, 10969 Berlin

Kiezware.de. Support your local heroes!
Die Plattform kiezware.de der Berliner Agentur mitho® ermöglicht lokalen Händlern deutschlandweit ihr Geschäft sofort und kostenlos online wieder aufzunehmen, um sie vor dem wirtschaftlichen Ruin zu bewahren. Nach Angaben der Agentur ist der Shop für alle Händler kostenlos, die technische Wartung übernimmt mitho®. Alle relevanten Informationen finden Sie unter
www.kiezware.de oder www.mitho-media.de.

Lokales Gewerbe unterstützen
Unter dem Motto „ Lokal gewinnt“ ermöglicht nebenan.de bereits seit 2019 kleinen Geschäften einen Auftritt auf seinem Internetportal. Gewerbetreibende können sich kostenlos registrieren und mitmachen. Infos unter
https://magazin.nebenan.de/artikel/lokale-gewerbe-und-nachbarn-zusammenbringen-warum-uns-das-wichtig-ist



Kultur
............................

HAU online
Um einer schnellen Ausbreitung des Coronavirus vorzubeugen, hat auch das Theater Hebbel am Ufer (HAU) bis voraussichtlich So, 19.04.2020 den Spielbetrieb eingestellt. Stattdessen wird ein ein ausgewähltes Online-Programm gezeigt. Informationen über das aktuelle Programm finden Sie unter https://www.hebbel-am-ufer.de/

Café Nullpunkt: die Songband spielt weiter
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, spielt jetzt jeden Donnerstag für alle im Internet:
http://www.facebook.com/OfficialSongband. Weitere Infos zum Café Nullpunkt unter https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr

Alles was wir fühlen
Das Museum für Werte stellt unter dem Titel ALL WE FEEL eine digitale Ausstellung zusammen, in der Menschen ihre persönlichen Erfahrungen und Reflexionen zu dieser herausfordernden Situation austauschen können, die durch den COVID-19-Virus verursacht wurden. Ein Schlüsselbund, eine Postkarte oder der Screenshot eines Facetime-Anrufs, ein Video, wie Nachbarn miteinander über Balkone musizieren, ein Kuscheltier oder die viel zu selten benutzten Laufschuhe – über Objekte und die Geschichten dahinter will ALL WE FEEL über die Gefühle, die die derzeitige Situation auslöst, ins Gespräch kommen. Alle sind herzlich zum Mitmachen eingeladen! Zusätzliche Informationen über das Projekt und erste Geschichten gibt’s hier: www.all-we-feel.world

feldfünf: OPEN CALL unrealized projects
Unrealisierte Projekte bleiben in der Regel unbemerkt und werden nicht sichtbar. Gleichzeitig bergen sie großes Potential, können als Skizze existieren und sich noch in vielen Formen zeigen. Sie haben ein Projekt, eine Arbeit, oder auch nur einen Entwurf oder eine Skizze, die aufgrund von COVID-19 nicht mehr wie geplant umsetzbar ist? feldfünf möchte Ihre unrealisierten Projekte zeigen, damit die kulturelle Aktivität in Berlin nicht zum Erliegen kommt. Wenn Sie daran teilhaben möchten, schicken Sie Ihr Projekt oder Ihre Idee per E-Mail an opencall@feldfuenf.berlin. Ausgestellt werden die Arbeiten als DIN-A3-Plakate, darin enthaltene Schrift sollte mindestens in 20pt gesetzt sein.
Einsendeschluss: So, 12.04.2020

Jüdisches Museum Berlin online
Mediathek des Jüdischen Museums Berlin: Das Jüdische Museum Berlin hat regelmäßig Mitschnitte von Veranstaltungen, Tagungs-Dokumentationen und mehr erstellt. Da die meisten der Mitschnitte Gespräche oder Vorträge sind, eignen sie sich auch für Menschen die seheingeschränkt oder blind sind. Im "Online-Schaukasten" finden Sie zudem Angebote wie "Glaubenssachen in Judentum, Christentum und Islam in 9 Animationsfilmen erzählt".

Rundgang durch Berliner Museen
Der rbb hat eine Sammlung mit Rundgängen durch Berliner Museen zusammengestellt:
https://www.rbb24.de/kultur/thema/2020/coronavirus/beitraege/rbb-macht-360-grad-touren-museen-berlin-brandenburg.html

Kino Arsenal: Streaming von Filmen aus dem Verleihprogramm
Das Kino Arsenal präsentiert in der nächsten Zeit wechselnde Filme aus seinem Verleihprogramm. Das Angebot ist frei zugänglich. Wer will, kann die Arbeit (und die Existenz) des Kinos aber mit Spenden unterstützen:
www.arsenal-berlin.de



Ausschreibungen
............................

Achtung, verlängert! Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der eigentlich jedes Jahr im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Der Karneval fällt aus, aber der Malwettbewerb findet statt! Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Fr, 01.05.2020 (statt ursprünglich Fr, 03.04.2020)


HPI-Schülerkolleg
Das HPI-Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung - im Schülerkolleg lernen Jugendliche gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art, was mit IT möglich ist. Infos unter
https://hpi.de/open-campus/schuelerakademie/schuelerkolleg.html
Bewerbungsschluss: So, 03.05.2020

Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“
Auch 2020 können Berliner Schülerinnen und Schüler wieder mit ihren guten Ideen und Projekten am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ teilnehmen und gewinnen. Die Prämien von 750 bis zu 2.000 Euro und eine Klassenfahrt gehen an die besten Klimaschutzprojekte des Schuljahres. Dafür sind sie in diesem Jahr erstmalig dazu eingeladen, eine #klimachallenge in Anlehnung an das in den sozialen Medien beliebte Format der „Challenge“ zu entwickeln: Die Projektteams fordern andere dazu heraus, sich an ihrem Klimaschutzprojekt zu beteiligen, um möglichst viele Menschen zu klimaschützendem Handeln zu bewegen. Weitere Informationen, Termine, das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb 2019/2020 finden Sie online unter
https://www.berliner-klimaschulen.de/.
Einsendeschluss: Mo, 04.05.2020

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung: Zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 für 2020
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gibt den Startschuss für die zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 in 2020. Ab sofort können wieder Anträge auf Förderung künstlerischer Bildungsprojekte von 5.001 bis 23.000 Euro gestellt werden. Bis zu 12 Monate lang können Projekte gefördert werden, in denen sich Berliner Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) aktiv künstlerisch und inhaltlich beteiligen. Der Projektfonds unterstützt künstlerische Aktivitäten, die engen Bezug auf die Lebenswelten und Themen der jungen Teilnehmenden nehmen. Aus dem Konzept sollte hervorgehen, wie die tatsächlichen Bedarfe von Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen berücksichtigt werden. Anträge für die Fördersäule 1 werden über das Online-System des Projektfonds gestellt. Geförderte Vorhaben beginnen frühestens im Juli und spätestens im Dezember 2020. Detaillierte Förderbestimmungen, das Online-Antragsformular und weitere Informationen sind auf der Internetseite
www.projektfonds-kulturelle-bildung.de zu finden.
Antragsfrist: Di, 05.05.2020



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Die meisten Veranstaltungen zur Studien-, Berufs- und Weiterbildung finden ebenfalls zur Zeit nicht statt. Dafür gibt es online Möglichkeiten, sich fortzubilden oder sich zu informieren.

Mehrsprachige Beratung durch die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg
Die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg bietet auch jetzt eine berufliche Beratung an. Gemeinsam können Fragen zur eventuell anstehenden beruflichen Neuorientierung oder zu nötigen Weiterbildungen besprochen werden. Außerdem bietet die Jobassistenz Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Job, z.B. durch einen Bewerbungscheck. Vielleicht wurden in den letzten Tagen Sprachkurse oder Weiterbildungen abgesagt, Ihre Branche leidet besonders unter den derzeitigen Einschränkungen oder Sie haben im Moment Zeit gewonnen, sich mit neuen Berufsperspektiven auseinander zu setzen – all das kann Gegenstand einer Beratung sein. Ein besonderes Angebot ist die Beratung zu Online-Deutschkursen. Beraten wird umfassend über alle Themen zu Bildung und Beruf per Telefon, Mail oder Videochat. Die Beratungen sind individuell, kostenfrei und bei Bedarf auch mehrsprachig (Englisch, Farsi, Französisch, Spanisch). Kontakt: Tel: (030) 5367999-50, Mail:
fk@jobassistenz-berlin.de. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.dqg-berlin.de
Datum: Mo bis Fr, 10- 16Uhr

F.A.Z. – Uniratgeber
Interviews mit Professorinnen und Professoren über ihr Fach – 3 Gründe, 3 Vorurteile, 3 Voraussetzungen, 3 schlechte Ideen … – viel Spaß beim reinhören: www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/uni-ratgeber/f-a-z-uni-ratgeber-professoren-geben-tipps-fuers-studium-13692345.html

Hörsaal auf Deutschlandfunk Nova
Am Wochenende immer um 18:00 Uhr – was Forscherinnen und Forscher über unsere Zukunft herausfinden erzählen sie hier. Eine Stunde feinste Wissenschaft zum reinhören - www.deutschlandfunknova.de/hoersaal

abi>> Chat – Bewerbung
Vertreterinnen und Vertreter von den Agenturen für Arbeit, ausgewählte Expertinnen und Experten und die abi>> Redaktion stehen mit fachkundigen Tipps zur Seite. Am Tag der Veranstaltung wird der Chat kurz vor 16 Uhr auf dieser Seite freigeschaltet und man kann sich direkt einloggen. Der Chat funktioniert mit allen gängigen Browsern: www.abi.de/interaktiv/chat.htm
Datum: Mi, 29.04.2020, 16-17.30 Uhr

Berufsreport
Hans-Martin Barthold informiert in seinem Blog regelmäßig zu Berufen, Ausbildungen, Studium und Karriere. Spannende Reportagen, Hochschul- oder Unternehmensporträts bieten interessante und abwechslungsreiche Einblicke in die Berufswelt. www.berufsreport.com

Berufsfelder in der Labordiagnostik
Das Portal www.junges-blut-im-labor.de richtet sich an junge Leute, die mehr über die faszinierenden Fächer der medizinischen Labordiagnostik erfahren möchten!

Ausbildung und Studium in der Berliner Justiz
Der Präsident des Kammergerichts sucht die nächste Generation der Berliner Justiz für die Gerichte und die Staatsanwaltschaft des Landes Berlin. Die Berliner Justiz steht vor einem personellen Umbruch: Viele langjährige Mitarbeiter*innen gehen bald in den Ruhestand. Das ist Ihre Chance. Werden Sie Teil der nächsten Generation der Berliner Justiz und bewerben Sie sich jetzt für einen unserer vier Ausbildungsberufe. Mit und ohne Abitur. Sicher, sozial, sinnvoll. www.berlin.de/rechthaber-gesucht

Ausbildung und Studium in der Biologie
Ausbildung, Studium, Karriere, berufliche Möglichkeiten und vieles mehr wird auf der Seite des Verbandes der VBiO erläutert. www.vbio.de/ausbildung-beruf/berufliche-ausbildung

Ingenieur/in werden und sich für MINT begeistern
think ING. will für den Ingenieurberuf sowie Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Auf der Website www.think-ing.de gibt es Infos und Porträts rund um das Thema Ingenieurstudium und –beruf. Das think ING. Netzwerk, in dem sich alle interessierten Besucher der Website registrieren können, ermöglicht einen unkomplizierten Austausch zwischen Ansprechpartnern aus Unternehmen, Hochschulen und Organisationen sowie Schülern und Studierenden. www.think-ing.de

IT-Berufe im Blick
Mit IT-Berufen Erfolg, Spaß und Sicherheit verbinden - um selber den passenden Weg für sich zu erkennen, kann man sich auf it-berufe.de über die verschiedenen IT-Ausbildungsberufe und IT-Studiengänge informieren. Außerdem erzählen Auszubildende, Studierende und fertige ITler/innen von ihren Erfahrungen und Unternehmen veröffentlichen Praktikumsstellen, Ausbildungsplätzen und Angeboten fürs duale Studium. https://it-berufe.de/

Infoseite des Senats zu aktuellen Schul- und Prüfungsfragen
www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schulpersonal

Infobrief 14/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
wir alle stehen vor einer völlig neuen Situation: die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt, die Schule findet zuhause statt, die meisten Geschäfte sind geschlossen - und niemand weiß, wie lange das so gehen wird.
Um die Corona-Krise bewältigen zu können, gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Informationen und Angeboten im Internet. Wo kann ich mir Hilfe holen oder selbst helfen, wie kann ich meine Kinder zuhause unterstützen oder wo finde ich finanzielle Unterstützung? Bei der Fülle an Informationen den Überblick zu behalten, ist nicht einfach. Wir haben auf  https://www.qm-mehringplatz.de eine Link- und Telefonliste zusammengestellt, die Ihnen vielleicht dabei hilft, schnell diejenigen Informationen zu finden, die Sie suchen. Außerdem finden Sie dort Links zu kulturellen Online-Angeboten in unserer Nähe und ganz Berlin. In diesem Newsletter veröffentlichen wir eine Auswahl davon.

Erreichbarkeit des QM-Teams
Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte auf das Notwendigste beschränkt werden. Das QM-Vor-Ort-Büro ist deshalb nur noch stundenweise besetzt; die von uns festgelegten Sprechzeiten sind demzufolge bis auf Weiteres aufgehoben. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter (030) 399 332 43 und per E-Mail an
info@qm-mehringplatz.de erreichbar.



Infos zu Corona und Nachbarschaftshilfe im Bezirk
............................


Nicht einsam! Gemeinsam. Friedrichshain-Kreuzberg hilft! Hotline des Sozialamtes
Das Amt für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg hat seit Freitag, den 27.03.2020 eine neue Hotline für Bürger*innen eingerichtet:
Tel.: (030) 90298 - 2352. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr erreichbar.
Hinter der Initiative steht ein Netzwerk aus bezirklichen Stadtteileinrichtungen und der Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg. Menschen, die Fragen und Sorgen zur Bewältigung des Alltages haben und Freiwillige, die Menschen bei der Bewältigung des Alltags helfen wollen, können sich an das Nachbarschaftshaus Urbanstraße für den Ortsteil Kreuzberg wenden, Tel.: (030) 690 49 70

Informationen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg zum Schutz vor dem Corona-Virus und den Änderungen bei Angeboten des Bezirksamts
Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat das Bezirksamt seine Öffnungszeiten eingeschränkt. Ziel ist aber, die Handlungsfähigkeit des Bezirksamts zu erhalten, die gesetzlichen Aufträge in der Leistungsorganisation zu erfüllen wie auch die öffentliche Ordnung und Sicherheit unter diesen schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten. Trotz eingeschränkter Öffnung der Ämter stehen Ihnen alle grundlegenden Leistungen zur Verfügung. Für Absprachen werden vorrangig Telefon oder E-Mail genutzt.

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg bittet alle Menschen im Bezirk um Unterstützung
1. Helfen Sie mit, durch konsequente Hygiene die Weiterverbreitung des Virus bestmöglich zu verlangsamen. Filme, Infografiken und Merkblätter finden Sie hier (
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html#c11965).
2. Jede und Jeder kann die Krankheit übertragen auch ohne Symptome zu zeigen. Helfen Sie mit, die Ausbreitung zu verringern, indem Sie körperliche Kontakte durch Hände schütteln, Umarmungen, aber auch Partys, Veranstaltungen oder gemeinsamer Sport vermeiden. Üben Sie Solidarität mit Älteren und Menschen mit Vorerkrankungen in ihrer Nachbarschaft, mit Bekannten und Familienmitgliedern. Meiden Sie körperliche Kontakte – aber lassen Sie niemanden allein. Nutzen Sie das Telefon, sprechen Sie miteinander.
3. Bleiben Sie besonnen und informieren Sie sich über seriöse Quellen: umfangreiche Informationen bietet das Robert-Koch-Institut (
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html), das Bundesgesundheitsministerium (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html#c17088) sowie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html).

Coronavirus: Berlin hilft!
Auf der Webseite "bürgeraktiv" (http://www.berlin.de/bürgeraktiv) hat das Büro von Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, für alle engagierten Berlinerinnen und Berliner Informationen zu freiwilligem Engagement in Zeiten von Corona zusammengetragen und aufbereitet. Sie finden dort zum Beispiel Hinweise zum Gesundheitsschutz der Freiwilligen, Angebote für die Nachbarschaftshilfe, Informationen über Spenden und digitale Engagementgelegenheiten oder Tipps für Ihre Arbeit im Homeoffice.

Mehrsprache Infos zu Corona
Praktische Hinweise des Ethno-Medizinischen Zentrums in 14 Sprachen: http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Gabenzaun am Mehringplatz
Nach Hamburger Vorbild sind in den letzten Tagen in Berlin - u.a. am Mehringplatz - mehrere "Gabenzäune" entstanden. Es handelt sich dabei um Zäune, die frei zugänglich sind und rund um die Uhr mit verpackten Spenden bestückt werden können. Jeder kann dies tun, wann er möchte. Hilfreich sind zur aktuellen Witterung passende Spenden, da der Gabenzaun als sofortige Hilfe dient. Des Weiteren dürfen auch verschlossene Hygieneartikel und haltbare Lebensmittel angehängt werden. Ebenso wie Schlafsäcke, Isomatten und weitere Ausstattungsgegenstände.



Beratungsangebote
............................


Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet auch jetzt eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: (030) 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Zusätzlich gibt es noch eine mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Auch jetzt stehen die Anwälte für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie unter Tel.: (030) 293 4310 einen Gesprächstermin.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr

Sprechstunde der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet eine Sprechstunde zum Sanierungsgebiet an, in der sich Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können. Die Sprechstunde findet ab sofort und bis auf Weiteres nur telefonisch unter (0331) 743 57 35 statt.
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Wie meistern Familien den Alltag in Krisenzeiten? Neues Chat-Angebot unterstützt Eltern und Jugendliche
Der soziale Alltag wird durch die Corona-Krise weltweit verändert. Die Empfehlung, zwischenmenschliche Kontakte auf das Notwendigste zu reduzieren, führt zwangsläufig zu mehr Zeit im eigenen Zuhause. Doch was tun mit der frei gewordenen Zeit? Menschen weltweit füllen diese Lücke vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien. Aber die Nutzung birgt Suchtgefahren oder führt nicht selten zu Depressionen und familiärem Streit. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie mit der aktuellen Herausforderung umgehen sollen, können Sie sich an die Berliner Suchtprävention wenden: per Mail an
info@berlin-suchtpraevention.de oder telefonisch unter (030) 29 35 26 15. Neu ist zudem die Beratung per Chat unter http://www.berlin-suchtpraevention.de/online-beratung/




Gewerbe
............................

Wochenmarkt am Mehringplatz
Um die Grundversorgung im Kiez zu gewährleisten, findet der Wochenmarkt auch weiterhin statt.
Datum: Jeden Do, 10-18 Uhr
Ort: Friedrichstr. / Mehringplatz, 10969 Berlin

Kiezware.de. Support your local heroes!
Die Plattform kiezware.de der Berliner Agentur mitho® ermöglicht lokalen Händlern deutschlandweit ihr Geschäft sofort und kostenlos online wieder aufzunehmen, um sie vor dem wirtschaftlichen Ruin zu bewahren. Nach Angaben der Agentur ist der Shop für alle Händler kostenlos, die technische Wartung übernimmt mitho®. Alle relevanten Informationen finden Sie unter
www.kiezware.de oder www.mitho-media.de.

Lokales Gewerbe unterstützen
Unter dem Motto „ Lokal gewinnt“ ermöglicht nebenan.de bereits seit 2019 kleinen Geschäften einen Auftritt auf seinem Internetportal. Gewerbetreibende können sich kostenlos registrieren und mitmachen. Infos unter https://magazin.nebenan.de/artikel/lokale-gewerbe-und-nachbarn-zusammenbringen-warum-uns-das-wichtig-ist



Kultur
............................

Alles was wir fühlen
Das Museum für Werte stellt unter dem Titel ALL WE FEEL eine digitale Ausstellung zusammen, in der Menschen ihre persönlichen Erfahrungen und Reflexionen zu dieser herausfordernden Situation austauschen können, die durch den COVID-19-Virus verursacht wurden. Ein Schlüsselbund, eine Postkarte oder der Screenshot eines Facetime-Anrufs, ein Video, wie Nachbarn miteinander über Balkone musizieren, ein Kuscheltier oder die viel zu selten benutzten Laufschuhe – über Objekte und die Geschichten dahinter will ALL WE FEEL über die Gefühle, die die derzeitige Situation auslöst, ins Gespräch kommen. Alle sind herzlich zum Mitmachen eingeladen! Zusätzliche Informationen über das Projekt und erste Geschichten gibt’s hier: www.all-we-feel.world

feldfünf: OPEN CALL unrealized projects
Unrealisierte Projekte bleiben in der Regel unbemerkt und werden nicht sichtbar. Gleichzeitig bergen sie großes Potential, können als Skizze existieren und sich noch in vielen Formen zeigen. Sie haben ein Projekt, eine Arbeit, oder auch nur einen Entwurf oder eine Skizze, die aufgrund von COVID-19 nicht mehr wie geplant umsetzbar ist? feldfünf möchte Ihre unrealisierten Projekte zeigen, damit die kulturelle Aktivität in Berlin nicht zum Erliegen kommt. Wenn Sie daran teilhaben möchten, schicken Sie Ihr Projekt oder Ihre Idee per E-Mail an opencall@feldfuenf.berlin. Ausgestellt werden die Arbeiten als DIN-A3-Plakate, darin enthaltene Schrift sollte mindestens in 20pt gesetzt sein.
Einsendeschluss: So, 12.04.2020

Jüdisches Museum Berlin online
Mediathek des Jüdischen Museums Berlin: Das Jüdische Museum Berlin hat regelmäßig Mitschnitte von Veranstaltungen, Tagungs-Dokumentationen und mehr erstellt. Da die meisten der Mitschnitte Gespräche oder Vorträge sind, eignen sie sich auch für Menschen die seheingeschränkt oder blind sind. Im "Online-Schaukasten" finden Sie zudem Angebote wie "Glaubenssachen in Judentum, Christentum und Islam in 9 Animationsfilmen erzählt".

Rundgang durch Berliner Museen
Der rbb hat eine Sammlung mit Rundgängen durch Berliner Museen zusammengestellt: https://www.rbb24.de/kultur/thema/2020/coronavirus/beitraege/rbb-macht-360-grad-touren-museen-berlin-brandenburg.html

Kino Arsenal: Streaming von Filmen aus dem Verleihprogramm
Das Kino Arsenal präsentiert in der nächsten Zeit wechselnde Filme aus seinem Verleihprogramm. Das Angebot ist frei zugänglich. Wer will, kann die Arbeit (und die Existenz) des Kinos aber mit Spenden unterstützen: www.arsenal-berlin.de




Ausschreibungen
............................

Achtung, verlängert!
Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der eigentlich jedes Jahr im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Der Karneval fällt aus, aber der Malwettbewerb findet statt! Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Fr, 01.05.2020 (statt ursprünglich Fr, 03.04.2020)

wirBERLIN: Plakatwettbewerb für Kinder 2020
Der Plakatwettbewerb für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren geht in die nächste Runde! Da die Vermüllung in Berlin weiterhin ein großes Thema ist und fortwährend eine Gefahr für Tiere, Natur und auch Menschen darstellt, ist es wichtig, insbesondere Kinder mit dieser Problematik vertraut zu machen. wirBERLIN bittet die Kinder, sich Gedanken zu machen und ein Plakat zu gestalten, welches sich mit der Thematik “Haltet unsere Gewässer sauber!” befasst.
Hier findet ihr weitere Infos und Ausschreibungsunterlagen.
Einsendeschluss: Fr, 03.04.2020

HPI-Schülerkolleg
Das HPI-Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung - im Schülerkolleg lernen Jugendliche gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art, was mit IT möglich ist. Infos unter
https://hpi.de/open-campus/schuelerakademie/schuelerkolleg.html
Bewerbungsschluss: So, 03.05.2020

Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“
Auch 2020 können Berliner Schülerinnen und Schüler wieder mit ihren guten Ideen und Projekten am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ teilnehmen und gewinnen. Die Prämien von 750 bis zu 2.000 Euro und eine Klassenfahrt gehen an die besten Klimaschutzprojekte des Schuljahres. Dafür sind sie in diesem Jahr erstmalig dazu eingeladen, eine #klimachallenge in Anlehnung an das in den sozialen Medien beliebte Format der „Challenge“ zu entwickeln: Die Projektteams fordern andere dazu heraus, sich an ihrem Klimaschutzprojekt zu beteiligen, um möglichst viele Menschen zu klimaschützendem Handeln zu bewegen. Weitere Informationen, Termine, das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb 2019/2020 finden Sie online unter https://www.berliner-klimaschulen.de/.
Einsendeschluss: Mo, 04.05.2020

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung: Zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 für 2020
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gibt den Startschuss für die zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 in 2020. Ab sofort können wieder Anträge auf Förderung künstlerischer Bildungsprojekte von 5.001 bis 23.000 Euro gestellt werden. Bis zu 12 Monate lang können Projekte gefördert werden, in denen sich Berliner Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) aktiv künstlerisch und inhaltlich beteiligen. Der Projektfonds unterstützt künstlerische Aktivitäten, die engen Bezug auf die Lebenswelten und Themen der jungen Teilnehmenden nehmen. Aus dem Konzept sollte hervorgehen, wie die tatsächlichen Bedarfe von Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen berücksichtigt werden. Anträge für die Fördersäule 1 werden über das Online-System des Projektfonds gestellt. Geförderte Vorhaben beginnen frühestens im Juli und spätestens im Dezember 2020. Detaillierte Förderbestimmungen, das Online-Antragsformular und weitere Informationen sind auf der Internetseite
www.projektfonds-kulturelle-bildung.de zu finden.
Antragsfrist: Di, 05.05.2020

Infobrief 13/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte auf das Notwendigste beschränkt werden. Das QM-Vor-Ort-Büro ist deshalb nur noch stundenweise besetzt; die von uns festgelegten Sprechzeiten sind demzufolge bis auf Weiteres aufgehoben. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter (030) 399 332 43 und per E-Mail an
info@qm-mehringplatz.de erreichbar.
Im und um den Kiez haben sämtliche Kultureinrichtungen und Treffpunkte geschlossen, u.a. auch die Begegnungsstätte Mehringkiez und die Kiezstube. Kulturangebote stehen zum Teil online zur Verfügung und einige Beratungsangebote finden telefonisch statt. Die Angebote zur Berufsberatung sowie Aus- und Fortbildungskurse machen ebenfalls Pause.
Für alle, die Hilfe benötigen oder selbst Hilfe anbieten möchten haben wir auf unserer Internetseite
eine Sammlung mit Adressen zusammengestellt.


Coronavirus: Berlin hilft!
Auf der Webseite "bürgeraktiv" (http://www.berlin.de/bürgeraktiv) hat das Büro von Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, für alle engagierten Berlinerinnen und Berliner Informationen zu freiwilligem Engagement in Zeiten von Corona zusammengetragen und aufbereitet. Sie finden dort zum Beispiel Hinweise zum Gesundheitsschutz der Freiwilligen, Angebote für die Nachbarschaftshilfe, Informationen über Spenden und digitale Engagementgelegenheiten oder Tipps für Ihre Arbeit im Homeoffice.

Informationen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg zum Schutz vor dem Corona-Virus und den Änderungen bei Angeboten des Bezirksamts
Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat auch das Bezirksamt seine Öffnungszeiten eingeschränkt. Ziel aller Maßnahmen ist, die Handlungsfähigkeit zu erhalten, die gesetzlichen Aufträge in der Leistungsorganisation zu erfüllen wie auch die öffentliche Ordnung und Sicherheit unter diesen schwierigen Bedingungen zu gewährleisten. Trotz eingeschränkter Öffnung der Ämter stehen Ihnen alle grundlegenden Leistungen zur Verfügung. Für Absprachen werden vorrangig Telefon oder E-Mail genutzt.

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg bittet alle Menschen im Bezirk um Unterstützung
1. Helfen Sie mit, durch konsequente Hygiene die Weiterverbreitung des Virus bestmöglich zu verlangsamen. Filme, Infografiken und Merkblätter finden Sie hier (
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html#c11965).
2. Jede und Jeder kann die Krankheit übertragen auch ohne Symptome zu zeigen. Helfen Sie mit, die Ausbreitung zu verringern, indem Sie körperliche Kontakte durch Hände schütteln, Umarmungen, aber auch Partys, Veranstaltungen oder gemeinsamer Sport vermeiden. Üben Sie Solidarität mit Älteren und Menschen mit Vorerkrankungen in ihrer Nachbarschaft, mit Bekannten und Familienmitgliedern. Meiden Sie körperliche Kontakte – aber lassen Sie niemanden allein. Nutzen Sie das Telefon, sprechen Sie miteinander.
3. Bleiben Sie besonnen und informieren Sie sich über seriöse Quellen: umfangreiche Informationen bietet das Robert-Koch-Institut (
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html), das Bundesgesundheitsministerium (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html#c17088) sowie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html).

Wochenmarkt am Mehringplatz
Um die Grundversorgung im Kiez zu gewährleisten, findet der Wochenmarkt auch weiterhin statt.
Datum: Jeden Do, 10-18 Uhr
Ort: Friedrichstr. / Mehringplatz, 10969 Berlin



Beratungsangebote
............................

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet auch jetzt eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: (030) 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Zusätzlich gibt es noch eine mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Auch jetzt stehen die Anwälte für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie unter Tel.: (030) 293 4310 einen Gesprächstermin.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr

Sprechstunde der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet eine Sprechstunde zum Sanierungsgebiet an, in der sich Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können. Die Sprechstunde findet ab sofort und bis auf Weiteres nur telefonisch unter (0331) 743 57 35 statt.
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Wie meistern Familien den Alltag in Krisenzeiten? Neues Chat-Angebot unterstützt Eltern und Jugendliche
Der soziale Alltag wird durch die Corona-Krise weltweit verändert. Die Empfehlung, zwischenmenschliche Kontakte auf das Notwendigste zu reduzieren, führt zwangsläufig zu mehr Zeit im eigenen Zuhause. Doch was tun mit der frei gewordenen Zeit? Menschen weltweit füllen diese Lücke vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien. Aber die Nutzung birgt Suchtgefahren oder führt nicht selten zu Depressionen und familiärem Streit. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie mit der aktuellen Herausforderung umgehen sollen, können Sie sich an die Berliner Suchtprävention wenden: per Mail an info@berlin-suchtpraevention.de oder teflefonisch unter (030) 29 35 26 15. Neu ist zudem die Beratung per Chat unter
http://www.berlin-suchtpraevention.de/online-beratung/



Kulturveranstaltungen
............................

Künstlerische Manöver für die digitale Gegenwart – Online-Programm
Dass Kulturveranstaltungen in Zeiten des Coronavirus nicht mehr physisch stattfinden können, muss nicht heißen, dass Kunst, Theater, Musik, diskursive Reflexion und Lebensfreude stillgestellt werden müssen. Das HAU möchte auch unter den neuen Vorzeichen die Idee von Öffentlichkeit nicht aufgeben und die Beschränkung als Herausforderung verstehen: Durch die Nutzung und Weiterentwicklung von Online-Formaten wie Streamings, Podcasts oder durch den Ausbau der Mediathek HAU3000 soll das Theater als Ort der Versammlung den neuen Bedingungen angepasst werden.
Festival "Spy on Me #2"
Wir sind angekommen in der Realität des digitalen Wandels. Das Leben mit Screens, Apps und Algorithmen prägt unser Verhalten, unsere Aufmerksamkeit und unser Begehren. Derweil vollzieht sich eine Re-Organisation des öffentlichen Raums und der Demokratie mit digitalen Mitteln. Das Festival “Spy on Me” geht nach 2018 in die zweite Runde und sucht gemeinsam mit Berliner und internationalen Künstler*innen nach Manövern für die digitale Gegenwart. Das Festival findet in geänderter Form nun online statt. Online-Programm unter
http://202710.eu.cleverreach.com//m/13582146/287164-de320971b5fa0a406cdd50a3ff369537
Datum: Do, 19.03. bis Sa, 28.03.2020



Ausschreibungen
............................

Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der jährlich im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden. Weitere Infos unter http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Fr, 03.04.2020

wirBERLIN: Plakatwettbewerb für Kinder 2020
Der Plakatwettbewerb für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren geht in die nächste Runde! Da die Vermüllung in Berlin weiterhin ein großes Thema ist und fortwährend eine Gefahr für Tiere, Natur und auch Menschen darstellt, ist es wichtig, insbesondere Kinder mit dieser Problematik vertraut zu machen. wirBERLIN bittet die Kinder, sich Gedanken zu machen und ein Plakat zu gestalten, welches sich mit der Thematik “Haltet unsere Gewässer sauber!” befasst. Hier findet ihr weitere Infos und Ausschreibungsunterlagen.
Einsendeschluss: Fr, 03.04.2020

HPI-Schülerkolleg
Das HPI-Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung - im Schülerkolleg lernen Jugendliche gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art, was mit IT möglich ist. Infos unter https://hpi.de/open-campus/schuelerakademie/schuelerkolleg.html
Bewerbungsschluss: So, 03.05.2020

Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“
Auch 2020 können Berliner Schülerinnen und Schüler wieder mit ihren guten Ideen und Projekten am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ teilnehmen und gewinnen. Die Prämien von 750 bis zu 2.000 Euro und eine Klassenfahrt gehen an die besten Klimaschutzprojekte des Schuljahres. Dafür sind sie in diesem Jahr erstmalig dazu eingeladen, eine #klimachallenge in Anlehnung an das in den sozialen Medien beliebte Format der „Challenge“ zu entwickeln: Die Projektteams fordern andere dazu heraus, sich an ihrem Klimaschutzprojekt zu beteiligen, um möglichst viele Menschen zu klimaschützendem Handeln zu bewegen. Weitere Informationen, Termine, das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb 2019/2020 finden Sie online unter https://www.berliner-klimaschulen.de/.
Einsendeschluss: Mo, 04.05.2020

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung: Zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 für 2020
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gibt den Startschuss für die zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 in 2020. Ab sofort können wieder Anträge auf Förderung künstlerischer Bildungsprojekte von 5.001 bis 23.000 Euro gestellt werden. Bis zu 12 Monate lang können Projekte gefördert werden, in denen sich Berliner Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) aktiv künstlerisch und inhaltlich beteiligen. Der Projektfonds unterstützt künstlerische Aktivitäten, die engen Bezug auf die Lebenswelten und Themen der jungen Teilnehmenden nehmen. Aus dem Konzept sollte hervorgehen, wie die tatsächlichen Bedarfe von Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen berücksichtigt werden. Anträge für die Fördersäule 1 werden über das Online-System des Projektfonds gestellt. Geförderte Vorhaben beginnen frühestens im Juli und spätestens im Dezember 2020. Detaillierte Förderbestimmungen, das Online-Antragsformular und weitere Informationen sind auf der Internetseite www.projektfonds-kulturelle-bildung.de zu finden.
Antragsfrist: Di, 05.05.2020

Infobrief 12/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte im Moment auf das Notwendigste beschränkt werden. Das QM-Vor-Ort-Büro ist deshalb nur noch stundenweise besetzt, die von uns festgelegten Sprechzeiten sind demzufolge bis auf Weiteres aufgehoben. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter (030) 399 332 43 und per E-Mail an info@qm-mehringplatz.de erreichbar.

Im und um den Kiez haben sämtliche Kultureinrichtungen und Treffpunkte geschlossen, u.a. auch die Begegnungsstätte Mehringkiez und die Kiezstube. Kulturangebote stehen zum Teil online zur Verfügung und einige Beratungsangebote finden telefonisch statt. Die Angebote zur Berufsberatung sowie Aus- und Fortbildungskurse machen ebenfalls Pause.

Auf unserer Internetseite finden Sie eine Sammlung nützlicher Links zum Thema Corona-Pandemie.
Bleiben Sie gesund!
Ihr Team vom Quartiersmanagement Mehringplatz


Beratungsangebote
............................


Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet auch jetzt eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: (030) 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Zusätzlich gibt es noch eine mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Auch jetzt stehen die Anwälte für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie unter Tel.: (030) 293 4310 einen Gesprächstermin.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr

Sprechstunde der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet eine Sprechstunde zum Sanierungsgebiet an, in der sich Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können. Die Sprechstunde findet ab sofort und bis auf Weiteres nur telefonisch unter (0331) 743 57 35 statt.
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr



Kulturveranstaltungen
............................

Künstlerische Manöver für die digitale Gegenwart – Online-Programm
Dass Kulturveranstaltungen in Zeiten des Coronavirus nicht mehr physisch stattfinden können, muss nicht heißen, dass Kunst, Theater, Musik, diskursive Reflexion und Lebensfreude stillgestellt werden müssen. Das HAU möchte auch unter den neuen Vorzeichen die Idee von Öffentlichkeit nicht aufgeben und die Beschränkung als Herausforderung verstehen: Durch die Nutzung und Weiterentwicklung von Online-Formaten wie Streamings, Podcasts oder durch den Ausbau der Mediathek HAU3000 soll das Theater als Ort der Versammlung den neuen Bedingungen angepasst werden.
Festival "Spy on Me #2"
Wir sind angekommen in der Realität des digitalen Wandels. Das Leben mit Screens, Apps und Algorithmen prägt unser Verhalten, unsere Aufmerksamkeit und unser Begehren. Derweil vollzieht sich eine Re-Organisation des öffentlichen Raums und der Demokratie mit digitalen Mitteln. Das Festival “Spy on Me” geht nach 2018 in die zweite Runde und sucht gemeinsam mit Berliner und internationalen Künstler*innen nach Manövern für die digitale Gegenwart. Das Festival findet in geänderter Form nun online statt. Online-Programm unter http://202710.eu.cleverreach.com//m/13582146/287164-de320971b5fa0a406cdd50a3ff369537
Datum: Do, 19.03. bis Sa, 28.03.2020

Infobrief 11/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Aktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten des Quartiersmanagements und zu Veranstaltungen im Kiez
Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, kann es kurzfristig zu einer Reduzierung der Öffnungszeiten oder zu einer befristeten Schließung des Quartiersbüros kommen. Entsprechende Maßnahmen geben wir zeitnah auf unserer Webseite unter http://www.qm-mehringplatz.de/index.php?id=2 bekannt. Das Quartiersmanagement-Team hat auch in einem solchen Fall Zugriff auf die Emails, die an das QM-Büro geschickt werden: info@qm-mehringplatz.de
Veranstaltungen im Kiez
Bis Mitte April entfallen die meisten Veranstaltungen im Kiez. Regelmäßige Angebote finden teilweise statt. Die Begegnungsstätte Mehringkiez hält an ihrem Programm fest, bittet aber die Besucher*innen um Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen. Kultur- und Bildungseinrichtungen wie das HAU, das Jüdische Museum oder die Amerika-Gedenkbibliothek sagen z.T. Veranstaltungen ab oder organisieren ein Alternativangebot. Bitte informieren Sie sich bei den Veranstaltern, ob die Angebote tatsächlich stattfinden! Dies gilt auch für Termine der Berufsberatung, die wir am Ende des Newsletters auflisten.

Kochen mit und für Senior*innen
Immer donnerstags wird unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck für und mit Senior*innen aus dem Kiez gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt. Der Kostenbeitrag für die Teilnehmer*innen läuft auf Spendenbasis. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann. Bei Bedarf kann Carsten Luck auch Teilnehmer*innen abholen.
Datum: Jeden Do, 10-13 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Gemeinsames Frühstück
Jeden 2. und 4. Samstag im Monat wird jetzt in der Kiezstube gemeinsam gefrühstückt. Organisiert und vorbereitet wird das Frühstück von Carsten Luck. Der Kostenbeitrag für die Teilnehmer*innen beläuft sich auf 2 bis 2,50 Euro. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann.
Datum: Jeden 2. und 4. Sa, 10-12 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Fahrradselbsthilfewerkstatt im Mehringkiez
Die durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements geförderte Fahrradselbsthilfewerkstatt (FSW) ist ein loser Zusammenschluss ehrenamtlich tätiger Leute, die Radfahrer*innen dabei helfen, ihr kaputtes Rad zu reparieren. Die Gruppe stellt mehrere Reparaturständer und zahlreiches Werkzeug zur Nutzung vor Ort zur Verfügung.
Datum: Jeden Sa, 12-18 Uhr
Ort: Bauhütte Südliche Friedrichstadt, Friedrichstr. 18/19, 10969 Berlin



Ferienprogramm für Kinder
............................


Osterferienschule im Wäldchen
Wilde Tiere, Totholzsafari und Ast- und Kunstwerke für alle! Anmeldung erwünscht unter
naturerfahrungsraum@ba-fk.berlin.de oder 0170-7140776.
Datum: Mo, 06.04. bis Do, 09.04.2020
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Wichtiger Hinweis: Anders als im verschickten Newsletter angegeben, entfallen alle (Ferien-)Angebote der Amerika Gedenkbibliothek



Veranstaltungen
............................


Berlinische Galerie bleibt bis 19. April geschlossenen
Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus bleibt die Berlinische Galerie bis So, 19.04.2020 geschlossen. Die betrifft sowohl den Museumsbereich als auch die Workshop-Räume.

Bildbetrachtung für Menschen mit Demenz
Gemeinsam mit Demenzbetroffenen und ihrer Begleitung betrachten die Teilnehmer*innen ausgewählte Fotografien der Familiensammlung des Jüdischen Museums. In den Bildern begegnen sie jüdischen Familien und erleben mit ihnen erste Schultage, Hochzeitsfeiern oder die großen Ferien am Meer. Objekte zum Befühlen und musikalische Akzente ermöglichen einen sinnlichen Zugang und lassen die Fotografien lebendig werden. In ruhiger Atmosphäre entsteht Raum für eigenes Erinnern und Erzählen. In Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft Berlin e.V. Selbsthilfe Demenz. Kosten: 4 € (inkl. Eintritt, Kaffeetafel und Begleitperson). Bitte anmelden per Mail an
gruppen@jmberlin.de
Datum: Di, 17.03.2020, 14 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau EG, "Meeting Point" im Foyer, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Wilde Spiele für Alle!
Der Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen lädt zu den
Berliner Freispieltagen ein.
Datum: Fr, 27.03.2020, 10-12 Uhr und Sa, 28.03.2020, 14-16 Uhr
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Filmpremiere mit Podiumsdiskussion: Tschi hi bistermen – Nichts ist vergessen
Welche Auswirkungen hat die Geschichte von Sintizze und Romnja, die den Holocaust überlebt haben, auf die nachfolgenden Generationen? Im Rahmen vom Romnja* Power Month zeigt das Jüdische Museum Berlin zum ersten Mal den Dokumentarfilm Tschi hi bistermen – Nichts ist vergessen (2020). In diesem Filmprojekt treffen Töchter, Enkelinnen und Urenkelinnen aufeinander, um sich über die Erlebnisse ihrer Eltern, Groß- und Urgroßeltern auszutauschen.
Datum: Mi, 01.04.2020, 19 Uhr
Ort: W. M. Blumenthal Akademie, Klaus Mangold Auditorium, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin



Treffen
............................

Spielen im Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“
Auf der ehemals bebauten Fläche konnten sich nach dem 2. Weltkrieg ungestört Pflanzen und Tiere ansiedeln. Im Laufe der Jahre hat sich ohne menschliches Zutun ein Wäldchen entwickelt. Seit seiner Eröffnung im selben Jahr wird das Robinienwäldchen viel und gerne von Kindern benachbarter Schulen und Kitas für ein freies Spielen und als Lernort für Natur und Umwelt besucht. Wer will, kann dort täglich spielen. Montags und donnerstags bietet das Naturschutzamt Friedrichshain-Kreuzberg zwischen 16-18 Uhr eine Betreuung für frei spielende Kinder an. Gruppen melden sich bitte unter Tel. 030 90298 - 8005 an. Weitere Kontaktmöglichkeiten: Katja Frenz, Tel. 0170 / 714 07 76, naturerfahrungsraum@ba--fk.berlin.de
Datum: Tägl. 8-19 Uhr, Betreuung Mo und Do, 16-18 Uhr (Sprechstunde montags im Bauwagen Hallesche Str. / Ecke Möckernstr.)
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Sprechstunden der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet Sprechstunden zum Sanierungsgebiet an, in denen sich Anwohner, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können.
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet wöchentlich eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Ob und wie diese momentan stattfindet, erfahren Sie telefonische unter Tel.: 030 293 4310.

Wir spielen Rummykub
Datum: Jeden Mo, Di, Do und Fr, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

it´s PLAYTIME
Jeden Montag treffen sich NachbarInnen zu gemeinsamen Brettspielen, wie Schach, Backgammon und vieles mehr. Melden Sie sich gerne unter der Telefonnummer (030) 251 77 48 bei Hardy Neu an.
Datum: Jeden Mo, 15 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Tischtennis
Datum: Jeden Mo, 14 Uhr u. jeden Mi, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Gymnastik mit Schwerpunkt Kraft- und Balancetraining
Datum: Jeden Di und Fr, 10 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Probe des Chors TubeZ.
Datum: Jeden Di, 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Nordic Walking
Die Gruppe walkt gemeinsam, wenn es nicht regnet. Walkingstöcke vorhanden. Treff in der Begegnungsstätte. Nur mit Anmeldung, da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist. Bitte anmelden bei Fr. Teufel, Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Genaue Termine bitte erfragen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Datum: Jeden Mi, 13 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Treffen der türkischen Handarbeitsgruppe
Datum: Jeden Mi, 10 Uhr (genaue Termine bitte erfragen unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de)
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Kreative Stunden mit Stoff und Wolle
Heidi freut sich auf neue Teilnehmer*innen.
Datum: Jeden Mi, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Angebot für Senior*innen: Seidenmalgruppe im Familienzentrum tam
Weitere Infos und Kontakt: Karina Schüssler, Tel.: 030 261 19 92, Email:
tam-k.schuessler@diakonie-stadtmitte.de
Datum: Jeden Mi, 15-18 Uhr
Ort: Interkulturelles Familienzentrum tam, Wilhelmstr. 116/117, 10963 Berlin

Gymnastik für Frauen unter ehrenamtlicher Leitung
Datum: Jeden Mi, 19 - 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Kulturelle Vielfalt in Bewegung - Capoeira Angola in der Kiezstube
Ab Juni findet der Capoeira Angola Unterricht mit Mestre Pim-Pim statt. Die Trainingsorte wechseln zwischen der Kiezstube und dem Tempohome, um den Kontakt zwischen geflüchteten Kindern und Nachbarskindern zu ermöglichen. Es sind noch Plätze frei. Alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren sind herzlich eingeladen, am Capoeira Angola Training teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Kontakt: Tel.: 0177 666 02 79 oder 0157 789 920 63
Datum: Jeden 1., 3. und 5. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kleine Ritterburg, Ritterstr. 36, 10963 Berlin

Treffen des Musikkabaretts 'Die Kiezkrähen'
Neue Sängerinnen und Sänger sind nach Absprache herzlich willkommen!! Infos unter http://www.kabarett-kiez-kraehen-kreuzberg.de/. Kontakt unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Weitere Infos unter www. kabarett-kiezkraehen-kreuzberg.de
Datum: Jeden 1. u. 3. Do, 18.45 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

ChorSingBar
Come and sing with us. Fun, Sing, Friends, Laugh. Jeder kann, jeder darf! For anyone and everyone! Infos unter
https://www.facebook.com/chorsingbar
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 18.30 Uhr
Ort: Café MaDame, Mehringplatz 10, 10969 Berlin

Quatschen mit Nähmaschinen
Die Damen vom "Heißen Faden" treffen sich in der Begegnungsstätte Mehring-Kiez, um in gemütlicher Runde zu quatschen und kleinere Nähprojekte umzusetzen. Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen.
Datum: Jeden Do, 18.30-20.30 Uhr (Achtung, geänderte Anfangszeit)
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin (der Zugang ist über den Kiezgarten möglich; bei geschlossenem Tor bitte klingeln)

"Offener Treff" schwuler Männer ab 50
Info über E-Mail:
g55plus@gmx.de oder Tel. 0170 233 31 93 (Dieter Telge)
Datum: Jeden 1. und 3. Fr, 17 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

"Offener Treff" für lesbische Frauen ab 50
Info: (0176) 219 547 64 (Ulrike Haase)
Datum: Jeden 2. und 4. Fr, 18 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin


Öffentliche Führung: Das Jüdische Museum Berlin (JMB) in 90 Minuten
Das Jüdische Museum Berlin ist weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Mit seinem ikonischen Bau von Daniel Libeskind und seinen Ausstellungen zur jüdischen Geschichte in Deutschland ist das Museum seit seiner Eröffnung eines der Berlin-Highlights für lokale und internationale Gäste. Die Tour ist speziell für Besucher*innen konzipiert, die an einem vertieften Überblick interessiert sind. Kosten: Führung 3 Euro (zzgl. Museumsticket 6 €), ermäßigt 2 €.
Datum: Jeden Sa, 15 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Lindenstr. 9-14, 10969 Berlin

Wechselndes Programm mit Bagdad e.V.
Der Verein Bagdad e.V. und die Begegnungsstätte Mehring-Kiez bieten gemeinsam ein wechselndes Kultur-Programm an. Weitere Infos
unter info@dan4media.de.
Datum: Jeden Sa u. jeden 2. u. 4. Mo, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Märchenstunde in der Kiezstube
In der Kiezstube gibt es schönes Angebot für Kinder: die Märchenstunde. Eine Anwohnerin lädt jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr die Kinder des Kiezes dazu ein, mit ihr den fantastischen Geschichten der Märchenwelt zu lauschen. Zu besonderen Anlässen wird sogar gebastelt, wie beispielsweise zu Halloween, zu Weihachten, zu Ramadan oder zu Chanukka. Da die Bücher und Bastelmaterialien aus Mitteln des Aktionsfonds finanziert wurden, ist das Angebot kostenlos. Anmelden müsst ihr euch nicht, kommt einfach vorbei!
Datum: Jeden So, 12-15 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Spielen, Gärtnern und Austauschen
Datum: Jeden 2. und 4. So, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin



Kulturveranstaltungen
............................

HAU: Kein Spielbetrieb bis 19. April – ersatzweise Livestream-Programm
Das Hebbel am Ufer (HAU) stellt aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus seinen Spielbetrieb bis So, 19.04.2020 ein. Das HAU wird aber ausgewählte Veranstaltungen in Livestreams übertragen, u.a. aus dem Programm “Spy on Me #2 – Künstlerische Manöver für die digitale Gegenwart”. Infos zu den Übertragungen erhalten Sie in Kürze auf der
Website des HAU und über die Social-Media-Kanäle Facebook, Instagram, Twitter. Bereits gekaufte Karten werden vom HAU erstattet. Bitte schreiben Sie dazu eine Mail an service@hebbel-am-ufer.de

Berlinische Galerie bleibt bis 19. April geschlossenen
Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus bleibt die Berlinische Galerie bis So, 19.4.2020 geschlossen. Die betrifft sowohl den Museumsbereich als auch die Workshop-Räume.

Jüdisches Museum vom 20. April bis 16. Mai geschlossen
Aufgrund eines länger geplanten Umbaus bleibt das Jüdische Museum Berlin von Mo, 20.04. bis Sa, 16.05.2020 geschlossen. Veranstaltungen in der
W. M. Blumenthal Akademie sind davon nicht betroffen bzw. können wegen des Coronavirus kurzfristig ausfallen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig unter https://www.jmberlin.de/kalender oder Tel. 030 259 933 00.

Live Musik im Café Nullpunkt
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, studiert jeden Donnerstag zwischen 19 - 21 Uhr mit Akkordeon und Banjo neue Lieder ein. Im Café Nullpunkt halten sie sich mit ihrem Können im Hintergrund, damit sich die Gäste beim After-Work-Cocktails auch noch unterhalten können. Weitere Infos unter
https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr
Ort: Café Nullpunkt, Friedrichstr. 23B, 10969 Berlin

Architektur für alle Sinne
Neue Führung zum Libeskind-Gebäude. Eine ganz besondere Raumerfahrung prägt die Achsen des Exils, des Holocausts und der Kontinuität. Der labyrinthische Garten des Exils fordert den Gleichgewichtssinn und wirft Fragen nach der Orientierung in der Fremde auf. Wer vom barocken Altbau des Museums in den Neubau von Daniel Libeskind geht, kann die architektonischen Unterschiede nicht nur sehen, sondern auch hören und spüren. Diese Führung ist für Blinde und Besucher*innen mit Seheinschränkungen empfehlenswert. Kosten: 3 Euro zzgl. Museumsticket.
Datum: Jeden Do, 18 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau EG, "Meeting Point" im Foyer, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Vernissage: "Filter"
In Zusammenarbeit mit den Künstler*innen Ellinor Aurora Aasgaard und Sam Lubicz haben die Student*innen der Kunstschule aus Oslo eine Installation geschaffen, die verschiedene Filtermechanismen reflektiert und Rückschlüsse auf die Wahrnehmung der Welt zulässt.
Link zur Veranstaltung hier.
Datum: Fr, 13.03.2020, 19 Uhr (Laufzeit: Di, 17.03. bis Fr, 27.03.2020 | Öffnungszeiten: Di - Fr, 14-18 Uhr, Do 12-19 Uhr)
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Vernissage: "Nach der Kernkraft – Konversionen des Atomzeitalters"
Die Ausstellung bietet einen Überblick über die Geschichte und Technik der Radioaktivität und der Kernenergie. Ausgehend von den Kraftwerkstypologien werden Stilllegungsstrategien, Rückbautechnologien und die offene Frage der Endlagerstätte behandelt. Im Mittelpunkt stehen Konversionsprojekte für Biblis, Gundremmingen und die Elbstandorte Brunsbüttel, Brokdorf und Krümmel – im Sinne konkreter Utopien für die Energiewende. Die Ausstellung basiert auf einem Projekt der Universität Kassel, initiiert von Stefan Rettich in Kooperation mit Barbara Ludescher und Ariane Röntz.
Datum: Do, 19.03.2020, 19 Uhr (Laufzeit: Fr, 20.03. bis Fr, 27.03.2020, tägl. von 10-18 Uhr)
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Festival "Spy on Me #2"
Wir sind angekommen in der Realität des digitalen Wandels. Das Leben mit Screens, Apps und Algorithmen prägt unser Verhalten, unsere Aufmerksamkeit und unser Begehren. Derweil vollzieht sich eine Re-Organisation des öffentlichen Raums und der Demokratie mit digitalen Mitteln. Das Festival “Spy on Me” geht nach 2018 in die zweite Runde und sucht gemeinsam mit Berliner und internationalen Künstler*innen nach Manövern für die digitale Gegenwart. Performances, interaktive Raum-Installationen und Diskursveranstaltungen untersuchen die komplexen Auswirkungen der digitalen gesellschaftlichen Transformation. Programm unter https://www.hebbel-am-ufer.de/programm/spielplan-tickets/?prodMonth=03-2020
Datum: Do, 19.03. bis So, 29.03.2020, verschiedene Uhrzeiten
Orte: wird vermutlich per Live-Stream im Internet übertragen. Infos zu den Übertragungen erhalten Sie in Kürze auf der Website des HAU



Ausschreibungen
............................

Aufruf Aktions- und Initiativfonds 2020 für Mikro-Projekte
Im Rahmen der „Partnerschaft für Demokratie“ Friedrichshain-Kreuzberg des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), gibt es mit dem Aktions- und Initiativfonds die Möglichkeit, ab dem 01.04.2020 Mikro-Projekte durchzuführen, die sich gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung richten. Weitere Infos unter
http://www.qm-mehringplatz.de/index.php?id=69
Einreichungsfrist Projektskizze: Mo, 10.02.2020
Einreichungsfrist Antrag: Fr, 20.03.2020

START-Stipendien für talentierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte
Das START - Schülerprogramm vergibt Stipendien an motivierte Jugendliche und begleitet sie auf ihrem Bildungsweg drei Jahre lang mit ideeller und materieller Förderung – unabhängig von der aktuellen Schulform und dem angestrebten Schulabschluss. Es werden motivierte Schülerinnen und Schüler aller Schulformen gesucht, die selbst – oder deren Vater oder Mutter – nach Deutschland zugewandert sind, Interesse an ihrer schulischen und persönlichen Weiterentwicklung haben, hohe soziale Kompetenzen aufweisen, sich engagieren und aktiv in die Gesellschaft einbringen wollen, neugierig und kritisch, Teamplayer und Organisationstalente sind, im nächsten Schuljahr in der 9. oder 10. Klasse sind und noch mindestens drei weitere Jahre eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen, Deutsch mindestens auf dem Niveau GER-B1 beherrschen. Infos unter www.start-bewerbung.de/ , www.start-stiftung.de/programm/
Bewerbungsfrist: Sa, 01.02. bis So, 15.03.2020

Bundesumweltwettbewerb
Sowohl naturwissenschaftlich als auch gesellschaftlich Interessierte sind angesprochen, denn Umweltprobleme sind vielfältig und betreffen in ihrer Komplexität diverse Lebensbereiche. Je nach Problemstellung und Lösungsansatz können die Wettbewerbsbeiträge ihren Umsetzungsschwerpunkt in allen für Umweltschutz und Umweltbildung relevanten Handlungsfeldern haben. Dazu zählen neben Naturwissenschaften, Technik, Wirtschaft und Konsum auch Politik, Gesundheit und Kultur. Je nachdem wie alt ihr am 15.03.2020 seid, habt ihr die Möglichkeit am BUW I (10- bis 16-Jährige) oder am BUW II (17- bis 20-Jährige) teilzunehmen, alleine oder in einer Projektgruppe. Infos unter
www.buw.uni-kiel.de/der-wettbewerb
Einsendeschluss: So, 15.03.2020

Open Call: Noise Vivarium
Der Open Call in "feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus" richtet sich an Teilnehmer*innen, die Interesse an Sound-Experimenten haben und bereit sind, über einen längere Zeitraum an einer Workshop-Serie teilzunehmen und sich aktiv einzubringen. Das gesamte Projekt ist ein kreativer und methodologischer Prozess, angeleitet von dem Künstler Jeferson d’Andrade. Die Teilnahme ist kostenlos und die Workshopmaterialien werden gestellt. feldfünf ist barrierefrei zugänglich. Weitere Infos unter
https://feldfuenf.berlin/veranstaltungen/open-call-noise-vivarium-2/?mc_id=6080. Die Bewerbung sollte einen kurzen Absatz enthalten, in dem Sie sich selbst, Ihre Arbeit und Ihre Motivation vorstellen, begleitet von einer Auswahl von drei repräsentativen Bildern. Bitte per E-Mail an opencall@feldfuenf.berlin.
Bewerbungsschluss: So, 22.03.2020

Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der jährlich im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden oder persönlich einzureichen. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Fr, 03.04.2020

wirBERLIN: Plakatwettbewerb für Kinder 2020
Der Plakatwettbewerb für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren geht in die nächste Runde! Da die Vermüllung in Berlin weiterhin ein großes Thema ist und fortwährend eine Gefahr für Tiere, Natur und auch Menschen darstellt, ist es wichtig, insbesondere Kinder mit dieser Problematik vertraut zu machen. wirBERLIN bittet die Kinder, sich Gedanken zu machen und ein Plakat zu gestalten, welches sich mit der Thematik “Haltet unsere Gewässer sauber!” befasst.
Hier findet ihr weitere Infos und Ausschreibungsunterlagen.
Einsendeschluss: Fr, 03. 04.2020

HPI-Schülerkolleg
Das HPI-Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung - im Schülerkolleg lernen Jugendliche gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art, was mit IT möglich ist. Infos unter
https://hpi.de/open-campus/schuelerakademie/schuelerkolleg.html
Bewerbungsschluss: So, 03.05.2020

Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“
Auch 2020 können Berliner Schülerinnen und Schüler wieder mit ihren guten Ideen und Projekten am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ teilnehmen und gewinnen. Die Prämien von 750 bis zu 2.000 Euro und eine Klassenfahrt gehen an die besten Klimaschutzprojekte des Schuljahres. Dafür sind sie in diesem Jahr erstmalig dazu eingeladen, eine #klimachallenge in Anlehnung an das in den sozialen Medien beliebte Format der „Challenge“ zu entwickeln: Die Projektteams fordern andere dazu heraus, sich an ihrem Klimaschutzprojekt zu beteiligen, um möglichst viele Menschen zu klimaschützendem Handeln zu bewegen. Weitere Informationen, Termine, das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb 2019/2020 finden Sie online unter https://www.berliner-klimaschulen.de/.
Einsendeschluss: Mo, 04.05.2020

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung: Zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 für 2020
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gibt den Startschuss für die zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 in 2020. Ab sofort können wieder Anträge auf Förderung künstlerischer Bildungsprojekte von 5.001 bis 23.000 Euro gestellt werden. Bis zu 12 Monate lang können Projekte gefördert werden, in denen sich Berliner Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) aktiv künstlerisch und inhaltlich beteiligen. Der Projektfonds unterstützt künstlerische Aktivitäten, die engen Bezug auf die Lebenswelten und Themen der jungen Teilnehmenden nehmen. Aus dem Konzept sollte hervorgehen, wie die tatsächlichen Bedarfe von Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen berücksichtigt werden. Anträge für die Fördersäule 1 werden über das Online-System des Projektfonds gestellt. Geförderte Vorhaben beginnen frühestens im Juli und spätestens im Dezember 2020. Detaillierte Förderbestimmungen, das Online-Antragsformular und weitere Informationen sind auf der Internetseite
www.projektfonds-kulturelle-bildung.de zu finden.
Antragsfrist: Di, 05.05.2020
1. Vorbereitungstreffen zur Antragsstellung
Datum: Mi, 18.03.2020, 16-18 Uhr
Ort: Schwartzsche Villa, Grunewaldstr. 55, 12165 Berlin (Anmeldung unter http://bit.ly/2uOL0hZ, Infos zur Barrierefreiheit Tel.: (030) 90299-2212)
2. Vorbereitungstreffen zur Antragsstellung
Datum: Do, 19.03.2020, 16-18 Uhr
Ort: Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung, Spandauer Damm 19, 14059 Berlin (Anmeldung unter http://bit.ly/2uOL0hZ, Infos zur Barrierefreiheit Tel.: (030) 3030 444-49)



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Sprachkurse für Eltern

Der Sprachkurs ist eine Kooperation der Volkshochschule Kreuzberg mit dem Verein "Die Globale e.V." Anmeldung und Informationen: Neuenburger Straße 9, 10969 Berlin, Tel.: 0176 219 837 29 oder Sprachfördergruppe "II Parole", Brandestr. 1, 10969 Berlin.
Datum: Jeden Mo bis Do, 9.15-13.15 u. 9.45-13.45 Uhr
Ort: Neuenburger Str. 9/ Ecke Alte Jakobstr., 10969 Berlin

Fort- und Weiterbildungen und Sprachkurse für Migrant*innen und Leistungsbezieher*innen / Schulabschlüsse (BBR oder EBBR) für Jugendliche und junge Erwachsene
Die Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung A&QUA gGmbh bietet kostenlose Kurse zur Fort- und Weiterbildung sowie Sprach- und Integrationskurse an. Im Programm
Ausbildung in Sicht bietet die A&QUA gGmbH Projekte zum nachträglichen Erwerb eines Schulabschlusses (Berufsbildungsreife oder Erweiterte Berufsbildungsreife) für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre an. Die Projekte stehen auch Migrant*innen und Geflüchteten mit Aufenthaltserlaubnis, Aufenthaltsgestattung oder Duldung offen. Kontakt: A&QUA gGmbH, Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung, Tel. 030 616 57 26, Email: aqua@a-qua.de. Infos zu den Angeboten finden Sie unter http://www.a-qua.de/ (mehrsprachige Website)
Datum: laufende Kursbeginne
Ort: verschiede Standorte in Berlin

Lebenslauf- und Bewerbungsschreiben
Das Stadtteilzentrum Familiengarten bietet individuelle Hilfe und Unterstützung in Deutsch und Türkisch an beim Zusammenstellen eines Lebenslaufes, dem Verfassen von Bewerbungen für Studium, Ausbildung und Beschäftigung, Beratung über Ausbildungsmöglichkeiten und Qualifizierungsmaßnahmen. Nur mit Terminvereinbarung. Telefonische oder persönliche Anmeldung: Mo bis Do 10:00 bis 15:00 Uhr, Tel: 614 3556 bei Frau Adali.
Datum: Jeden Di, 10-12 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Familiengarten, Oranienstr. 34 (Hh), 10999 Berlin

Kostenlose Qualifizierungskurse für arbeitslose Berlinerinnen und Berliner
Das itw (Institut für Aus- und Weiterbildung gGmbH) bietet folgende Kurse an: Bilinguale/r Erzieherhelfer/in, Mediengestaltung - Einstieg in die Nachqualifizierung, mit MSA in Ausbildung - Vorbereitung auf die externe Prüfung zum mittleren Schulabschluss, Office Grundlagen - Bürokraft, Beruflich einsteigen und durchstarten mit B2. Ziel der Qualifizierungen ist es arbeitslosen Berlinerinnen und Berlinern eine werthaltige Ausbildung in einem auf dem Arbeitsmarkt nachgefragten Bereich anzubieten. Während der Maßnahme und nach erfolgreichem Abschluss des Kurses ist das itw bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitgeber behilflich. Infos unter
https://www.itw-berlin.de/?q=content/esf-gefoerderte-kurse oder Tel.: 030 / 45 601-349
Datum: Einstieg sofort möglich
Ort: itw, Trainingszentrum Wedding, Aufgang C15, Groninger Str. 25, 13347 Berlin

Qualifizierungsprojekt „Ausbildung & Perspektive 4YOU 2020“ (Sprache, Orientierung und Ausbildungsreife)
Das Projekt der Nestor Bildungsinstitut GmbH wird im Rahmen des ESF-Programms „Ausbildung in Sicht“ angeboten. Die Projektlaufzeit beträgt 10 Monate, ein Projekteinstieg ist bis Mitte Mai 2020 möglich. Das Projekt ist für die Teilnehmer kostenlos und wird mit Geldern des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales finanziert. Teilnehmen können Menschen unter 25 Jahre (im Einzelfall bis 27 Jahre) ohne und mit Migrationshintergrund ab einem Sprachniveau von B1, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben, über keinen in Deutschland anerkannten Berufsabschluss verfügen und in Berlin wohnen. Kontakt: Tel.: 030 67 19 94 61, Mail:
ablaschewitz@nestor-bildung.de
Datum: Ab Mo, 16.03.2020, Mo bis Fr, 9.15 Uhr
Ort: Nestor Bildungsinstitut GmbH, Trachenbergring 93, 12249 Berlin

Bin ich ein Studien- oder Ausbildungstyp?
Sie schwanken zwischen Studiengängen oder Ausbildungsberufen? Sie suchen noch Ihr Studienfach? Sie möchten wissenschaftlich arbeiten oder doch anwendungsorientierter studieren? Sie wollen wissen, was ein dualer Studiengang ist? Die Studien-Berufswahl ist eine wichtige Entscheidung, die rechtzeitig und gut vorbereitet sein will. Wir können Ihnen diese Entscheidung nicht abnehmen, aber wir bieten Ihnen die Gelegenheit, sich im Rahmen eines Workshops mit diesen Themen auseinanderzusetzen. Anmeldung online erforderlich ab 01.02.2020. Infos unter www.hu-berlin.de/de/studium/beratung/veranst_html
Datum: Mo, 16.03.2020, 13-17 Uhr
Ort: wird nach der Anmeldung bekanntgegeben

Azubi-Praxistag bei der Deutschen Bahn - Fokus Verkehrs- und Technikberufe
An den Marktständen im und am ICE gibt es die Möglichkeit die folgenden Ausbildungsberufe näher kennen zu lernen: Elektroniker für Geräte & Systeme, Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Mechatroniker, Lokführer, Kaufmann für Verkehrsservice, Fachkraft im Gastgewerbe und Fachkraft für Lagerlogistik. Man kann Azubis und Kollegen kennenlernen und Informationen über Ausbildung und späteren Arbeitsalltag erhalten. Anmeldung erforderlich bis 11.03.2020, siehe Infos unter https://jobs.deutschebahngroup.careers/campusDE/JobDetail/Azubi-Praxistag-Fokus-Verkehrs-und-Technikberufe/69886
Datum: Mo, 16.03.2020, 15-17.30 Uhr
Ort: wird nach Anmeldung bekanntgegeben

Tag der offenen Tür im November im ABB Ausbildungszentrum Berlin
U.a. bietet der Infonachmittag Informationen zu den unterschiedlichen Berufen der Metall- und Elektroindustrie, Betriebsbesichtigungen des ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH sowie den Besuch des Info-Trucks der Metall- und Elektroindustrie. Infos unter https://www.girlsatec.de/event/tag-der-offenen-tuer-im-maerz/
Datum: Di, 17.03.2020, 13-18 Uhr
Ort: ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH, Lessingstr. 89, 13158 Berlin

Veranstaltung für Geflüchtete: Wie „funktioniert“ Studieren in Deutschland?
Was ist der Unterschied zwischen Ausbildung und Studium? Sollte ich lieber an der Fachhochschule studieren oder an der Uni? Und was davon ist „das Beste“ für mich? Wir geben Ihnen einen Überblick über das deutsche Bildungssystem und zeigen, welche Möglichkeiten es an der TU Berlin speziell für Geflüchtete gibt. Infos unter http://www.studienberatung.tu-berlin.de/menu/studieren/veranstaltungen/wegweiser_studium
Datum: Mi, 18.03.2020, 16.15 Uhr
Ort: TU Berlin (Hauptgebäude, Raum 0111), Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Vorbereitungstraining Assessmentcenter
Unternehmen und Behörden reagieren oft mit einer Einladung zum Auswahltag oder Assessmentcenter. Das bedeutet für Sie, sich auf einen ganzen Tag mit kniffligen Aufgaben vorzubereiten. Worauf kommt es im Assessmentcenter an? Was müssen Sie können, um im "härtesten Auswahlverfahren der Welt" bestehen zu können? In dieser Veranstaltung üben wir Elemente von Auswahlverfahren mit Ihnen und Sie erhalten viel Feedback von uns, damit Sie am Auswahltag ein optimales Ergebnis erzielen. Anmeldung bitte unter Berlin-Mitte.BiZ-Anmeldung@arbeitsagentur.de
Datum: Do, 19.03.2020, 13-17 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Lange N8 der Ausbildung
Information und Beratung sowie Kontakte rund um das duale Studium sowie die duale Berufsausbildung stehen im Mittelpunkt. Betriebe und Unternehmen aus Berlin und Umgebung beantworten gern Fragen zu Studium, Ausbildung, Praktika, Bewerbung und späteren Einsatzmöglichkeiten. Infos unter
www.lange-n8.de/
Datum: Fr, 20.03.2020, 16-21 Uhr
Ort: ABACUS Tierpark Hotel, Franz-Mett-Str. 3 -9, 10319 Berlin

Aktionstag Fahrdienstleiter bei der Deutschen Bahn
Die Veranstaltung bietet mit Stellwerksführung, dem Austausch mit Fachexperten und Azubis sowie der Möglichkeit zum Vorstellungsgespräch für eine Berufs- oder Funktionsausbildung in Berlin mit direkter Zusage im Anschluss eine gute Chance, die Ausbildung bei der Deutschen Bahn kennen zu lernen und sich auch gleich zu bewerben. Zeugnisse und Lebenslauf können gern mitgebracht werden. Anmeldung bis 17.03.2020 erforderlich unter https://jobs.deutschebahngroup.careers/campusDE/JobDetail/Azubi-Praxistag-Fokus-Fahrdienstleiter/70179
Datum: Sa, 21.03.2020, 10-16 Uhr
Ort: DB Netz AG, Granitzstr. 55-56, 13189 Berlin

Infotag der Deutschen Bahn - Fokus Ausbildung und duales Studium
Die Bahn informiert durch Azubis und Dualstudierenden über die Möglichkeiten einer Berufsausbildung und eines dualen Studiums bei der DB. Fachexperten geben Auskunft über die folgenden Ausbildungsberufe und Dualen Studiengänge: Duales Studium Bauwirtschaftsingenieurwesen, Duales Studium Elektrotechnik, Fahrdienstleiter, Lokführer, Elektroniker für Betriebstechnik, Fachkraft für Schutz & Sicherheit, Industrieelektriker, Mechatroniker, Kauffrau für Verkehrsservice u.a. Anmeldung gewünscht (für individuelle Gesprächsplanung) aber nicht Voraussetzung. Infos unter https://jobs.deutschebahngroup.careers/campusDE/JobDetail/Infotag-Fokus-Ausbildung/68455
Datum: Mo, 23.03.2020, 14-17 Uhr
Ort: Berlin Hauptbahnhof, Europalatz 2, 10557 Berlin

abi>> Chat – Studium oder Ausbildung - oder beides?
Vertreterinnen und Vertreter von den Agenturen für Arbeit, ausgewählte Expertinnen und Experten und die abi>> Redaktion stehen mit fachkundigen Tipps zur Seite. Am Tag der Veranstaltung wird der Chat kurz vor 16 Uhr auf dieser Seite freigeschaltet und man kann sich direkt einloggen. Der Chat funktioniert mit allen gängigen Browsern. Info unter
http://www.abi.de/interaktiv/chat.htm
Datum: Mi, 25.03.2020, 16-17.30 Uhr

Girls’ & Boys’ Day 2020
Schülerinnen und Schüler (Klasse 5 - 13) können direkt in Unternehmen neue Berufsfelder kennenlernen und ausprobieren. Beim Girls`Day geht es um Naturwissenschaften, Informationstechnik und Technik. Beim Boys`Day stehen Berufe in Erziehung, Pflege etc. im Mittelpunkt. Auf der Internetseite können Sie sich selbst einen Betrieb auswählen und sich online anmelden. Etwa 1000 Angebote bei Arbeitgebern aus verschiedenen Branchen stehen Ihnen in Berlin zur Auswahl. Infos unter
www.girlsday-berlin.de, www.boysday.de, http://zukunftstagbrandenburg.de/
Datum: Do, 26.03.2020

Ausbildung / FSJ in der Pflege
Die Sozialstiftung Köpenick stellt ihre Angebote für Ausbildung, Praktikum oder ein Freiwilliges Soziales Jahr im pflegerischen Bereich vor.
Datum: Do, 26.03.2020, 16 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

5. JOBMESSE BERLIN
Namhafte Unternehmen, Institutionen und Bildungseinrichtungen präsentieren umfassende Karrieremöglichkeiten in der Region. Im Fokus der Messe steht Informationen über Ausbildung, Studium, den Einstieg ins Berufsleben sowie viele Möglichkeiten des beruflichen Weiterkommens zu vermitteln. Infos unter www.berliner-jobmesse.de/#STARTSEITE
Datum: Sa, 28.03.2020, 10-16 Uhr
Ort: Olympiastadion Berlin, Olympischer Platz 3, 14053 Berlin

EnterTechnik - Technisches Jahr für junge Frauen
Das Projekt EnterTechnik ermöglicht jungen Frauen einen Zugang zur Welt der Technik und bietet die Chance, Ausbildungsberufe und duale Studiengänge kennenzulernen. Im Technischen Jahr können Sie vier technologieorientierte Unternehmen kennen lernen, jeweils drei Monate lang den Arbeitsalltag erleben und berufspraktische Erfahrung sammeln. Eine Mitarbeiterin von EnterTechnik informiert über die Rahmenbedingungen, die beteiligten Unternehmen und die entsprechenden Berufsfelder. Anmeldung unter
www.entertechnik.de
Datum: Di, 31.03.2020, 15 Uhr
Ort: LIFE e.V., Rheinstr. 45-46 (Aufgang C, 3. OG), 12161 Berlin

Mobilität deiner grünen Zukunft
Mobilität muss nachhaltiger werden, sauberer und gerechter! An dieser Wende zu einer nachhaltigen Mobilität wird gerade an vielen Stellen gearbeitet und auch gestritten: In Städten und Gemeinden, Unternehmen, in der Politik und in vielen Initiativen. In diesem Camp kann man dabei mitdenken, mitdiskutieren und eigene Ideen umsetzen. Für SchülerInnen zwischen 14-17 Jahren. Anmeldung erforderlich unter
https://machgruen.de/camp-zukunft-mobilitaet-2/
Datum: Sa, 04.04.2020 bis Do, 09.04.2020
Ort: Berlin wannseeFORUM, Hohenzollernstr. 14, 14109 Berlin

Talent Take Off – Einsteigen
In diesem sechstägigen Kurs beleuchten wir gemeinsam viele unterschiedliche Themen, die für deine Studienwahl wichtig sind. Das geschieht in Technik-Workshops, Laborexperimenten, Institutsbesuchen und Gesprächen mit Studierenden verschiedener Fächer, mit einem Studienberater sowie mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Industrie und Forschung. Im Mittelpunkt des Kurses stehen deine Interessen, Stärken und Ziele, die du in unserem zweieinhalbtägigen Training mit Profis zusammen erarbeitest. Sie dienen dir als solide Grundlage für deine weiteren Studienwahl-Schritte. Du erhältst Einblicke in verschiedene MINT-Fächer, lernst viele Gleichgesinnte kennen, planst weitere Schritte auf dem Weg ins Studium und knüpfst wertvolle Kontakte. Anmeldung: www.fraunhofer.de/de/jobs-und-karriere/schueler/talent-take-off/talent-take-off-einsteigen.html. Teilnahmegebühr: 100,- € bzw. 70,- € mit Frühbucherrabatt (kann bei Bedarf reduziert werden) inkl. Unterkunft, Verpflegung, Bustransfers und Freizeitprogramm.
Datum: Mo, 06.04. bis Sa, 11.04.2020
Ort: Berlin

NÄCHSTER HALT … FSJ Kultur!
Vom 15. Januar bis 15. März 2020 können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren für ein FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg bewerben. Im FSJ Kultur engagieren sich junge, kulturinteressierte Menschen ein Jahr lang in einer von über 130 kulturellen Einrichtungen in Berlin und Brandenburg. Hier lernen sie unterschiedliche Arbeitsfelder in kreativen Bereichen kennen und bringen ihre individuellen Stärken mit ein. In einem eigenständigen Projekt verwirklichen sie ihre eigenen Ideen und sammeln wertvolle, berufliche und persönliche Erfahrungen.Das FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg startet am 1. September und geht bis zum 31. August. STEIGST DU EIN? Dann melde bis 15. März über https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de dein Interesse an Mehr Information zum FSJ Kultur unter http://lkj-berlin.de/fsjkultur

Wettbewerbe
Ausgeprägte Interessen und Hobbys machen Ihnen das Leben manchmal leicht und manchmal schwer, wenn es um die Berufswahl geht. Peter Scholze, Gewinner der Fields-Medaille 2018, die als Nobelpreis der Mathematik gilt, hat 2007 in Berlin sein Abitur gemacht. Sie liegen richtig, wenn Sie denken, dass er schon zu Schulzeiten an Wettbewerben teilgenommen hat.
Es gilt das Motto „Probieren kommt vor dem Studieren“ – in Wettbewerben suchen Sie schon mal das große Format dafür.
Ob Kunst, Umwelt, Mathematik, Musik - selber stöbern zu den verschiedensten Wettbewerben können Sie hier:
https://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/index.php?id=wettbewerbe

Portal für Online-Selbst-Tests
Internetgestützte Selbst-Tests – so genannte „Online-Self-Assessments“ (OSA) – helfen herauszufinden, ob das erwünschte Studienfach auch zu den persönlichen Stärken passt. In den letzten zehn Jahren haben viele Hochschulen solche Tests entwickelt. Über 500 Online-Tests deutscher, schweizerischer und österreichischer Hochschulen wurden recherchiert und in einer Datenbank zusammengetragen. Studieninteressierte, die bereits ein Fach in der näheren Auswahl haben, können nun sämtliche verfügbaren Tests zu dem Studienfach auf dem Portal aufrufen, ausfüllen und die Testergebnisse miteinander vergleichen. Das Portal bietet mit einer Auswahl an allgemeinen Tests aber auch Hilfestellung für Studieninteressierte, die noch überhaupt nicht wissen, was sie studieren könnten. Infos im Netz:
www.osa-portal.de/

Medienstudienführer
Rund 870 Medien-Studiengänge an über 230 Hochschulen gibt es zum Thema Medien in Deutschland – da kann man leicht den Überblick verlieren. Der Medienstudienführer gibt einen Überblick zu Hochschulen und Studiengängen. Infos im Netz:
www.medienstudienfuehrer.de

Infobrief 10/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Kochen mit und für Senior*innen
Immer donnerstags wird unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck (ehem. Hönig) für und mit Senior*innen aus dem Kiez gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt. Der Kostenbeitrag für die Teilnehmer*innen läuft auf Spendenbasis. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann. Bei Bedarf kann Carsten Luck auch Teilnehmer*innen abholen.
Datum: Jeden Do, 10-13 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Fahrradselbsthilfewerkstatt im Mehringkiez
Die durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements geförderte Fahrradselbsthilfewerkstatt (FSW) ist ein loser Zusammenschluss ehrenamtlich tätiger Leute, die Radfahrer*innen dabei helfen, ihr kaputtes Rad zu reparieren. Die Gruppe stellt mehrere Reparaturständer und zahlreiches Werkzeug zur Nutzung vor Ort zur Verfügung.
Datum: Jeden Sa, 12-18 Uhr
Ort: Bauhütte Südliche Friedrichstadt, Friedrichstr. 18/19, 10969 Berlin



Veranstaltungen
............................


Bücherbabys - Spielen, singen und Bücher anschauen
Gemeinsam erkunden Kinder von 0-3 Jahren und ihre Eltern die Welt der Bücher für die Allerkleinsten: Welche Medien sind für welches Alter geeignet? Woran erkenne ich eine gute Bilderbuch-App? Welche Bilderbücher gibt es, die meinem Kind gefallen könnten? Dabei kommen das Vorlesen, Spiel und Spaß nicht zu kurz, und es bleibt auch Zeit für den anregenden Austausch untereinander. Der Kurs besteht aus fünf Terminen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen für den kompletten Kurs unter
jubi@zlb.de.
Datum: Bis Di, 10.03.2020 jeden Di, 9.45 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Berlinweiter Aktionstag "Berlin sagt Danke!"
Die Begegnungsstätte Mehring-Kiez lädt herzlich zu Kaffee und Kuchen ein, die aktuelle Ausstellung anzuschauen, mit allen ins Gespräch zu kommen und einen musikalischen Auftritt des Kiez-Krähen-Kabaretts zu genießen.
Datum: Sa, 07.03.2020, 13-15 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Info-Veranstaltung mit dem Pflegestützpunkt zum Thema "Patientenverfügung"
Datum: Di, 10.03.2020, 13 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Lesung: Der ganz normale Missbrauch
Obwohl kaum ein Verbrechen derart einhellig Abscheu erregt wie sexueller Missbrauch, bleiben die Fallzahlen seit Jahren erschreckend hoch – statistisch gesehen gibt es in jeder deutschen Schulklasse ein oder zwei Opfer. Warum tut sich unsere Gesellschaft so schwer damit, Kinder effektiv zu schützen? Und wie lässt sich das ändern? taz-Redakteurin Nina Apin beleuchtet mit den Gesprächspartnerinnen Barbara Kavemann und Julia von Weiler ein Problem, das uns alle angeht. Der Eintritt ist frei.
Datum: Di, 10.03.2020, 19 Uhr
Ort: taz Kantine, Friedrichstr. 21, 10969 Berlin

Digital-Café
Handy, Smartphone und Tablet souverän nutzen: Sie haben Fragen zu Ihren digitalen Endgeräten oder den dazugehörigen Apps? Die AGB hat Schüler*innen eingeladen, die als Digital Natives problemlos mit digitalen Geräten umgehen und Lust darauf haben, anderen weiterzuhelfen. Das Digital-Café möchte den Teilnehmenden Gelegenheit bieten, sich auszutauschen und voneinander zu lernen.Das Digital-Café ist offen für alle - Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte das eigene digitale Endgerät mitbringen.
Datum: Mi, 11.03.2020, 16-18 Uhr (nächster Termin Mi, 08.04.2020, 16-18 Uhr)
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Auf dem Weg zur Erleuchtung – Judentum, Islam und Buddhismus
Die vierte Veranstaltung der Ringvorlesung „Der Glaube der Anderen“ widmet sich dem Verhältnis von Judentum und Islam zum Buddhismus. Während Jüdinnen*Juden mit der Lehre Buddhas bis ins 19. Jahrhundert nur selten in Berührung kamen, hat die Verbreitung des Islams in Zentral- und Südostasien zu intensivem Austausch zwischen Muslim*innen und Buddhist*innen geführt. Wie gestalteten sich diese Beziehungen? Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter
https://shop.jmberlin.de/#/product/event/221?date=2020-03-12&date_id=15110
Datum: Do, 12.03.2020, 19 Uhr
Ort: W. M. Blumenthal Akademie, Klaus Mangold Auditorium, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin

Material-Bar mit DGS
Schneiden, Bauen, Fädeln, Zeichnen, Knicken, Lochen, Kleben - Mach mit! Inklusiver Workshop mit Übersetzung in Deutscher Gebärdensprache (DGS). Offenes Angebot an Materialien und Techniken im "207 m². Raum für Aktion und Kooperation". Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Familien und Kinder. Der Teilnahmebeitrag ist im Museumseintritt enthalten.
Datum: Sa, 14.03.2020, 14-17 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Projektraum 207 m², Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Bildbetrachtung für Menschen mit Demenz
Gemeinsam mit Demenzbetroffenen und ihrer Begleitung betrachten die Teilnehmer*innen ausgewählte Fotografien der Familiensammlung des Jüdischen Museums. In den Bildern begegnen sie jüdischen Familien und erleben mit ihnen erste Schultage, Hochzeitsfeiern oder die großen Ferien am Meer. Objekte zum Befühlen und musikalische Akzente ermöglichen einen sinnlichen Zugang und lassen die Fotografien lebendig werden. In ruhiger Atmosphäre entsteht Raum für eigenes Erinnern und Erzählen. In Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft Berlin e.V. Selbsthilfe Demenz. Kosten: 4 € (inkl. Eintritt, Kaffeetafel und Begleitperson). Bitte anmelden per Mail an
gruppen@jmberlin.de
Datum: Di, 17.03.2020, 14 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau EG, "Meeting Point" im Foyer, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Diskussion "20 Jahre ATTAC": Regulierung der Finanzmärkte
1998 wurde ATTAC Frankreich gegründet, im Januar 2000 folgte Attac Deutschland, um „Sand ins Getriebe“ zu streuen, um durch Entschleunigung und Regulierung der Finanzmärkte die Welt sicherer vor Krisen zu machen und der Ungleichverteilung von Einkommen und Vermögen Einhalt zu gebieten. Die Finanztransaktionssteuer ist bis heute nicht eingeführt, die Finanzmärkte sind immer noch nicht unter eine demokratische Kontrolle gebracht. Diese und andere Fragen diskutiert Claudia von Braunmühl mit Peter Wahl (Wissenschaftlicher Beirat von ATTAC), Sven Giegold (Mitglied des Europaparlaments, MdEP Die Grünen), Lisa Paus (MdB, finanzpolitische Sprecherin der Grünen), Dierk Hirschel (ver.di, Leiter Grundsatzabteilung) und Michael Tellmann (Ko-Kreis ATTAC). Der Eintritt ist frei.
Datum: Di, 17.03.2020, 18.30 Uhr
Ort: taz Kantine, Friedrichstr. 21, 10969 Berlin

Michael Wolffsohn: Tacheles. Gegen Legenden und Klischees in Geschichte und Politik
In seinen Essays kritisiert er scharf und pointiert den aktuellen Antisemitismus in Deutschland sowie den Umgang der Politik damit oder attackiert die Argumentationsmuster vieler Populisten. In weiteren Beiträgen setzt sich Wolffsohn mit der deutschen Nahostpolitik auseinander und stellt in diesem Zusammenhang die Frage, was Freiheit eigentlich ist. In Kooperation mit der Literaturhandlung. Eintritt: 12 €, erm. 10 € – Karten über die Literaturhandlung oder
berlin@literaturhandlung.de.
Datum: Di, 17.03.2020, 19.30 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau 2. OG, Großer Saal, Lindenstr. 9-14, 10969 Berlin

Workshop "Trickfilmcollagen"
Angeregt durch Collagen von Hannah Höch entwickeln die Kinder eigene Ideen für Figuren, die sie in Trickfilmsequenzen selbst animieren. Was könnte den Helden inmitten der Großstadt alles passieren? Mit Digitalkamera und Computer werden kleine szenische Vorgänge umgesetzt und vertont. Der Kurs zeigt, wie Trickfilme entstehen und fördert die Freude am künstlerisch-technischen Experimentieren. Der fertige Film kann dann im Internet angesehen und vorgeführt werden. Für Kinder von 8 – 12 Jahre, Kosten: 46 Euro (Ermäßigung mit Vorlage des Berlin Passes).
Anmeldung über Jugend im Museum e.V.
Datum: Sa, 21.03. und So, 22.03.2020, 10-16 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Schifffahrt für Senior*innen: "Zauberhafter Frauenmärz"
Eine Stadtrundfahrt mit dem Fahrgastschiff Spree-Diamant über die Spree durch das neue und historische Berlin. Alexej Feser verzaubert mit seinen Scherenschnitten. Erleben Sie Berlin vom Wasser aus und nehmen Sie ein Scherenschnitt-Portrait zur Erinnerung mit. Kostenbeitrag: inkl. Kaffeegedeck 6,00 €, ermäßigt 3,00 €. Anmeldung erforderlich unter Tel.: 902 98 30 01 - Frau Wilke.
Datum: Mi, 25.03.2020, 14 bis ca. 17 Uhr
Ort: Anlegestelle Reederei Riedel, Märkisches Ufer 48, 10179 Berlin

Wilde Spiele für Alle!
Der Naturerfahrunsraum Robinienwäldchen lädt zu den
Berliner Freispieltagen ein.
Datum: Fr, 27.03. und Sa, 28.03.2020, 15-18 Uhr
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

MINT-Vorlesestunde
Wie verwandelt sich die Raupe in einen Schmetterling und wer hat eigentlich den Kamm erfunden? In wirklich jeder Geschichte stecken Themen aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik. Heute lesen wir euch ein spannendes Buch vor und zeigen Sachmedien die gut zum Thema passen. Anschließend folgt ein gemeinsames Experiment. Lasst euch überraschen! Alle Kinder ab 4 Jahren können mitmachen.
Datum: Sa, 28.03.2020, 11-12 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin



Treffen
............................

Quiz-Meister
10 interessante Fragen, die Sie mit ihrer aktiven Beteiligung, gemeinsamem Tüfteln in der Gruppe, Nachdenken und/oder logischen Schlussfolgerungen bestimmt lösen werden.
Datum: Di, 17.03.2020, 16 Uhr (geplant)
Ort: Begegnungsstätte Falckensteinstr. 6, 10997 Berlin
Datum: Mi, 18.03.2020, 16 Uhr (geplant)
Ort: Begegnungsstätte Kadiner Str. 1, 10243 Berlin
(bitte zu beiden Terminen nähere Infos erfragen unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an
begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de)

Spielen im Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“
Auf der ehemals bebauten Fläche konnten sich nach dem 2. Weltkrieg ungestört Pflanzen und Tiere ansiedeln. Im Laufe der Jahre hat sich ohne menschliches Zutun ein Wäldchen entwickelt. Seit seiner Eröffnung im selben Jahr wird das Robinienwäldchen viel und gerne von Kindern benachbarter Schulen und Kitas für ein freies Spielen und als Lernort für Natur und Umwelt besucht. Wer will, kann dort täglich spielen. Montags und donnerstags bietet das Naturschutzamt Friedrichshain-Kreuzberg zwischen 16-18 Uhr eine Betreuung für frei spielende Kinder an. Gruppen melden sich bitte unter Tel. 030 90298 - 8005 an. Weitere Kontaktmöglichkeiten: Katja Frenz, Tel. 0170 / 714 07 76, naturerfahrungsraum@ba--fk.berlin.de
Datum: Tägl. 8-19 Uhr, Betreuung Mo und Do, 16-18 Uhr (Sprechstunde montags im Bauwagen Hallesche Str. / Ecke Möckernstr.)
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Sprechstunden der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet Sprechstunden zum Sanierungsgebiet an, in denen sich Anwohner, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können.
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Hausaufgabenhilfe für Schüler*innen bis 10. Klasse
Erfahrene Helfer*innen unterstützen Euch beim selbständigen Arbeiten, helfen bei der Recherche in Büchern oder im Internet und stehen für vertiefende Nachfrage zur Verfügung.
Mädchengruppe
Datum: Jeden Mo, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Lernzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin
Gemischte Gruppe
Datum: Di bis Fr, 17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Lernzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet wöchentlich eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: 030 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Zusätzlich gibt es noch eine
mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Die Sprechstunde kann ohne Terminvereinbarung wahrgenommen werden.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr
Ort: tam Interkulturelles Familienzentrum, Wilhelmstr.116-117, 10963 Berlin

Wir spielen Rummykub
Datum: Jeden Mo, Di, Do und Fr, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Potterheads: Die Harry Potter AG in der KiJuBi
Was wäre dein Patronus? In welches Haus würde der sprechende Hut dich schicken? Wie würde der Spiegel Nerhegeb dich zeigen? Finde heraus ob du ein echter Potterhead bist - in der Harry Potter AG! Zum Auftakt basteln wir gemeinsam Plakate um auf die regelmäßigen Treffen aufmerksam zu machen. Diese hängen wir dann in der Kinder- und Jugendbibliothek auf. Für Fans ab 8 Jahre. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Mo, 14-15.30 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

it´s PLAYTIME
Jeden Montag treffen sich NachbarInnen zu gemeinsamen Brettspielen, wie Schach, Backgammon und vieles mehr. Melden Sie sich gerne unter der Telefonnummer (030) 251 77 48 bei Hardy Neu an.
Datum: Jeden Mo, 15 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Tischtennis
Datum: Jeden Mo, 14 Uhr u. jeden Mi, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Bücherbabys - Spielen, singen und Bücher anschauen
Gemeinsam erkunden Kinder von 0-3 Jahren und ihre Eltern die Welt der Bücher für die Allerkleinsten: Welche Medien sind für welches Alter geeignet? Woran erkenne ich eine gute Bilderbuch-App? Welche Bilderbücher gibt es, die meinem Kind gefallen könnten? Dabei kommen das Vorlesen, Spiel und Spaß nicht zu kurz, und es bleibt auch Zeit für den anregenden Austausch untereinander. Der Kurs besteht aus fünf Terminen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen für den kompletten Kurs unter
jubi@zlb.de.
Datum: Jeden Di bis 05.11.2020, 9.45 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Gymnastik mit Schwerpunkt Kraft- und Balancetraining
Datum: Jeden Di und Fr, 10 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Medienberatung: E-Books & Co
Kommen Sie vorbei und treffen Sie die Medienprofis der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB)! Sie beantworten Ihre Fragen rund um die digitalen Angebote der ZLB. Sie retten Sie, wenn „der E-Reader streikt“ und entdecken gemeinsam die digitalen Welten der ZLB.
Datum: Jeden Di, 11-12 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Foyer, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lernberatung: Deine Präsentation wird super!
Angehende Lehrerinnen und Lehrer der Initiative "Studenten machen Schule" helfen Dir beim Vorbereiten und Strukturieren deiner Präsentation. Für Schüler von Klasse 6 - 10. Melde dich mit deinem Thema an der Information der Kinder- und Jugendbibliothek für einen Termin an. Service-Telefon: +49 30 90226–401
Datum: Jeden Di und Do, 16-19 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Lenzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lernberatung: Deine Abschlussarbeit wird super!
Du schreibst gerade deine 5. PK, deine Bachelor- oder Masterarbeit? Bibliothekar*innen der AGB unterstützen dich bei der Auswahl und Aufbereitung von Informationen. Einfach vorbeikommen oder gleich mit deinem Thema unter fuehrungen@zlb.de anmelden.
Datum: Jeden Di, 16-19 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Infotheke 2, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Vorlesen: Kinderbuchklassiker in der Jurte
Alan Doan Minh liest moderne Klassiker der Kinderliteratur. Ob Bastian Balthasar Bux, der Zauberer von Oz, das Sams oder Witches - Kinder ab 8 Jahre und ihre Begleitperson sind eingeladen, in der Jurte Auszügen aus deutschen und englischen Klassikern der Kinderliteratur zu lauschen. An jedem ersten Dienstag im Monat findet die Lesung in Englisch statt. Für Kinder ab 8 Jahre und ihre Familien. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Di, 17-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Wortschätze für Erwachsene: Abendliche Erzählstunde in der Jurte
Herzlich eingeladen sind alle interessierten Eltern, Großeltern, Pädagogen, Vermittler und erwachsenen Märchenlibehaber. Die Platzzahl ist begrenzt, kommen Sie bitte rechtzeitig 15 Minuten vor Beginn zur Ausgabe der Platzkarten. Das Märchenzelt bietet Platz für etwa 30 Personen. Die Amerika-Gedenkbibliothek bittet um Verständnis, dass aus Sicherheitsgründen nur so viele Besucher an der Veranstaltung teilnehmen können, wie Plätze verfügbar sind. Ein verspäteter Einlass ist nicht möglich. Mit dem FabulaDrama Erzähltheater Berlin. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten unter
jubi@zlb.de.
Datum: Jeden letzten Di, 19-20 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Probe des Chors TubeZ.
Datum: Jeden Di, 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Nordic Walking
Die Gruppe walkt gemeinsam, wenn es nicht regnet. Walkingstöcke vorhanden. Treff in der Begegnungsstätte. Nur mit Anmeldung, da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist. Bitte anmelden bei Fr. Teufel, Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Genaue Termine bitte erfragen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Datum: Jeden Mi, 13 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Treffen der türkischen Handarbeitsgruppe
Datum: Jeden Mi, 10 Uhr (genaue Termine bitte erfragen unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de)
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Kreative Stunden mit Stoff und Wolle
Heidi freut sich auf neue Teilnehmer*innen.
Datum: Jeden Mi, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Für Kinder ab 6 Jahren: Offenes Atelier
Im Offenen Atelier werden Kunstwerke in der Berlinischen Galerie aus dem Blickwinkel der Kinder betrachtet. Künstlerische Techniken wie Zeichnung, Malerei und Modellbau werden spielerisch erprobt, um eigene spannende Ideen zu verwirklichen. Die Themen und Techniken wählen die Kinder selbst. Ob Stoffpuppe, Miniwohnung aus Pappe oder Spaceshuttle aus Recycling-Material, gemeinsam werden Umsetzungsideen überlegt. Keine Anmeldung notwendig. Dank freundlicher Unterstützung der Schering Stiftung gebührenfrei. In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. Nähere Informationen: Jugend im Museum e.V., Tel. 266 42 22 42,
info@jugend-im-museum.de
Datum: Jeden Mi, 15-18 Uhr (außer in den Ferien)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin (Zugang über den Verwaltungseingang zw. Museumseingang und Café Dix, bitte klingeln!)

Angebot für Senior*innen: Seidenmalgruppe im Familienzentrum tam
Weitere Infos und Kontakt: Karina Schüssler, Tel.: 030 261 19 92, Email:
tam-k.schuessler@diakonie-stadtmitte.de
Datum: Jeden Mi, 15-18 Uhr
Ort: Interkulturelles Familienzentrum tam, Wilhelmstr. 116/117, 10963 Berlin

Wortschätze. Erzählstunde für die Kleinsten (ab 3J.)
Für Kinder ab 3 Jahre und ihre Eltern. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich. Die Platzzahl ist begrenzt, daher werden um 16.45 Uhr vor Ort Platzkarten verteilt. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Es wird um Verständnis gebeten, dass nur so viele Besucher an der Veranstaltung teilnehmen können, wie Karten verfügbar sind. Ein verspäteter Einlass ist nicht möglich. Eine Veranstaltung in Kooperation mit ErzählZeit e.V.
Datum: Jeden Mi, 17-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Resonanzraum
Der Musikelektroniktreff der ZLB. Anfänger*innen und Profis tauschen sich über alle möglichen Themen der elektronischen Musik aus, z.B. Komposition oder Produktion, Geschichte, Soft- und Hardwareinstrumente, DAWs, Apps, Klangsynthese, Coding und mehr. Letztlich werden die Themen von den Teilnehmenden bestimmt. Es ist allerlei Equipment zum Ausprobieren vorhanden und natürlich dürfen auch Fragen mitgebracht werden.
Datum: Jeden letzten Mi, 18-20 Uhr
Ort/Treffpunkt: Amerika-Gedenkbibliothek Foyer, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Gymnastik für Frauen unter ehrenamtlicher Leitung
Datum: Jeden Mi, 19 - 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Mit - Lesen – Teilen
Gemeinsam Texte lesen und darüber reden. Literatur wird laut gelesen. Die Menschen reagieren, sprechen über ihre Gedanken, tauschen sich aus. In einer Atmosphäre unangestrengter Offenheit entsteht das kreative Lesen. "Shared Reading" heißt die neue Leseart aus Liverpool, die auch in der ZLB den Nutzer*innen angeboten wird.
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 11-12.30 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Kulturelle Vielfalt in Bewegung - Capoeira Angola in der Kiezstube
Ab Juni findet der Capoeira Angola Unterricht mit Mestre Pim-Pim statt. Die Trainingsorte wechseln zwischen der Kiezstube und dem Tempohome, um den Kontakt zwischen geflüchteten Kindern und Nachbarskindern zu ermöglichen. Es sind noch Plätze frei. Alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren sind herzlich eingeladen, am Capoeira Angola Training teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Kontakt: Tel.: 0177 666 02 79 oder 0157 789 920 63
Datum: Jeden 1., 3. und 5. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kleine Ritterburg, Ritterstr. 36, 10963 Berlin

Treffen des Musikkabaretts 'Die Kiezkrähen'
Neue Sängerinnen und Sänger sind nach Absprache herzlich willkommen!! Infos unter http://www.kabarett-kiez-kraehen-kreuzberg.de/. Kontakt unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Weitere Infos unter www. kabarett-kiezkraehen-kreuzberg.de
Datum: Jeden 1. u. 3. Do, 18.45 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Lernberatung: Dein Plakat wird super!
u hast die Inhalte für deine Präsentation ausgearbeitet und willst jetzt ein Plakat gestalten? Wir beraten dich dabei und stellen alle nötigen Materialien zur Verfügung. Für Schüler von Klasse 1 - 10. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Do, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

"Standortwechsel" - Offene Druckwerkstatt im Atelier Bunter Jakob für Jugendliche und Erwachsene
Jeden Donnerstag ist die Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe, Berlin zu Gast im Atelier Bunter Jakob der Berlinischen Galerie. Die Treffen sind offen für alle ab 14 Jahre, die Interesse haben, von moderner und zeitgenössischer Kunst aus, eigene Ideen zu entwickeln und unterschiedliche künstlerische Techniken auszuprobieren. In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. und der Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe, Berlin. Dank freundlicher Unterstützung der Schering Stiftung kostenfrei, ohne Anmeldung.
Datum: Jeden Do, 16-19 Uhr (außer in den Ferien und an Feiertagen)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin (Zugang über den Verwaltungseingang zw. Museumseingang und Café Dix, bitte klingeln!)

Aus Alt macht Neu - Upcycling Workshop
Trend Upcycling - in der ZLB gibt es die passenden Medien und gleich die Möglichkeit ins Machen zu kommen. Einmal monatlich treffen sich Interessierte in der AGB, um aus gebrauchten Dingen etwas schönes Neues herzustellen - Infos zu den Medien und nette Gespräche inclusive.
Datum: Jeden 3. Do, 15-17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Mitmachen: Dungeons & Dragons. Ein Pen-&-Paper-Rollenspiel für Jugendliche
Schätze finden, grausige Verliese erforschen, Drachen erlegen und nebenbei die Welt retten. Das alles und noch mehr ist in der Welt von Dungeons & Dragons möglich - aber warum die Welt retten, wenn sie dir gehören kann? Die Entscheidung liegt bei dir! Du hast jede Woche die Chance dazu, in der Pen-&-Paper-Session mit Kilian, dem Dungeon Master. Falls du eigenes Spielmaterial besitzt (Würfel, Bücher etc.), bringe es gerne mit. Anmeldung erforderlich unter
jubi@zlb.de
Datum: Jeden Do, 15-18.45 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Jugendbibliothek (Jurte), Blücherplatz 1, 10961 Berlin

ChorSingBar
Come and sing with us. Fun, Sing, Friends, Laugh. Jeder kann, jeder darf! For anyone and everyone! Infos unter
https://www.facebook.com/chorsingbar
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 18.30 Uhr
Ort: Café MaDame, Mehringplatz 10, 10969 Berlin

Quatschen mit Nähmaschinen
Die Damen vom "Heißen Faden" treffen sich in der Begegnungsstätte Mehring-Kiez, um in gemütlicher Runde zu quatschen und kleinere Nähprojekte umzusetzen. Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen.
Datum: Jeden Do, 18.30-20.30 Uhr (Achtung, geänderte Anfangszeit)
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin (der Zugang ist über den Kiezgarten möglich; bei geschlossenem Tor bitte klingeln)

Tai Chi
Seit Oktober 2019 bietet die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) Tai Chi wieder ganzjährig an.
Datum: Jeden Fr, 9.45-10.25 Uhr
Ort: Auf der Wiese vor der ZLB, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (bei schlechtem Wetter im Salon)

Standortwechsel - Offene Filmwerkstatt für Mädchen von 12 bis 19 Jahren
Angeregt durch die Sammlung und Ausstellungen in der Berlinischen Galerie und unterstützt durch Künstlerinnen und Kunstvermittlerinnen werden unterschiedliche Filmtechniken erlernt und ausprobiert. Die Treffen verstehen sich als ein Raum für solidarisches Handeln, in dem unterschiedliche Themen wie Kunst und Medien, das Potential von Museen als Orte gesellschaftlichen Zusammenhalts, Frauenbilder und Frauenrechte befragt werden. Das Programm ist offen für Mädchen mit und ohne Grundkenntnisse in Filmtechnik. Ohne Anmeldung, einfach vorbei kommen. Die Treffen sind Teil des Programms
„Standortwechsel“. In Kooperation mit Mpower (http://mpower-maedchen.de/)
Datum: Jeden Fr, 16.30-19.30 Uhr (außer in den Ferien und nicht am 21.02., 28.,02. und 06.03.2020)
Ort: Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Gewusste wie
In 30 Minuten lernen Sie die Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) besser kennen: Hilfreiche Recherchetipps, Führungen und besondere Medien vorgestellt in einer halben Stunde. Jede Woche ein anderes Thema.
Datum: Jeden Fr, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek (genauen Ort siehe Tafel im Foyer), Blücherplatz 1, 10961 Berlin

"Offener Treff" schwuler Männer ab 50
Info über E-Mail:
g55plus@gmx.de oder Tel. 0170 233 31 93 (Dieter Telge)
Datum: Jeden 1. und 3. Fr, 17 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

"Offener Treff" für lesbische Frauen ab 50
Info: (0176) 219 547 64 (Ulrike Haase)
Datum: Jeden 2. und 4. Fr, 18 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Material-Bar
Ein offenes Angebot an Materialien und Techniken im "207 m2. Raum für Aktion und Kooperation". Schneiden, Bauen, Fädeln, Zeichnen, Knicken, Lochen, Kleben - Mach mit! Offen für alle, Einstieg jederzeit möglich, ohne Anmeldung. "207 m2. Raum für Aktion und Kooperation" ist ein neuer Raum der Berlinischen Galerie speziell für Kulturelle Bildung. Auf über 200 m² gibt es Platz für Workshops, Kooperationsprojekte und künstlerisches Arbeiten. Eine raumfüllende Sitzplattform lädt alle Besucher*innen zum Austausch und Verweilen ein. Weitere Infos unter
https://www.berlinischegalerie.de/bildung/207m2/
Datum: Jeden 2. Sa, 14-17 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Projektraum 207 m², Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Öffentliche Führung: Das Jüdische Museum Berlin (JMB) in 90 Minuten
Das Jüdische Museum Berlin ist weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Mit seinem ikonischen Bau von Daniel Libeskind und seinen Ausstellungen zur jüdischen Geschichte in Deutschland ist das Museum seit seiner Eröffnung eines der Berlin-Highlights für lokale und internationale Gäste. Die Tour ist speziell für Besucher*innen konzipiert, die an einem vertieften Überblick interessiert sind. Kosten: Führung 3 Euro (zzgl. Museumsticket 6 €), ermäßigt 2 €.
Datum: Jeden Sa, 15 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Lindenstr. 9-14, 10969 Berlin

Wortschätze: Erzählstunde in der Jurte (ab 5J.)
Erzählstunde in der Jurte für Kinder ab 5 Jahre und ihre Familien. Mit Erzählzeit e.V. Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich. Die Platzzahl ist jedoch begrenzt, daher werden um 14.45 Uhr vor Ort Platzkarten verteilt. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Ein verspäteter Einlass ist leider nicht möglich.
Datum: Jeden Sa, 15-16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Wechselndes Programm mit Bagdad e.V.
Der Verein Bagdad e.V. und die Begegnungsstätte Mehring-Kiez bieten gemeinsam ein wechselndes Kultur-Programm an. Weitere Infos
unter info@dan4media.de.
Datum: Jeden Sa u. jeden 2. u. 4. Mo, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Amerika-Gedenkbibliothek (AGB): Das Sonntagsbureau
Die Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) hat jeden Sonntag im Rahmen eines wöchentlich wechselnden Veranstaltungsprogramms die Türen geöffnet. Darüber hinaus können Besucher*innen die Arbeitsplätze, die Freihandmedien, WLAN, Ausleih- und Rückgabeautomaten und Computer im Erwachsenenbereich nutzen.
Alle Interessierte sind herzlichst eingeladen, die Bibliothek so auch sonntags zu erleben! Das aktuelle Programm finden Sie unter
https://www.zlb.de/veranstaltungen/agbsonntagsoffen.html
Datum: Jeden So, 11-17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Märchenstunde in der Kiezstube
In der Kiezstube gibt es schönes Angebot für Kinder: die Märchenstunde. Eine Anwohnerin lädt jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr die Kinder des Kiezes dazu ein, mit ihr den fantastischen Geschichten der Märchenwelt zu lauschen. Zu besonderen Anlässen wird sogar gebastelt, wie beispielsweise zu Halloween, zu Weihachten, zu Ramadan oder zu Chanukka. Da die Bücher und Bastelmaterialien aus Mitteln des Aktionsfonds finanziert wurden, ist das Angebot kostenlos. Anmelden müsst ihr euch nicht, kommt einfach vorbei!
Datum: Jeden So, 12-15 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Lesung: queeRead
Literaturformat am Sonntag - In Anwesenheit der Autorin/des Autors wird ein queerer Text zur Diskussion gestellt. Die Autorin/der Autor wird kurz vorgestellt, liest aus einem idealerweise unveröffentlichten Manuskript und freut sich anschließend in einer freimütigen, wertschätzenden Diskussion auf Hinweise, Zustimmung und konstruktive Kritik. In Zusammenarbeit mit den "Literatunten".
Datum: Jeden letzten So, 14 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Spielen, Gärtnern und Austauschen
Datum: Jeden 2. und 4. So, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin



Kulturveranstaltungen
............................

Live Musik im Café Nullpunkt
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, studiert jeden Donnerstag zwischen 19 - 21 Uhr mit Akkordeon und Banjo neue Lieder ein. Im Café Nullpunkt halten sie sich mit ihrem Können im Hintergrund, damit sich die Gäste beim After-Work-Cocktails auch noch unterhalten können. Weitere Infos unter
https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr
Ort: Café Nullpunkt, Friedrichstr. 23B, 10969 Berlin

Architektur für alle Sinne
Neue Führung zum Libeskind-Gebäude. Eine ganz besondere Raumerfahrung prägt die Achsen des Exils, des Holocausts und der Kontinuität. Der labyrinthische Garten des Exils fordert den Gleichgewichtssinn und wirft Fragen nach der Orientierung in der Fremde auf. Wer vom barocken Altbau des Museums in den Neubau von Daniel Libeskind geht, kann die architektonischen Unterschiede nicht nur sehen, sondern auch hören und spüren. Diese Führung ist für Blinde und Besucher*innen mit Seheinschränkungen empfehlenswert. Kosten: 3 Euro zzgl. Museumsticket.
Datum: Jeden Do, 18 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau EG, "Meeting Point" im Foyer, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Workshop "Family tour"
In der interaktiven Führung entdecken Familien in 90 Minuten spielerisch die Ausstellung "Umbo. Fotograf. Werke 1926 – 1956". Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren (kleinere Geschwister dürfen mitgebracht werden). Teilnahmebeitrag ist im normalen Museumseintritt enthalten. Anmeldung bis 3 Tage vor dem Termin über Jugend im Museum e.V.:
info@jugend-im-museum.de
Datum: Jeden So, 01.03 bis 21.06.2020, 14-15.30 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Rundgang und Führung durch die Ausstellung von Studierenden der Kunstschule Prosjektskolen
Im Rahmen von Berlin sagt Danke findet ein Rundgang durch die Projekträume von feldfünf statt. Nach einem kurzen Einblick in die Arbeit von feldfünf gibt es eine Führung durch die aktuelle Ausstellung der Studierenden der Kunstschule Prosjektskolen aus Olso. Die jährliche Exkursion, die Einblicke in die Berliner Arbeits- und Lebensweise verschiedener Künstler*innen gibt, dient als Impulsgeber für die Ausstellung. Weitere Infos unter
www.berlin.de/berlin-sagt-danke/. Um eine Anmeldung bis Do, 05.03.2020 wird gebeten: info@feldfünf.berlin
Datum: Sa, 07.03.2020, 15 Uhr
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Gespräch und Party: Dit ham wa uns verdient
Die taz feiert Frauenkampftag. Katrin Gottschalk, stellvertretende Chefredakteurin der taz, spricht mit Enissa Amani, Idil Baydar und Klara Geywitz über Erfolg, Politik und Comedy. Eintritt nach Selbsteinschätzung: 5€ (Basis-Preis) oder 10€ (politischer Preis).
Datum: Sa, 07.03.2020, 19 Uhr (Einlass 18 Uhr)
Ort: taz Kantine, Friedrichstr. 21, 10969 Berlin

Eva Löbau und Die Bairishe Geisha feat. Christiane Rösinger & Masako Ohta Griehn FM "Brecht und die Bäume"
Eine Reisegruppe ist unterwegs durch ihre biografischen Landschaften. Im Dickicht des Waldes empfängt das Autoradio nur noch den Sender Griehn FM. Nach einer Kollision mit einem Baum folgen die Frauen den Ratschlägen der Moderatorin, die ihre Worte bei Bertolt Brecht findet: “Eingetauchte, wir in den Geist des Waldes, lebend das Baumleben. Horch zu, horch zu.“ Die Performerinnen vermischen in einem musikalischen Vexierspiel ihre Geschichte mit Szenen aus Brechts Leben und Werk.
Datum: Sa, 07.03. und Mo, 09.03.2020, 19 Uhr | So, 08.03.2020, 17 Uhr
Ort: HAU1, Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

Benny Claessens "Measure for Pleasure – Another Period Piece"
In seiner aktuellen Arbeit beschäftigt sich Benny Claessens mit bekannten und vergessenen Repräsentationen in der Geschichte der Darstellung der Frau. Auf der Bühne dekonstruieren die Performer*innen Rob Fordeyn und Teresa Vittucci den vom Mann geschaffenen Mythos Frau und beschwören das sinnliche Erwachen eines neuen Kultes, den weiblichen Widerstand und die Umkehrung gesellschaftlicher Verhältnisse zugunsten eines lustvollen Lebens in Begehren, Verausgabung und Rausch.
Datum: Sa, 07.03. und So, 08.03.2020, 19 Uhr
Ort: HAU3, Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Plattenspieler mit Thomas Meinecke und Hendrik Otremba
Der im Ruhrgebiet aufgewachsene Schriftsteller, Bildende Künstler und Sänger der Gruppe Messer Hendrik Otremba schreibt sporadisch über Musik. Seine Malereien werden als Plattencover und in verschiedenen Magazinen veröffentlicht und ausgestellt. Er lebt und arbeitet in Berlin. Im August 2019 kam sein zweiter Roman “Kachelbads Erbe” heraus, im Februar erscheint das neue Messer-Album “No Future Days”.
Datum: Mo, 09.03.2020, 20 Uhr
Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

“El estado opresor es un macho violador” - Von Chile über Indien bis Deutschland – Geschichten von Frauen und Gewalt
Ihre Choreografie wurde bei Demonstrationen auf der ganzen Welt nachgeahmt: Las Tesis haben mit ihrer Performance “ A Rapist in Your Path ” eine weltweite Bewegung gegen sexualisierte Gewalt ausgelöst. Anlässlich der Buchpräsentation “AktenEinsicht. Geschichten von Frauen und Gewalt” ist das chilenische Kollektiv nun zu Gast im HAU, um mit der Autorin und Familienrechtsanwältin Christina Clemm und der indischen Frauenrechtlerin Prasanna Gettu (Anne-Klein Preisträgerin 2020) über Gewalt gegen Frauen, Rechtsprechung und Widerstandsformen zu diskutieren.
Datum: Mi, 11.03.2020, 19 Uhr
Ort: HAU1, Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

She She Pop "Kanon"
She She Pop entwerfen einen Kanon aus der Perspektive der Zuschauer*innen, eine offene Liste unvergessener performativer Momente aus der Erinnerung der Anwesenden. Die Performance “Kanon” entsteht als Ritual, Revue und kollektive Geschichtsschreibung für jene Kunstformen, die als postdramatisches Theater beschrieben wurden oder diese beeinflusst haben, wie Performance, Tanz und Happening.
Datum: Fr, 13.03. und Sa, 14.03.2020, 19 Uhr
Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Kurator*innenführung: Bettina Pousttchi
Bettina Pousttchi arbeitet an der Schnittstelle von Skulptur, Fotografie und Architektur. Ihre ortsspezifischen Interventionen im öffentlichen Raum bedecken oft ganze Häuserfassaden und nehmen Bezug auf den urbanen oder historischen Kontext eines Ortes. In der Berlinischen Galerie wird Pousttchi ausgewählte Skulpturen präsentieren sowie eine ortsspezifische Arbeit für die Fassade des Museums entwickeln. Die Teilnahme an der Führung ist im Museumseintritt enthalten, ohne Anmeldung. Mit Nuno De Brito Rocha, Kuratorischer Referent des Direktors.
Datum: Mo, 16.03.2020, 14-15 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Festival "Spy on Me #2"
Wir sind angekommen in der Realität des digitalen Wandels. Das Leben mit Screens, Apps und Algorithmen prägt unser Verhalten, unsere Aufmerksamkeit und unser Begehren. Derweil vollzieht sich eine Re-Organisation des öffentlichen Raums und der Demokratie mit digitalen Mitteln. Das Festival “Spy on Me” geht nach 2018 in die zweite Runde und sucht gemeinsam mit Berliner und internationalen Künstler*innen nach Manövern für die digitale Gegenwart. Performances, interaktive Raum-Installationen und Diskursveranstaltungen untersuchen die komplexen Auswirkungen der digitalen gesellschaftlichen Transformation. Programm unter https://www.hebbel-am-ufer.de/programm/spielplan-tickets/?prodMonth=03-2020
Datum: Do, 19.03. bis So, 29.03.2020, verschiedene Uhrzeiten
Orte: HAU1, Stresemannstr. 29 | HAU2, Hallesches Ufer 32 | HAU3, Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin



Ausschreibungen
............................

Aufruf Aktions- und Initiativfonds 2020 für Mikro-Projekte
Im Rahmen der „Partnerschaft für Demokratie“ Friedrichshain-Kreuzberg des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), gibt es mit dem Aktions- und Initiativfonds die Möglichkeit, ab dem 01.04.2020 Mikro-Projekte durchzuführen, die sich gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung richten. Weitere Infos unter
http://www.qm-mehringplatz.de/index.php?id=69
Einreichungsfrist Antrag: Fr, 20.03.2020

START-Stipendien für talentierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte
Das START - Schülerprogramm vergibt Stipendien an motivierte Jugendliche und begleitet sie auf ihrem Bildungsweg drei Jahre lang mit ideeller und materieller Förderung – unabhängig von der aktuellen Schulform und dem angestrebten Schulabschluss. Es werden motivierte Schülerinnen und Schüler aller Schulformen gesucht, die selbst – oder deren Vater oder Mutter – nach Deutschland zugewandert sind, Interesse an ihrer schulischen und persönlichen Weiterentwicklung haben, hohe soziale Kompetenzen aufweisen, sich engagieren und aktiv in die Gesellschaft einbringen wollen, neugierig und kritisch, Teamplayer und Organisationstalente sind, im nächsten Schuljahr in der 9. oder 10. Klasse sind und noch mindestens drei weitere Jahre eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen, Deutsch mindestens auf dem Niveau GER-B1 beherrschen. Infos unter www.start-bewerbung.de/ , www.start-stiftung.de/programm/
Bewerbungsfrist: Sa, 01.02. bis So, 15.03.2020

Bundesumweltwettbewerb
Sowohl naturwissenschaftlich als auch gesellschaftlich Interessierte sind angesprochen, denn Umweltprobleme sind vielfältig und betreffen in ihrer Komplexität diverse Lebensbereiche. Je nach Problemstellung und Lösungsansatz können die Wettbewerbsbeiträge ihren Umsetzungsschwerpunkt in allen für Umweltschutz und Umweltbildung relevanten Handlungsfeldern haben. Dazu zählen neben Naturwissenschaften, Technik, Wirtschaft und Konsum auch Politik, Gesundheit und Kultur. Je nachdem wie alt ihr am 15.03.2020 seid, habt ihr die Möglichkeit am BUW I (10- bis 16-Jährige) oder am BUW II (17- bis 20-Jährige) teilzunehmen, alleine oder in einer Projektgruppe. Infos unter
www.buw.uni-kiel.de/der-wettbewerb
Einsendeschluss: So, 15.03.2020

Open Call: Noise Vivarium
Der Open Call in "feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus" richtet sich an Teilnehmer*innen, die Interesse an Sound-Experimenten haben und bereit sind, über einen längere Zeitraum an einer Workshop-Serie teilzunehmen und sich aktiv einzubringen. Das gesamte Projekt ist ein kreativer und methodologischer Prozess, angeleitet von dem Künstler Jeferson d’Andrade. Die Teilnahme ist kostenlos und die Workshopmaterialien werden gestellt. feldfünf ist barrierefrei zugänglich. Weitere Infos unter
https://feldfuenf.berlin/veranstaltungen/open-call-noise-vivarium-2/?mc_id=6080. Die Bewerbung sollte einen kurzen Absatz enthalten, in dem Sie sich selbst, Ihre Arbeit und Ihre Motivation vorstellen, begleitet von einer Auswahl von drei repräsentativen Bildern. Bitte per E-Mail an opencall@feldfuenf.berlin.
Bewerbungsschluss: So, 22.03.2020

Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der jährlich im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden oder persönlich einzureichen. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Fr, 03.04.2020

wirBERLIN: Plakatwettbewerb für Kinder 2020
Der Plakatwettbewerb für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren geht in die nächste Runde! Da die Vermüllung in Berlin weiterhin ein großes Thema ist und fortwährend eine Gefahr für Tiere, Natur und auch Menschen darstellt, ist es wichtig, insbesondere Kinder mit dieser Problematik vertraut zu machen. wirBERLIN bittet die Kinder, sich Gedanken zu machen und ein Plakat zu gestalten, welches sich mit der Thematik “Haltet unsere Gewässer sauber!” befasst.
Hier findet ihr weitere Infos und Ausschreibungsunterlagen.
Einsendeschluss: Fr, 03. 04.2020

HPI-Schülerkolleg
Das HPI-Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung - im Schülerkolleg lernen Jugendliche gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art, was mit IT möglich ist. Infos unter
https://hpi.de/open-campus/schuelerakademie/schuelerkolleg.html
Bewerbungsschluss: So, 03.05.2020

Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“
Auch 2020 können Berliner Schülerinnen und Schüler wieder mit ihren guten Ideen und Projekten am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ teilnehmen und gewinnen. Die Prämien von 750 bis zu 2.000 Euro und eine Klassenfahrt gehen an die besten Klimaschutzprojekte des Schuljahres. Dafür sind sie in diesem Jahr erstmalig dazu eingeladen, eine #klimachallenge in Anlehnung an das in den sozialen Medien beliebte Format der „Challenge“ zu entwickeln: Die Projektteams fordern andere dazu heraus, sich an ihrem Klimaschutzprojekt zu beteiligen, um möglichst viele Menschen zu klimaschützendem Handeln zu bewegen. Weitere Informationen, Termine, das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb 2019/2020 finden Sie online unter https://www.berliner-klimaschulen.de/.
Einsendeschluss: Mo, 04.05.2020

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung: Zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 für 2020
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gibt den Startschuss für die zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 in 2020. Ab sofort können wieder Anträge auf Förderung künstlerischer Bildungsprojekte von 5.001 bis 23.000 Euro gestellt werden. Bis zu 12 Monate lang können Projekte gefördert werden, in denen sich Berliner Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) aktiv künstlerisch und inhaltlich beteiligen. Der Projektfonds unterstützt künstlerische Aktivitäten, die engen Bezug auf die Lebenswelten und Themen der jungen Teilnehmenden nehmen. Aus dem Konzept sollte hervorgehen, wie die tatsächlichen Bedarfe von Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen berücksichtigt werden. Anträge für die Fördersäule 1 werden über das Online-System des Projektfonds gestellt. Geförderte Vorhaben beginnen frühestens im Juli und spätestens im Dezember 2020. Detaillierte Förderbestimmungen, das Online-Antragsformular und weitere Informationen sind auf der Internetseite
www.projektfonds-kulturelle-bildung.de zu finden.
Antragsfrist: Di, 05.05.2020
1. Vorbereitungstreffen zur Antragsstellung
Datum: Mi, 18.03.2020, 16-18 Uhr
Ort: Schwartzsche Villa, Grunewaldstr. 55, 12165 Berlin (Anmeldung unter http://bit.ly/2uOL0hZ, Infos zur Barrierefreiheit Tel.: (030) 90299-2212)
2. Vorbereitungstreffen zur Antragsstellung
Datum: Do, 19.03.2020, 16-18 Uhr
Ort: Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung, Spandauer Damm 19, 14059 Berlin (Anmeldung unter http://bit.ly/2uOL0hZ, Infos zur Barrierefreiheit Tel.: (030) 3030 444-49)



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Sprachkurse für Eltern

Der Sprachkurs ist eine Kooperation der Volkshochschule Kreuzberg mit dem Verein "Die Globale e.V." Anmeldung und Informationen: Neuenburger Straße 9, 10969 Berlin, Tel.: 0176 219 837 29 oder Sprachfördergruppe "II Parole", Brandestr. 1, 10969 Berlin.
Datum: Jeden Mo bis Do, 9.15-13.15 u. 9.45-13.45 Uhr
Ort: Neuenburger Str. 9/ Ecke Alte Jakobstr., 10969 Berlin

Fort- und Weiterbildungen und Sprachkurse für Migrant*innen und Leistungsbezieher*innen / Schulabschlüsse (BBR oder EBBR) für Jugendliche und junge Erwachsene
Die Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung A&QUA gGmbh bietet kostenlose Kurse zur Fort- und Weiterbildung sowie Sprach- und Integrationskurse an. Im Programm
Ausbildung in Sicht bietet die A&QUA gGmbH Projekte zum nachträglichen Erwerb eines Schulabschlusses (Berufsbildungsreife oder Erweiterte Berufsbildungsreife) für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre an. Die Projekte stehen auch Migrant*innen und Geflüchteten mit Aufenthaltserlaubnis, Aufenthaltsgestattung oder Duldung offen. Kontakt: A&QUA gGmbH, Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung, Tel. 030 616 57 26, Email: aqua@a-qua.de. Infos zu den Angeboten finden Sie unter http://www.a-qua.de/ (mehrsprachige Website)
Datum: laufende Kursbeginne
Ort: verschiede Standorte in Berlin

Lebenslauf- und Bewerbungsschreiben
Das Stadtteilzentrum Familiengarten bietet individuelle Hilfe und Unterstützung in Deutsch und Türkisch an beim Zusammenstellen eines Lebenslaufes, dem Verfassen von Bewerbungen für Studium, Ausbildung und Beschäftigung, Beratung über Ausbildungsmöglichkeiten und Qualifizierungsmaßnahmen. Nur mit Terminvereinbarung. Telefonische oder persönliche Anmeldung: Mo bis Do 10:00 bis 15:00 Uhr, Tel: 614 3556 bei Frau Adali.
Datum: Jeden Di, 10-12 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Familiengarten, Oranienstr. 34 (Hh), 10999 Berlin

Kostenlose Qualifizierungskurse für arbeitslose Berlinerinnen und Berliner
Das itw (Institut für Aus- und Weiterbildung gGmbH) bietet folgende Kurse an: Bilinguale/r Erzieherhelfer/in, Mediengestaltung - Einstieg in die Nachqualifizierung, mit MSA in Ausbildung - Vorbereitung auf die externe Prüfung zum mittleren Schulabschluss, Office Grundlagen - Bürokraft, Beruflich einsteigen und durchstarten mit B2. Ziel der Qualifizierungen ist es arbeitslosen Berlinerinnen und Berlinern eine werthaltige Ausbildung in einem auf dem Arbeitsmarkt nachgefragten Bereich anzubieten. Während der Maßnahme und nach erfolgreichem Abschluss des Kurses ist das itw bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitgeber behilflich. Infos unter
https://www.itw-berlin.de/?q=content/esf-gefoerderte-kurse oder Tel.: 030 / 45 601-349
Datum: Einstieg sofort möglich
Ort: itw, Trainingszentrum Wedding, Aufgang C15, Groninger Str. 25, 13347 Berlin

Zukunftscampus Neue Lehrkräfte für Berlin
Interesse am Lehramtsstudium? Die vier lehrkräftebildenden Universitäten Berlins (FU, HU, TU, UdK), die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und das Berliner Netzwerks für Lehrkräfte mit Migrationshintergrund laden Schülerinnen und Schüler und bei Interesse auch deren Eltern zu Workshops für praxisnahe Einblicke ins Lehramtsstudium und den Beruf ein. Anmeldung erforderlich unter
www.zukunftscampus-berlin.de
Datum: Fr, 06.03.2020, 9.30-16 Uhr
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

Jobsnap 2020 - die Ausbildungsmesse für Schulabgänger*innen
Unternehmen präsentieren hier Ausbildungsplätze, die sie im aktuellen Ausbildungsjahr besetzen wollen. Um sich auf diese Ausbildungsplätze zu bewerben, können individuelle Termine für den Messebesuch vereinbart werden. Bitte sprechen Sie Ihre/n Berufsberater/in für eine Terminvereinbarung an. Berufsberater kontaktieren: www.berufsberatung-kontakt.de oder Tel 0800 4 5555 00, Infos unter www.ausbildungsmessen.berlin/produktmarken_channel/jobsnap-channel
Datum: Sa, 07.03.2020, 11:-17 Uhr
Ort: KOSMOS, Karl-Marx-Allee 131 A, 10243 Berlin

Infotag im Lette Verein Berlin
Alle Ausbildungsbereiche stellen sich mit der Möglichkeit zum Ausprobieren vor: Chemie-Biologie, Ernährung und Versorgung, Fotografie, Grafikdesign, Modedesign, Medieninformatik, Metallographie, medizinische Assistenz – Labor, Medizinische Assistenz –Radiologie, Pharmazeutisch-technische Assistenz. Hinweis: Stiftung des öffentlichen Rechts - Kosten der Ausbildung siehe Infos unter www.letteverein.berlin
Datum: Sa, 07.03.2020, 10-14 Uhr
Ort: Lette Verein Berlin, Viktoria-Luise-Platz 6, 10777 Berlin

JuBi Berlin 2 - Die JugendBildungsmesse 2020
Messe für Schüleraustausch, Highschool, Sprachreisen, Praktika, Au-Pair, Work & Travel und Freiwilligendienste. Infos unter https://weltweiser.de/messen/schueleraustausch-berlin-ausland
Datum: Sa, 07.03.2020, 10-16 Uhr
Ort: John-Lennon-Gymnasium, Zehdenicker Str. 17, 10119 Berlin

Der längste Weltfrauentag Deutschlands – die Deutsche Bahn stellt sich vor
Anlässlich des Weltfrauentages feiern wir vom 07.- 09.03.2020 im Berliner Hauptbahnhof geballte Frauenpower. An diesen Tagen gibt es für interessierte Frauen kostenlose und individuelle Angebote rund um die eigene berufliche Zukunft: Bewerbungsfotoshooting, Lebenslaufberatung, XING- und LinkedIn-Profilberatung, Berufliche Infogespräche. Die Bahn informiert u.a. zum beruflichen Einstieg über ein Praktikum, Ausbildung oder Studium im Unternehmen. Infos unter https://jobs.deutschebahngroup.careers/campusDE/JobDetail/Der-l-ngste-Weltfrauentag-Deutschlands/70498
Datum: Sa, 07.03. bis Mo, 09.03.2020, jeweils 11-19 Uhr
Ort: Berliner Hauptbahnhof

ITB Berlin
Die Messe bietet ein vielfältiges Angebot rund um die Themen Berufsausbildung, Studium und Beschäftigung im Bereich Tourismus. Viele nationale und internationale Universitäten, Hochschulen und Berufsakademien ihre aktuellen Studienangebote vor. Zahlreiche Unternehmen präsentieren ihre Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Eintritt:
www.itb-berlin.de/Besucher/CareerCenter/
Datum: Sa, 07.03. und So, 08.03.2020
Ort: Messegelände Berlin ExpoCenter City, Messedamm 22, 14055 Berlin

Studienausstieg überlegt - geplant oder vollzogen?
Die Studien- und Berufsberatung der Agentur für Arbeit Berlin Mitte bietet eine gemeinsame Informationsveranstaltung mit der Studienberatung der Humboldt Universität zu Berlin an. Sie erhalten Informationen aus erster Hand rund um das Thema z.B. Berufsausbildung? weiteres Studium? duales Studium? und vieles mehr. Infos unter
www.hu-berlin.de/de/studium/beratung/veranst_html
Datum: Mi, 11.03.2020, 11 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Studieren an der Beuth!?
Raus aus der Schule – rein ins Fachhochschulstudium! Ist doch ganz einfach. Irgendetwas ist trotzdem anders an Schulen als an Fachhochschulen – aber was? Wie läuft das Studium an der Beuth ab? Was erwartet Sie? Wie groß sind die Vorlesungen? Wem geben Sie Ihre Entschuldigung, wenn Sie mal fehlen – dürfen Sie überhaupt fehlen? In dieser Veranstaltung jedenfalls nicht. Infos unter www.beuth-hochschule.de/3037/
Datum: Mi, 11.03.2020, 14 Uhr
Ort: Beuth Hochschule (Haus Grashof, Raum C 20), Luxemburger Str. 10, 13353 Berlin,

Elternabend: Wie kann ich mein Kind bei der Studienwahl unterstützen?
Das Abitur rückt näher – und damit auch die Frage, wie es danach weiter geht. Welche Studienmöglichkeiten hat Ihr Kind nach der Schule? Was kommt bei einem Studium auf die Familie zu? Wie können Eltern ihre Kinder bei einer gelungenen Studienentscheidung unterstützen? Infos unter www.studienberatung.tu-berlin.de/menu/studieren/veranstaltungen/wegweiser_studium/
Datum: Mi, 11.03.2020, 16.15 Uhr
Ort: TU Berlin (Hauptgebäude, Raum 0111), Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

EnterTechnik - Technisches Jahr für junge Frauen
Das Projekt EnterTechnik ermöglicht jungen Frauen einen Zugang zur Welt der Technik und bietet die Chance, Ausbildungsberufe und duale Studiengänge kennenzulernen. Im Technischen Jahr können Sie vier technologieorientierte Unternehmen kennen lernen, jeweils drei Monate lang den Arbeitsalltag erleben und berufspraktische Erfahrung sammeln. Anmeldung: www.entertechnik.de
Datum: Mi, 11.03.2020. 17 Uhr
Ort: LIFE e.V., Rheinstr. 45-46 (Aufgang C, 3. OG), 12161 Berlin

Beratung zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der Polizei Berlin
Datum: Do, 12.03.2020, 16 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Qualifizierungsprojekt „Ausbildung & Perspektive 4YOU 2020“ (Sprache, Orientierung und Ausbildungsreife)
Das Projekt der Nestor Bildungsinstitut GmbH wird im Rahmen des ESF-Programms „Ausbildung in Sicht“ angeboten. Die Projektlaufzeit beträgt 10 Monate, ein Projekteinstieg ist bis Mitte Mai 2020 möglich. Das Projekt ist für die Teilnehmer kostenlos und wird mit Geldern des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales finanziert. Teilnehmen können Menschen unter 25 Jahre (im Einzelfall bis 27 Jahre) ohne und mit Migrationshintergrund ab einem Sprachniveau von B1, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben, über keinen in Deutschland anerkannten Berufsabschluss verfügen und in Berlin wohnen. Kontakt: Tel.: 030 67 19 94 61, Mail:
ablaschewitz@nestor-bildung.de
Datum: Ab Mo, 16.03.2020, Mo bis Fr, 9.15 Uhr
Ort: Nestor Bildungsinstitut GmbH, Trachenbergring 93, 12249 Berlin

Bin ich ein Studien- oder Ausbildungstyp?
Sie schwanken zwischen Studiengängen oder Ausbildungsberufen? Sie suchen noch Ihr Studienfach? Sie möchten wissenschaftlich arbeiten oder doch anwendungsorientierter studieren? Sie wollen wissen, was ein dualer Studiengang ist? Die Studien-Berufswahl ist eine wichtige Entscheidung, die rechtzeitig und gut vorbereitet sein will. Wir können Ihnen diese Entscheidung nicht abnehmen, aber wir bieten Ihnen die Gelegenheit, sich im Rahmen eines Workshops mit diesen Themen auseinanderzusetzen. Anmeldung online erforderlich ab 01.02.2020. Infos unter www.hu-berlin.de/de/studium/beratung/veranst_html
Datum: Mo, 16.03.2020, 13-17 Uhr
Ort: wird nach der Anmeldung bekanntgegeben

Azubi-Praxistag bei der Deutschen Bahn - Fokus Verkehrs- und Technikberufe
An den Marktständen im und am ICE gibt es die Möglichkeit die folgenden Ausbildungsberufe näher kennen zu lernen: Elektroniker für Geräte & Systeme, Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Mechatroniker, Lokführer, Kaufmann für Verkehrsservice, Fachkraft im Gastgewerbe und Fachkraft für Lagerlogistik. Man kann Azubis und Kollegen kennenlernen und Informationen über Ausbildung und späteren Arbeitsalltag erhalten. Anmeldung erforderlich bis 11.03.2020, siehe Infos unter https://jobs.deutschebahngroup.careers/campusDE/JobDetail/Azubi-Praxistag-Fokus-Verkehrs-und-Technikberufe/69886
Datum: Mo, 16.03.2020, 15-17.30 Uhr
Ort: wird nach Anmeldung bekanntgegeben

Tag der offenen Tür im November im ABB Ausbildungszentrum Berlin
U.a. bietet der Infonachmittag Informationen zu den unterschiedlichen Berufen der Metall- und Elektroindustrie, Betriebsbesichtigungen des ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH sowie den Besuch des Info-Trucks der Metall- und Elektroindustrie. Infos unter https://www.girlsatec.de/event/tag-der-offenen-tuer-im-maerz/
Datum: Di, 17.03.2020, 13-18 Uhr
Ort: ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH, Lessingstr. 89, 13158 Berlin

Veranstaltung für Geflüchtete: Wie „funktioniert“ Studieren in Deutschland?
Was ist der Unterschied zwischen Ausbildung und Studium? Sollte ich lieber an der Fachhochschule studieren oder an der Uni? Und was davon ist „das Beste“ für mich? Wir geben Ihnen einen Überblick über das deutsche Bildungssystem und zeigen, welche Möglichkeiten es an der TU Berlin speziell für Geflüchtete gibt. Infos unter http://www.studienberatung.tu-berlin.de/menu/studieren/veranstaltungen/wegweiser_studium
Datum: Mi, 18.03.2020, 16.15 Uhr
Ort: TU Berlin (Hauptgebäude, Raum 0111), Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Kick & Work - Ausbildungs-, Job- und Praktikumsmesse
Unternehmen werden als Arbeitgeber sowohl ihre Praktikums- und Ausbildungsangebote als auch ihre Jobangebote an den Messeständen präsentieren. Anmeldung für Gruppen bis 06.03.2020 unter https://www.fc-union-berlin.de/de/union-live/news/verein/Ausbildungs-Job-Praktikumsmesse-am-19-03-2020-2238O/
Datum: Do, 19.03.2020, 9-15 Uhr
Ort: 1. FC Union Berlin e.V., "Schlosserei" in der Haupttribüne des Stadions An der Alten Försterei, An der Wuhlheide 263, 12555 Berlin

Vorbereitungstraining Assessmentcenter
Unternehmen und Behörden reagieren oft mit einer Einladung zum Auswahltag oder Assessmentcenter. Das bedeutet für Sie, sich auf einen ganzen Tag mit kniffligen Aufgaben vorzubereiten. Worauf kommt es im Assessmentcenter an? Was müssen Sie können, um im "härtesten Auswahlverfahren der Welt" bestehen zu können? In dieser Veranstaltung üben wir Elemente von Auswahlverfahren mit Ihnen und Sie erhalten viel Feedback von uns, damit Sie am Auswahltag ein optimales Ergebnis erzielen. Anmeldung bitte unter Berlin-Mitte.BiZ-Anmeldung@arbeitsagentur.de
Datum: Do, 19.03.2020, 13-17 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

NÄCHSTER HALT … FSJ Kultur!
Vom 15. Januar bis 15. März 2020 können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren für ein FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg bewerben. Im FSJ Kultur engagieren sich junge, kulturinteressierte Menschen ein Jahr lang in einer von über 130 kulturellen Einrichtungen in Berlin und Brandenburg. Hier lernen sie unterschiedliche Arbeitsfelder in kreativen Bereichen kennen und bringen ihre individuellen Stärken mit ein. In einem eigenständigen Projekt verwirklichen sie ihre eigenen Ideen und sammeln wertvolle, berufliche und persönliche Erfahrungen.Das FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg startet am 1. September und geht bis zum 31. August. STEIGST DU EIN? Dann melde bis 15. März über https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de dein Interesse an Mehr Information zum FSJ Kultur unter http://lkj-berlin.de/fsjkultur

Wettbewerbe
Ausgeprägte Interessen und Hobbys machen Ihnen das Leben manchmal leicht und manchmal schwer, wenn es um die Berufswahl geht. Peter Scholze, Gewinner der Fields-Medaille 2018, die als Nobelpreis der Mathematik gilt, hat 2007 in Berlin sein Abitur gemacht. Sie liegen richtig, wenn Sie denken, dass er schon zu Schulzeiten an Wettbewerben teilgenommen hat.
Es gilt das Motto „Probieren kommt vor dem Studieren“ – in Wettbewerben suchen Sie schon mal das große Format dafür.
Ob Kunst, Umwelt, Mathematik, Musik - selber stöbern zu den verschiedensten Wettbewerben können Sie hier:
https://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/index.php?id=wettbewerbe

Portal für Online-Selbst-Tests
Internetgestützte Selbst-Tests – so genannte „Online-Self-Assessments“ (OSA) – helfen herauszufinden, ob das erwünschte Studienfach auch zu den persönlichen Stärken passt. In den letzten zehn Jahren haben viele Hochschulen solche Tests entwickelt. Über 500 Online-Tests deutscher, schweizerischer und österreichischer Hochschulen wurden recherchiert und in einer Datenbank zusammengetragen. Studieninteressierte, die bereits ein Fach in der näheren Auswahl haben, können nun sämtliche verfügbaren Tests zu dem Studienfach auf dem Portal aufrufen, ausfüllen und die Testergebnisse miteinander vergleichen. Das Portal bietet mit einer Auswahl an allgemeinen Tests aber auch Hilfestellung für Studieninteressierte, die noch überhaupt nicht wissen, was sie studieren könnten. Infos im Netz:
www.osa-portal.de/

Medienstudienführer
Rund 870 Medien-Studiengänge an über 230 Hochschulen gibt es zum Thema Medien in Deutschland – da kann man leicht den Überblick verlieren. Der Medienstudienführer gibt einen Überblick zu Hochschulen und Studiengängen. Infos im Netz:
www.medienstudienfuehrer.de

Infobrief 09/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Kochen mit und für Senior*innen
Immer donnerstags wird unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck (ehem. Hönig) für und mit Senior*innen aus dem Kiez gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt. Der Kostenbeitrag für die Teilnehmer*innen läuft auf Spendenbasis. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann. Bei Bedarf kann Carsten Luck auch Teilnehmer*innen abholen.
Datum: Jeden Do, 10-13 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Fahrradselbsthilfewerkstatt im Mehringkiez
Die durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements geförderte Fahrradselbsthilfewerkstatt (FSW) ist ein loser Zusammenschluss ehrenamtlich tätiger Leute, die Radfahrer*innen dabei helfen, ihr kaputtes Rad zu reparieren. Die Gruppe stellt mehrere Reparaturständer und zahlreiches Werkzeug zur Nutzung vor Ort zur Verfügung.
Datum: Jeden Sa, 12-18 Uhr
Ort: Bauhütte Südliche Friedrichstadt, Friedrichstr. 18/19, 10969 Berlin



Veranstaltungen
............................


Bücherbabys - Spielen, singen und Bücher anschauen
Gemeinsam erkunden Kinder von 0-3 Jahren und ihre Eltern die Welt der Bücher für die Allerkleinsten: Welche Medien sind für welches Alter geeignet? Woran erkenne ich eine gute Bilderbuch-App? Welche Bilderbücher gibt es, die meinem Kind gefallen könnten? Dabei kommen das Vorlesen, Spiel und Spaß nicht zu kurz, und es bleibt auch Zeit für den anregenden Austausch untereinander. Der Kurs besteht aus fünf Terminen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen für den kompletten Kurs unter
jubi@zlb.de.
Datum: Bis Di, 10.03.2020 jeden Di, 9.45 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Fachtag: Respekt! – ... antisemitische Ausgrenzungen erkennen und Schulgemeinschaften stärken
Beim 3. Fachtag "Respekt! – … antisemitische Ausgrenzungen erkennen und Schulgemeinschaften stärken" sind Lehrkräfte und Schüler*innen in Workshops und gemeinsamen Arbeitsphasen dem Phänomen der antisemitischen Ausgrenzung auf der Spur. Nach dem Fachtag kehren sie gemeinsam als Botschafter*innen für eine vorurteilsfreie und wertschätzende Kultur wieder in ihre Schulen zurück. Anmeldung bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie,
petra.kothe@senbjf.berlin.de
Datum: Mo, 02.03.2020, 9-14 Uhr
Ort: W. M. Blumenthal Akademie, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin

Treffen der Mieterinitiative "Mehringplatz West - Es reicht" zum Thema Drogen
Die Mieterinitiative "Mehringplatz West - Es reicht" kämpft gegen die Verwahrlosung der Häuser des privaten Investors/Fonds "SEF Selection Evolution 1 GmbH" (Wilhelmstraße 2-6, Mehringplatz 12-14 und Friedrichstraße 245+246). Ein wiederkehrendes Problem in den Häusern ist der Aufenthalt drogenkranker Menschen in den Treppenhäusern und die liegengebliebenen Reste des Drogenkonsums. Um über das Problem zu diskutieren und Lösungsansätze zu entwickeln, hat die Mieterinitiative Herrn Domke und Herrn Freudenberg von der Polizei sowie Herrn Andrzejewski vom Fixpunkt eingeladen.
Datum: Di, 03.03.2020, 19 Uhr
Ort: Intihaus (Geburtstagsraum), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin (Eingang rechts im Durchgang vor dem Optiker)

Podiumsdiskussion: Mitte-Links-Regierung
Mehrheiten links der Union gab es im Bundestag in den letzten 20 Jahren schon zwei Mal. Genutzt wurden sie nicht, auch weil SPD und Linkspartei sich gegenseitig blockierten. Doch mit dem Erstarken des Rechtspopulismus und dem Ende der Ära Merkel gerät viel in Bewegung. Katja Kipping, Vorsitzende der Linkspartei, skizziert in dem Buch „Neue linke Mehrheiten – Eine Einladung“ was eine Regierung ohne Union machen könnte und warum es Zeit ist, alte Gräben zu überwinden. Mit ihr diskutieren SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und der österreichische Publizist Robert Misik. Der Eintritt ist frei.
Datum: Mi, 04.03.2020, 19 Uhr
Ort: taz Kantine, Friedrichstr. 21, 10969 Berlin

Lesung: Der ganz normale Missbrauch
Obwohl kaum ein Verbrechen derart einhellig Abscheu erregt wie sexueller Missbrauch, bleiben die Fallzahlen seit Jahren erschreckend hoch – statistisch gesehen gibt es in jeder deutschen Schulklasse ein oder zwei Opfer. Warum tut sich unsere Gesellschaft so schwer damit, Kinder effektiv zu schützen? Und wie lässt sich das ändern? taz-Redakteurin Nina Apin beleuchtet mit den Gesprächspartnerinnen Barbara Kavemann und Julia von Weiler ein Problem, das uns alle angeht. Der Eintritt ist frei.
Datum: Di, 10.03.2020, 19 Uhr
Ort: taz Kantine, Friedrichstr. 21, 10969 Berlin

Digital-Café
Handy, Smartphone und Tablet souverän nutzen: Sie haben Fragen zu Ihren digitalen Endgeräten oder den dazugehörigen Apps? Die AGB hat Schüler*innen eingeladen, die als Digital Natives problemlos mit digitalen Geräten umgehen und Lust darauf haben, anderen weiterzuhelfen. Das Digital-Café möchte den Teilnehmenden Gelegenheit bieten, sich auszutauschen und voneinander zu lernen.Das Digital-Café ist offen für alle - Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte das eigene digitale Endgerät mitbringen.
Datum: Mi, 11.03.2020, 16-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Auf dem Weg zur Erleuchtung – Judentum, Islam und Buddhismus
Die vierte Veranstaltung der Ringvorlesung „Der Glaube der Anderen“ widmet sich dem Verhältnis von Judentum und Islam zum Buddhismus. Während Jüdinnen*Juden mit der Lehre Buddhas bis ins 19. Jahrhundert nur selten in Berührung kamen, hat die Verbreitung des Islams in Zentral- und Südostasien zu intensivem Austausch zwischen Muslim*innen und Buddhist*innen geführt. Wie gestalteten sich diese Beziehungen? Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter
https://shop.jmberlin.de/#/product/event/221?date=2020-03-12&date_id=15110
Datum: Do, 12.03.2020, 19 Uhr
Ort: W. M. Blumenthal Akademie, Klaus Mangold Auditorium, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin

Material-Bar mit DGS
Schneiden, Bauen, Fädeln, Zeichnen, Knicken, Lochen, Kleben - Mach mit! Inklusiver Workshop mit Übersetzung in Deutscher Gebärdensprache (DGS). Offenes Angebot an Materialien und Techniken im "207 m². Raum für Aktion und Kooperation". Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Familien und Kinder. Der Teilnahmebeitrag ist im Museumseintritt enthalten.
Datum: Sa, 14.03.2020, 14-17 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Projektraum 207 m², Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin



Treffen
............................

Spielen im Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“
Auf der ehemals bebauten Fläche konnten sich nach dem 2. Weltkrieg ungestört Pflanzen und Tiere ansiedeln. Im Laufe der Jahre hat sich ohne menschliches Zutun ein Wäldchen entwickelt. Seit seiner Eröffnung im selben Jahr wird das Robinienwäldchen viel und gerne von Kindern benachbarter Schulen und Kitas für ein freies Spielen und als Lernort für Natur und Umwelt besucht. Wer will, kann dort täglich spielen. Montags und donnerstags bietet das Naturschutzamt Friedrichshain-Kreuzberg zwischen 16-18 Uhr eine Betreuung für frei spielende Kinder an. Gruppen melden sich bitte unter Tel. 030 90298 - 8005 an. Weitere Kontaktmöglichkeiten: Katja Frenz, Tel. 0170 / 714 07 76, naturerfahrungsraum@ba--fk.berlin.de
Datum: Tägl. 8-19 Uhr, Betreuung Mo und Do, 16-18 Uhr (Sprechstunde montags im Bauwagen Hallesche Str. / Ecke Möckernstr.)
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Sprechstunden der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet Sprechstunden zum Sanierungsgebiet an, in denen sich Anwohner, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können.
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Hausaufgabenhilfe für Schüler*innen bis 10. Klasse
Erfahrene Helfer*innen unterstützen Euch beim selbständigen Arbeiten, helfen bei der Recherche in Büchern oder im Internet und stehen für vertiefende Nachfrage zur Verfügung.
Mädchengruppe
Datum: Jeden Mo, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Lernzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin
Gemischte Gruppe
Datum: Di bis Fr, 17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Lernzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet wöchentlich eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: 030 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Zusätzlich gibt es noch eine
mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Die Sprechstunde kann ohne Terminvereinbarung wahrgenommen werden.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr
Ort: tam Interkulturelles Familienzentrum, Wilhelmstr.116-117, 10963 Berlin

Wir spielen Rummykub
Datum: Jeden Mo, Di, Do und Fr, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Potterheads: Die Harry Potter AG in der KiJuBi
Was wäre dein Patronus? In welches Haus würde der sprechende Hut dich schicken? Wie würde der Spiegel Nerhegeb dich zeigen? Finde heraus ob du ein echter Potterhead bist - in der Harry Potter AG! Zum Auftakt basteln wir gemeinsam Plakate um auf die regelmäßigen Treffen aufmerksam zu machen. Diese hängen wir dann in der Kinder- und Jugendbibliothek auf. Für Fans ab 8 Jahre. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Mo, 14-15.30 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

it´s PLAYTIME
Jeden Montag treffen sich NachbarInnen zu gemeinsamen Brettspielen, wie Schach, Backgammon und vieles mehr. Melden Sie sich gerne unter der Telefonnummer (030) 251 77 48 bei Hardy Neu an.
Datum: Jeden Mo, 15 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Tischtennis
Datum: Jeden Mo, 14 Uhr u. jeden Mi, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Bücherbabys - Spielen, singen und Bücher anschauen
Gemeinsam erkunden Kinder von 0-3 Jahren und ihre Eltern die Welt der Bücher für die Allerkleinsten: Welche Medien sind für welches Alter geeignet? Woran erkenne ich eine gute Bilderbuch-App? Welche Bilderbücher gibt es, die meinem Kind gefallen könnten? Dabei kommen das Vorlesen, Spiel und Spaß nicht zu kurz, und es bleibt auch Zeit für den anregenden Austausch untereinander. Der Kurs besteht aus fünf Terminen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen für den kompletten Kurs unter
jubi@zlb.de.
Datum: Jeden Di bis 05.11.2020, 9.45 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Gymnastik mit Schwerpunkt Kraft- und Balancetraining
Datum: Jeden Di und Fr, 10 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Medienberatung: E-Books & Co
Kommen Sie vorbei und treffen Sie die Medienprofis der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB)! Sie beantworten Ihre Fragen rund um die digitalen Angebote der ZLB. Sie retten Sie, wenn „der E-Reader streikt“ und entdecken gemeinsam die digitalen Welten der ZLB.
Datum: Jeden Di, 11-12 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Foyer, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lernberatung: Deine Präsentation wird super!
Angehende Lehrerinnen und Lehrer der Initiative "Studenten machen Schule" helfen Dir beim Vorbereiten und Strukturieren deiner Präsentation. Für Schüler von Klasse 6 - 10. Melde dich mit deinem Thema an der Information der Kinder- und Jugendbibliothek für einen Termin an. Service-Telefon: +49 30 90226–401
Datum: Jeden Di und Do, 16-19 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Lenzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lernberatung: Deine Abschlussarbeit wird super!
Du schreibst gerade deine 5. PK, deine Bachelor- oder Masterarbeit? Bibliothekar*innen der AGB unterstützen dich bei der Auswahl und Aufbereitung von Informationen. Einfach vorbeikommen oder gleich mit deinem Thema unter fuehrungen@zlb.de anmelden.
Datum: Jeden Di, 16-19 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Infotheke 2, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Vorlesen: Kinderbuchklassiker in der Jurte
Alan Doan Minh liest moderne Klassiker der Kinderliteratur. Ob Bastian Balthasar Bux, der Zauberer von Oz, das Sams oder Witches - Kinder ab 8 Jahre und ihre Begleitperson sind eingeladen, in der Jurte Auszügen aus deutschen und englischen Klassikern der Kinderliteratur zu lauschen. An jedem ersten Dienstag im Monat findet die Lesung in Englisch statt. Für Kinder ab 8 Jahre und ihre Familien. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Di, 17-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Wortschätze für Erwachsene: Abendliche Erzählstunde in der Jurte
Herzlich eingeladen sind alle interessierten Eltern, Großeltern, Pädagogen, Vermittler und erwachsenen Märchenlibehaber. Die Platzzahl ist begrenzt, kommen Sie bitte rechtzeitig 15 Minuten vor Beginn zur Ausgabe der Platzkarten. Das Märchenzelt bietet Platz für etwa 30 Personen. Die Amerika-Gedenkbibliothek bittet um Verständnis, dass aus Sicherheitsgründen nur so viele Besucher an der Veranstaltung teilnehmen können, wie Plätze verfügbar sind. Ein verspäteter Einlass ist nicht möglich. Mit dem FabulaDrama Erzähltheater Berlin. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten unter
jubi@zlb.de.
Datum: Jeden letzten Di, 19-20 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Probe des Chors TubeZ.
Datum: Jeden Di, 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Nordic Walking
Die Gruppe walkt gemeinsam, wenn es nicht regnet. Walkingstöcke vorhanden. Treff in der Begegnungsstätte. Nur mit Anmeldung, da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist. Bitte anmelden bei Fr. Teufel, Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Genaue Termine bitte erfragen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Datum: Jeden Mi, 13 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Treffen der türkischen Handarbeitsgruppe
Datum: Jeden Mi, 10 Uhr (genaue Termine bitte erfragen unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de)
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Kreative Stunden mit Stoff und Wolle
Heidi freut sich auf neue Teilnehmer*innen.
Datum: Jeden Mi, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Für Kinder ab 6 Jahren: Offenes Atelier
Im Offenen Atelier werden Kunstwerke in der Berlinischen Galerie aus dem Blickwinkel der Kinder betrachtet. Künstlerische Techniken wie Zeichnung, Malerei und Modellbau werden spielerisch erprobt, um eigene spannende Ideen zu verwirklichen. Die Themen und Techniken wählen die Kinder selbst. Ob Stoffpuppe, Miniwohnung aus Pappe oder Spaceshuttle aus Recycling-Material, gemeinsam werden Umsetzungsideen überlegt. Keine Anmeldung notwendig. Dank freundlicher Unterstützung der Schering Stiftung gebührenfrei. In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. Nähere Informationen: Jugend im Museum e.V., Tel. 266 42 22 42,
info@jugend-im-museum.de
Datum: Jeden Mi, 15-18 Uhr (außer in den Ferien)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin (Zugang über den Verwaltungseingang zw. Museumseingang und Café Dix, bitte klingeln!)

Angebot für Senior*innen: Seidenmalgruppe im Familienzentrum tam
Weitere Infos und Kontakt: Karina Schüssler, Tel.: 030 261 19 92, Email:
tam-k.schuessler@diakonie-stadtmitte.de
Datum: Jeden Mi, 15-18 Uhr
Ort: Interkulturelles Familienzentrum tam, Wilhelmstr. 116/117, 10963 Berlin

Wortschätze. Erzählstunde für die Kleinsten (ab 3J.)
Für Kinder ab 3 Jahre und ihre Eltern. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich. Die Platzzahl ist begrenzt, daher werden um 16.45 Uhr vor Ort Platzkarten verteilt. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Es wird um Verständnis gebeten, dass nur so viele Besucher an der Veranstaltung teilnehmen können, wie Karten verfügbar sind. Ein verspäteter Einlass ist nicht möglich. Eine Veranstaltung in Kooperation mit ErzählZeit e.V.
Datum: Jeden Mi, 17-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Resonanzraum
Der Musikelektroniktreff der ZLB. Anfänger*innen und Profis tauschen sich über alle möglichen Themen der elektronischen Musik aus, z.B. Komposition oder Produktion, Geschichte, Soft- und Hardwareinstrumente, DAWs, Apps, Klangsynthese, Coding und mehr. Letztlich werden die Themen von den Teilnehmenden bestimmt. Es ist allerlei Equipment zum Ausprobieren vorhanden und natürlich dürfen auch Fragen mitgebracht werden.
Datum: Jeden letzten Mi, 18-20 Uhr
Ort/Treffpunkt: Amerika-Gedenkbibliothek Foyer, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Gymnastik für Frauen unter ehrenamtlicher Leitung
Datum: Jeden Mi, 19 - 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Mit - Lesen – Teilen
Gemeinsam Texte lesen und darüber reden. Literatur wird laut gelesen. Die Menschen reagieren, sprechen über ihre Gedanken, tauschen sich aus. In einer Atmosphäre unangestrengter Offenheit entsteht das kreative Lesen. "Shared Reading" heißt die neue Leseart aus Liverpool, die auch in der ZLB den Nutzer*innen angeboten wird.
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 11-12.30 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Kulturelle Vielfalt in Bewegung - Capoeira Angola in der Kiezstube
Ab Juni findet der Capoeira Angola Unterricht mit Mestre Pim-Pim statt. Die Trainingsorte wechseln zwischen der Kiezstube und dem Tempohome, um den Kontakt zwischen geflüchteten Kindern und Nachbarskindern zu ermöglichen. Es sind noch Plätze frei. Alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren sind herzlich eingeladen, am Capoeira Angola Training teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Kontakt: Tel.: 0177 666 02 79 oder 0157 789 920 63
Datum: Jeden 1., 3. und 5. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kleine Ritterburg, Ritterstr. 36, 10963 Berlin

Treffen des Musikkabaretts 'Die Kiezkrähen'
Neue Sängerinnen und Sänger sind nach Absprache herzlich willkommen!! Infos und Kontakt unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Weitere Infos unter www. kabarett-kiezkraehen-kreuzberg.de
Datum: Jeden 1. u. 3. Do, 18.45 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Lernberatung: Dein Plakat wird super!
u hast die Inhalte für deine Präsentation ausgearbeitet und willst jetzt ein Plakat gestalten? Wir beraten dich dabei und stellen alle nötigen Materialien zur Verfügung. Für Schüler von Klasse 1 - 10. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Do, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

"Standortwechsel" - Offene Druckwerkstatt im Atelier Bunter Jakob für Jugendliche und Erwachsene
Jeden Donnerstag ist die Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe, Berlin zu Gast im Atelier Bunter Jakob der Berlinischen Galerie. Die Treffen sind offen für alle ab 14 Jahre, die Interesse haben, von moderner und zeitgenössischer Kunst aus, eigene Ideen zu entwickeln und unterschiedliche künstlerische Techniken auszuprobieren. In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. und der Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe, Berlin. Dank freundlicher Unterstützung der Schering Stiftung kostenfrei, ohne Anmeldung.
Datum: Jeden Do, 16-19 Uhr (außer in den Ferien und an Feiertagen)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin (Zugang über den Verwaltungseingang zw. Museumseingang und Café Dix, bitte klingeln!)

Aus Alt macht Neu - Upcycling Workshop
Trend Upcycling - in der ZLB gibt es die passenden Medien und gleich die Möglichkeit ins Machen zu kommen. Einmal monatlich treffen sich Interessierte in der AGB, um aus gebrauchten Dingen etwas schönes Neues herzustellen - Infos zu den Medien und nette Gespräche inclusive.
Datum: Jeden 3. Do, 15-17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Mitmachen: Dungeons & Dragons. Ein Pen-&-Paper-Rollenspiel für Jugendliche
Schätze finden, grausige Verliese erforschen, Drachen erlegen und nebenbei die Welt retten. Das alles und noch mehr ist in der Welt von Dungeons & Dragons möglich - aber warum die Welt retten, wenn sie dir gehören kann? Die Entscheidung liegt bei dir! Du hast jede Woche die Chance dazu, in der Pen-&-Paper-Session mit Kilian, dem Dungeon Master. Falls du eigenes Spielmaterial besitzt (Würfel, Bücher etc.), bringe es gerne mit. Anmeldung erforderlich unter
jubi@zlb.de
Datum: Jeden Do, 15-18.45 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Jugendbibliothek (Jurte), Blücherplatz 1, 10961 Berlin

ChorSingBar
Come and sing with us. Fun, Sing, Friends, Laugh. Jeder kann, jeder darf! For anyone and everyone! Infos unter
https://www.facebook.com/chorsingbar
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 18.30 Uhr
Ort: Café MaDame, Mehringplatz 10, 10969 Berlin

Quatschen mit Nähmaschinen
Die Damen vom "Heißen Faden" treffen sich in der Begegnungsstätte Mehring-Kiez, um in gemütlicher Runde zu quatschen und kleinere Nähprojekte umzusetzen. Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen.
Datum: Jeden Do, 18.30-20.30 Uhr (Achtung, geänderte Anfangszeit)
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin (der Zugang ist über den Kiezgarten möglich; bei geschlossenem Tor bitte klingeln)

Tai Chi
Seit Oktober 2019 bietet die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) Tai Chi wieder ganzjährig an.
Datum: Jeden Fr, 9.45-10.25 Uhr
Ort: Auf der Wiese vor der ZLB, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (bei schlechtem Wetter im Salon)

Standortwechsel - Offene Filmwerkstatt für Mädchen von 12 bis 19 Jahren
Angeregt durch die Sammlung und Ausstellungen in der Berlinischen Galerie und unterstützt durch Künstlerinnen und Kunstvermittlerinnen werden unterschiedliche Filmtechniken erlernt und ausprobiert. Die Treffen verstehen sich als ein Raum für solidarisches Handeln, in dem unterschiedliche Themen wie Kunst und Medien, das Potential von Museen als Orte gesellschaftlichen Zusammenhalts, Frauenbilder und Frauenrechte befragt werden. Das Programm ist offen für Mädchen mit und ohne Grundkenntnisse in Filmtechnik. Ohne Anmeldung, einfach vorbei kommen. Die Treffen sind Teil des Programms
„Standortwechsel“. In Kooperation mit Mpower (http://mpower-maedchen.de/)
Datum: Jeden Fr, 16.30-19.30 Uhr (außer in den Ferien und nicht am 21.02., 28.,02. und 06.03.2020)
Ort: Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Gewusste wie
In 30 Minuten lernen Sie die Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) besser kennen: Hilfreiche Recherchetipps, Führungen und besondere Medien vorgestellt in einer halben Stunde. Jede Woche ein anderes Thema.
Datum: Jeden Fr, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek (genauen Ort siehe Tafel im Foyer), Blücherplatz 1, 10961 Berlin

"Offener Treff" schwuler Männer ab 50
Info über E-Mail:
g55plus@gmx.de oder Tel. 0170 233 31 93 (Dieter Telge)
Datum: Jeden 1. und 3. Fr, 17 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

"Offener Treff" für lesbische Frauen ab 50
Info: (0176) 219 547 64 (Ulrike Haase)
Datum: Jeden 2. und 4. Fr, 18 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Material-Bar
Ein offenes Angebot an Materialien und Techniken im "207 m2. Raum für Aktion und Kooperation". Schneiden, Bauen, Fädeln, Zeichnen, Knicken, Lochen, Kleben - Mach mit! Offen für alle, Einstieg jederzeit möglich, ohne Anmeldung. "207 m2. Raum für Aktion und Kooperation" ist ein neuer Raum der Berlinischen Galerie speziell für Kulturelle Bildung. Auf über 200 m² gibt es Platz für Workshops, Kooperationsprojekte und künstlerisches Arbeiten. Eine raumfüllende Sitzplattform lädt alle Besucher*innen zum Austausch und Verweilen ein. Weitere Infos unter
https://www.berlinischegalerie.de/bildung/207m2/
Datum: Jeden 2. Sa, 14-17 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Projektraum 207 m², Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Öffentliche Führung: Das Jüdische Museum Berlin (JMB) in 90 Minuten
Das Jüdische Museum Berlin ist weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Mit seinem ikonischen Bau von Daniel Libeskind und seinen Ausstellungen zur jüdischen Geschichte in Deutschland ist das Museum seit seiner Eröffnung eines der Berlin-Highlights für lokale und internationale Gäste. Die Tour ist speziell für Besucher*innen konzipiert, die an einem vertieften Überblick interessiert sind. Kosten: Führung 3 Euro (zzgl. Museumsticket 6 €), ermäßigt 2 €.
Datum: Jeden Sa, 15 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Lindenstr. 9-14, 10969 Berlin

Wortschätze: Erzählstunde in der Jurte (ab 5J.)
Erzählstunde in der Jurte für Kinder ab 5 Jahre und ihre Familien. Mit Erzählzeit e.V. Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich. Die Platzzahl ist jedoch begrenzt, daher werden um 14.45 Uhr vor Ort Platzkarten verteilt. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Ein verspäteter Einlass ist leider nicht möglich.
Datum: Jeden Sa, 15-16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Wechselndes Programm mit Bagdad e.V.
Der Verein Bagdad e.V. und die Begegnungsstätte Mehring-Kiez bieten gemeinsam ein wechselndes Kultur-Programm an. Weitere Infos
unter info@dan4media.de.
Datum: Jeden Sa u. jeden 2. u. 4. Mo, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Amerika-Gedenkbibliothek (AGB): Das Sonntagsbureau
Die Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) hat jeden Sonntag im Rahmen eines wöchentlich wechselnden Veranstaltungsprogramms die Türen geöffnet. Darüber hinaus können Besucher*innen die Arbeitsplätze, die Freihandmedien, WLAN, Ausleih- und Rückgabeautomaten und Computer im Erwachsenenbereich nutzen.
Alle Interessierte sind herzlichst eingeladen, die Bibliothek so auch sonntags zu erleben! Das aktuelle Programm finden Sie unter
https://www.zlb.de/veranstaltungen/agbsonntagsoffen.html
Datum: Jeden So, 11-17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Märchenstunde in der Kiezstube
In der Kiezstube gibt es schönes Angebot für Kinder: die Märchenstunde. Eine Anwohnerin lädt jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr die Kinder des Kiezes dazu ein, mit ihr den fantastischen Geschichten der Märchenwelt zu lauschen. Zu besonderen Anlässen wird sogar gebastelt, wie beispielsweise zu Halloween, zu Weihachten, zu Ramadan oder zu Chanukka. Da die Bücher und Bastelmaterialien aus Mitteln des Aktionsfonds finanziert wurden, ist das Angebot kostenlos. Anmelden müsst ihr euch nicht, kommt einfach vorbei!
Datum: Jeden So, 12-15 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Lesung: queeRead
Literaturformat am Sonntag - In Anwesenheit der Autorin/des Autors wird ein queerer Text zur Diskussion gestellt. Die Autorin/der Autor wird kurz vorgestellt, liest aus einem idealerweise unveröffentlichten Manuskript und freut sich anschließend in einer freimütigen, wertschätzenden Diskussion auf Hinweise, Zustimmung und konstruktive Kritik. In Zusammenarbeit mit den "Literatunten".
Datum: Jeden letzten So, 14 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Spielen, Gärtnern und Austauschen
Datum: Jeden 2. und 4. So, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin



Kulturveranstaltungen
............................

Live Musik im Café Nullpunkt
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, studiert jeden Donnerstag zwischen 19 - 21 Uhr mit Akkordeon und Banjo neue Lieder ein. Im Café Nullpunkt halten sie sich mit ihrem Können im Hintergrund, damit sich die Gäste beim After-Work-Cocktails auch noch unterhalten können. Weitere Infos unter
https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr
Ort: Café Nullpunkt, Friedrichstr. 23B, 10969 Berlin

Architektur für alle Sinne
Neue Führung zum Libeskind-Gebäude. Eine ganz besondere Raumerfahrung prägt die Achsen des Exils, des Holocausts und der Kontinuität. Der labyrinthische Garten des Exils fordert den Gleichgewichtssinn und wirft Fragen nach der Orientierung in der Fremde auf. Wer vom barocken Altbau des Museums in den Neubau von Daniel Libeskind geht, kann die architektonischen Unterschiede nicht nur sehen, sondern auch hören und spüren. Diese Führung ist für Blinde und Besucher*innen mit Seheinschränkungen empfehlenswert. Kosten: 3 Euro zzgl. Museumsticket.
Datum: Jeden Do, 18 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau EG, "Meeting Point" im Foyer, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Familiensonntag: Porträtalbum
Die Familien entdecken Porträts der drei Künstlerinnen Hanna Höch, Jeanne Mammen und Julie Wolfthorn. Sie überlegen, was die Bilder über die dargestellten Menschen aussagen, was diese beruflich oder privat getan haben, über ihren emotionalen und sozialen Zustand, über ihre Kleidung und Orte, an denen sie sich befinden. Im Ausstellungsraum experimentieren die jungen Künstler*innen mit Stiften, Klebepapier, Aufkleber und Bleistifte, um eigene Porträts von Freund*innen, Verwandten oder sich selbst anzufertigen. Welche Geschichten könnten sie erzählen? Aus den Arbeiten wird am Ende ein Album zusammengestellt, das die Kinder mit nach Hause nehmen. Für Familien mit Kindern ab 4 Jahre. Teilnahmebeitrag ist im normalen Museumseintritt enthalten.
Anmeldung über Jugend im Museum e.V. bis 3 Tage vor dem Termin.
Datum: So, 01.03.2020, 11-14 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Workshop "Family tour"
In der interaktiven Führung entdecken Familien in 90 Minuten spielerisch die Ausstellung "Umbo. Fotograf. Werke 1926 – 1956". Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren (kleinere Geschwister dürfen mitgebracht werden). Teilnahmebeitrag ist im normalen Museumseintritt enthalten. Anmeldung bis 3 Tage vor dem Termin über Jugend im Museum e.V.:
info@jugend-im-museum.de
Datum: Jeden So, 01.03 bis 21.06.2020, 14-15.30 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Die Scuraluna-Schattenbühne präsentiert "Peter und der Wolf"
Ein musikalisches Märchen von S. Prokofjew, aufgeführt als Schattenfigurenspiel mit Orchestermusik. Früh am Morgen öffnete Peter die Gartentür und trat hinaus auf die große, grüne Wiese. Auf einem Baum saß Peters Freund, der kleine Vogel. “Wie stille es ringsum ist”, zwitscherte der Vogel. Doch so still sollte es nicht bleiben, denn Peter hatte vergessen, die Gartentür zu schließen. Da kam der Wolf und schnappte sich die Ente. Wird es Peter gelingen, die Ente zu befreien? Spieldauer: ca. 35 Minuten. Ab 4 Jahre. Anmeldung erforderlich unter
jubi@zlb.de.
Datum: Mi, 04.03.2020, 10-11 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Künstler*innenGespräch: Wendy Ewald
Die Reihe inside-out@thisplace fragt nach dem Entstehungsprozess der kollektiven Fotografie-Ausstellung "This Place" und präsentiert die je eigene Perspektive der beteiligten Fotografinnen und Fotografen. Es geht um den Blick von Außen und Innen, um Narrative, um bekannte Bildwelten und den Mut, diese zu hinterfragen. Wendy Ewald arbeitet seit 50 Jahren mit Kindern, Familien und Lehrer*innen zusammen und lässt sie selbst zur Kamera greifen, um sich und ihr Umfeld eigenständig aufzunehmen und ihre Vorstellungen und Träume zu artikulieren.
Datum: Do, 05.03.2020, 19 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau, 1. OG, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Konzertinstallation "The Pentacle"
Im von Fedde ten Berge entwickelten Spatial-Soundsystem “The Pentacle 15.3” lädt das HAU Hebbel am Ufer gemeinsam mit den Berliner Musiker*innen Driftmachine, Golden Diskó Ship, Jan Jelinek und Jasmine Guffond in eine immersive Konzertsituation. In einer zirkularen Anordnung aus Publikum und Künstler*innen werden Wechselwirkungen aus Klang und Raum neu ausgelotet und so zu einer ganzheitlichen Erfahrung gemacht.
Jan Jelinek / Jasmine Guffond
Datum: Mi, 04.03.2020, 20 Uhr
Driftmachine / Golden Diskó Ship
Datum: Do, 06.03.2020, 20 Uhr
Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Rundgang und Führung durch die Ausstellung von Studierenden der Kunstschule Prosjektskolen
Im Rahmen von Berlin sagt Danke findet ein Rundgang durch die Projekträume von feldfünf statt. Nach einem kurzen Einblick in die Arbeit von feldfünf gibt es eine Führung durch die aktuelle Ausstellung der Studierenden der Kunstschule Prosjektskolen aus Olso. Die jährliche Exkursion, die Einblicke in die Berliner Arbeits- und Lebensweise verschiedener Künstler*innen gibt, dient als Impulsgeber für die Ausstellung. Weitere Infos unter
www.berlin.de/berlin-sagt-danke/. Um eine Anmeldung bis Do, 05.03.2020 wird gebeten: info@feldfünf.berlin
Datum: Sa, 07.03.2020, 15 Uhr
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Gespräch und Party: Dit ham wa uns verdient
Die taz feiert Frauenkampftag. Katrin Gottschalk, stellvertretende Chefredakteurin der taz, spricht mit Enissa Amani, Idil Baydar und Klara Geywitz über Erfolg, Politik und Comedy. Eintritt nach Selbsteinschätzung: 5€ (Basis-Preis) oder 10€ (politischer Preis).
Datum: Sa, 07.03.2020, 19 Uhr (Einlass 18 Uhr)
Ort: taz Kantine, Friedrichstr. 21, 10969 Berlin

Eva Löbau und Die Bairishe Geisha feat. Christiane Rösinger & Masako Ohta Griehn FM "Brecht und die Bäume"
Eine Reisegruppe ist unterwegs durch ihre biografischen Landschaften. Im Dickicht des Waldes empfängt das Autoradio nur noch den Sender Griehn FM. Nach einer Kollision mit einem Baum folgen die Frauen den Ratschlägen der Moderatorin, die ihre Worte bei Bertolt Brecht findet: “Eingetauchte, wir in den Geist des Waldes, lebend das Baumleben. Horch zu, horch zu.“ Die Performerinnen vermischen in einem musikalischen Vexierspiel ihre Geschichte mit Szenen aus Brechts Leben und Werk.
Datum: Sa, 07.03. und Mo, 09.03.2020, 19 Uhr | So, 08.03.2020, 17 Uhr
Ort: HAU1, Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

Benny Claessens "Measure for Pleasure – Another Period Piece"
In seiner aktuellen Arbeit beschäftigt sich Benny Claessens mit bekannten und vergessenen Repräsentationen in der Geschichte der Darstellung der Frau. Auf der Bühne dekonstruieren die Performer*innen Rob Fordeyn und Teresa Vittucci den vom Mann geschaffenen Mythos Frau und beschwören das sinnliche Erwachen eines neuen Kultes, den weiblichen Widerstand und die Umkehrung gesellschaftlicher Verhältnisse zugunsten eines lustvollen Lebens in Begehren, Verausgabung und Rausch.
Datum: Sa, 07.03. und So, 08.03.2020, 19 Uhr
Ort: HAU3, Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Plattenspieler mit Thomas Meinecke und Hendrik Otremba
Der im Ruhrgebiet aufgewachsene Schriftsteller, Bildende Künstler und Sänger der Gruppe Messer Hendrik Otremba schreibt sporadisch über Musik. Seine Malereien werden als Plattencover und in verschiedenen Magazinen veröffentlicht und ausgestellt. Er lebt und arbeitet in Berlin. Im August 2019 kam sein zweiter Roman “Kachelbads Erbe” heraus, im Februar erscheint das neue Messer-Album “No Future Days”.
Datum: Mo, 09.03.2020, 20 Uhr
Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

“El estado opresor es un macho violador” - Von Chile über Indien bis Deutschland – Geschichten von Frauen und Gewalt
Ihre Choreografie wurde bei Demonstrationen auf der ganzen Welt nachgeahmt: Las Tesis haben mit ihrer Performance “ A Rapist in Your Path ” eine weltweite Bewegung gegen sexualisierte Gewalt ausgelöst. Anlässlich der Buchpräsentation “AktenEinsicht. Geschichten von Frauen und Gewalt” ist das chilenische Kollektiv nun zu Gast im HAU, um mit der Autorin und Familienrechtsanwältin Christina Clemm und der indischen Frauenrechtlerin Prasanna Gettu (Anne-Klein Preisträgerin 2020) über Gewalt gegen Frauen, Rechtsprechung und Widerstandsformen zu diskutieren.
Datum: Mi, 11.03.2020, 19 Uhr
Ort: HAU1, Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

She She Pop "Kanon"
She She Pop entwerfen einen Kanon aus der Perspektive der Zuschauer*innen, eine offene Liste unvergessener performativer Momente aus der Erinnerung der Anwesenden. Die Performance “Kanon” entsteht als Ritual, Revue und kollektive Geschichtsschreibung für jene Kunstformen, die als postdramatisches Theater beschrieben wurden oder diese beeinflusst haben, wie Performance, Tanz und Happening.
Datum: Fr, 13.03. und Sa, 14.03.2020, 19 Uhr
Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin



Ausschreibungen
............................

START-Stipendien für talentierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte
Das START - Schülerprogramm vergibt Stipendien an motivierte Jugendliche und begleitet sie auf ihrem Bildungsweg drei Jahre lang mit ideeller und materieller Förderung – unabhängig von der aktuellen Schulform und dem angestrebten Schulabschluss. Es werden motivierte Schülerinnen und Schüler aller Schulformen gesucht, die selbst – oder deren Vater oder Mutter – nach Deutschland zugewandert sind, Interesse an ihrer schulischen und persönlichen Weiterentwicklung haben, hohe soziale Kompetenzen aufweisen, sich engagieren und aktiv in die Gesellschaft einbringen wollen, neugierig und kritisch, Teamplayer und Organisationstalente sind, im nächsten Schuljahr in der 9. oder 10. Klasse sind und noch mindestens drei weitere Jahre eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen, Deutsch mindestens auf dem Niveau GER-B1 beherrschen. Infos unter www.start-bewerbung.de/ , www.start-stiftung.de/programm/
Bewerbungsfrist: Sa, 01.02. bis So, 15.03.2020

Schülerwettbewerb #UnserePressefreiheit
Der Wettbewerb richtet sich an Schülerredaktionen, Media-AGs und alle interessierten Jugendlichen ab Klasse 8. Wir wollen von euch wissen, was euch #unserePressefreiheit bedeutet und weshalb sie #auchdeinefreiheit ist. Seid kreativ und sucht euch das Format, das zu euch passt. Egal ob Schülerzeitungscover, Poster, Comic, Podcast, Instagram, YouTube – zeigt uns, welche Rolle #unserePressefreiheit in eurem Leben spielt. Ihr könnt eure Arbeit als Bild- oder Videodatei, als Projektdokumentation oder auch als Original einsenden (inkl. einer Kurzvorstellung, mit der die Idee erklärt und in das Thema eingeordnet wird). Infos unter
www.reporter-ohne-grenzen.de/aktivitaeten/angebote-fuer-junge-leute/schuelerwettbewerb
Einsendeschluss: Fr, 28.02.2020

Bundesumweltwettbewerb
Sowohl naturwissenschaftlich als auch gesellschaftlich Interessierte sind angesprochen, denn Umweltprobleme sind vielfältig und betreffen in ihrer Komplexität diverse Lebensbereiche. Je nach Problemstellung und Lösungsansatz können die Wettbewerbsbeiträge ihren Umsetzungsschwerpunkt in allen für Umweltschutz und Umweltbildung relevanten Handlungsfeldern haben. Dazu zählen neben Naturwissenschaften, Technik, Wirtschaft und Konsum auch Politik, Gesundheit und Kultur. Je nachdem wie alt ihr am 15.03.2020 seid, habt ihr die Möglichkeit am BUW I (10- bis 16-Jährige) oder am BUW II (17- bis 20-Jährige) teilzunehmen, alleine oder in einer Projektgruppe. Infos unter
www.buw.uni-kiel.de/der-wettbewerb
Einsendeschluss:So, 15.03.2020

Open Call: Noise Vivarium
Der Open Call in "feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus" richtet sich an Teilnehmer*innen, die Interesse an Sound-Experimenten haben und bereit sind, über einen längere Zeitraum an einer Workshop-Serie teilzunehmen und sich aktiv einzubringen. Das gesamte Projekt ist ein kreativer und methodologischer Prozess, angeleitet von dem Künstler Jeferson d’Andrade. Die Teilnahme ist kostenlos und die Workshopmaterialien werden gestellt. feldfünf ist barrierefrei zugänglich. Weitere Infos unter
https://feldfuenf.berlin/veranstaltungen/open-call-noise-vivarium-2/?mc_id=6080. Die Bewerbung sollte einen kurzen Absatz enthalten, in dem Sie sich selbst, Ihre Arbeit und Ihre Motivation vorstellen, begleitet von einer Auswahl von drei repräsentativen Bildern. Bitte per E-Mail an opencall@feldfuenf.berlin.
Bewerbungsschluss: So, 22.03.2020

Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der jährlich im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden oder persönlich einzureichen. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Fr, 03.04.2020

wirBERLIN: Plakatwettbewerb für Kinder 2020
Der Plakatwettbewerb für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren geht in die nächste Runde! Da die Vermüllung in Berlin weiterhin ein großes Thema ist und fortwährend eine Gefahr für Tiere, Natur und auch Menschen darstellt, ist es wichtig, insbesondere Kinder mit dieser Problematik vertraut zu machen. wirBERLIN bittet die Kinder, sich Gedanken zu machen und ein Plakat zu gestalten, welches sich mit der Thematik “Haltet unsere Gewässer sauber!” befasst.
Hier findet ihr weitere Infos und Ausschreibungsunterlagen.
Einsendeschluss: Fr, 03. 04.2020

HPI-Schülerkolleg
Das HPI-Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung - im Schülerkolleg lernen Jugendliche gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art, was mit IT möglich ist. Infos unter
https://hpi.de/open-campus/schuelerakademie/schuelerkolleg.html
Bewerbungsschluss: So, 03.05.2020

Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“
Auch 2020 können Berliner Schülerinnen und Schüler wieder mit ihren guten Ideen und Projekten am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ teilnehmen und gewinnen. Die Prämien von 750 bis zu 2.000 Euro und eine Klassenfahrt gehen an die besten Klimaschutzprojekte des Schuljahres. Dafür sind sie in diesem Jahr erstmalig dazu eingeladen, eine #klimachallenge in Anlehnung an das in den sozialen Medien beliebte Format der „Challenge“ zu entwickeln: Die Projektteams fordern andere dazu heraus, sich an ihrem Klimaschutzprojekt zu beteiligen, um möglichst viele Menschen zu klimaschützendem Handeln zu bewegen. Weitere Informationen, Termine, das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb 2019/2020 finden Sie online unter https://www.berliner-klimaschulen.de/.
Einsendeschluss: Mo, 04.05.2020

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung: Zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 für 2020
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gibt den Startschuss für die zweite Ausschreibung der Fördersäule 1 in 2020. Ab sofort können wieder Anträge auf Förderung künstlerischer Bildungsprojekte von 5.001 bis 23.000 Euro gestellt werden. Bis zu 12 Monate lang können Projekte gefördert werden, in denen sich Berliner Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) aktiv künstlerisch und inhaltlich beteiligen. Der Projektfonds unterstützt künstlerische Aktivitäten, die engen Bezug auf die Lebenswelten und Themen der jungen Teilnehmenden nehmen. Aus dem Konzept sollte hervorgehen, wie die tatsächlichen Bedarfe von Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen berücksichtigt werden. Anträge für die Fördersäule 1 werden über das Online-System des Projektfonds gestellt. Geförderte Vorhaben beginnen frühestens im Juli und spätestens im Dezember 2020. Detaillierte Förderbestimmungen, das Online-Antragsformular und weitere Informationen sind auf der Internetseite
www.projektfonds-kulturelle-bildung.de zu finden.
Antragsfrist: Di, 05.05.2020
1. Vorbereitungstreffen zur Antragsstellung
Datum: Mi, 18.03.2020, 16-18 Uhr
Ort: Schwartzsche Villa, Grunewaldstr. 55, 12165 Berlin (Anmeldung unter http://bit.ly/2uOL0hZ, Infos zur Barrierefreiheit Tel.: (030) 90299-2212)
2. Vorbereitungstreffen zur Antragsstellung
Datum: Do, 19.03.2020, 16-18 Uhr
Ort: Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung, Spandauer Damm 19, 14059 Berlin (Anmeldung unter http://bit.ly/2uOL0hZ, Infos zur Barrierefreiheit Tel.: (030) 3030 444-49)



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Sprachkurse für Eltern

Der Sprachkurs ist eine Kooperation der Volkshochschule Kreuzberg mit dem Verein "Die Globale e.V." Anmeldung und Informationen: Neuenburger Straße 9, 10969 Berlin, Tel.: 0176 219 837 29 oder Sprachfördergruppe "II Parole", Brandestr. 1, 10969 Berlin.
Datum: Jeden Mo bis Do, 9.15-13.15 u. 9.45-13.45 Uhr
Ort: Neuenburger Str. 9/ Ecke Alte Jakobstr., 10969 Berlin

Fort- und Weiterbildungen und Sprachkurse für Migrant*innen und Leistungsbezieher*innen
Die Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung A&QUA gGmbh bietet kostenlose Kurse zur Fort- und Weiterbildung sowie Sprach- und Integrationskurse an. Infos zu den Angeboten finden Sie unter
http://www.a-qua.de/ (mehrsprachige Website)
Datum: laufende Kursbeginne
Ort: verschiede Standorte in Berlin

Lebenslauf- und Bewerbungsschreiben
Das Stadtteilzentrum Familiengarten bietet individuelle Hilfe und Unterstützung in Deutsch und Türkisch an beim Zusammenstellen eines Lebenslaufes, dem Verfassen von Bewerbungen für Studium, Ausbildung und Beschäftigung, Beratung über Ausbildungsmöglichkeiten und Qualifizierungsmaßnahmen. Nur mit Terminvereinbarung. Telefonische oder persönliche Anmeldung: Mo bis Do 10:00 bis 15:00 Uhr, Tel: 614 3556 bei Frau Adali.
Datum: Jeden Di, 10-12 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Familiengarten, Oranienstr. 34 (Hh), 10999 Berlin

Kostenlose Qualifizierungskurse für arbeitslose Berlinerinnen und Berliner
Das itw (Institut für Aus- und Weiterbildung gGmbH) bietet folgende Kurse an: Bilinguale/r Erzieherhelfer/in, Mediengestaltung - Einstieg in die Nachqualifizierung, mit MSA in Ausbildung - Vorbereitung auf die externe Prüfung zum mittleren Schulabschluss, Office Grundlagen - Bürokraft, Beruflich einsteigen und durchstarten mit B2. Ziel der Qualifizierungen ist es arbeitslosen Berlinerinnen und Berlinern eine werthaltige Ausbildung in einem auf dem Arbeitsmarkt nachgefragten Bereich anzubieten. Während der Maßnahme und nach erfolgreichem Abschluss des Kurses ist das itw bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitgeber behilflich. Infos unter
https://www.itw-berlin.de/?q=content/esf-gefoerderte-kurse oder Tel.: 030 / 45 601-349
Datum: Einstieg sofort möglich
Ort: itw, Trainingszentrum Wedding, Aufgang C15, Groninger Str. 25, 13347 Berlin

Jour variable – Informationsveranstaltung der UdK für den Studiengang Visuelle Kommunikation
Die Veranstaltung informiert über die Zugangsbedingungen, Auswahlverfahren, zum Studienverlauf und den Studieninhalten. Die Veranstaltung wird von Studierenden des Studienganges durchgeführt. Infos unter www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung/
Datum: Fr, 28.02.2020, 14 Uhr
Ort: UdK, Grunewaldstr. 2-5 (Treffpunkt Eingangshalle), 10823 Berlin

Karrieremesse Stuzubi
Vertreter von Hochschulen und Unternehmen beantworten alle Fragen zur Studien- und Berufsorientierung. Infos unter www.stuzubi.de/messen/berlin-29022020/
Datum: Sa, 29.02.2020, 10-16 Uhr
Ort: Mercure Hotel MOA Berlin, Stephanstr. 41, 10559 Berlin

Ausbildung im Handwerk
Die Handwerkskammer checkt Bewerbungsunterlagen und gibt Unterstützung beim Finden eines passenden Ausbildungsbetriebs im Handwerk.
Datum: Do, 05.03.2020, 14-16 Uhr (weitere Termin am 12.03., 19.03., 26.03.)
Ort: Berufsinformationszentrum (BiZ) Mitte Friedrichstr. 39, 10969 Berlin

O ja! - Orientierungsjahr Ausbildung und Studium
Zwei Semester lang erhalten Sie Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe und Studiengänge. Vermittelt wird Grundlagenwissen in Mathematik, Physik, Programmierung und Elektrotechnik sowie in Zeit-, Arbeits- und Projektmanagement. Im Anschluss können sie direkt in eine Ausbildung, ein Studium oder ein kombiniertes Ausbildungs- und Studienangebot einsteigen. Wir informieren und freuen uns über Bewerbungen bis zum 15.03.2020. Infos unter www.htw-berlin.de/studium/o-ja-orientierungsjahr-ausbildung-studium
Datum: 05.03.2020, 15 Uhr
Ort: Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Berlin, Mehringdamm 14, 10961 Berlin

Was kommt nach dem Abitur? Wege in Studium und Beruf - Informationen für Schüler/innen und Eltern
Informatiosveranstaltung für Schüler/innen und Eltern zu den verschiedenen Bildungswegen nach dem Abitur: Studienmöglichkeiten an Universitäten, Hochschulen, Kunsthochschulen, das duale Studium in Unternehmen und im öffentlichen Dienst, Berufsausbildungen in Betrieben und an Schulen, Bewerbungsmodalitäten und Fristen.
Datum: Do, 05.03.2020, 16 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Zukunftscampus Neue Lehrkräfte für Berlin
Interesse am Lehramtsstudium? Die vier lehrkräftebildenden Universitäten Berlins (FU, HU, TU, UdK), die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und das Berliner Netzwerks für Lehrkräfte mit Migrationshintergrund laden Schülerinnen und Schüler und deren Eltern zu Workshops für praxisnahe Einblicke ins Lehramtsstudium und den Beruf ein. Anmeldung erforderlich unter
www.zukunftscampus-berlin.de
Datum: Fr, 06.03.2020, 9.30-16 Uhr
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

Zukunftscampus Neue Lehrkräfte für Berlin
Interesse am Lehramtsstudium? Die vier lehrkräftebildenden Universitäten Berlins (FU, HU, TU, UdK), die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und das Berliner Netzwerks für Lehrkräfte mit Migrationshintergrund laden Schülerinnen und Schüler und bei Interesse auch deren Eltern zu Workshops für praxisnahe Einblicke ins Lehramtsstudium und den Beruf ein. Anmeldung erforderlich unter
www.zukunftscampus-berlin.de
Datum: Fr, 06.03.2020, 9.30-16 Uhr
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

Jobsnap 2020 - die Ausbildungsmesse für Schulabgänger*innen
Unternehmen präsentieren hier Ausbildungsplätze, die sie im aktuellen Ausbildungsjahr besetzen wollen. Um sich auf diese Ausbildungsplätze zu bewerben, können individuelle Termine für den Messebesuch vereinbart werden. Bitte sprechen Sie Ihre/n Berufsberater/in für eine Terminvereinbarung an. Berufsberater kontaktieren: www.berufsberatung-kontakt.de oder Tel 0800 4 5555 00, Infos unter www.ausbildungsmessen.berlin/produktmarken_channel/jobsnap-channel
Datum: Sa, 07.03.2020, 11:-17 Uhr
Ort: KOSMOS, Karl-Marx-Allee 131 A, 10243 Berlin

Infotag im Lette Verein Berlin
Alle Ausbildungsbereiche stellen sich mit der Möglichkeit zum Ausprobieren vor: Chemie-Biologie, Ernährung und Versorgung, Fotografie, Grafikdesign, Modedesign, Medieninformatik, Metallographie, medizinische Assistenz – Labor, Medizinische Assistenz –Radiologie, Pharmazeutisch-technische Assistenz. Hinweis: Stiftung des öffentlichen Rechts - Kosten der Ausbildung siehe Infos unter www.letteverein.berlin
Datum: Sa, 07.03.2020, 10-14 Uhr
Ort: Lette Verein Berlin, Viktoria-Luise-Platz 6, 10777 Berlin

JuBi Berlin 2 - Die JugendBildungsmesse 2020
Messe für Schüleraustausch, Highschool, Sprachreisen, Praktika, Au-Pair, Work & Travel und Freiwilligendienste. Infos unter https://weltweiser.de/messen/schueleraustausch-berlin-ausland
Datum: Sa, 07.03.2020, 10-16 Uhr
Ort: John-Lennon-Gymnasium, Zehdenicker Str. 17, 10119 Berlin

Der längste Weltfrauentag Deutschlands – die Deutsche Bahn stellt sich vor
Anlässlich des Weltfrauentages feiern wir vom 07.- 09.03.2020 im Berliner Hauptbahnhof geballte Frauenpower. An diesen Tagen gibt es für interessierte Frauen kostenlose und individuelle Angebote rund um die eigene berufliche Zukunft: Bewerbungsfotoshooting, Lebenslaufberatung, XING- und LinkedIn-Profilberatung, Berufliche Infogespräche. Die Bahn informiert u.a. zum beruflichen Einstieg über ein Praktikum, Ausbildung oder Studium im Unternehmen. Infos unter https://jobs.deutschebahngroup.careers/campusDE/JobDetail/Der-l-ngste-Weltfrauentag-Deutschlands/70498
Datum: Sa, 07.03. bis Mo, 09.03.2020, jeweils 11-19 Uhr
Ort: Berliner Hauptbahnhof

ITB Berlin
Die Messe bietet ein vielfältiges Angebot rund um die Themen Berufsausbildung, Studium und Beschäftigung im Bereich Tourismus. Viele nationale und internationale Universitäten, Hochschulen und Berufsakademien ihre aktuellen Studienangebote vor. Zahlreiche Unternehmen präsentieren ihre Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Eintritt:
www.itb-berlin.de/Besucher/CareerCenter/
Datum: Sa, 07.03. und So, 08.03.2020
Ort: Messegelände Berlin ExpoCenter City, Messedamm 22, 14055 Berlin

Studienausstieg überlegt - geplant oder vollzogen?
Die Studien- und Berufsberatung der Agentur für Arbeit Berlin Mitte bietet eine gemeinsame Informationsveranstaltung mit der Studienberatung der Humboldt Universität zu Berlin an. Sie erhalten Informationen aus erster Hand rund um das Thema z.B. Berufsausbildung? weiteres Studium? duales Studium? und vieles mehr. Infos unter
www.hu-berlin.de/de/studium/beratung/veranst_html
Datum: Mi, 11.03.2020, 11 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Studieren an der Beuth!?
Raus aus der Schule – rein ins Fachhochschulstudium! Ist doch ganz einfach. Irgendetwas ist trotzdem anders an Schulen als an Fachhochschulen – aber was? Wie läuft das Studium an der Beuth ab? Was erwartet Sie? Wie groß sind die Vorlesungen? Wem geben Sie Ihre Entschuldigung, wenn Sie mal fehlen – dürfen Sie überhaupt fehlen? In dieser Veranstaltung jedenfalls nicht. Infos unter www.beuth-hochschule.de/3037/
Mi, 11.03.2020, 14 Uhr
Ort: Beuth Hochschule (Haus Grashof, Raum C 20), Luxemburger Str. 10, 13353 Berlin,

Elternabend: Wie kann ich mein Kind bei der Studienwahl unterstützen?
Das Abitur rückt näher – und damit auch die Frage, wie es danach weiter geht. Welche Studienmöglichkeiten hat Ihr Kind nach der Schule? Was kommt bei einem Studium auf die Familie zu? Wie können Eltern ihre Kinder bei einer gelungenen Studienentscheidung unterstützen? Infos unter www.studienberatung.tu-berlin.de/menu/studieren/veranstaltungen/wegweiser_studium/
Datum: Mi, 11.03.2020, 16.15 Uhr
Ort: TU Berlin (Hauptgebäude, Raum 0111), Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

EnterTechnik - Technisches Jahr für junge Frauen
Das Projekt EnterTechnik ermöglicht jungen Frauen einen Zugang zur Welt der Technik und bietet die Chance, Ausbildungsberufe und duale Studiengänge kennenzulernen. Im Technischen Jahr können Sie vier technologieorientierte Unternehmen kennen lernen, jeweils drei Monate lang den Arbeitsalltag erleben und berufspraktische Erfahrung sammeln. Anmeldung: www.entertechnik.de
Datum: Mi, 11.03.2020. 17 Uhr
Ort: LIFE e.V., Rheinstr. 45-46 (Aufgang C, 3. OG), 12161 Berlin

Beratung zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der Polizei Berlin
Datum: Do, 12.03.2020, 16 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Mobilität deiner grünen Zukunft
Mobilität muss nachhaltiger werden, sauberer und gerechter! An dieser Wende zu einer nachhaltigen Mobilität wird gerade an vielen Stellen gearbeitet und auch gestritten: In Städten und Gemeinden, Unternehmen, in der Politik und in vielen Initiativen. In diesem Camp kann man dabei mitdenken, mitdiskutieren und eigene Ideen umsetzen. Für SchülerInnen zwischen 14-17 Jahren. Anmeldung erforderlich unter
https://machgruen.de/camp-zukunft-mobilitaet-2/
Datum: Sa, 04.04.2020 bis Do, 09.04.2020
Ort: Berlin wannseeFORUM, Hohenzollernstr. 14, 14109 Berlin

Talent Take Off – Einsteigen
In diesem sechstägigen Kurs beleuchten wir gemeinsam viele unterschiedliche Themen, die für deine Studienwahl wichtig sind. Das geschieht in Technik-Workshops, Laborexperimenten, Institutsbesuchen und Gesprächen mit Studierenden verschiedener Fächer, mit einem Studienberater sowie mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Industrie und Forschung. Im Mittelpunkt des Kurses stehen deine Interessen, Stärken und Ziele, die du in unserem zweieinhalbtägigen Training mit Profis zusammen erarbeitest. Sie dienen dir als solide Grundlage für deine weiteren Studienwahl-Schritte. Du erhältst Einblicke in verschiedene MINT-Fächer, lernst viele Gleichgesinnte kennen, planst weitere Schritte auf dem Weg ins Studium und knüpfst wertvolle Kontakte. Anmeldung: www.fraunhofer.de/de/jobs-und-karriere/schueler/talent-take-off/talent-take-off-einsteigen.html. Teilnahmegebühr: 100,- € bzw. 70,- € mit Frühbucherrabatt (kann bei Bedarf reduziert werden) inkl. Unterkunft, Verpflegung, Bustransfers und Freizeitprogramm.
Datum: Mo, 06.04. bis Sa, 11.04.2020
Ort: Berlin

NÄCHSTER HALT … FSJ Kultur!
Vom 15. Januar bis 15. März 2020 können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren für ein FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg bewerben. Im FSJ Kultur engagieren sich junge, kulturinteressierte Menschen ein Jahr lang in einer von über 130 kulturellen Einrichtungen in Berlin und Brandenburg. Hier lernen sie unterschiedliche Arbeitsfelder in kreativen Bereichen kennen und bringen ihre individuellen Stärken mit ein. In einem eigenständigen Projekt verwirklichen sie ihre eigenen Ideen und sammeln wertvolle, berufliche und persönliche Erfahrungen.Das FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg startet am 1. September und geht bis zum 31. August. STEIGST DU EIN? Dann melde bis 15. März über https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de dein Interesse an Mehr Information zum FSJ Kultur unter http://lkj-berlin.de/fsjkultur

Wettbewerbe
Ausgeprägte Interessen und Hobbys machen Ihnen das Leben manchmal leicht und manchmal schwer, wenn es um die Berufswahl geht. Peter Scholze, Gewinner der Fields-Medaille 2018, die als Nobelpreis der Mathematik gilt, hat 2007 in Berlin sein Abitur gemacht. Sie liegen richtig, wenn Sie denken, dass er schon zu Schulzeiten an Wettbewerben teilgenommen hat.
Es gilt das Motto „Probieren kommt vor dem Studieren“ – in Wettbewerben suchen Sie schon mal das große Format dafür.
Ob Kunst, Umwelt, Mathematik, Musik - selber stöbern zu den verschiedensten Wettbewerben können Sie hier:
https://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/index.php?id=wettbewerbe

Portal für Online-Selbst-Tests
Internetgestützte Selbst-Tests – so genannte „Online-Self-Assessments“ (OSA) – helfen herauszufinden, ob das erwünschte Studienfach auch zu den persönlichen Stärken passt. In den letzten zehn Jahren haben viele Hochschulen solche Tests entwickelt. Über 500 Online-Tests deutscher, schweizerischer und österreichischer Hochschulen wurden recherchiert und in einer Datenbank zusammengetragen. Studieninteressierte, die bereits ein Fach in der näheren Auswahl haben, können nun sämtliche verfügbaren Tests zu dem Studienfach auf dem Portal aufrufen, ausfüllen und die Testergebnisse miteinander vergleichen. Das Portal bietet mit einer Auswahl an allgemeinen Tests aber auch Hilfestellung für Studieninteressierte, die noch überhaupt nicht wissen, was sie studieren könnten. Infos im Netz:
www.osa-portal.de/

Medienstudienführer
Rund 870 Medien-Studiengänge an über 230 Hochschulen gibt es zum Thema Medien in Deutschland – da kann man leicht den Überblick verlieren. Der Medienstudienführer gibt einen Überblick zu Hochschulen und Studiengängen. Infos im Netz:
www.medienstudienfuehrer.de

Infobrief 08/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Kochen mit und für Senior*innen
Immer donnerstags wird unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck (ehem. Hönig) für und mit Senior*innen aus dem Kiez gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt. Der Kostenbeitrag für die Teilnehmer*innen läuft auf Spendenbasis. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann. Bei Bedarf kann Carsten Luck auch Teilnehmer*innen abholen.
Datum: Jeden Do, 10-13 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Fahrradselbsthilfewerkstatt im Mehringkiez
Die durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements geförderte Fahrradselbsthilfewerkstatt (FSW) ist ein loser Zusammenschluss ehrenamtlich tätiger Leute, die Radfahrer*innen dabei helfen, ihr kaputtes Rad zu reparieren. Die Gruppe stellt mehrere Reparaturständer und zahlreiches Werkzeug zur Nutzung vor Ort zur Verfügung.
Datum: Jeden Sa, 12-18 Uhr
Ort: Bauhütte Südliche Friedrichstadt, Friedrichstr. 18/19, 10969 Berlin



Veranstaltungen
............................

Bücherbabys - Spielen, singen und Bücher anschauen
Gemeinsam erkunden Kinder von 0-3 Jahren und ihre Eltern die Welt der Bücher für die Allerkleinsten: Welche Medien sind für welches Alter geeignet? Woran erkenne ich eine gute Bilderbuch-App? Welche Bilderbücher gibt es, die meinem Kind gefallen könnten? Dabei kommen das Vorlesen, Spiel und Spaß nicht zu kurz, und es bleibt auch Zeit für den anregenden Austausch untereinander. Der Kurs besteht aus fünf Terminen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen für den kompletten Kurs unter
jubi@zlb.de.
Datum: Bis Di, 10.03.2020 jeden Di, 9.45 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Buchvorstellung und Gespräch: Steuern und Ungleichheit
Bekanntlich sind auf der Welt nur zwei Dinge sicher: der Tod und die Steuern. Allerdings scheint Benjamin Franklins Bonmot nicht für alle zu gelten. Multinationale Großkonzerne entwickeln immer ausgeklügeltere Methoden, um ihre Gewinne am Fiskus vorbeizuschleusen, Steuerparadiese unterbieten sich in der Konkurrenz um die Gelder Wohlhabender. Die beiden Ökonomen Emmanuel Saez und Gabriel Zucman rekonstruieren, wie es zu dieser Ungerechtigkeit kommen konnte. Sie erklären Steuervermeidungsstrategien, zeigen auf, wie Steuerungerechtigkeit und Ungleichheit miteinander verbunden sind, und formulieren Vorschläge für gerechtere Abgabensysteme in einer globalisierten Welt.Veranstaltung in englischer Sprache. Moderation: Ulrike Herrmann (Wirtschaftsredakteurin, taz). Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter:
anmeldung@suhrkamp.de.
Datum: Fr, 21.02.2020, 19 Uhr
Ort: taz Kantine, Friedrichstr. 21, 10969 Berlin

Wirtschaftssalon in der AGB: "Lobbyismus - alles schlecht? Einflussnahme in Berlin und Brüssel“
Gemeinsam mit dem Wirtschaftsjournalisten Nicolas Lieven – bekannt durch seine Kolumne bei RadioEins „Gut & Börse“ - und Gästen, möchte die ZLB in der Diskussionsreihe "Über Geld spricht man nicht. Wir schon" gemeinsam mit den Besucher*innen aktuelle Themen aus der Wirtschaft beleuchten, einordnen, über Auswirkungen auf den Alltag sprechen und natürlich Fragen beantworten. Mit Nicolas Lieven (Wirtschaftsjournalist), Dr. Jan Christian Sahl (Ex-Lobbyist in Berlin - heute Gründer von "welobby" - Lobby-Plattform für Bürger*innen + NGOs), Timo Lange (LobbyControl).
Datum: So, 23.02.2020, 14 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lesung Michael Kaminski: Pilgern quer durch’s Jahr - 12 Wege fu?r die Seele
Viele Menschen wollen sich auf einem Pilgerweg mit einem Thema befassen: Sie sind auf der Suche nach sich selbst oder nach Gott. Gestalten einen Umbruch, wollen Krisen bewältigen, das Leben in gute Bahnen lenken. Michael Kaminski stellt zwölf innere Wege zu unterschiedlichen Lebensthemen vor. Er ist evangelischer Religionspädagoge, Erwachsenenbildner und ausgebildeter Pilgerbegleiter. Teinahmebeitrag 8 €. Um Anmeldung wird gebeten per Mail an
mail@ikj-berlin.de
Datum: So, 23.02.2020, 16 Uhr
Ort: Eberhard-Ossig-Stiftung, Markgrafenstr. 88, 10969 Berlin

Who’s Gonna Love Me Now?
Queer-jüdisches Montagskino im Begleitprogramm zur Ausstellung „A wie Jüdisch“ (Englisch und Hebräisch mit englischen Untertiteln). Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms steht Saar Maoz, ein schwuler, HIV-positiver Israeli. Die Regisseure, Barak und Tomer Heymann, begleiten den Protagonisten auf sensible und einfühlsame Weise, ohne je ins Rührselige abzugleiten. Im Gegenteil: Der Film ist eine Hommage an das Leben und an die Familie, egal wie man sie definiert. Im Anschluss an das Montagskino findet ein Filmgespräch statt.
Datum: Mo, 24.02.2020, 19 Uhr
Ort: W. M. Blumenthal Akademie, Klaus Mangold Auditorium, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin

Fachtag: Respekt! – ... antisemitische Ausgrenzungen erkennen und Schulgemeinschaften stärken
Beim 3. Fachtag "Respekt! – … antisemitische Ausgrenzungen erkennen und Schulgemeinschaften stärken" sind Lehrkräfte und Schüler*innen in Workshops und gemeinsamen Arbeitsphasen dem Phänomen der antisemitischen Ausgrenzung auf der Spur. Nach dem Fachtag kehren sie gemeinsam als Botschafter*innen für eine vorurteilsfreie und wertschätzende Kultur wieder in ihre Schulen zurück. Anmeldung bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie,
petra.kothe@senbjf.berlin.de
Datum: Mo, 02.03.2020, 9-14 Uhr
Ort: W. M. Blumenthal Akademie, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin



Treffen
............................

Sitzung des Sanierungsbeirates
Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Abteilung für Planen, Bauen und Umwelt lädt zur Sitzung des Sanierungsbeirates ein.
Datum: Mi, 26.02.2020, 18 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Spielen im Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“
Auf der ehemals bebauten Fläche konnten sich nach dem 2. Weltkrieg ungestört Pflanzen und Tiere ansiedeln. Im Laufe der Jahre hat sich ohne menschliches Zutun ein Wäldchen entwickelt. Seit seiner Eröffnung im selben Jahr wird das Robinienwäldchen viel und gerne von Kindern benachbarter Schulen und Kitas für ein freies Spielen und als Lernort für Natur und Umwelt besucht. Wer will, kann dort täglich spielen. Montags und donnerstags bietet das Naturschutzamt Friedrichshain-Kreuzberg zwischen 16-18 Uhr eine Betreuung für frei spielende Kinder an. Gruppen melden sich bitte unter Tel. 030 90298 - 8005 an. Weitere Kontaktmöglichkeiten: Katja Frenz, Tel. 0170 / 714 07 76, naturerfahrungsraum@ba--fk.berlin.de
Datum: Tägl. 8-19 Uhr, Betreuung Mo und Do, 16-18 Uhr (Sprechstunde montags im Bauwagen Hallesche Str. / Ecke Möckernstr.)
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Sprechstunden der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet Sprechstunden zum Sanierungsgebiet an, in denen sich Anwohner, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können.
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Hausaufgabenhilfe für Schüler*innen bis 10. Klasse
Erfahrene Helfer*innen unterstützen Euch beim selbständigen Arbeiten, helfen bei der Recherche in Büchern oder im Internet und stehen für vertiefende Nachfrage zur Verfügung.
Mädchengruppe
Datum: Jeden Mo, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Lernzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin
Gemischte Gruppe
Datum: Di bis Fr, 17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Lernzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet wöchentlich eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: 030 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Zusätzlich gibt es noch eine
mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Die Sprechstunde kann ohne Terminvereinbarung wahrgenommen werden.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr
Ort: tam Interkulturelles Familienzentrum, Wilhelmstr.116-117, 10963 Berlin

Wir spielen Rummykub
Datum: Jeden Mo, Di, Do und Fr, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Potterheads: Die Harry Potter AG in der KiJuBi
Was wäre dein Patronus? In welches Haus würde der sprechende Hut dich schicken? Wie würde der Spiegel Nerhegeb dich zeigen? Finde heraus ob du ein echter Potterhead bist - in der Harry Potter AG! Zum Auftakt basteln wir gemeinsam Plakate um auf die regelmäßigen Treffen aufmerksam zu machen. Diese hängen wir dann in der Kinder- und Jugendbibliothek auf. Für Fans ab 8 Jahre. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Mo, 14-15.30 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

it´s PLAYTIME
Jeden Montag treffen sich NachbarInnen zu gemeinsamen Brettspielen, wie Schach, Backgammon und vieles mehr. Melden Sie sich gerne unter der Telefonnummer (030) 251 77 48 bei Hardy Neu an.
Datum: Jeden Mo, 15 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Tischtennis
Datum: Jeden Mo, 14 Uhr u. jeden Mi, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Bücherbabys - Spielen, singen und Bücher anschauen
Gemeinsam erkunden Kinder von 0-3 Jahren und ihre Eltern die Welt der Bücher für die Allerkleinsten: Welche Medien sind für welches Alter geeignet? Woran erkenne ich eine gute Bilderbuch-App? Welche Bilderbücher gibt es, die meinem Kind gefallen könnten? Dabei kommen das Vorlesen, Spiel und Spaß nicht zu kurz, und es bleibt auch Zeit für den anregenden Austausch untereinander. Der Kurs besteht aus fünf Terminen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen für den kompletten Kurs unter
jubi@zlb.de.
Datum: Jeden Di bis 05.11.2020, 9.45 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Gymnastik mit Schwerpunkt Kraft- und Balancetraining
Datum: Jeden Di und Fr, 10 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Medienberatung: E-Books & Co
Kommen Sie vorbei und treffen Sie die Medienprofis der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB)! Sie beantworten Ihre Fragen rund um die digitalen Angebote der ZLB. Sie retten Sie, wenn „der E-Reader streikt“ und entdecken gemeinsam die digitalen Welten der ZLB.
Datum: Jeden Di, 11-12 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Foyer, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lernberatung: Deine Präsentation wird super!
Angehende Lehrerinnen und Lehrer der Initiative "Studenten machen Schule" helfen Dir beim Vorbereiten und Strukturieren deiner Präsentation. Für Schüler von Klasse 6 - 10. Melde dich mit deinem Thema an der Information der Kinder- und Jugendbibliothek für einen Termin an. Service-Telefon: +49 30 90226–401
Datum: Jeden Di und Do, 16-19 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Lenzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lernberatung: Deine Abschlussarbeit wird super!
Du schreibst gerade deine 5. PK, deine Bachelor- oder Masterarbeit? Bibliothekar*innen der AGB unterstützen dich bei der Auswahl und Aufbereitung von Informationen. Einfach vorbeikommen oder gleich mit deinem Thema unter fuehrungen@zlb.de anmelden.
Datum: Jeden Di, 16-19 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Infotheke 2, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Vorlesen: Kinderbuchklassiker in der Jurte
Alan Doan Minh liest moderne Klassiker der Kinderliteratur. Ob Bastian Balthasar Bux, der Zauberer von Oz, das Sams oder Witches - Kinder ab 8 Jahre und ihre Begleitperson sind eingeladen, in der Jurte Auszügen aus deutschen und englischen Klassikern der Kinderliteratur zu lauschen. An jedem ersten Dienstag im Monat findet die Lesung in Englisch statt. Für Kinder ab 8 Jahre und ihre Familien. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Di, 17-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Wortschätze für Erwachsene: Abendliche Erzählstunde in der Jurte
Herzlich eingeladen sind alle interessierten Eltern, Großeltern, Pädagogen, Vermittler und erwachsenen Märchenlibehaber. Die Platzzahl ist begrenzt, kommen Sie bitte rechtzeitig 15 Minuten vor Beginn zur Ausgabe der Platzkarten. Das Märchenzelt bietet Platz für etwa 30 Personen. Die Amerika-Gedenkbibliothek bittet um Verständnis, dass aus Sicherheitsgründen nur so viele Besucher an der Veranstaltung teilnehmen können, wie Plätze verfügbar sind. Ein verspäteter Einlass ist nicht möglich. Mit dem FabulaDrama Erzähltheater Berlin. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten unter
jubi@zlb.de.
Datum: Jeden letzten Di, 19-20 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Probe des Chors TubeZ.
Datum: Jeden Di, 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Nordic Walking
Die Gruppe walkt gemeinsam, wenn es nicht regnet. Walkingstöcke vorhanden. Treff in der Begegnungsstätte. Nur mit Anmeldung, da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist. Bitte anmelden bei Fr. Teufel, Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Genaue Termine bitte erfragen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Datum: Jeden Mi, 13 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Treffen der türkischen Handarbeitsgruppe
Datum: Jeden Mi, 10 Uhr (genaue Termine bitte erfragen unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de)
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Kreative Stunden mit Stoff und Wolle
Heidi freut sich auf neue Teilnehmer*innen.
Datum: Jeden Mi, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Für Kinder ab 6 Jahren: Offenes Atelier
Im Offenen Atelier werden Kunstwerke in der Berlinischen Galerie aus dem Blickwinkel der Kinder betrachtet. Künstlerische Techniken wie Zeichnung, Malerei und Modellbau werden spielerisch erprobt, um eigene spannende Ideen zu verwirklichen. Die Themen und Techniken wählen die Kinder selbst. Ob Stoffpuppe, Miniwohnung aus Pappe oder Spaceshuttle aus Recycling-Material, gemeinsam werden Umsetzungsideen überlegt. Keine Anmeldung notwendig. Dank freundlicher Unterstützung der Schering Stiftung gebührenfrei. In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. Nähere Informationen: Jugend im Museum e.V., Tel. 266 42 22 42,
info@jugend-im-museum.de
Datum: Jeden Mi, 15-18 Uhr (außer in den Ferien)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin (Zugang über den Verwaltungseingang zw. Museumseingang und Café Dix, bitte klingeln!)

Angebot für Senior*innen: Seidenmalgruppe im Familienzentrum tam
Weitere Infos und Kontakt: Karina Schüssler, Tel.: 030 261 19 92, Email:
tam-k.schuessler@diakonie-stadtmitte.de
Datum: Jeden Mi, 15-18 Uhr
Ort: Interkulturelles Familienzentrum tam, Wilhelmstr. 116/117, 10963 Berlin

Wortschätze. Erzählstunde für die Kleinsten (ab 3J.)
Für Kinder ab 3 Jahre und ihre Eltern. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich. Die Platzzahl ist begrenzt, daher werden um 16.45 Uhr vor Ort Platzkarten verteilt. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Es wird um Verständnis gebeten, dass nur so viele Besucher an der Veranstaltung teilnehmen können, wie Karten verfügbar sind. Ein verspäteter Einlass ist nicht möglich. Eine Veranstaltung in Kooperation mit ErzählZeit e.V.
Datum: Jeden Mi, 17-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Resonanzraum
Der Musikelektroniktreff der ZLB. Anfänger*innen und Profis tauschen sich über alle möglichen Themen der elektronischen Musik aus, z.B. Komposition oder Produktion, Geschichte, Soft- und Hardwareinstrumente, DAWs, Apps, Klangsynthese, Coding und mehr. Letztlich werden die Themen von den Teilnehmenden bestimmt. Es ist allerlei Equipment zum Ausprobieren vorhanden und natürlich dürfen auch Fragen mitgebracht werden.
Datum: Jeden letzten Mi, 18-20 Uhr
Ort/Treffpunkt: Amerika-Gedenkbibliothek Foyer, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Gymnastik für Frauen unter ehrenamtlicher Leitung
Datum: Jeden Mi, 19 - 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Mit - Lesen – Teilen
Gemeinsam Texte lesen und darüber reden. Literatur wird laut gelesen. Die Menschen reagieren, sprechen über ihre Gedanken, tauschen sich aus. In einer Atmosphäre unangestrengter Offenheit entsteht das kreative Lesen. "Shared Reading" heißt die neue Leseart aus Liverpool, die auch in der ZLB den Nutzer*innen angeboten wird.
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 11-12.30 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Kulturelle Vielfalt in Bewegung - Capoeira Angola in der Kiezstube
Ab Juni findet der Capoeira Angola Unterricht mit Mestre Pim-Pim statt. Die Trainingsorte wechseln zwischen der Kiezstube und dem Tempohome, um den Kontakt zwischen geflüchteten Kindern und Nachbarskindern zu ermöglichen. Es sind noch Plätze frei. Alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren sind herzlich eingeladen, am Capoeira Angola Training teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Kontakt: Tel.: 0177 666 02 79 oder 0157 789 920 63
Datum: Jeden 1., 3. und 5. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kleine Ritterburg, Ritterstr. 36, 10963 Berlin

Treffen des Musikkabaretts 'Die Kiezkrähen'
Neue Sängerinnen und Sänger sind nach Absprache herzlich willkommen!! Infos und Kontakt unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Weitere Infos unter www. kabarett-kiezkraehen-kreuzberg.de
Datum: Jeden 1. u. 3. Do, 18.45 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Lernberatung: Dein Plakat wird super!
u hast die Inhalte für deine Präsentation ausgearbeitet und willst jetzt ein Plakat gestalten? Wir beraten dich dabei und stellen alle nötigen Materialien zur Verfügung. Für Schüler von Klasse 1 - 10. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Do, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

"Standortwechsel" - Offene Druckwerkstatt im Atelier Bunter Jakob für Jugendliche und Erwachsene
Jeden Donnerstag ist die Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe, Berlin zu Gast im Atelier Bunter Jakob der Berlinischen Galerie. Die Treffen sind offen für alle ab 14 Jahre, die Interesse haben, von moderner und zeitgenössischer Kunst aus, eigene Ideen zu entwickeln und unterschiedliche künstlerische Techniken auszuprobieren. In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. und der Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe, Berlin. Dank freundlicher Unterstützung der Schering Stiftung kostenfrei, ohne Anmeldung.
Datum: Jeden Do, 16-19 Uhr (außer in den Ferien und an Feiertagen)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin (Zugang über den Verwaltungseingang zw. Museumseingang und Café Dix, bitte klingeln!)

Aus Alt macht Neu - Upcycling Workshop
Trend Upcycling - in der ZLB gibt es die passenden Medien und gleich die Möglichkeit ins Machen zu kommen. Einmal monatlich treffen sich Interessierte in der AGB, um aus gebrauchten Dingen etwas schönes Neues herzustellen - Infos zu den Medien und nette Gespräche inclusive.
Datum: Jeden 3. Do, 15-17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Mitmachen: Dungeons & Dragons. Ein Pen-&-Paper-Rollenspiel für Jugendliche
Schätze finden, grausige Verliese erforschen, Drachen erlegen und nebenbei die Welt retten. Das alles und noch mehr ist in der Welt von Dungeons & Dragons möglich - aber warum die Welt retten, wenn sie dir gehören kann? Die Entscheidung liegt bei dir! Du hast jede Woche die Chance dazu, in der Pen-&-Paper-Session mit Kilian, dem Dungeon Master. Falls du eigenes Spielmaterial besitzt (Würfel, Bücher etc.), bringe es gerne mit. Anmeldung erforderlich unter
jubi@zlb.de
Datum: Jeden Do, 15-18.45 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Jugendbibliothek (Jurte), Blücherplatz 1, 10961 Berlin

ChorSingBar
Come and sing with us. Fun, Sing, Friends, Laugh. Jeder kann, jeder darf! For anyone and everyone! Infos unter
https://www.facebook.com/chorsingbar
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 18.30 Uhr
Ort: Café MaDame, Mehringplatz 10, 10969 Berlin

Quatschen mit Nähmaschinen
Die Damen vom "Heißen Faden" treffen sich in der Begegnungsstätte Mehring-Kiez, um in gemütlicher Runde zu quatschen und kleinere Nähprojekte umzusetzen. Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen.
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin (der Zugang ist über den Kiezgarten möglich; bei geschlossenem Tor bitte klingeln)

Tai Chi
Seit Oktober 2019 bietet die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) Tai Chi wieder ganzjährig an.
Datum: Jeden Fr, 9.45-10.25 Uhr
Ort: Auf der Wiese vor der ZLB, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (bei schlechtem Wetter im Salon)

Standortwechsel - Offene Filmwerkstatt für Mädchen von 12 bis 19 Jahren
Angeregt durch die Sammlung und Ausstellungen in der Berlinischen Galerie und unterstützt durch Künstlerinnen und Kunstvermittlerinnen werden unterschiedliche Filmtechniken erlernt und ausprobiert. Die Treffen verstehen sich als ein Raum für solidarisches Handeln, in dem unterschiedliche Themen wie Kunst und Medien, das Potential von Museen als Orte gesellschaftlichen Zusammenhalts, Frauenbilder und Frauenrechte befragt werden. Das Programm ist offen für Mädchen mit und ohne Grundkenntnisse in Filmtechnik. Ohne Anmeldung, einfach vorbei kommen. Die Treffen sind Teil des Programms
„Standortwechsel“. In Kooperation mit Mpower (http://mpower-maedchen.de/)
Datum: Jeden Fr, 16.30-19.30 Uhr (außer in den Ferien und nicht am 21.02., 28.,02. und 06.03.2020)
Ort: Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Gewusste wie
In 30 Minuten lernen Sie die Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) besser kennen: Hilfreiche Recherchetipps, Führungen und besondere Medien vorgestellt in einer halben Stunde. Jede Woche ein anderes Thema.
Datum: Jeden Fr, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek (genauen Ort siehe Tafel im Foyer), Blücherplatz 1, 10961 Berlin

"Offener Treff" schwuler Männer ab 50
Info über E-Mail:
g55plus@gmx.de oder Tel. 0170 233 31 93 (Dieter Telge)
Datum: Jeden 1. und 3. Fr, 17 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

"Offener Treff" für lesbische Frauen ab 50
Info: (0176) 219 547 64 (Ulrike Haase)
Datum: Jeden 2. und 4. Fr, 18 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Material-Bar
Ein offenes Angebot an Materialien und Techniken im "207 m2. Raum für Aktion und Kooperation". Schneiden, Bauen, Fädeln, Zeichnen, Knicken, Lochen, Kleben - Mach mit! Offen für alle, Einstieg jederzeit möglich, ohne Anmeldung. "207 m2. Raum für Aktion und Kooperation" ist ein neuer Raum der Berlinischen Galerie speziell für Kulturelle Bildung. Auf über 200 m² gibt es Platz für Workshops, Kooperationsprojekte und künstlerisches Arbeiten. Eine raumfüllende Sitzplattform lädt alle Besucher*innen zum Austausch und Verweilen ein. Weitere Infos unter
https://www.berlinischegalerie.de/bildung/207m2/
Datum: Jeden 2. Sa, 14-17 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Projektraum 207 m², Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Öffentliche Führung: Das Jüdische Museum Berlin (JMB) in 90 Minuten
Das Jüdische Museum Berlin ist weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Mit seinem ikonischen Bau von Daniel Libeskind und seinen Ausstellungen zur jüdischen Geschichte in Deutschland ist das Museum seit seiner Eröffnung eines der Berlin-Highlights für lokale und internationale Gäste. Die Tour ist speziell für Besucher*innen konzipiert, die an einem vertieften Überblick interessiert sind. Kosten: Führung 3 Euro (zzgl. Museumsticket 6 €), ermäßigt 2 €.
Datum: Jeden Sa, 15 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Lindenstr. 9-14, 10969 Berlin

Wortschätze: Erzählstunde in der Jurte (ab 5J.)
Erzählstunde in der Jurte für Kinder ab 5 Jahre und ihre Familien. Mit Erzählzeit e.V. Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich. Die Platzzahl ist jedoch begrenzt, daher werden um 14.45 Uhr vor Ort Platzkarten verteilt. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Ein verspäteter Einlass ist leider nicht möglich.
Datum: Jeden Sa, 15-16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Wechselndes Programm mit Bagdad e.V.
Der Verein Bagdad e.V. und die Begegnungsstätte Mehring-Kiez bieten gemeinsam ein wechselndes Kultur-Programm an. Weitere Infos
unter info@dan4media.de.
Datum: Jeden Sa u. jeden 2. u. 4. Mo, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Amerika-Gedenkbibliothek (AGB): Das Sonntagsbureau
Die Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) hat jeden Sonntag im Rahmen eines wöchentlich wechselnden Veranstaltungsprogramms die Türen geöffnet. Darüber hinaus können Besucher*innen die Arbeitsplätze, die Freihandmedien, WLAN, Ausleih- und Rückgabeautomaten und Computer im Erwachsenenbereich nutzen.
Alle Interessierte sind herzlichst eingeladen, die Bibliothek so auch sonntags zu erleben! Das aktuelle Programm finden Sie unter
https://www.zlb.de/veranstaltungen/agbsonntagsoffen.html
Datum: Jeden So, 11-17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Märchenstunde in der Kiezstube
In der Kiezstube gibt es schönes Angebot für Kinder: die Märchenstunde. Eine Anwohnerin lädt jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr die Kinder des Kiezes dazu ein, mit ihr den fantastischen Geschichten der Märchenwelt zu lauschen. Zu besonderen Anlässen wird sogar gebastelt, wie beispielsweise zu Halloween, zu Weihachten, zu Ramadan oder zu Chanukka. Da die Bücher und Bastelmaterialien aus Mitteln des Aktionsfonds finanziert wurden, ist das Angebot kostenlos. Anmelden müsst ihr euch nicht, kommt einfach vorbei!
Datum: Jeden So, 12-15 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Lesung: queeRead
Literaturformat am Sonntag - In Anwesenheit der Autorin/des Autors wird ein queerer Text zur Diskussion gestellt. Die Autorin/der Autor wird kurz vorgestellt, liest aus einem idealerweise unveröffentlichten Manuskript und freut sich anschließend in einer freimütigen, wertschätzenden Diskussion auf Hinweise, Zustimmung und konstruktive Kritik. In Zusammenarbeit mit den "Literatunten".
Datum: Jeden letzten So, 14 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Spielen, Gärtnern und Austauschen
Datum: Jeden 2. und 4. So, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin



Kulturveranstaltungen
............................

Live Musik im Café Nullpunkt
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, studiert jeden Donnerstag zwischen 19 - 21 Uhr mit Akkordeon und Banjo neue Lieder ein. Im Café Nullpunkt halten sie sich mit ihrem Können im Hintergrund, damit sich die Gäste beim After-Work-Cocktails auch noch unterhalten können. Weitere Infos unter
https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr
Ort: Café Nullpunkt, Friedrichstr. 23B, 10969 Berlin

Architektur für alle Sinne
Neue Führung zum Libeskind-Gebäude. Eine ganz besondere Raumerfahrung prägt die Achsen des Exils, des Holocausts und der Kontinuität. Der labyrinthische Garten des Exils fordert den Gleichgewichtssinn und wirft Fragen nach der Orientierung in der Fremde auf. Wer vom barocken Altbau des Museums in den Neubau von Daniel Libeskind geht, kann die architektonischen Unterschiede nicht nur sehen, sondern auch hören und spüren. Diese Führung ist für Blinde und Besucher*innen mit Seheinschränkungen empfehlenswert. Kosten: 3 Euro zzgl. Museumsticket.
Datum: Jeden Do, 18 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau EG, "Meeting Point" im Foyer, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Kindervernissage: „Umbo. Fotograf“
Mit einem Programm zum Mitmachen zur Ausstellung „Umbo. Fotograf“. Für Familien ist die Veranstaltung kostenfrei. Begrüßung durch Ulrich Domröse, Kurator der Ausstellung.
Datum: So, 23.02.2020, 15-17 Uhr (Einlass 14.30 Uhr)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Lesezeichen - Bilderbücher in Gebärdensprache erzählt: "Ein Krokodil im Bett"
In entspannter Runde werden Bilderbücher in Gebärdensprache vorgestellt. Im Anschluss gibt es für die Kinder ein Bastelangebot und für die Erwachsenen Zeit zum Austausch. Nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, die Bibliothek kennenzulernen und Medien auszuleihen. Für den Dialog steht eine gebärdenkompetente Vermittlerin zur Verfügung. Herzlich eingeladen sind hörgeschädigte und gehörlose Kinder bis zum 9. Lebensjahr mit ihren Bezugspersonen, sowie hörende Kinder mit ihren gehörlosen Familienmitgliedern. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Mi, 26.02.2020, 16.30-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lesung Katja Petrowskaja: Vielleicht Esther
Hieß sie wirklich Esther, die Großmutter des Vaters, die 1941 im besetzten Kiew allein in der Wohnung der geflohenen Familie zurückblieb? Die jiddischen Worte, die sie vertrauensvoll an die deutschen Soldaten auf der Straße richtete – wer hat sie gehört? Und als die Soldaten die Babuschka erschossen, »mit nachlässiger Routine« – wer hat am Fenster gestanden und zugeschaut? In Kiew und Mauthausen, Warschau und Wien legt Katja Petrowskaja Fragmente eines zerbrochenen Familienmosaiks frei – Stoff für einen Epochenroman, erzählt in lapidaren Geschichten. Bitte anmelden unter
mail@ikj-berlin.de.
Datum: 27.02.2020, 19 Uhr
Ort: Eberhard-Ossig-Stiftung, Markgrafenstr. 88, 10969 Berlin

Familiensonntag: Porträtalbum
Die Familien entdecken Porträts der drei Künstlerinnen Hanna Höch, Jeanne Mammen und Julie Wolfthorn. Sie überlegen, was die Bilder über die dargestellten Menschen aussagen, was diese beruflich oder privat getan haben, über ihren emotionalen und sozialen Zustand, über ihre Kleidung und Orte, an denen sie sich befinden. Im Ausstellungsraum experimentieren die jungen Künstler*innen mit Stiften, Klebepapier, Aufkleber und Bleistifte, um eigene Porträts von Freund*innen, Verwandten oder sich selbst anzufertigen. Welche Geschichten könnten sie erzählen? Aus den Arbeiten wird am Ende ein Album zusammengestellt, das die Kinder mit nach Hause nehmen. Für Familien mit Kindern ab 4 Jahre. Teilnahmebeitrag ist im normalen Museumseintritt enthalten.
Anmeldung über Jugend im Museum e.V. bis 3 Tage vor dem Termin.
Datum: So, 01.03.2020, 11-14 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Workshop "Family tour"
In der interaktiven Führung entdecken Familien in 90 Minuten spielerisch die Ausstellung "Umbo. Fotograf. Werke 1926 – 1956". Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren (kleinere Geschwister dürfen mitgebracht werden). Teilnahmebeitrag ist im normalen Museumseintritt enthalten. Anmeldung bis 3 Tage vor dem Termin über Jugend im Museum e.V.:
info@jugend-im-museum.de
Datum: Jeden So, 01.03 bis 21.06.2020, 14-15.30 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Die Scuraluna-Schattenbühne präsentiert "Peter und der Wolf"
Ein musikalisches Märchen von S. Prokofjew, aufgeführt als Schattenfigurenspiel mit Orchestermusik. Früh am Morgen öffnete Peter die Gartentür und trat hinaus auf die große, grüne Wiese. Auf einem Baum saß Peters Freund, der kleine Vogel. “Wie stille es ringsum ist”, zwitscherte der Vogel. Doch so still sollte es nicht bleiben, denn Peter hatte vergessen, die Gartentür zu schließen. Da kam der Wolf und schnappte sich die Ente. Wird es Peter gelingen, die Ente zu befreien? Spieldauer: ca. 35 Minuten. Ab 4 Jahre. Anmeldung erforderlich unter
jubi@zlb.de.
Datum: Mi, 04.03.2020, 10-11 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Künstler*innenGespräch: Wendy Ewald
Die Reihe inside-out@thisplace fragt nach dem Entstehungsprozess der kollektiven Fotografie-Ausstellung "This Place" und präsentiert die je eigene Perspektive der beteiligten Fotografinnen und Fotografen. Es geht um den Blick von Außen und Innen, um Narrative, um bekannte Bildwelten und den Mut, diese zu hinterfragen. Wendy Ewald arbeitet seit 50 Jahren mit Kindern, Familien und Lehrer*innen zusammen und lässt sie selbst zur Kamera greifen, um sich und ihr Umfeld eigenständig aufzunehmen und ihre Vorstellungen und Träume zu artikulieren.
Datum: Do, 05.03.2020, 19 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau, 1. OG, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Konzertinstallation "The Pentacle"
Im von Fedde ten Berge entwickelten Spatial-Soundsystem “The Pentacle 15.3” lädt das HAU Hebbel am Ufer gemeinsam mit den Berliner Musiker*innen Driftmachine, Golden Diskó Ship, Jan Jelinek und Jasmine Guffond in eine immersive Konzertsituation. In einer zirkularen Anordnung aus Publikum und Künstler*innen werden Wechselwirkungen aus Klang und Raum neu ausgelotet und so zu einer ganzheitlichen Erfahrung gemacht.
Jan Jelinek / Jasmine Guffond
Datum: Mi, 04.03.2020, 20 Uhr
Driftmachine / Golden Diskó Ship
Datum: Do, 06.03.2020, 20 Uhr
Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin



Ausschreibungen
............................

Aufruf Aktions- und Initiativfonds 2020 für Mikro-Projekte
Im Rahmen der „Partnerschaft für Demokratie“ Friedrichshain-Kreuzberg des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), gibt es mit dem Aktions- und Initiativfonds die Möglichkeit, ab dem 01.04.2020 Mikro-Projekte durchzuführen, die sich gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung richten. Weitere Infos unter
http://www.qm-mehringplatz.de/index.php?id=69
Einreichungsfrist Antrag: Fr, 20.03.2020

Deutscher Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler
Unternehmensgründung als Chance spannende Ideen zu verwirklichen – der Gründerpreis möchte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 unterstützen, das einmal auszuprobieren. Lehrer*innen können den Gründerpreis in den Unterricht einbinden. Infos im Netz:
www.dgp-schueler.de/top/
Bewerbungsschluss: Fr, 21.02.2020

START-Stipendien für talentierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte
Das START - Schülerprogramm vergibt Stipendien an motivierte Jugendliche und begleitet sie auf ihrem Bildungsweg drei Jahre lang mit ideeller und materieller Förderung – unabhängig von der aktuellen Schulform und dem angestrebten Schulabschluss. Es werden motivierte Schülerinnen und Schüler aller Schulformen gesucht, die selbst – oder deren Vater oder Mutter – nach Deutschland zugewandert sind, Interesse an ihrer schulischen und persönlichen Weiterentwicklung haben, hohe soziale Kompetenzen aufweisen, sich engagieren und aktiv in die Gesellschaft einbringen wollen, neugierig und kritisch, Teamplayer und Organisationstalente sind, im nächsten Schuljahr in der 9. oder 10. Klasse sind und noch mindestens drei weitere Jahre eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen, Deutsch mindestens auf dem Niveau GER-B1 beherrschen. Infos unter www.start-bewerbung.de/ , www.start-stiftung.de/programm/
Bewerbungsfrist: Sa, 01.02. bis So, 15.03.2020

HAU: Mitarbeiter*in für den Ticketverkauf gesucht
Zur Verstärkung des Teams sucht das Hebbel am Ufer (HAU) ab sofort eine*n Mitarbeiter*in für den Ticketverkauf in Teilzeit mit 10 bis 15 Wochenstunden. Die Tätigkeit ist auch als studentische Mitarbeit möglich; dies ist aber keine Voraussetzung. Weitere Infos unter
https://www.hebbel-am-ufer.de/jobs/
Bewerbungsschluss: So, 23.02.2020

Schülerwettbewerb #UnserePressefreiheit
Der Wettbewerb richtet sich an Schülerredaktionen, Media-AGs und alle interessierten Jugendlichen ab Klasse 8. Wir wollen von euch wissen, was euch #unserePressefreiheit bedeutet und weshalb sie #auchdeinefreiheit ist. Seid kreativ und sucht euch das Format, das zu euch passt. Egal ob Schülerzeitungscover, Poster, Comic, Podcast, Instagram, YouTube – zeigt uns, welche Rolle #unserePressefreiheit in eurem Leben spielt. Ihr könnt eure Arbeit als Bild- oder Videodatei, als Projektdokumentation oder auch als Original einsenden (inkl. einer Kurzvorstellung, mit der die Idee erklärt und in das Thema eingeordnet wird). Infos unter
www.reporter-ohne-grenzen.de/aktivitaeten/angebote-fuer-junge-leute/schuelerwettbewerb
Einsendeschluss: Fr, 28.02.2020

Bundesumweltwettbewerb
Sowohl naturwissenschaftlich als auch gesellschaftlich Interessierte sind angesprochen, denn Umweltprobleme sind vielfältig und betreffen in ihrer Komplexität diverse Lebensbereiche. Je nach Problemstellung und Lösungsansatz können die Wettbewerbsbeiträge ihren Umsetzungsschwerpunkt in allen für Umweltschutz und Umweltbildung relevanten Handlungsfeldern haben. Dazu zählen neben Naturwissenschaften, Technik, Wirtschaft und Konsum auch Politik, Gesundheit und Kultur. Je nachdem wie alt ihr am 15.03.2020 seid, habt ihr die Möglichkeit am BUW I (10- bis 16-Jährige) oder am BUW II (17- bis 20-Jährige) teilzunehmen, alleine oder in einer Projektgruppe. Infos unter
www.buw.uni-kiel.de/der-wettbewerb
Einsendeschluss:So, 15.03.2020

Open Call: Noise Vivarium
Der Open Call in "feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus" richtet sich an Teilnehmer*innen, die Interesse an Sound-Experimenten haben und bereit sind, über einen längere Zeitraum an einer Workshop-Serie teilzunehmen und sich aktiv einzubringen. Das gesamte Projekt ist ein kreativer und methodologischer Prozess, angeleitet von dem Künstler Jeferson d’Andrade. Die Teilnahme ist kostenlos und die Workshopmaterialien werden gestellt. feldfünf ist barrierefrei zugänglich. Weitere Infos unter
https://feldfuenf.berlin/veranstaltungen/open-call-noise-vivarium-2/?mc_id=6080. Die Bewerbung sollte einen kurzen Absatz enthalten, in dem Sie sich selbst, Ihre Arbeit und Ihre Motivation vorstellen, begleitet von einer Auswahl von drei repräsentativen Bildern. Bitte per E-Mail an opencall@feldfuenf.berlin.
Bewerbungsschluss: So, 22.03.2020

Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der jährlich im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden oder persönlich einzureichen. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Fr, 03.04.2020

wirBERLIN: Plakatwettbewerb für Kinder 2020
Der Plakatwettbewerb für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren geht in die nächste Runde! Da die Vermüllung in Berlin weiterhin ein großes Thema ist und fortwährend eine Gefahr für Tiere, Natur und auch Menschen darstellt, ist es wichtig, insbesondere Kinder mit dieser Problematik vertraut zu machen. wirBERLIN bittet die Kinder, sich Gedanken zu machen und ein Plakat zu gestalten, welches sich mit der Thematik “Haltet unsere Gewässer sauber!” befasst.
Hier findet ihr weitere Infos und Ausschreibungsunterlagen.
Einsendeschluss: Fr, 03.04.2020

HPI-Schülerkolleg
Das HPI-Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung - im Schülerkolleg lernen Jugendliche gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art, was mit IT möglich ist. Infos unter
https://hpi.de/open-campus/schuelerakademie/schuelerkolleg.html
Bewerbungsschluss: So, 03.05.2020

Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“
Auch 2020 können Berliner Schülerinnen und Schüler wieder mit ihren guten Ideen und Projekten am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ teilnehmen und gewinnen. Die Prämien von 750 bis zu 2.000 Euro und eine Klassenfahrt gehen an die besten Klimaschutzprojekte des Schuljahres. Dafür sind sie in diesem Jahr erstmalig dazu eingeladen, eine #klimachallenge in Anlehnung an das in den sozialen Medien beliebte Format der „Challenge“ zu entwickeln: Die Projektteams fordern andere dazu heraus, sich an ihrem Klimaschutzprojekt zu beteiligen, um möglichst viele Menschen zu klimaschützendem Handeln zu bewegen. Weitere Informationen, Termine, das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb 2019/2020 finden Sie online unter https://www.berliner-klimaschulen.de/.
Einsendeschluss: Mo, 04.05.2020



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Sprachkurse für Eltern

Der Sprachkurs ist eine Kooperation der Volkshochschule Kreuzberg mit dem Verein "Die Globale e.V." Anmeldung und Informationen: Neuenburger Straße 9, 10969 Berlin, Tel.: 0176 219 837 29 oder Sprachfördergruppe "II Parole", Brandestr. 1, 10969 Berlin.
Datum: Jeden Mo bis Do, 9.15-13.15 u. 9.45-13.45 Uhr
Ort: Neuenburger Str. 9/ Ecke Alte Jakobstr., 10969 Berlin

Fort- und Weiterbildungen und Sprachkurse für Migrant*innen und Leistungsbezieher*innen
Die Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung A&QUA gGmbh bietet kostenlose Kurse zur Fort- und Weiterbildung sowie Sprach- und Integrationskurse an. Infos zu den Angeboten finden Sie unter
http://www.a-qua.de/ (mehrsprachige Website)
Datum: laufende Kursbeginne
Ort: verschiede Standorte in Berlin

Lebenslauf- und Bewerbungsschreiben
Das Stadtteilzentrum Familiengarten bietet individuelle Hilfe und Unterstützung in Deutsch und Türkisch an beim Zusammenstellen eines Lebenslaufes, dem Verfassen von Bewerbungen für Studium, Ausbildung und Beschäftigung, Beratung über Ausbildungsmöglichkeiten und Qualifizierungsmaßnahmen. Nur mit Terminvereinbarung. Telefonische oder persönliche Anmeldung: Mo bis Do 10:00 bis 15:00 Uhr, Tel: 614 3556 bei Frau Adali.
Datum: Jeden Di, 10-12 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Familiengarten, Oranienstr. 34 (Hh), 10999 Berlin

Kostenlose Qualifizierungskurse für arbeitslose Berlinerinnen und Berliner
Das itw (Institut für Aus- und Weiterbildung gGmbH) bietet folgende Kurse an: Bilinguale/r Erzieherhelfer/in, Mediengestaltung - Einstieg in die Nachqualifizierung, mit MSA in Ausbildung - Vorbereitung auf die externe Prüfung zum mittleren Schulabschluss, Office Grundlagen - Bürokraft, Beruflich einsteigen und durchstarten mit B2. Ziel der Qualifizierungen ist es arbeitslosen Berlinerinnen und Berlinern eine werthaltige Ausbildung in einem auf dem Arbeitsmarkt nachgefragten Bereich anzubieten. Während der Maßnahme und nach erfolgreichem Abschluss des Kurses ist das itw bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitgeber behilflich. Infos unter
https://www.itw-berlin.de/?q=content/esf-gefoerderte-kurse oder Tel.: 030 / 45 601-349
Datum: Einstieg sofort möglich
Ort: itw, Trainingszentrum Wedding, Aufgang C15, Groninger Str. 25, 13347 Berlin

Weiterbildung für Frauen am FCZB
Das Frauen Computer Zentrum Berlin (FCZB) bietet laufend IT-Weiterbildungen für Berufseinsteigerinnen und -rückkehrerinnen und für Frauen mit Migrations- oder Fluchterfahrung an. In den Workshopreihen gibt es praktischen Input zu aktuellen Social-Media-Themen. Folgende Kurse beginnen in Kürze: Fit für den Job mit MS Office und Internet-Know-how, Porta-Medienkompetenzen: Aufbaumodul MS Office, Content- und Social-Media-Management (CSMM), Porta-Medienkompetenzen: Bürokommunikation und Internet. Weitere Infos und Kontakt unter https://www.fczb.de, E-Mail: info@fczb.de, Tel.: 030 617970-16
Datum (Kursbeginne): Zwischen Mo, 24.02. und Mo, 09.03.2020 (genauen Termin bitte beim FCZB erfragen)
Ort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB), Cuvrystr.1, 10997 Berlin

Ausbildung im Handwerk
Die Handwerkskammer checkt Bewerbungsunterlagen und gibt Unterstützung beim Finden eines passenden Ausbildungsbetriebs im Handwerk.
Datum: Do, 27.02.2020, 14-16 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BiZ) Mitte Friedrichstr. 39, 10969 Berlin

Jobs an der Humboldt-Universität
Ob Geisteswissenschaftler*innen aller Fächer mehr können als Taxifahren und Kaffee brauen, ist eine der meistgestellten Fragen in Beratungseinrichtungen. Und falls ja, was genau können sie denn beruflich machen? Diese Veranstaltung zeigt Wege in einen Beruf im Öffentlichen Dienst an der Humboldt-Universität zu Berlin - ein oftmals unbekanntes und unterschätztes Berufsfeld, das viele Perspektiven und Chancen bietet. Anmeldung bitte per E-Mail an
Berlin-Mitte.Hochschulteam@arbeitsagentur.de
Datum: Mo, 24.02.2020, 16 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Aktionstag Fahrdienstleiter bei der Deutschen Bahn
Die Veranstaltung bietet mit Stellwerksführung, dem Austausch mit Fachexperten und Azubis sowie der Möglichkeit zum Vorstellungsgespräch für eine Berufs- oder Funktionsausbildung in Berlin mit direkter Zusage im Anschluss eine gute Chance, die Ausbildung bei der Deutschen Bahn kennen zu lernen und sich auch gleich zu bewerben. Zeugnisse und Lebenslauf können gern mitgebracht werden. Anmeldung bis 17.02.2020 erforderlich, Infos unter https://jobs.deutschebahngroup.careers/campusDE/JobDetail/Aktionstag-Fahrdienstleiter-f-r-Quereinsteiger-und-Azubis/64994
Datum: Mo, 24.02.2020, 9-18 Uhr
Ort: DB Netz AG, Granitzstr. 55-56, 13189 Berlin

Industrial Design HTW Berlin / Veröffentlichung der Hausaufgabe
Um sich für einen Studienplatz im Studiengang Industrial Design bewerben zu können, muss u.a. eine Mappe mit einer bearbeiteten Hausaufgabe an der Hochschule eingereicht werden. Die Veröffentlichung der Hausaufgabe erfolgt immer am letzten Montag des Monats Februar. Infos unter https://id.htw-berlin.de/bewerbung/hausaufgabe/
Datum: Mo, 24.02.2020

Kommunikationsdesign HTW Berlin / Veröffentlichung der Hausaufgabe
Um sich für einen Studienplatz im Studiengang Kommunikationsdesign bewerben zu können, muss u.a. eine Mappe mit einer bearbeiteten Hausaufgabe an der Hochschule eingereicht werden. Die Veröffentlichung der Hausaufgabe erfolgt immer am letzten Montag des Monats Februar. Infos unter
https://kd.htw-berlin.de/bewerbung/
Datum: Mo, 24.02.2020

NEU bei A&QUA: Schulabschluss (BBR oder EBBR) für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre
Ab Februar bietet die Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung A&QUA im Programm "Ausbildung in Sicht" Projekte zum nachträglichen Erwerb eines Schulabschlusses (Berufsbildungsreife oder Erweiterte Berufsbildungsreife) für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre an. Die Vorbereitung auf Nicht-Schülerprüfung der Senatsverwaltung Berlin beinhaltet die Fächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Biologie, Geographie, Berufsorientierung, Bewerbungstraining, Ausbildungsvorbereitung. Abschluss: Zeugnis (BBR oder EBBR). Die Projekte stehen auch Migrant*innen und Geflüchteten mit Aufenthaltserlaubnis, Aufenthaltsgestattung oder Duldung offen.
Weitere Infos finden Sie hier. Kontakt: Mail: sophie.stettner@a-qua.de, Tel.: 030 499 67 281.
Datum: Mo, 24.02. bis Fr, 11.12.2020
Ort: A&QUA gGmbH, Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung, Köpenicker Str. 9a, 10997 Berlin

Jour Variable an der UdK Berlin – Bildende Kunst einschließlich Lehramt
Die Informationsveranstaltung mit anschließender Führung wird von den Studierenden der Studiengänge angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos im Netz: www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung/
Datum: Di, 25.02.2020, 16 Uhr
Ort: UdK, Hardenbergstr. 33 (Eingangshalle), 10623 Berlin

Studieren ab 16 – das TU-Schülerstudium
Ein Angebot für leistungsstarke Berliner und Brandenburger Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10: Mit Zustimmung der Schule können Sie ein ganzes Semester lang regelmäßig an einzelnen Lehrveranstaltungen teilnehmen und Studienleistungen erbringen, die in einem späteren Studium anerkannt werden. Wie das funktioniert, erklären ehemalige Teilnehmende und die Allgemeine Studienberatung. Infos im Netz:
www.studienberatung.tu-berlin.de/menu/studieren/veranstaltungen/wegweiser_studium/
Datum: Mi, 26.02.2020, 16 Uhr
Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135 (Hauptgebäude, Raum 1028), 10623 Berlin

Jour Variable an der UdK Berlin – Designstudium
Die Informationsveranstaltung mit anschließender Führung wird von den Studierenden der Studiengänge angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos unter www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung/
Datum: Mi, 26.02.2020, 16 Uhr
Ort: UdK, Straße des 17. Juni 118 (Eingangshalle), 10623 Berlin

Jour variable – Informationsveranstaltung der UdK für den Studiengang Visuelle Kommunikation
Die Veranstaltung informiert über die Zugangsbedingungen, Auswahlverfahren, zum Studienverlauf und den Studieninhalten. Die Veranstaltung wird von Studierenden des Studienganges durchgeführt. Infos unter www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung/
Datum: Fr, 28.02.2020, 14 Uhr
Ort: UdK, Grunewaldstr. 2-5 (Treffpunkt Eingangshalle), 10823 Berlin

Karrieremesse Stuzubi
Vertreter von Hochschulen und Unternehmen beantworten alle Fragen zur Studien- und Berufsorientierung. Infos unter www.stuzubi.de/messen/berlin-29022020/
Datum: Sa, 29.02.2020, 10-16 Uhr
Ort: Mercure Hotel MOA Berlin, Stephanstr. 41, 10559 Berlin

Zukunftscampus Neue Lehrkräfte für Berlin
Interesse am Lehramtsstudium? Die vier lehrkräftebildenden Universitäten Berlins (FU, HU, TU, UdK), die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und das Berliner Netzwerks für Lehrkräfte mit Migrationshintergrund laden Schülerinnen und Schüler und bei Interesse auch deren Eltern zu Workshops für praxisnahe Einblicke ins Lehramtsstudium und den Beruf ein. Anmeldung erforderlich unter
www.zukunftscampus-berlin.de
Datum: Fr, 06.03.2020, 9.30-16 Uhr
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

Qualifizierungsprojekt „Ausbildung & Perspektive 4YOU 2020“ (Sprache, Orientierung und Ausbildungsreife)
Das Projekt der Nestor Bildungsinstitut GmbH wird im Rahmen des ESF-Programms „Ausbildung in Sicht“ angeboten. Die Projektlaufzeit beträgt 10 Monate, ein Projekteinstieg ist bis Mitte Mai 2020 möglich. Das Projekt ist für die Teilnehmer kostenlos und wird mit Geldern des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales finanziert. Teilnehmen können Menschen unter 25 Jahre (im Einzelfall bis 27 Jahre) ohne und mit Migrationshintergrund ab einem Sprachniveau von B1, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben, über keinen in Deutschland anerkannten Berufsabschluss verfügen und in Berlin wohnen. Kontakt: Tel.: 030 67 19 94 61, Mail:
ablaschewitz@nestor-bildung.de
Datum: Ab Mo, 16.03.2020, Mo bis Fr, 915 Uhr
Ort: Nestor Bildungsinstitut GmbH, Trachenbergring 93, 12249 Berlin

Talent Take Off – Einsteigen
In diesem sechstägigen Kurs beleuchten wir gemeinsam viele unterschiedliche Themen, die für deine Studienwahl wichtig sind. Das geschieht in Technik-Workshops, Laborexperimenten, Institutsbesuchen und Gesprächen mit Studierenden verschiedener Fächer, mit einem Studienberater sowie mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Industrie und Forschung. Im Mittelpunkt des Kurses stehen deine Interessen, Stärken und Ziele, die du in unserem zweieinhalbtägigen Training mit Profis zusammen erarbeitest. Sie dienen dir als solide Grundlage für deine weiteren Studienwahl-Schritte. Du erhältst Einblicke in verschiedene MINT-Fächer, lernst viele Gleichgesinnte kennen, planst weitere Schritte auf dem Weg ins Studium und knüpfst wertvolle Kontakte. Anmeldung: www.fraunhofer.de/de/jobs-und-karriere/schueler/talent-take-off/talent-take-off-einsteigen.html. Teilnahmegebühr: 100,- € bzw. 70,- € mit Frühbucherrabatt (kann bei Bedarf reduziert werden) inkl. Unterkunft, Verpflegung, Bustransfers und Freizeitprogramm.
Datum: Mo, 06.04. bis Sa, 11.04.2020
Ort: Berlin

NÄCHSTER HALT … FSJ Kultur!
Vom 15. Januar bis 15. März 2020 können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren für ein FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg bewerben. Im FSJ Kultur engagieren sich junge, kulturinteressierte Menschen ein Jahr lang in einer von über 130 kulturellen Einrichtungen in Berlin und Brandenburg. Hier lernen sie unterschiedliche Arbeitsfelder in kreativen Bereichen kennen und bringen ihre individuellen Stärken mit ein. In einem eigenständigen Projekt verwirklichen sie ihre eigenen Ideen und sammeln wertvolle, berufliche und persönliche Erfahrungen.Das FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg startet am 1. September und geht bis zum 31. August. STEIGST DU EIN? Dann melde bis 15. März über https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de dein Interesse an Mehr Information zum FSJ Kultur unter http://lkj-berlin.de/fsjkultur

Wettbewerbe
Ausgeprägte Interessen und Hobbys machen Ihnen das Leben manchmal leicht und manchmal schwer, wenn es um die Berufswahl geht. Peter Scholze, Gewinner der Fields-Medaille 2018, die als Nobelpreis der Mathematik gilt, hat 2007 in Berlin sein Abitur gemacht. Sie liegen richtig, wenn Sie denken, dass er schon zu Schulzeiten an Wettbewerben teilgenommen hat.
Es gilt das Motto „Probieren kommt vor dem Studieren“ – in Wettbewerben suchen Sie schon mal das große Format dafür.
Ob Kunst, Umwelt, Mathematik, Musik - selber stöbern zu den verschiedensten Wettbewerben können Sie hier:
https://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/index.php?id=wettbewerbe

Portal für Online-Selbst-Tests
Internetgestützte Selbst-Tests – so genannte „Online-Self-Assessments“ (OSA) – helfen herauszufinden, ob das erwünschte Studienfach auch zu den persönlichen Stärken passt. In den letzten zehn Jahren haben viele Hochschulen solche Tests entwickelt. Über 500 Online-Tests deutscher, schweizerischer und österreichischer Hochschulen wurden recherchiert und in einer Datenbank zusammengetragen. Studieninteressierte, die bereits ein Fach in der näheren Auswahl haben, können nun sämtliche verfügbaren Tests zu dem Studienfach auf dem Portal aufrufen, ausfüllen und die Testergebnisse miteinander vergleichen. Das Portal bietet mit einer Auswahl an allgemeinen Tests aber auch Hilfestellung für Studieninteressierte, die noch überhaupt nicht wissen, was sie studieren könnten. Infos im Netz:
www.osa-portal.de/

Medienstudienführer
Rund 870 Medien-Studiengänge an über 230 Hochschulen gibt es zum Thema Medien in Deutschland – da kann man leicht den Überblick verlieren. Der Medienstudienführer gibt einen Überblick zu Hochschulen und Studiengängen. Infos im Netz:
www.medienstudienfuehrer.de

Infobrief 07/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Kochen mit und für Senior*innen
Immer donnerstags wird unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck (ehem. Hönig) für und mit Senior*innen aus dem Kiez gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt. Der Kostenbeitrag für die Teilnehmer*innen läuft auf Spendenbasis. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann. Bei Bedarf kann Carsten Luck auch Teilnehmer*innen abholen.
Datum: Jeden Do, 10-13 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Fahrradselbsthilfewerkstatt im Mehringkiez
Die durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements geförderte Fahrradselbsthilfewerkstatt (FSW) ist ein loser Zusammenschluss ehrenamtlich tätiger Leute, die Radfahrer*innen dabei helfen, ihr kaputtes Rad zu reparieren. Die Gruppe stellt mehrere Reparaturständer und zahlreiches Werkzeug zur Nutzung vor Ort zur Verfügung.
Datum: Jeden Sa, 12-18 Uhr
Ort: Bauhütte Südliche Friedrichstadt, Friedrichstr. 18/19, 10969 Berlin



Veranstaltungen
............................


Workshop für Jugendliche: Museumswerkzeuge
Gemeinsam werden Visionen für das Museum entwickelt und 3D-Modelle gestaltet, um die Ausstellungen mit neuen Blicken zu erkunden. Mit diesen „Werkzeugen“ kann dann der Museumsbesuch neu erlebt werden. Eine scheinbar vertraute Umgebung wird mit detektivischem Blick erforscht. Zweitägiger Workshop für Jugendliche von 12 – 17 Jahre. Kosten: 34 Euro, Anmeldung über Jugend im Museum e.V.,
info@jugend-im-museum.de
Datum: Sa, 15.02. und So, 16.02.2020, 10-16 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob, Alte Jakobstr. 124–128,10696 Berlin

#unteilbar denken – ein öffentlicher Think Tank: Rechte Gewalt aus intersektionaler Perspektive
Das Bündnis Unteilbar lädt gemeinsam mit dem HAU zu einer weiteren Folge des öffentlichen Think Tanks “#unteilbar denken” ein. Ausgehend von den jüngsten Vorfällen von rechter Gewalt in Deutschland wird der Zusammenhang von Antisemitismus, (antimuslimischem) Rassismus, Antifeminismus und Extremismus in den Blick genommen. Wie sind verschiedene Diskriminierungsarten mit politischer Gewalt verknüpft? Was würde daraus für eine neue Solidaritätskultur folgen, die den zunehmenden Bedrohungen intersektional begegnet? Es diskutieren unter anderem Leah Carola Czollek (Mitbegründerin des Kritischen Bildungs- und Trainingskonzepts “Social Justice und Diversity”), Eike Sanders (Mitarbeiterin des Antifaschistischen Pressearchivs und Bildungszentrums Berlin), Danilo Starosta (Kulturbüro Sachsen), Vassilis Tsianos (Professor an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften und Mitbegründer von Kanak Attak).
Datum: Mo, 17.02.2020, 19 Uhr
Ort: HAU1, Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

Digitaler Nachbarschaftsatlas der Südlichen Friedrichstadt, Treffen III: "Transformationen: Veränderungen des Gebietes durch soziokulturelle und bauliche Projekte"
Im Rahmen des Bildungsprogramms "Mehringplatz Anknipsen II Laboratorien" erstellen die erwachsenen Teilnehmer*innen einen
digitalen Atlas des Mehring-Kiezes. Die Mehringplatz Anknipsen-Laboratorien bestehen aus mehreren Sessions, die im Zeitraum von Januar bis Juni 2020 in der Südlichen Friedrichstadt organisiert werden. Die Teilnehmer*innen setzen sich in jeder Session mit einem anderen Thema auseinander und erstellen durch verschiedene Mapping-Übungen neue Inhalte für den Nachbarschaftsatlas (z.B. Interviews, Fotos, Audiaufnahmen etc). Die Sessions werden bei verschiedenen lokalen Institutionen in der Nachbarschaft stattfinden. Interessierte Teilnehmer*innen sind jederzeit willkommen! Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung per Mail an franziska@tesserae.eu. Weitere Infos unter http://www.tesserae.eu/mehringpltaz-anknipsen-2-nachbarschaftsatlas/. Angeboten wird das durch COMENSI EU-Projekt Erasmus+ geförderte Projekt von der Plattform Tesseræ der Colini-Tripodi GbR.
Datum: Di, 18.02.2020, 17 Uhr
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Wie hältst du es mit Jesus? Judentum, Islam und Christentum
Im Rahmen der Dialogischen Ringvorlesung: Der Glaube der Anderen – Weltreligionen im Spiegel von Judentum und Islam. Die Veranstaltung widmet sich jüdischen und muslimischen Perspektiven auf das Christentum. Dreifaltigkeit, Heiligenverehrung und Jesus als Sohn Gottes – viele christliche Überzeugungen und Glaubenspraktiken stoßen bei Juden und Muslimen auf Unverständnis. Der Glaube an den Schöpfergott und die Unsterblichkeit der Seele sowie die Achtung moralischer Prinzipien werden dagegen positiv gesehen. Worin ähneln sich jüdische und muslimische Perspektiven auf das Christentum und wo gehen sie auseinander? Und wie wird die Vielfalt der christlichen Konfessionen in theologischen Debatten wahrgenommen? Es diskutieren Israel Yuval (Hebräische Universität Jerusalem) und Maha El Kaisy-Friemuth (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg).
Datum: Di, 18.02.2020, 18-20 Uhr
Ort: W. M. Blumenthal Akademie, Klaus Mangold Auditorium, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin

Mitmachen: Mach was draus! Alte Laptops wieder fit machen mit Ubuntu und Linux Mint
Upcycle deinen alten Computer! Ubuntu und Linux-Mint sind freie Betriebssysteme , d.h. sie sind im Kern Open Source und können kostenlos verwendet werden. Gerade auf älteren Computern sind sie oft eine sehr gute, sogar bessere Alternative zu Windows oder Apple macOS. Bevor du deinen alten Computer also wegwirfst, komm vorbei und probier es aus! Danach ist dein Computer womöglich wieder wie neu.
Datum: Do, 20.02.2020, 15 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Lernlabor, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Buchvorstellung und Gespräch: Steuern und Ungleichheit
Bekanntlich sind auf der Welt nur zwei Dinge sicher: der Tod und die Steuern. Allerdings scheint Benjamin Franklins Bonmot nicht für alle zu gelten. Multinationale Großkonzerne entwickeln immer ausgeklügeltere Methoden, um ihre Gewinne am Fiskus vorbeizuschleusen, Steuerparadiese unterbieten sich in der Konkurrenz um die Gelder Wohlhabender. Die beiden Ökonomen Emmanuel Saez und Gabriel Zucman rekonstruieren, wie es zu dieser Ungerechtigkeit kommen konnte. Sie erklären Steuervermeidungsstrategien, zeigen auf, wie Steuerungerechtigkeit und Ungleichheit miteinander verbunden sind, und formulieren Vorschläge für gerechtere Abgabensysteme in einer globalisierten Welt.Veranstaltung in englischer Sprache. Moderation: Ulrike Herrmann (Wirtschaftsredakteurin, taz). Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter:
anmeldung@suhrkamp.de.
Datum: Fr, 21.02.2020, 19 Uhr
Ort: taz Kantine, Friedrichstr. 21, 10969 Berlin

Wirtschaftssalon in der AGB: "Lobbyismus - alles schlecht? Einflussnahme in Berlin und Brüssel“
Gemeinsam mit dem Wirtschaftsjournalisten Nicolas Lieven – bekannt durch seine Kolumne bei RadioEins „Gut & Börse“ - und Gästen, möchte die ZLB in der Diskussionsreihe "Über Geld spricht man nicht. Wir schon" gemeinsam mit den Besucher*innen aktuelle Themen aus der Wirtschaft beleuchten, einordnen, über Auswirkungen auf den Alltag sprechen und natürlich Fragen beantworten. Mit Nicolas Lieven (Wirtschaftsjournalist), Dr. Jan Christian Sahl (Ex-Lobbyist in Berlin - heute Gründer von "welobby" - Lobby-Plattform für Bürger*innen + NGOs), Timo Lange (LobbyControl).
Datum: So, 23.02.2020, 14 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Who’s Gonna Love Me Now?
Queer-jüdisches Montagskino im Begleitprogramm zur Ausstellung „A wie Jüdisch“ (Englisch und Hebräisch mit englischen Untertiteln). Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms steht Saar Maoz, ein schwuler, HIV-positiver Israeli. Die Regisseure, Barak und Tomer Heymann, begleiten den Protagonisten auf sensible und einfühlsame Weise, ohne je ins Rührselige abzugleiten. Im Gegenteil: Der Film ist eine Hommage an das Leben und an die Familie, egal wie man sie definiert. Im Anschluss an das Montagskino findet ein Filmgespräch statt.
Datum: Mo, 24.02.2020, 19 Uhr
Ort: W. M. Blumenthal Akademie, Klaus Mangold Auditorium, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin

Fachtag: Respekt! – ... antisemitische Ausgrenzungen erkennen und Schulgemeinschaften stärken
Beim 3. Fachtag "Respekt! – … antisemitische Ausgrenzungen erkennen und Schulgemeinschaften stärken" sind Lehrkräfte und Schüler*innen in Workshops und gemeinsamen Arbeitsphasen dem Phänomen der antisemitischen Ausgrenzung auf der Spur. Nach dem Fachtag kehren sie gemeinsam als Botschafter*innen für eine vorurteilsfreie und wertschätzende Kultur wieder in ihre Schulen zurück. Anmeldung bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie,
petra.kothe@senbjf.berlin.de
Datum: Mo, 02.03.2020, 9-14 Uhr
Ort: W. M. Blumenthal Akademie, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin



Treffen
............................

Quiz-Meister
10 interessante Fragen, die Sie mit ihrer aktiven Beteiligung, gemeinsamem Tüfteln in der Gruppe, Nachdenken und/oder logischen Schlussfolgerungen bestimmt lösen werden.
Datum: Di, 18.02.2020, 16 Uhr
Ort: Achtung! Diesmal wieder in der Begegnungsstätte Falckensteinstr. 6, 10997 Berlin (bitte nähere Infos zu Zeit & Ort erfragen unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de)

Sitzung des Sanierungsbeirates
Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Abteilung für Planen, Bauen und Umwelt lädt zur Sitzung des Sanierungsbeirates ein.
Datum: Mi, 26.02.2020, 18 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Spielen im Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“
Auf der ehemals bebauten Fläche konnten sich nach dem 2. Weltkrieg ungestört Pflanzen und Tiere ansiedeln. Im Laufe der Jahre hat sich ohne menschliches Zutun ein Wäldchen entwickelt. Seit seiner Eröffnung im selben Jahr wird das Robinienwäldchen viel und gerne von Kindern benachbarter Schulen und Kitas für ein freies Spielen und als Lernort für Natur und Umwelt besucht. Wer will, kann dort täglich spielen. Montags und donnerstags bietet das Naturschutzamt Friedrichshain-Kreuzberg zwischen 16-18 Uhr eine Betreuung für frei spielende Kinder an. Gruppen melden sich bitte unter Tel. 030 90298 - 8005 an. Weitere Kontaktmöglichkeiten: Katja Frenz, Tel. 0170 / 714 07 76, naturerfahrungsraum@ba--fk.berlin.de
Datum: Tägl. 8-19 Uhr, Betreuung Mo und Do, 16-18 Uhr (Sprechstunde montags im Bauwagen Hallesche Str. / Ecke Möckernstr.)
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Sprechstunden der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet Sprechstunden zum Sanierungsgebiet an, in denen sich Anwohner, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können.
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr

Hausaufgabenhilfe für Schüler*innen bis 10. Klasse
Erfahrene Helfer*innen unterstützen Euch beim selbständigen Arbeiten, helfen bei der Recherche in Büchern oder im Internet und stehen für vertiefende Nachfrage zur Verfügung.
Mädchengruppe
Datum: Jeden Mo, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Lernzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin
Gemischte Gruppe
Datum: Di bis Fr, 17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Lernzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet wöchentlich eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: 030 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Zusätzlich gibt es noch eine
mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Die Sprechstunde kann ohne Terminvereinbarung wahrgenommen werden.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr
Ort: tam Interkulturelles Familienzentrum, Wilhelmstr.116-117, 10963 Berlin

Wir spielen Rummykub
Datum: Jeden Mo, Di, Do und Fr, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Potterheads: Die Harry Potter AG in der KiJuBi
Was wäre dein Patronus? In welches Haus würde der sprechende Hut dich schicken? Wie würde der Spiegel Nerhegeb dich zeigen? Finde heraus ob du ein echter Potterhead bist - in der Harry Potter AG! Zum Auftakt basteln wir gemeinsam Plakate um auf die regelmäßigen Treffen aufmerksam zu machen. Diese hängen wir dann in der Kinder- und Jugendbibliothek auf. Für Fans ab 8 Jahre. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Mo, 14-15.30 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

it´s PLAYTIME
Jeden Montag treffen sich NachbarInnen zu gemeinsamen Brettspielen, wie Schach, Backgammon und vieles mehr. Melden Sie sich gerne unter der Telefonnummer (030) 251 77 48 bei Hardy Neu an.
Datum: Jeden Mo, 15 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Tischtennis
Datum: Jeden Mo, 14 Uhr u. jeden Mi, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Bücherbabys - Spielen, singen und Bücher anschauen
Gemeinsam erkunden Kinder von 0-3 Jahren und ihre Eltern die Welt der Bücher für die Allerkleinsten: Welche Medien sind für welches Alter geeignet? Woran erkenne ich eine gute Bilderbuch-App? Welche Bilderbücher gibt es, die meinem Kind gefallen könnten? Dabei kommen das Vorlesen, Spiel und Spaß nicht zu kurz, und es bleibt auch Zeit für den anregenden Austausch untereinander. Der Kurs besteht aus fünf Terminen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen für den kompletten Kurs unter
jubi@zlb.de.
Datum: Jeden Di bis 05.11.2020, 9.45 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Gymnastik mit Schwerpunkt Kraft- und Balancetraining
Datum: Jeden Di und Fr, 10 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Medienberatung: E-Books & Co
Kommen Sie vorbei und treffen Sie die Medienprofis der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB)! Sie beantworten Ihre Fragen rund um die digitalen Angebote der ZLB. Sie retten Sie, wenn „der E-Reader streikt“ und entdecken gemeinsam die digitalen Welten der ZLB.
Datum: Jeden Di, 11-12 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Foyer, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lernberatung: Deine Präsentation wird super!
Angehende Lehrerinnen und Lehrer der Initiative "Studenten machen Schule" helfen Dir beim Vorbereiten und Strukturieren deiner Präsentation. Für Schüler von Klasse 6 - 10. Melde dich mit deinem Thema an der Information der Kinder- und Jugendbibliothek für einen Termin an. Service-Telefon: +49 30 90226–401
Datum: Jeden Di und Do, 16-19 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Lenzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lernberatung: Deine Abschlussarbeit wird super!
Du schreibst gerade deine 5. PK, deine Bachelor- oder Masterarbeit? Bibliothekar*innen der AGB unterstützen dich bei der Auswahl und Aufbereitung von Informationen. Einfach vorbeikommen oder gleich mit deinem Thema unter fuehrungen@zlb.de anmelden.
Datum: Jeden Di, 16-19 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Infotheke 2, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Vorlesen: Kinderbuchklassiker in der Jurte
Alan Doan Minh liest moderne Klassiker der Kinderliteratur. Ob Bastian Balthasar Bux, der Zauberer von Oz, das Sams oder Witches - Kinder ab 8 Jahre und ihre Begleitperson sind eingeladen, in der Jurte Auszügen aus deutschen und englischen Klassikern der Kinderliteratur zu lauschen. An jedem ersten Dienstag im Monat findet die Lesung in Englisch statt. Für Kinder ab 8 Jahre und ihre Familien. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Di, 17-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Wortschätze für Erwachsene: Abendliche Erzählstunde in der Jurte
Herzlich eingeladen sind alle interessierten Eltern, Großeltern, Pädagogen, Vermittler und erwachsenen Märchenlibehaber. Die Platzzahl ist begrenzt, kommen Sie bitte rechtzeitig 15 Minuten vor Beginn zur Ausgabe der Platzkarten. Das Märchenzelt bietet Platz für etwa 30 Personen. Die Amerika-Gedenkbibliothek bittet um Verständnis, dass aus Sicherheitsgründen nur so viele Besucher an der Veranstaltung teilnehmen können, wie Plätze verfügbar sind. Ein verspäteter Einlass ist nicht möglich. Mit dem FabulaDrama Erzähltheater Berlin. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten unter
jubi@zlb.de.
Datum: Jeden letzten Di, 19-20 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Probe des Chors TubeZ.
Datum: Jeden Di, 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Nordic Walking
Die Gruppe walkt gemeinsam, wenn es nicht regnet. Walkingstöcke vorhanden. Treff in der Begegnungsstätte. Nur mit Anmeldung, da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist. Bitte anmelden bei Fr. Teufel, Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Genaue Termine bitte erfragen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Datum: Jeden Mi, 13 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Treffen der türkischen Handarbeitsgruppe
Datum: Jeden Mi, 10 Uhr (genaue Termine bitte erfragen unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de)
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Kreative Stunden mit Stoff und Wolle
Heidi freut sich auf neue Teilnehmer*innen.
Datum: Jeden Mi, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Für Kinder ab 6 Jahren: Offenes Atelier
Im Offenen Atelier werden Kunstwerke in der Berlinischen Galerie aus dem Blickwinkel der Kinder betrachtet. Künstlerische Techniken wie Zeichnung, Malerei und Modellbau werden spielerisch erprobt, um eigene spannende Ideen zu verwirklichen. Die Themen und Techniken wählen die Kinder selbst. Ob Stoffpuppe, Miniwohnung aus Pappe oder Spaceshuttle aus Recycling-Material, gemeinsam werden Umsetzungsideen überlegt. Keine Anmeldung notwendig. Dank freundlicher Unterstützung der Schering Stiftung gebührenfrei. In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. Nähere Informationen: Jugend im Museum e.V., Tel. 266 42 22 42,
info@jugend-im-museum.de
Datum: Jeden Mi, 15-18 Uhr (außer in den Ferien)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin (Zugang über den Verwaltungseingang zw. Museumseingang und Café Dix, bitte klingeln!)

Angebot für Senior*innen: Seidenmalgruppe im Familienzentrum tam
Weitere Infos und Kontakt: Karina Schüssler, Tel.: 030 261 19 92, Email:
tam-k.schuessler@diakonie-stadtmitte.de
Datum: Jeden Mi, 15-18 Uhr
Ort: Interkulturelles Familienzentrum tam, Wilhelmstr. 116/117, 10963 Berlin

Wortschätze. Erzählstunde für die Kleinsten (ab 3J.)
Für Kinder ab 3 Jahre und ihre Eltern. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich. Die Platzzahl ist begrenzt, daher werden um 16.45 Uhr vor Ort Platzkarten verteilt. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Es wird um Verständnis gebeten, dass nur so viele Besucher an der Veranstaltung teilnehmen können, wie Karten verfügbar sind. Ein verspäteter Einlass ist nicht möglich. Eine Veranstaltung in Kooperation mit ErzählZeit e.V.
Datum: Jeden Mi, 17-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Resonanzraum
Der Musikelektroniktreff der ZLB. Anfänger*innen und Profis tauschen sich über alle möglichen Themen der elektronischen Musik aus, z.B. Komposition oder Produktion, Geschichte, Soft- und Hardwareinstrumente, DAWs, Apps, Klangsynthese, Coding und mehr. Letztlich werden die Themen von den Teilnehmenden bestimmt. Es ist allerlei Equipment zum Ausprobieren vorhanden und natürlich dürfen auch Fragen mitgebracht werden.
Datum: Jeden letzten Mi, 18-20 Uhr
Ort/Treffpunkt: Amerika-Gedenkbibliothek Foyer, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Gymnastik für Frauen unter ehrenamtlicher Leitung
Datum: Jeden Mi, 19 - 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Mit - Lesen – Teilen
Gemeinsam Texte lesen und darüber reden. Literatur wird laut gelesen. Die Menschen reagieren, sprechen über ihre Gedanken, tauschen sich aus. In einer Atmosphäre unangestrengter Offenheit entsteht das kreative Lesen. "Shared Reading" heißt die neue Leseart aus Liverpool, die auch in der ZLB den Nutzer*innen angeboten wird.
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 11-12.30 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Kulturelle Vielfalt in Bewegung - Capoeira Angola in der Kiezstube
Ab Juni findet der Capoeira Angola Unterricht mit Mestre Pim-Pim statt. Die Trainingsorte wechseln zwischen der Kiezstube und dem Tempohome, um den Kontakt zwischen geflüchteten Kindern und Nachbarskindern zu ermöglichen. Es sind noch Plätze frei. Alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren sind herzlich eingeladen, am Capoeira Angola Training teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Kontakt: Tel.: 0177 666 02 79 oder 0157 789 920 63
Datum: Jeden 1., 3. und 5. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kleine Ritterburg, Ritterstr. 36, 10963 Berlin

Treffen des Musikkabaretts 'Die Kiezkrähen'
Neue Sängerinnen und Sänger sind nach Absprache herzlich willkommen!! Infos und Kontakt unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Weitere Infos unter www. kabarett-kiezkraehen-kreuzberg.de
Datum: Jeden 1. u. 3. Do, 18.45 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Lernberatung: Dein Plakat wird super!
u hast die Inhalte für deine Präsentation ausgearbeitet und willst jetzt ein Plakat gestalten? Wir beraten dich dabei und stellen alle nötigen Materialien zur Verfügung. Für Schüler von Klasse 1 - 10. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Do, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

"Standortwechsel" - Offene Druckwerkstatt im Atelier Bunter Jakob für Jugendliche und Erwachsene
Jeden Donnerstag ist die Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe, Berlin zu Gast im Atelier Bunter Jakob der Berlinischen Galerie. Die Treffen sind offen für alle ab 14 Jahre, die Interesse haben, von moderner und zeitgenössischer Kunst aus, eigene Ideen zu entwickeln und unterschiedliche künstlerische Techniken auszuprobieren. In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. und der Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe, Berlin. Dank freundlicher Unterstützung der Schering Stiftung kostenfrei, ohne Anmeldung.
Datum: Jeden Do, 16-19 Uhr (außer in den Ferien und an Feiertagen)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin (Zugang über den Verwaltungseingang zw. Museumseingang und Café Dix, bitte klingeln!)

Aus Alt macht Neu - Upcycling Workshop
Trend Upcycling - in der ZLB gibt es die passenden Medien und gleich die Möglichkeit ins Machen zu kommen. Einmal monatlich treffen sich Interessierte in der AGB, um aus gebrauchten Dingen etwas schönes Neues herzustellen - Infos zu den Medien und nette Gespräche inclusive.
Datum: Jeden 3. Do, 15-17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Mitmachen: Dungeons & Dragons. Ein Pen-&-Paper-Rollenspiel für Jugendliche
Schätze finden, grausige Verliese erforschen, Drachen erlegen und nebenbei die Welt retten. Das alles und noch mehr ist in der Welt von Dungeons & Dragons möglich - aber warum die Welt retten, wenn sie dir gehören kann? Die Entscheidung liegt bei dir! Du hast jede Woche die Chance dazu, in der Pen-&-Paper-Session mit Kilian, dem Dungeon Master. Falls du eigenes Spielmaterial besitzt (Würfel, Bücher etc.), bringe es gerne mit. Anmeldung erforderlich unter
jubi@zlb.de
Datum: Jeden Do, 15-18.45 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Jugendbibliothek (Jurte), Blücherplatz 1, 10961 Berlin

ChorSingBar
Come and sing with us. Fun, Sing, Friends, Laugh. Jeder kann, jeder darf! For anyone and everyone! Infos unter
https://www.facebook.com/chorsingbar
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 18.30 Uhr
Ort: Café MaDame, Mehringplatz 10, 10969 Berlin

Quatschen mit Nähmaschinen
Die Damen vom "Heißen Faden" treffen sich in der Begegnungsstätte Mehring-Kiez, um in gemütlicher Runde zu quatschen und kleinere Nähprojekte umzusetzen. Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen.
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin (der Zugang ist über den Kiezgarten möglich; bei geschlossenem Tor bitte klingeln)

Tai Chi
Seit Oktober 2019 bietet die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) Tai Chi wieder ganzjährig an.
Datum: Jeden Fr, 9.45-10.25 Uhr
Ort: Auf der Wiese vor der ZLB, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (bei schlechtem Wetter im Salon)

Standortwechsel - Offene Filmwerkstatt für Mädchen von 12 bis 19 Jahren
Angeregt durch die Sammlung und Ausstellungen in der Berlinischen Galerie und unterstützt durch Künstlerinnen und Kunstvermittlerinnen werden unterschiedliche Filmtechniken erlernt und ausprobiert. Die Treffen verstehen sich als ein Raum für solidarisches Handeln, in dem unterschiedliche Themen wie Kunst und Medien, das Potential von Museen als Orte gesellschaftlichen Zusammenhalts, Frauenbilder und Frauenrechte befragt werden. Das Programm ist offen für Mädchen mit und ohne Grundkenntnisse in Filmtechnik. Ohne Anmeldung, einfach vorbei kommen. Die Treffen sind Teil des Programms
„Standortwechsel“. In Kooperation mit Mpower (http://mpower-maedchen.de/)
Datum: Jeden Fr, 16.30-19.30 Uhr (außer in den Ferien und nicht am 21.02., 28.,02. und 06.03.2020)
Ort: Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Gewusste wie
In 30 Minuten lernen Sie die Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) besser kennen: Hilfreiche Recherchetipps, Führungen und besondere Medien vorgestellt in einer halben Stunde. Jede Woche ein anderes Thema.
Datum: Jeden Fr, 16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek (genauen Ort siehe Tafel im Foyer), Blücherplatz 1, 10961 Berlin

"Offener Treff" schwuler Männer ab 50
Info über E-Mail:
g55plus@gmx.de oder Tel. 0170 233 31 93 (Dieter Telge)
Datum: Jeden 1. und 3. Fr, 17 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

"Offener Treff" für lesbische Frauen ab 50
Info: (0176) 219 547 64 (Ulrike Haase)
Datum: Jeden 2. und 4. Fr, 18 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Material-Bar
Ein offenes Angebot an Materialien und Techniken im "207 m2. Raum für Aktion und Kooperation". Schneiden, Bauen, Fädeln, Zeichnen, Knicken, Lochen, Kleben - Mach mit! Offen für alle, Einstieg jederzeit möglich, ohne Anmeldung. "207 m2. Raum für Aktion und Kooperation" ist ein neuer Raum der Berlinischen Galerie speziell für Kulturelle Bildung. Auf über 200 m² gibt es Platz für Workshops, Kooperationsprojekte und künstlerisches Arbeiten. Eine raumfüllende Sitzplattform lädt alle Besucher*innen zum Austausch und Verweilen ein. Weitere Infos unter
https://www.berlinischegalerie.de/bildung/207m2/
Datum: Jeden 2. Sa, 14-17 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Projektraum 207 m², Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Öffentliche Führung: Das Jüdische Museum Berlin (JMB) in 90 Minuten
Das Jüdische Museum Berlin ist weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Mit seinem ikonischen Bau von Daniel Libeskind und seinen Ausstellungen zur jüdischen Geschichte in Deutschland ist das Museum seit seiner Eröffnung eines der Berlin-Highlights für lokale und internationale Gäste. Die Tour ist speziell für Besucher*innen konzipiert, die an einem vertieften Überblick interessiert sind. Kosten: Führung 3 Euro (zzgl. Museumsticket 6 €), ermäßigt 2 €.
Datum: Jeden Sa, 15 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Lindenstr. 9-14, 10969 Berlin

Wortschätze: Erzählstunde in der Jurte (ab 5J.)
Erzählstunde in der Jurte für Kinder ab 5 Jahre und ihre Familien. Mit Erzählzeit e.V. Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich. Die Platzzahl ist jedoch begrenzt, daher werden um 14.45 Uhr vor Ort Platzkarten verteilt. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Ein verspäteter Einlass ist leider nicht möglich.
Datum: Jeden Sa, 15-16 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Wechselndes Programm mit Bagdad e.V.
Der Verein Bagdad e.V. und die Begegnungsstätte Mehring-Kiez bieten gemeinsam ein wechselndes Kultur-Programm an. Weitere Infos
unter info@dan4media.de.
Datum: Jeden Sa u. jeden 2. u. 4. Mo, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Amerika-Gedenkbibliothek (AGB): Das Sonntagsbureau
Die Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) hat jeden Sonntag im Rahmen eines wöchentlich wechselnden Veranstaltungsprogramms die Türen geöffnet. Darüber hinaus können Besucher*innen die Arbeitsplätze, die Freihandmedien, WLAN, Ausleih- und Rückgabeautomaten und Computer im Erwachsenenbereich nutzen.
Alle Interessierte sind herzlichst eingeladen, die Bibliothek so auch sonntags zu erleben! Das aktuelle Programm finden Sie unter
https://www.zlb.de/veranstaltungen/agbsonntagsoffen.html
Datum: Jeden So, 11-17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Märchenstunde in der Kiezstube
In der Kiezstube gibt es schönes Angebot für Kinder: die Märchenstunde. Eine Anwohnerin lädt jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr die Kinder des Kiezes dazu ein, mit ihr den fantastischen Geschichten der Märchenwelt zu lauschen. Zu besonderen Anlässen wird sogar gebastelt, wie beispielsweise zu Halloween, zu Weihachten, zu Ramadan oder zu Chanukka. Da die Bücher und Bastelmaterialien aus Mitteln des Aktionsfonds finanziert wurden, ist das Angebot kostenlos. Anmelden müsst ihr euch nicht, kommt einfach vorbei!
Datum: Jeden So, 12-15 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Lesung: queeRead
Literaturformat am Sonntag - In Anwesenheit der Autorin/des Autors wird ein queerer Text zur Diskussion gestellt. Die Autorin/der Autor wird kurz vorgestellt, liest aus einem idealerweise unveröffentlichten Manuskript und freut sich anschließend in einer freimütigen, wertschätzenden Diskussion auf Hinweise, Zustimmung und konstruktive Kritik. In Zusammenarbeit mit den "Literatunten".
Datum: Jeden letzten So, 14 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Spielen, Gärtnern und Austauschen
Datum: Jeden 2. und 4. So, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin



Kulturveranstaltungen
............................

Live Musik im Café Nullpunkt
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, studiert jeden Donnerstag zwischen 19 - 21 Uhr mit Akkordeon und Banjo neue Lieder ein. Im Café Nullpunkt halten sie sich mit ihrem Können im Hintergrund, damit sich die Gäste beim After-Work-Cocktails auch noch unterhalten können. Weitere Infos unter
https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr
Ort: Café Nullpunkt, Friedrichstr. 23B, 10969 Berlin

Architektur für alle Sinne
Neue Führung zum Libeskind-Gebäude. Eine ganz besondere Raumerfahrung prägt die Achsen des Exils, des Holocausts und der Kontinuität. Der labyrinthische Garten des Exils fordert den Gleichgewichtssinn und wirft Fragen nach der Orientierung in der Fremde auf. Wer vom barocken Altbau des Museums in den Neubau von Daniel Libeskind geht, kann die architektonischen Unterschiede nicht nur sehen, sondern auch hören und spüren. Diese Führung ist für Blinde und Besucher*innen mit Seheinschränkungen empfehlenswert. Kosten: 3 Euro zzgl. Museumsticket.
Datum: Jeden Do, 18 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau EG, "Meeting Point" im Foyer, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Tümay Kilinçel "Dansöz"
Mit ihrer HAU-Koproduktion “Dansöz” versucht die Choreografin und Performerin Tümay Kilinçel, orientalische Tänze als ernstzunehmendes Tanzgenre in der westeuropäischen Kunstlandschaft zu verorten und eine künstlerische Positionierung zu entwickeln. Zentrales Motiv dieses Solostücks ist der Bauchtanz, zu dessen Geschichte sowohl orientalistische, erotisierte und exotisierte Frauenbilder als auch die Entgiftung aus feministischer Sicht gehören. Wie schafft man mit Bauchtanz einen Raum und eine Sprache der Selbstermächtigung?
Datum: Do, 13.02. bis Sa, 14.02.2020, 19 Uhr
Ort: HAU3, Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

"Ausschweifungen". Lesung des kreuzberger dichtungswerks.kdw
Eine unaufhaltsam steigende Wut treibt Leo ins Land jenseits von Gut und Böse, ein anderer reckt verzweifelt seine Hände aus dem Käfig der Grammatik. Über Fluchen und Stammeln schwebt, zärtlich geflüstert, eine Ode an den Don Juan unter den Riesenschildkröten. Die Reichen fangen an, sich aus dem Staub zu machen. Und so bleibt die Frage: Wer hat eigentlich Jake gesehen, Jake, den Raumschiffkapitän – wer denn, außer uns? Es lesen: Franz Joseph Hödl, Annette John, Michael Kreutzer, Anne Lorquet, Bernd Schellenberg, Achim Wamßler, Sabine Wilde. Matthias Tondorf spielt auf seiner leisen Gitarre.
Datum: Sa, 15.02.2020, 17 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Jenny Hval "The Practice of Love"
Das multidisziplinäre Projekt “The Practice of Love” der norwegischen Musikerin, Komponistin und Autorin Jenny Hval erschafft eine betörende Einheit aus Musik, Literatur und Bewegung. Es verfolgt klangliche, visuelle und choreografische Ideen, indem es Stimmen, Klänge und sogar Körper in Texte verwandelt – in einem Prozess, den Hval als eine Form der Magie bezeichnet. Mit einem multinationalen Ensemble aus experimentellen Musiker*innen, Sänger*innen, Tänzer*innen und Videokünstler*innen weitet Hval ihr Schaffen in neue und noch gewagtere Sphären aus.
Datum: So, 15.02. bis Di, 17.02.2020, 20 Uhr
Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

HAU1: Gob Squad "Gob Squad’s Kitchen (You’ve Never Had It So Good)"
Zurück. Zurück zum Ursprung. Zurück zum Anfang. Zurück zu dem Moment, in dem alles noch gut war: der Sex, die Drogen, der Rock'n' Roll - alles gut. Und alles war noch zu entdecken... Geführt von der Zauberhand Gob Squads geht das Publikum auf eine Zeitreise in die New Yorker Kunst- und Underground-Szene der 60er Jahre.
Datum: Sa, 15.02.2020, 20.30 Uhr und So, 16.02.2017, 17 Uhr
Ort: HAU1, Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

Bilderbuchkino
Ein Bilderbuch in großer Runde zu lesen, macht viel mehr Spaß, wenn alle die Bilder anschauen können. Beim Bilderbuch-Kino wird das Bilderbuch während des Vorlesens auf eine Leinwand projiziert. Alle Kinder können dann gemeinsam die Illustrationen betrachten, Details wahrnehmen und über das Gesehene sprechen. Zugleich werden sie angeregt, sich ihre eigenen Gedanken über die Geschichte zu machen. Diese besondere Form des Betrachtens und (Zu-)Hörens spricht Kita- und junge Schulkinder an. Ab 4 Jahre. Anmeldung erforderlich unter
jubi@zlb.de.
Datum: Mi, 19.02.2020, 10-11 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

70. Internationale Filmfestspiele Berlin - Berlinale Talents 2020
Berlinale Talents 2020 wird kollektiv: Das sechstägige Programm erkundet, probiert und hinterfragt bewährte und experimentelle Gemeinschaftsmodelle und bietet filmbegeisterten Berliner*innen sowie 250 Talenten aus aller Welt wieder viel Raum für Austausch und Begegnung während der Berlinale. Für die rund 100 Talks, Live-Workshops und Netzwerktreffen kommen bekannte Filmschaffende aus dem Festival sowie zahlreiche Kollektive aus Film, Kunst und Theater ans HAU Hebbel am Ufer, darunter auch ruangrupa, das jüngst mit der Künstlerischen Leitung der documenta 15 betraute Kollektiv aus Indonesien. Weitere Infos und Programm ab 17.02.2020 unter
www.berlinale-talents.de

Konzert und Jam Session in der taz Kantine
Das Manfred Wex Trio spielt swingend-groovige Jazzmusik, traditionsreiche Klassiker, sowie schöne, selten gehörte Kompositionen diverser Jazzgrößen. Nach dem Eröffnungsset freuen sich die Musiker wieder auf vokale und instrumentale Einsteiger*innen. Jam Time! Der Eintritt ist frei.
Datum: Do, 20.02.2020, 18 Uhr
Ort: taz Kantine, Friedrichstr. 21, 10969 Berlin

Ausstellungseröffnung: „Umbo. Fotograf“
Umbo (Otto Umbehr, 1902 – 1980) steht für eine Art „Urknall“ der modernen Fotografie Mitte der 1920er Jahre – so der Kunsthistoriker Herbert Molderings 1995 in seiner Retrospektive des Künstlers. Mit einer Auswahl von etwa 200 Werken sowie zahlreichen Dokumenten aus dem Nachlass des als Otto Maximilian Umbehr geborenen Künstlers, präsentiert die Berlinische Galerie nach dem Sprengel Museum Hannover die erste große Retrospektive seit 24 Jahren.
Datum: Do, 20.02.2020, 19-22 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Kindervernissage: „Umbo. Fotograf“
Mit einem Programm zum Mitmachen zur Ausstellung „Umbo. Fotograf“. Für Familien ist die Veranstaltung kostenfrei. Begrüßung durch Ulrich Domröse, Kurator der Ausstellung.
Datum: So, 23.02.2020, 15-17 Uhr (Einlass 14.30 Uhr)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Lesezeichen - Bilderbücher in Gebärdensprache erzählt: "Ein Krokodil im Bett"
In entspannter Runde werden Bilderbücher in Gebärdensprache vorgestellt. Im Anschluss gibt es für die Kinder ein Bastelangebot und für die Erwachsenen Zeit zum Austausch. Nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, die Bibliothek kennenzulernen und Medien auszuleihen. Für den Dialog steht eine gebärdenkompetente Vermittlerin zur Verfügung. Herzlich eingeladen sind hörgeschädigte und gehörlose Kinder bis zum 9. Lebensjahr mit ihren Bezugspersonen, sowie hörende Kinder mit ihren gehörlosen Familienmitgliedern. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Mi, 26.02.2020, 16.30-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lesung Katja Petrowskaja: Vielleicht Esther
Hieß sie wirklich Esther, die Großmutter des Vaters, die 1941 im besetzten Kiew allein in der Wohnung der geflohenen Familie zurückblieb? Die jiddischen Worte, die sie vertrauensvoll an die deutschen Soldaten auf der Straße richtete – wer hat sie gehört? Und als die Soldaten die Babuschka erschossen, »mit nachlässiger Routine« – wer hat am Fenster gestanden und zugeschaut? In Kiew und Mauthausen, Warschau und Wien legt Katja Petrowskaja Fragmente eines zerbrochenen Familienmosaiks frei – Stoff für einen Epochenroman, erzählt in lapidaren Geschichten. Bitte anmelden unter
mail@ikj-berlin.de.
Datum: 27.02.2020, 19 Uhr
Ort: Eberhard-Ossig-Stiftung, Markgrafenstr. 88, 10969 Berlin

Familiensonntag: Porträtalbum
Die Familien entdecken Porträts der drei Künstlerinnen Hanna Höch, Jeanne Mammen und Julie Wolfthorn. Sie überlegen, was die Bilder über die dargestellten Menschen aussagen, was diese beruflich oder privat getan haben, über ihren emotionalen und sozialen Zustand, über ihre Kleidung und Orte, an denen sie sich befinden. Im Ausstellungsraum experimentieren die jungen Künstler*innen mit Stiften, Klebepapier, Aufkleber und Bleistifte, um eigene Porträts von Freund*innen, Verwandten oder sich selbst anzufertigen. Welche Geschichten könnten sie erzählen? Aus den Arbeiten wird am Ende ein Album zusammengestellt, das die Kinder mit nach Hause nehmen. Für Familien mit Kindern ab 4 Jahre. Teilnahmebeitrag ist im normalen Museumseintritt enthalten.
Anmeldung über Jugend im Museum e.V. bis 3 Tage vor dem Termin.
Datum: So, 01.03.2020, 11-14 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Workshop "Family tour"
In der interaktiven Führung entdecken Familien in 90 Minuten spielerisch die Ausstellung "Umbo. Fotograf. Werke 1926 – 1956". Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren (kleinere Geschwister dürfen mitgebracht werden). Teilnahmebeitrag ist im normalen Museumseintritt enthalten. Anmeldung bis 3 Tage vor dem Termin über Jugend im Museum e.V.:
info@jugend-im-museum.de
Datum: Jeden So, 01.03 bis 21.06.2020, 14-15.30 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Die Scuraluna-Schattenbühne präsentiert "Peter und der Wolf"
Ein musikalisches Märchen von S. Prokofjew, aufgeführt als Schattenfigurenspiel mit Orchestermusik. Früh am Morgen öffnete Peter die Gartentür und trat hinaus auf die große, grüne Wiese. Auf einem Baum saß Peters Freund, der kleine Vogel. “Wie stille es ringsum ist”, zwitscherte der Vogel. Doch so still sollte es nicht bleiben, denn Peter hatte vergessen, die Gartentür zu schließen. Da kam der Wolf und schnappte sich die Ente. Wird es Peter gelingen, die Ente zu befreien? Spieldauer: ca. 35 Minuten. Ab 4 Jahre. Anmeldung erforderlich unter
jubi@zlb.de.
Datum: Mi, 04.03.2020, 10-11 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Künstler*innenGespräch: Wendy Ewald
Die Reihe inside-out@thisplace fragt nach dem Entstehungsprozess der kollektiven Fotografie-Ausstellung "This Place" und präsentiert die je eigene Perspektive der beteiligten Fotografinnen und Fotografen. Es geht um den Blick von Außen und Innen, um Narrative, um bekannte Bildwelten und den Mut, diese zu hinterfragen. Wendy Ewald arbeitet seit 50 Jahren mit Kindern, Familien und Lehrer*innen zusammen und lässt sie selbst zur Kamera greifen, um sich und ihr Umfeld eigenständig aufzunehmen und ihre Vorstellungen und Träume zu artikulieren.
Datum: Do, 05.03.2020, 19 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau, 1. OG, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Konzertinstallation "The Pentacle"
Im von Fedde ten Berge entwickelten Spatial-Soundsystem “The Pentacle 15.3” lädt das HAU Hebbel am Ufer gemeinsam mit den Berliner Musiker*innen Driftmachine, Golden Diskó Ship, Jan Jelinek und Jasmine Guffond in eine immersive Konzertsituation. In einer zirkularen Anordnung aus Publikum und Künstler*innen werden Wechselwirkungen aus Klang und Raum neu ausgelotet und so zu einer ganzheitlichen Erfahrung gemacht.
Jan Jelinek / Jasmine Guffond
Datum: Mi, 04.03.2020, 20 Uhr
Driftmachine / Golden Diskó Ship
Datum: Do, 06.03.2020, 20 Uhr
Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin


Ausschreibungen
............................

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung schreibt Fördersäule 2 / 2plus für Projekte ab 23.001 Euro aus
Gefördert werden umfangreiche strukturbildende Projektvorhaben mit stadtweiter Aufstellung (Fördersäule 2) sowie auf Langfristigkeit angelegte Partnerschaften (Fördersäule 2plus). Die Förderung kann jeweils für bis zu zwölf Monate gewährt werden und umfasst Fördermittel ab derzeit 23.001 €. Formale Vorgabe ist die Kooperation von Kunst- oder Kulturpartnern (Künstler*innen, freie Gruppen, Kulturinstitutionen) mit Partnern aus dem Bereich Bildung (Schulen, Kitas, Universitäten etc.) oder Jugend (Jugendclubs, Vereine, Jugendkulturzentren etc.). Gefördert werden Kooperationsprojekte, welche die eigenen Lebenswelten und Themen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahre künstlerisch verhandeln. Weitere Infos unter www.projektfonds-kulturelle-bildung.de (auch in Arabisch, Englisch, Französisch, Farsi, Hebräisch, Russisch und Türkisch als PDFs)
Antragsschluss: Fr, 14.02.2020

Stellenausschreibung: Kommunikator*innen für das Kindermuseum ANOHA gesucht
Das Jüdische Museum Berlin – bundesunmittelbare Stiftung des öffentlichen Rechts – sucht zum 1. Mai 2020 mehrere Kommunikator*innen für das Kindermuseum ANOHA, Entgeltgruppe 6 TVöD (Bund), befristet auf zwei Jahre. Mit ANOHA schafft das Jüdische Museum einen Ort zum Entdecken, Erforschen und Spielen für Familien und Kinder von drei bis zehn Jahren. ANOHA setzt die Erzählung der Arche Noah aus der Tora in Szene und lädt Kinder im Alter zwischen drei und zehn Jahren ein, als Hauptdarsteller*innen mit an Bord zu gehen. Weitere Infos zu den Aufgaben und dem Profil sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter
https://www.jmberlin.de/stellenangebot-kommunikatorinnen-kindermuseum-anoha
Bewerbungsschluss: Do, 20.02.2020

Deutscher Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler
Unternehmensgründung als Chance spannende Ideen zu verwirklichen – der Gründerpreis möchte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 unterstützen, das einmal auszuprobieren. Lehrer*innen können den Gründerpreis in den Unterricht einbinden. Infos im Netz:
www.dgp-schueler.de/top/
Bewerbungsschluss: Fr, 21.02.2020

Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der jährlich im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden oder persönlich einzureichen. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Fr, 03.04.2020

START-Stipendien für talentierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte
Das START - Schülerprogramm vergibt Stipendien an motivierte Jugendliche und begleitet sie auf ihrem Bildungsweg drei Jahre lang mit ideeller und materieller Förderung – unabhängig von der aktuellen Schulform und dem angestrebten Schulabschluss. Es werden motivierte Schülerinnen und Schüler aller Schulformen gesucht, die selbst – oder deren Vater oder Mutter – nach Deutschland zugewandert sind, Interesse an ihrer schulischen und persönlichen Weiterentwicklung haben, hohe soziale Kompetenzen aufweisen, sich engagieren und aktiv in die Gesellschaft einbringen wollen, neugierig und kritisch, Teamplayer und Organisationstalente sind, im nächsten Schuljahr in der 9. oder 10. Klasse sind und noch mindestens drei weitere Jahre eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen, Deutsch mindestens auf dem Niveau GER-B1 beherrschen. Infos unter www.start-bewerbung.de/ , www.start-stiftung.de/programm/
Bewerbungsfrist: So, 15.03.2020

Schülerwettbewerb #UnserePressefreiheit
Der Wettbewerb richtet sich an Schülerredaktionen, Media-AGs und alle interessierten Jugendlichen ab Klasse 8. Wir wollen von euch wissen, was euch #unserePressefreiheit bedeutet und weshalb sie #auchdeinefreiheit ist. Seid kreativ und sucht euch das Format, das zu euch passt. Egal ob Schülerzeitungscover, Poster, Comic, Podcast, Instagram, YouTube – zeigt uns, welche Rolle #unserePressefreiheit in eurem Leben spielt. Ihr könnt eure Arbeit als Bild- oder Videodatei, als Projektdokumentation oder auch als Original einsenden (inkl. einer Kurzvorstellung, mit der die Idee erklärt und in das Thema eingeordnet wird). Infos unter
www.reporter-ohne-grenzen.de/aktivitaeten/angebote-fuer-junge-leute/schuelerwettbewerb
Einsendeschluss: Fr, 28.02.2020

Bundesumweltwettbewerb
Sowohl naturwissenschaftlich als auch gesellschaftlich Interessierte sind angesprochen, denn Umweltprobleme sind vielfältig und betreffen in ihrer Komplexität diverse Lebensbereiche. Je nach Problemstellung und Lösungsansatz können die Wettbewerbsbeiträge ihren Umsetzungsschwerpunkt in allen für Umweltschutz und Umweltbildung relevanten Handlungsfeldern haben. Dazu zählen neben Naturwissenschaften, Technik, Wirtschaft und Konsum auch Politik, Gesundheit und Kultur. Je nachdem wie alt ihr am 15.03.2020 seid, habt ihr die Möglichkeit am BUW I (10- bis 16-Jährige) oder am BUW II (17- bis 20-Jährige) teilzunehmen, alleine oder in einer Projektgruppe. Infos unter
www.buw.uni-kiel.de/der-wettbewerb
Einsendeschluss:So, 15.03.2020

wirBERLIN: Plakatwettbewerb für Kinder 2020
Der Plakatwettbewerb für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren geht in die nächste Runde! Da die Vermüllung in Berlin weiterhin ein großes Thema ist und fortwährend eine Gefahr für Tiere, Natur und auch Menschen darstellt, ist es wichtig, insbesondere Kinder mit dieser Problematik vertraut zu machen. wirBERLIN bittet die Kinder, sich Gedanken zu machen und ein Plakat zu gestalten, welches sich mit der Thematik “Haltet unsere Gewässer sauber!” befasst.
Hier findet ihr weitere Infos und Ausschreibungsunterlagen.
Einsendeschluss: Fr, 03. 04.2020

HPI-Schülerkolleg
Das HPI-Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung - im Schülerkolleg lernen Jugendliche gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art, was mit IT möglich ist. Infos unter
https://hpi.de/open-campus/schuelerakademie/schuelerkolleg.html
Bewerbungsschluss: So, 03.05.2020

Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“
Auch 2020 können Berliner Schülerinnen und Schüler wieder mit ihren guten Ideen und Projekten am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ teilnehmen und gewinnen. Die Prämien von 750 bis zu 2.000 Euro und eine Klassenfahrt gehen an die besten Klimaschutzprojekte des Schuljahres. Dafür sind sie in diesem Jahr erstmalig dazu eingeladen, eine #klimachallenge in Anlehnung an das in den sozialen Medien beliebte Format der „Challenge“ zu entwickeln: Die Projektteams fordern andere dazu heraus, sich an ihrem Klimaschutzprojekt zu beteiligen, um möglichst viele Menschen zu klimaschützendem Handeln zu bewegen. Weitere Informationen, Termine, das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb 2019/2020 finden Sie online unter https://www.berliner-klimaschulen.de/.
Einsendeschluss: Mo, 04.05.2020



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Sprachkurse für Eltern

Der Sprachkurs ist eine Kooperation der Volkshochschule Kreuzberg mit dem Verein "Die Globale e.V." Anmeldung und Informationen: Neuenburger Straße 9, 10969 Berlin, Tel.: 0176 219 837 29 oder Sprachfördergruppe "II Parole", Brandestr. 1, 10969 Berlin.
Datum: Jeden Mo bis Do, 9.15-13.15 u. 9.45-13.45 Uhr
Ort: Neuenburger Str. 9/ Ecke Alte Jakobstr., 10969 Berlin

Fort- und Weiterbildungen und Sprachkurse für Migrant*innen und Leistungsbezieher*innen
Die Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung A&QUA gGmbh bietet kostenlose Kurse zur Fort- und Weiterbildung sowie Sprach- und Integrationskurse an. Infos zu den Angeboten finden Sie unter
http://www.a-qua.de/ (mehrsprachige Website)
Datum: laufende Kursbeginne
Ort: verschiede Standorte in Berlin

Lebenslauf- und Bewerbungsschreiben
Das Stadtteilzentrum Familiengarten bietet individuelle Hilfe und Unterstützung in Deutsch und Türkisch an beim Zusammenstellen eines Lebenslaufes, dem Verfassen von Bewerbungen für Studium, Ausbildung und Beschäftigung, Beratung über Ausbildungsmöglichkeiten und Qualifizierungsmaßnahmen. Nur mit Terminvereinbarung. Telefonische oder persönliche Anmeldung: Mo bis Do 10:00 bis 15:00 Uhr, Tel: 614 3556 bei Frau Adali.
Datum: Jeden Di, 10-12 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Familiengarten, Oranienstr. 34 (Hh), 10999 Berlin

Kostenlose Qualifizierungskurse für arbeitslose Berlinerinnen und Berliner
Das itw (Institut für Aus- und Weiterbildung gGmbH) bietet folgende Kurse an: Bilinguale/r Erzieherhelfer/in, Mediengestaltung - Einstieg in die Nachqualifizierung, mit MSA in Ausbildung - Vorbereitung auf die externe Prüfung zum mittleren Schulabschluss, Office Grundlagen - Bürokraft, Beruflich einsteigen und durchstarten mit B2. Ziel der Qualifizierungen ist es arbeitslosen Berlinerinnen und Berlinern eine werthaltige Ausbildung in einem auf dem Arbeitsmarkt nachgefragten Bereich anzubieten. Während der Maßnahme und nach erfolgreichem Abschluss des Kurses ist das itw bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitgeber behilflich. Infos unter
https://www.itw-berlin.de/?q=content/esf-gefoerderte-kurse oder Tel.: 030 / 45 601-349
Datum: Einstieg sofort möglich
Ort: itw, Trainingszentrum Wedding, Aufgang C15, Groninger Str. 25, 13347 Berlin

Ausbildungstage im Berliner Verlag
Unternehmen präsentieren ihre Angebote für Ausbildung und Karriere – inklusive einem spannenden Rahmenprogramm. Infos unter www.berlin.de/wirtschaft/messen/2936849-1612022-ausbildung-und-karriere.html
Datum: Fr, 14.02. und Sa, 15.02.2020, 9-16 Uhr
Ort: Cafe Moskau, Karl-Marx-Allee 34, 10178 Berlin

AUF IN DIE WELT-Messe
Schüleraustausch-Messe für High School, Gap Year, Sprachreisen, Freiwilligendienste, Au Pair, Praktika, Work and Travel, Internationale Hochschulen: Colleges, Universitäten. Infos unter
www.aufindiewelt.de/messen/15022020-berlin/
Datum: Sa, 15.02.2020, 10-16 Uhr
Ort: Berlin International School, Lentzeallee 8/14, 14195 Berlin

Dual studieren an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Was bedeutet dual studieren? Zwei Lernorte: Hochschule und Unternehmen in wechselnden Theorie- und Praxisphasen und dabei noch Geld verdienen. Welche Studiengänge werden angeboten? Welche Unternehmen beteiligen sich? Wie und wann bewerbe ich mich für das Auswahlverfahren in den Unternehmen und was erwartet mich dort? Welche Anforderungen werden gestellt und welche Fristen sind zu beachten?
Datum: Mo, 17.02.2020, 14 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Weiterbildung für Migrantinnen: Berufliche Orientierung und berufsbezogene Deutschkenntnisse
In dieser kostenfreien Teilzeit-Qualifizierung erarbeiten sich die Teilnehmerinnen wichtige Kenntnisse zu Bildungssystem, Berufsbildern und Arbeitsmarkt in Deutschland. Sie entdecken ihre Potenziale, erwerben elementares IT-Know-how und vertiefen ihre Deutschkenntnisse für Bewerbung und Beruf. Für erwerbslose Frauen mit Flucht- oder Migrationshintergrund, nachgewiesene Deutschkenntnisse A2/B1. Mehr Informationen finden Sie auf der
Webseite zur Fortbildung und im neuen Good Practice-Video, in dem Teilnehmerinnern der Weiterbildung von ihren persönlichen Fortschritten berichten. Kontakt/Beratung: Dr. Jutta Franzen, Tel. 030 617970-21, E-Mail: franzen@fczb.de
Datum: Mo, 17.02.2020, Dauer: 14 Wochen bis Fr, 05.06.2020
Ort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB), Cuvrystr.1, 10997 Berlin

Wenn der NC nicht wäre... Wunschstudium nicht in Aussicht?
Muss ich mein Wunschstudium wirklich abhaken, wenn es eng wird mit dem Notenschnitt? Was, wenn ich nicht den Platz bekomme, den ich will? Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf Ihr Wunschstudium hinarbeiten können. Infos unter http://www.studienberatung.tu-berlin.de/menu/studieren/veranstaltungen/wegweiser_studium/
Datum: Mi, 19.02.2020, 16.15 Uhr
Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135 (Hauptgebäude, Raum 0111), 10623 Berlin

Jour variable – Informationsveranstaltung der UdK für den Studiengang Visuelle Kommunikation
Die Veranstaltung informiert über die Zugangsbedingungen, Auswahlverfahren, zum Studienverlauf und den Studieninhalten. Die Veranstaltung wird von Studierenden des Studienganges durchgeführt. Infos unter
www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung/
Datum: Mi, 19.02.2020, 14 Uhr
Ort: UdK, Grunewaldstr. 2-5 (Treffpunkt Eingangshalle), 10823 Berlin

Beratung zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der Bundeswehr
Datum: Do, 20.02.2020, 16 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Jobs an der Humboldt-Universität
Ob Geisteswissenschaftler*innen aller Fächer mehr können als Taxifahren und Kaffee brauen, ist eine der meistgestellten Fragen in Beratungseinrichtungen. Und falls ja, was genau können sie denn beruflich machen? Diese Veranstaltung zeigt Wege in einen Beruf im Öffentlichen Dienst an der Humboldt-Universität zu Berlin - ein oftmals unbekanntes und unterschätztes Berufsfeld, das viele Perspektiven und Chancen bietet. Anmeldung bitte per E-Mail an
Berlin-Mitte.Hochschulteam@arbeitsagentur.de
Datum: Mo, 24.02.2020, 16 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Aktionstag Fahrdienstleiter bei der Deutschen Bahn
Die Veranstaltung bietet mit Stellwerksführung, dem Austausch mit Fachexperten und Azubis sowie der Möglichkeit zum Vorstellungsgespräch für eine Berufs- oder Funktionsausbildung in Berlin mit direkter Zusage im Anschluss eine gute Chance, die Ausbildung bei der Deutschen Bahn kennen zu lernen und sich auch gleich zu bewerben. Zeugnisse und Lebenslauf können gern mitgebracht werden. Anmeldung bis 17.02.2020 erforderlich, Infos unter https://jobs.deutschebahngroup.careers/campusDE/JobDetail/Aktionstag-Fahrdienstleiter-f-r-Quereinsteiger-und-Azubis/64994
Datum: Mo, 24.02.2020, 9-18 Uhr
Ort: DB Netz AG, Granitzstr. 55-56, 13189 Berlin

Industrial Design HTW Berlin / Veröffentlichung der Hausaufgabe
Um sich für einen Studienplatz im Studiengang Industrial Design bewerben zu können, muss u.a. eine Mappe mit einer bearbeiteten Hausaufgabe an der Hochschule eingereicht werden. Die Veröffentlichung der Hausaufgabe erfolgt immer am letzten Montag des Monats Februar. Infos unter https://id.htw-berlin.de/bewerbung/hausaufgabe/
Datum: Mo, 24.02.2020

Kommunikationsdesign HTW Berlin / Veröffentlichung der Hausaufgabe
Um sich für einen Studienplatz im Studiengang Kommunikationsdesign bewerben zu können, muss u.a. eine Mappe mit einer bearbeiteten Hausaufgabe an der Hochschule eingereicht werden. Die Veröffentlichung der Hausaufgabe erfolgt immer am letzten Montag des Monats Februar. Infos unter
https://kd.htw-berlin.de/bewerbung/
Datum: Mo, 24.02.2020

NEU bei A&QUA: Schulabschluss (BBR oder EBBR) für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre
Ab Februar bietet die Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung A&QUA im Programm "Ausbildung in Sicht" Projekte zum nachträglichen Erwerb eines Schulabschlusses (Berufsbildungsreife oder Erweiterte Berufsbildungsreife) für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre an. Die Vorbereitung auf Nicht-Schülerprüfung der Senatsverwaltung Berlin beinhaltet die Fächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Biologie, Geographie, Berufsorientierung, Bewerbungstraining, Ausbildungsvorbereitung. Abschluss: Zeugnis (BBR oder EBBR). Die Projekte stehen auch Migrant*innen und Geflüchteten mit Aufenthaltserlaubnis, Aufenthaltsgestattung oder Duldung offen.
Weitere Infos finden Sie hier. Kontakt: Mail: sophie.stettner@a-qua.de, Tel.: 030 499 67 281.
Datum: Mo, 24.02. bis Fr, 11.12.2020
Ort: A&QUA gGmbH, Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung, Köpenicker Str. 9a, 10997 Berlin

Jour Variable an der UdK Berlin – Bildende Kunst einschließlich Lehramt
Die Informationsveranstaltung mit anschließender Führung wird von den Studierenden der Studiengänge angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos im Netz: www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung/
Datum: Di, 25.02.2020, 16 Uhr
Ort: UdK, Hardenbergstr. 33 (Eingangshalle), 10623 Berlin

Studieren ab 16 – das TU-Schülerstudium
Ein Angebot für leistungsstarke Berliner und Brandenburger Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10: Mit Zustimmung der Schule können Sie ein ganzes Semester lang regelmäßig an einzelnen Lehrveranstaltungen teilnehmen und Studienleistungen erbringen, die in einem späteren Studium anerkannt werden. Wie das funktioniert, erklären ehemalige Teilnehmende und die Allgemeine Studienberatung. Infos im Netz:
www.studienberatung.tu-berlin.de/menu/studieren/veranstaltungen/wegweiser_studium/
Datum: Mi, 26.02.2020, 16 Uhr
Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135 (Hauptgebäude, Raum 1028), 10623 Berlin

Jour Variable an der UdK Berlin – Designstudium
Die Informationsveranstaltung mit anschließender Führung wird von den Studierenden der Studiengänge angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos unter www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung/
Datum: Mi, 26.02.2020, 16 Uhr
Ort: UdK, Straße des 17. Juni 118 (Eingangshalle), 10623 Berlin

Jour variable – Informationsveranstaltung der UdK für den Studiengang Visuelle Kommunikation
Die Veranstaltung informiert über die Zugangsbedingungen, Auswahlverfahren, zum Studienverlauf und den Studieninhalten. Die Veranstaltung wird von Studierenden des Studienganges durchgeführt. Infos unter www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung/
Datum: Fr, 28.02.2020, 14 Uhr
Ort: UdK, Grunewaldstr. 2-5 (Treffpunkt Eingangshalle), 10823 Berlin

Karrieremesse Stuzubi
Vertreter von Hochschulen und Unternehmen beantworten alle Fragen zur Studien- und Berufsorientierung. Infos unter www.stuzubi.de/messen/berlin-29022020/
Datum: Sa, 29.02.2020, 10-16 Uhr
Ort: Mercure Hotel MOA Berlin, Stephanstr. 41, 10559 Berlin

Zukunftscampus Neue Lehrkräfte für Berlin
Interesse am Lehramtsstudium? Die vier lehrkräftebildenden Universitäten Berlins (FU, HU, TU, UdK), die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und das Berliner Netzwerks für Lehrkräfte mit Migrationshintergrund laden Schülerinnen und Schüler und bei Interesse auch deren Eltern zu Workshops für praxisnahe Einblicke ins Lehramtsstudium und den Beruf ein. Anmeldung erforderlich unter
www.zukunftscampus-berlin.de
Datum: Fr, 06.03.2020, 9.30-16 Uhr
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

Qualifizierungsprojekt „Ausbildung & Perspektive 4YOU 2020“ (Sprache, Orientierung und Ausbildungsreife)
Das Projekt der Nestor Bildungsinstitut GmbH wird im Rahmen des ESF-Programms „Ausbildung in Sicht“ angeboten. Die Projektlaufzeit beträgt 10 Monate, ein Projekteinstieg ist bis Mitte Mai 2020 möglich. Das Projekt ist für die Teilnehmer kostenlos und wird mit Geldern des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales finanziert. Teilnehmen können Menschen unter 25 Jahre (im Einzelfall bis 27 Jahre) ohne und mit Migrationshintergrund ab einem Sprachniveau von B1, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben, über keinen in Deutschland anerkannten Berufsabschluss verfügen und in Berlin wohnen. Kontakt: Tel.: 030 67 19 94 61, Mail:
ablaschewitz@nestor-bildung.de
Datum: Ab Mo, 16.03.2020, Mo bis Fr, 915 Uhr
Ort: Nestor Bildungsinstitut GmbH, Trachenbergring 93, 12249 Berlin

Talent Take Off – Einsteigen
In diesem sechstägigen Kurs beleuchten wir gemeinsam viele unterschiedliche Themen, die für deine Studienwahl wichtig sind. Das geschieht in Technik-Workshops, Laborexperimenten, Institutsbesuchen und Gesprächen mit Studierenden verschiedener Fächer, mit einem Studienberater sowie mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Industrie und Forschung. Im Mittelpunkt des Kurses stehen deine Interessen, Stärken und Ziele, die du in unserem zweieinhalbtägigen Training mit Profis zusammen erarbeitest. Sie dienen dir als solide Grundlage für deine weiteren Studienwahl-Schritte. Du erhältst Einblicke in verschiedene MINT-Fächer, lernst viele Gleichgesinnte kennen, planst weitere Schritte auf dem Weg ins Studium und knüpfst wertvolle Kontakte. Anmeldung: www.fraunhofer.de/de/jobs-und-karriere/schueler/talent-take-off/talent-take-off-einsteigen.html. Teilnahmegebühr: 100,- € bzw. 70,- € mit Frühbucherrabatt (kann bei Bedarf reduziert werden) inkl. Unterkunft, Verpflegung, Bustransfers und Freizeitprogramm.
Datum: Mo, 06.04. bis Sa, 11.04.2020
Ort: Berlin

NÄCHSTER HALT … FSJ Kultur!
Vom 15. Januar bis 15. März 2020 können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren für ein FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg bewerben. Im FSJ Kultur engagieren sich junge, kulturinteressierte Menschen ein Jahr lang in einer von über 130 kulturellen Einrichtungen in Berlin und Brandenburg. Hier lernen sie unterschiedliche Arbeitsfelder in kreativen Bereichen kennen und bringen ihre individuellen Stärken mit ein. In einem eigenständigen Projekt verwirklichen sie ihre eigenen Ideen und sammeln wertvolle, berufliche und persönliche Erfahrungen.Das FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg startet am 1. September und geht bis zum 31. August. STEIGST DU EIN? Dann melde bis 15. März über https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de dein Interesse an Mehr Information zum FSJ Kultur unter http://lkj-berlin.de/fsjkultur

Wettbewerbe
Ausgeprägte Interessen und Hobbys machen Ihnen das Leben manchmal leicht und manchmal schwer, wenn es um die Berufswahl geht. Peter Scholze, Gewinner der Fields-Medaille 2018, die als Nobelpreis der Mathematik gilt, hat 2007 in Berlin sein Abitur gemacht. Sie liegen richtig, wenn Sie denken, dass er schon zu Schulzeiten an Wettbewerben teilgenommen hat.
Es gilt das Motto „Probieren kommt vor dem Studieren“ – in Wettbewerben suchen Sie schon mal das große Format dafür.
Ob Kunst, Umwelt, Mathematik, Musik - selber stöbern zu den verschiedensten Wettbewerben können Sie hier:
https://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/index.php?id=wettbewerbe

Portal für Online-Selbst-Tests
Internetgestützte Selbst-Tests – so genannte „Online-Self-Assessments“ (OSA) – helfen herauszufinden, ob das erwünschte Studienfach auch zu den persönlichen Stärken passt. In den letzten zehn Jahren haben viele Hochschulen solche Tests entwickelt. Über 500 Online-Tests deutscher, schweizerischer und österreichischer Hochschulen wurden recherchiert und in einer Datenbank zusammengetragen. Studieninteressierte, die bereits ein Fach in der näheren Auswahl haben, können nun sämtliche verfügbaren Tests zu dem Studienfach auf dem Portal aufrufen, ausfüllen und die Testergebnisse miteinander vergleichen. Das Portal bietet mit einer Auswahl an allgemeinen Tests aber auch Hilfestellung für Studieninteressierte, die noch überhaupt nicht wissen, was sie studieren könnten. Infos im Netz:
www.osa-portal.de/

Medienstudienführer
Rund 870 Medien-Studiengänge an über 230 Hochschulen gibt es zum Thema Medien in Deutschland – da kann man leicht den Überblick verlieren. Der Medienstudienführer gibt einen Überblick zu Hochschulen und Studiengängen. Infos im Netz:
www.medienstudienfuehrer.de

Infobrief 06/2020

Infos des Quartiersmanagements
............................


Kochen mit und für Senior*innen
Immer donnerstags wird unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck (ehem. Hönig) für und mit Senior*innen aus dem Kiez gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt. Der Kostenbeitrag für die Teilnehmer*innen läuft auf Spendenbasis. Interessierte werden gebeten, sich unter 030 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann. Bei Bedarf kann Carsten Luck auch Teilnehmer*innen abholen.
Datum: Jeden Do, 10-13 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Fahrradselbsthilfewerkstatt im Mehringkiez
Die durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements geförderte Fahrradselbsthilfewerkstatt (FSW) ist ein loser Zusammenschluss ehrenamtlich tätiger Leute, die Radfahrer*innen dabei helfen, ihr kaputtes Rad zu reparieren. Die Gruppe stellt mehrere Reparaturständer und zahlreiches Werkzeug zur Nutzung vor Ort zur Verfügung.
Datum: Jeden Sa, 12-18 Uhr
Ort: Bauhütte Südliche Friedrichstadt, Friedrichstr. 18/19, 10969 Berlin



Veranstaltungen
............................


Wie PrEP schwulen Sex ändert
PrEP ändert Sex. Medizinische Technologie beeinflusst das Verhalten von Schwulen und die Ethik von schwulem Sex: Die 35-jährige Ära des Kondoms neigt sich zum Ende, denn es gibt PrEP, Prä-Expositions-Prophylaxe, ein Mittel vor dem Sex zum Schutz vor HIV beim Sex. Doch wer entscheidet wie darüber, wie Schwule Sex haben und haben sollten? Und ist PrEP der neueste Schritt in der medizinischen Überwachung schwuler Körper für die Profitinteressen der Pharmaindustrie oder eine neue Befreiung der Sexualität? Karsten Schubert analysiert diese Wechselwirkungen zwischen Medizintechnologie, Politik und Sexualethik. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Datum: Fr, 07.02.2020, 19 Uhr
Ort: taz Neubau, Friedrichstr. 21, 10969 Berlin

Bücherbabys - Spielen, singen und Bücher anschauen
Gemeinsam erkunden Kinder von 0-3 Jahren und ihre Eltern die Welt der Bücher für die Allerkleinsten: Welche Medien sind für welches Alter geeignet? Woran erkenne ich eine gute Bilderbuch-App? Welche Bilderbücher gibt es, die meinem Kind gefallen könnten? Dabei kommen das Vorlesen, Spiel und Spaß nicht zu kurz, und es bleibt auch Zeit für den anregenden Austausch untereinander. Der Kurs besteht aus fünf Terminen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen für den kompletten Kurs unter
jubi@zlb.de.
Datum: Ab Di, 11.02. bis Di, 10.03.2020 jeden Di, 9.45 Uhr
Ort: AGB Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Bildbetrachtung für Menschen mit Demenz
Gemeinsam mit Demenzbetroffenen und ihrer Begleitung betrachten die Teilnehmer*innen ausgewählte Fotografien der Familiensammlung des Jüdischen Museums. In den Bildern begegnen sie jüdischen Familien und erleben mit ihnen erste Schultage, Hochzeitsfeiern oder die großen Ferien am Meer. Objekte zum Befühlen und musikalische Akzente ermöglichen einen sinnlichen Zugang und lassen die Fotografien lebendig werden. In ruhiger Atmosphäre entsteht Raum für eigenes Erinnern und Erzählen. In Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft Berlin e.V. Selbsthilfe Demenz.
Datum: Di, 11.02.2020, 14-15.30 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau EG, "Meeting Point" im Foyer, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Workshop für Jugendliche: Museumswerkzeuge
Gemeinsam werden Visionen für das Museum entwickelt und 3D-Modelle gestaltet, um die Ausstellungen mit neuen Blicken zu erkunden. Mit diesen „Werkzeugen“ kann dann der Museumsbesuch neu erlebt werden. Eine scheinbar vertraute Umgebung wird mit detektivischem Blick erforscht. Zweitägiger Workshop für Jugendliche von 12 – 17 Jahre. Kosten: 34 Euro, Anmeldung über Jugend im Museum e.V.,
info@jugend-im-museum.de
Datum: Sa, 15.02. und So, 16.02.2020, 10-16 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob, Alte Jakobstr. 124–128,10696 Berlin

#unteilbar denken – ein öffentlicher Think Tank: Rechte Gewalt aus intersektionaler Perspektive
Das Bündnis Unteilbar lädt gemeinsam mit dem HAU zu einer weiteren Folge des öffentlichen Think Tanks “#unteilbar denken” ein. Ausgehend von den jüngsten Vorfällen von rechter Gewalt in Deutschland wird der Zusammenhang von Antisemitismus, (antimuslimischem) Rassismus, Antifeminismus und Extremismus in den Blick genommen. Wie sind verschiedene Diskriminierungsarten mit politischer Gewalt verknüpft? Was würde daraus für eine neue Solidaritätskultur folgen, die den zunehmenden Bedrohungen intersektional begegnet? Es diskutieren unter anderem Leah Carola Czollek (Mitbegründerin des Kritischen Bildungs- und Trainingskonzepts “Social Justice und Diversity”), Eike Sanders (Mitarbeiterin des Antifaschistischen Pressearchivs und Bildungszentrums Berlin), Danilo Starosta (Kulturbüro Sachsen), Vassilis Tsianos (Professor an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften und Mitbegründer von Kanak Attak).
Datum: Mo, 17.02.2020, 19 Uhr
Ort: HAU1, Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

Digitaler Nachbarschaftsatlas der Südlichen Friedrichstadt, Treffen III: "Transformationen: Veränderungen des Gebietes durch soziokulturelle und bauliche Projekte"
Im Rahmen des Bildungsprogramms "Mehringplatz Anknipsen II Laboratorien" erstellen die erwachsenen Teilnehmer*innen einen
digitalen Atlas des Mehring-Kiezes. Die Mehringplatz Anknipsen-Laboratorien bestehen aus mehreren Sessions, die im Zeitraum von Januar bis Juni 2020 in der Südlichen Friedrichstadt organisiert werden. Die Teilnehmer*innen setzen sich in jeder Session mit einem anderen Thema auseinander und erstellen durch verschiedene Mapping-Übungen neue Inhalte für den Nachbarschaftsatlas (z.B. Interviews, Fotos, Audiaufnahmen etc). Die Sessions werden bei verschiedenen lokalen Institutionen in der Nachbarschaft stattfinden. Interessierte Teilnehmer*innen sind jederzeit willkommen! Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung per Mail an franziska@tesserae.eu. Weitere Infos unter http://www.tesserae.eu/mehringpltaz-anknipsen-2-nachbarschaftsatlas/. Angeboten wird das durch COMENSI EU-Projekt Erasmus+ geförderte Projekt von der Plattform Tesseræ der Colini-Tripodi GbR.
Datum: Di, 18.02.2020, 17 Uhr
Ort: feldfünf – Projekträume im Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7, 10969 Berlin

Wie hältst du es mit Jesus? Judentum, Islam und Christentum
Im Rahmen der Dialogischen Ringvorlesung: Der Glaube der Anderen – Weltreligionen im Spiegel von Judentum und Islam. Die Veranstaltung widmet sich jüdischen und muslimischen Perspektiven auf das Christentum. Dreifaltigkeit, Heiligenverehrung und Jesus als Sohn Gottes – viele christliche Überzeugungen und Glaubenspraktiken stoßen bei Juden und Muslimen auf Unverständnis. Der Glaube an den Schöpfergott und die Unsterblichkeit der Seele sowie die Achtung moralischer Prinzipien werden dagegen positiv gesehen. Worin ähneln sich jüdische und muslimische Perspektiven auf das Christentum und wo gehen sie auseinander? Und wie wird die Vielfalt der christlichen Konfessionen in theologischen Debatten wahrgenommen? Es diskutieren Israel Yuval (Hebräische Universität Jerusalem) und Maha El Kaisy-Friemuth (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg).
Datum: Di, 18.02.2020, 18-20 Uhr
Ort: W. M. Blumenthal Akademie, Klaus Mangold Auditorium, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin

Mitmachen: Mach was draus! Alte Laptops wieder fit machen mit Ubuntu und Linux Mint
Upcycle deinen alten Computer! Ubuntu und Linux-Mint sind freie Betriebssysteme , d.h. sie sind im Kern Open Source und können kostenlos verwendet werden. Gerade auf älteren Computern sind sie oft eine sehr gute, sogar bessere Alternative zu Windows oder Apple macOS. Bevor du deinen alten Computer also wegwirfst, komm vorbei und probier es aus! Danach ist dein Computer womöglich wieder wie neu.
Datum: Do, 20.02.2020, 15 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Lernlabor, Blücherplatz 1, 10961 Berlin



Treffen
............................

Quiz-Meister
10 interessante Fragen, die Sie mit ihrer aktiven Beteiligung, gemeinsamem Tüfteln in der Gruppe, Nachdenken und/oder logischen Schlussfolgerungen bestimmt lösen werden.
Datum: Di, 18.02.2020, 16 Uhr
Ort: Achtung! Diesmal wieder in der Begegnungsstätte Falckensteinstr. 6, 10997 Berlin (bitte nähere Infos zu Zeit & Ort erfragen unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de)

Sitzung des Sanierungsbeirates
Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Abteilung für Planen, Bauen und Umwelt lädt zur Sitzung des Sanierungsbeirates ein.
Datum: Mi, 26.02.2020, 18 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Spielen im Naturerfahrungsraum „Robinienwäldchen“
Auf der ehemals bebauten Fläche konnten sich nach dem 2. Weltkrieg ungestört Pflanzen und Tiere ansiedeln. Im Laufe der Jahre hat sich ohne menschliches Zutun ein Wäldchen entwickelt. Seit seiner Eröffnung im selben Jahr wird das Robinienwäldchen viel und gerne von Kindern benachbarter Schulen und Kitas für ein freies Spielen und als Lernort für Natur und Umwelt besucht. Wer will, kann dort täglich spielen. Montags und donnerstags bietet das Naturschutzamt Friedrichshain-Kreuzberg zwischen 16-18 Uhr eine Betreuung für frei spielende Kinder an. Gruppen melden sich bitte unter Tel. 030 90298 - 8005 an. Weitere Kontaktmöglichkeiten: Katja Frenz, Tel. 0170 / 714 07 76, naturerfahrungsraum@ba--fk.berlin.de
Datum: Tägl. 8-19 Uhr, Betreuung Mo und Do, 16-18 Uhr (Sprechstunde montags im Bauwagen Hallesche Str. / Ecke Möckernstr.)
Ort: Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen, Möckernstr. 131/ Hallesche Str., 10963 Berlin

Sprechstunden der Sanierungsbeauftragten
Die Sanierungsbeauftragte Stadtkontor Gesellschaft für behutsame Stadtentwicklung mbH bietet Sprechstunden zum Sanierungsgebiet an, in denen sich Anwohner, Gewerbetreibende und weitere Interessierte über Sanierungsprojekte informieren können.
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden Mi, 14-17 Uhr (Achtung: der Montagstermin fällt ab sofort weg!)

Hausaufgabenhilfe für Schüler*innen bis 10. Klasse
Erfahrene Helfer*innen unterstützen Euch beim selbständigen Arbeiten, helfen bei der Recherche in Büchern oder im Internet und stehen für vertiefende Nachfrage zur Verfügung.
Mädchengruppe
Datum: Jeden Mo, 16 Uhr
Ort: AGB Lernzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin
Gemischte Gruppe
Datum: Di bis Fr, 17 Uhr
Ort: AGB Lernzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Mieterberatung
Die ASUM GmbH bietet wöchentlich eine offene Mieterberatung für die BewohnerInnen des Sanierungsgebietes an. Es wird gebeten, sich vorher unter Tel.: 030 293 4310 anzumelden.
Datum: Jeden Mo, 16-19 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Zusätzlich gibt es noch eine
mietrechtliche Beratung mit einer Anwältin/ einem Anwalt
Die Sprechstunde kann ohne Terminvereinbarung wahrgenommen werden.
Datum: Jeden Mo, 16-18 Uhr
Ort: tam Interkulturelles Familienzentrum, Wilhelmstr.116-117, 10963 Berlin

Wir spielen Rummykub
Datum: Jeden Mo, Di, Do und Fr, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Potterheads: Die Harry Potter AG in der KiJuBi
Was wäre dein Patronus? In welches Haus würde der sprechende Hut dich schicken? Wie würde der Spiegel Nerhegeb dich zeigen? Finde heraus ob du ein echter Potterhead bist - in der Harry Potter AG! Zum Auftakt basteln wir gemeinsam Plakate um auf die regelmäßigen Treffen aufmerksam zu machen. Diese hängen wir dann in der Kinder- und Jugendbibliothek auf. Für Fans ab 8 Jahre. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Mo, 14-15.30 Uhr
Ort: AGB Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

it´s PLAYTIME
Jeden Montag treffen sich NachbarInnen zu gemeinsamen Brettspielen, wie Schach, Backgammon und vieles mehr. Melden Sie sich gerne unter der Telefonnummer (030) 251 77 48 bei Hardy Neu an.
Datum: Jeden Mo, 15 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Tischtennis
Datum: Jeden Mo, 14 Uhr u. jeden Mi, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Bücherbabys - Spielen, singen und Bücher anschauen
Gemeinsam erkunden Kinder von 0-3 Jahren und ihre Eltern die Welt der Bücher für die Allerkleinsten: Welche Medien sind für welches Alter geeignet? Woran erkenne ich eine gute Bilderbuch-App? Welche Bilderbücher gibt es, die meinem Kind gefallen könnten? Dabei kommen das Vorlesen, Spiel und Spaß nicht zu kurz, und es bleibt auch Zeit für den anregenden Austausch untereinander. Der Kurs besteht aus fünf Terminen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen für den kompletten Kurs unter
jubi@zlb.de.
Datum: Jeden Di bis 05.11.2020, 9.45 Uhr
Ort: AGB Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Gymnastik mit Schwerpunkt Kraft- und Balancetraining
Datum: Jeden Di und Fr, 10 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Medienberatung: E-Books & Co
Kommen Sie vorbei und treffen Sie die Medienprofis der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB)! Sie beantworten Ihre Fragen rund um die digitalen Angebote der ZLB. Sie retten Sie, wenn „der E-Reader streikt“ und entdecken gemeinsam die digitalen Welten der ZLB.
Datum: Jeden Di, 11-12 Uhr
Ort: AGB, Treffpunkt Foyer, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lernberatung: Deine Präsentation wird super!
Angehende Lehrerinnen und Lehrer der Initiative "Studenten machen Schule" helfen Dir beim Vorbereiten und Strukturieren deiner Präsentation. Für Schüler von Klasse 6 - 10. Melde dich mit deinem Thema an der Information der Kinder- und Jugendbibliothek für einen Termin an. Service-Telefon: +49 30 90226–401
Datum: Jeden Di und Do, 16-19 Uhr
Ort: AGB, Lenzentrum, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lernberatung: Deine Abschlussarbeit wird super!
Du schreibst gerade deine 5. PK, deine Bachelor- oder Masterarbeit? Bibliothekar*innen der AGB unterstützen dich bei der Auswahl und Aufbereitung von Informationen. Einfach vorbeikommen oder gleich mit deinem Thema unter fuehrungen@zlb.de anmelden.
Datum: Jeden Di, 16-19 Uhr
Ort: AGB, Infotheke 2, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Vorlesen: Kinderbuchklassiker in der Jurte
Alan Doan Minh liest moderne Klassiker der Kinderliteratur. Ob Bastian Balthasar Bux, der Zauberer von Oz, das Sams oder Witches - Kinder ab 8 Jahre und ihre Begleitperson sind eingeladen, in der Jurte Auszügen aus deutschen und englischen Klassikern der Kinderliteratur zu lauschen. An jedem ersten Dienstag im Monat findet die Lesung in Englisch statt. Für Kinder ab 8 Jahre und ihre Familien. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Di, 17-18 Uhr
Ort: AGB, Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Wortschätze für Erwachsene: Abendliche Erzählstunde in der Jurte
Herzlich eingeladen sind alle interessierten Eltern, Großeltern, Pädagogen, Vermittler und erwachsenen Märchenlibehaber. Die Platzzahl ist begrenzt, kommen Sie bitte rechtzeitig 15 Minuten vor Beginn zur Ausgabe der Platzkarten. Das Märchenzelt bietet Platz für etwa 30 Personen. Die AGB bittet um Verständnis, dass aus Sicherheitsgründen nur so viele Besucher an der Veranstaltung teilnehmen können, wie Plätze verfügbar sind. Ein verspäteter Einlass ist nicht möglich. Mit dem FabulaDrama Erzähltheater Berlin. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten unter
jubi@zlb.de.
Datum: Jeden letzten Di, 19-20 Uhr
Ort: AGB Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Probe des Chors TubeZ.
Datum: Jeden Di, 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Nordic Walking
Die Gruppe walkt gemeinsam, wenn es nicht regnet. Walkingstöcke vorhanden. Treff in der Begegnungsstätte. Nur mit Anmeldung, da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist. Bitte anmelden bei Fr. Teufel, Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Genaue Termine bitte erfragen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Datum: Jeden Mi, 13 Uhr (Achtung, neue Uhrzeit!)
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Treffen der türkischen Handarbeitsgruppe
Datum: Jeden Mi, 10 Uhr (genaue Termine bitte erfragen unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.debegegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de)
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Kreative Stunden mit Stoff und Wolle
Heidi freut sich auf neue Teilnehmer*innen.
Datum: Jeden Mi, 12 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Für Kinder ab 6 Jahren: Offenes Atelier
Im Offenen Atelier werden Kunstwerke in der Berlinischen Galerie aus dem Blickwinkel der Kinder betrachtet. Künstlerische Techniken wie Zeichnung, Malerei und Modellbau werden spielerisch erprobt, um eigene spannende Ideen zu verwirklichen. Die Themen und Techniken wählen die Kinder selbst. Ob Stoffpuppe, Miniwohnung aus Pappe oder Spaceshuttle aus Recycling-Material, gemeinsam werden Umsetzungsideen überlegt. Keine Anmeldung notwendig. Dank freundlicher Unterstützung der Schering Stiftung gebührenfrei. In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. Nähere Informationen: Jugend im Museum e.V., Tel. 266 42 22 42,
info@jugend-im-museum.de
Datum: Jeden Mi, 15-18 Uhr (außer in den Ferien)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin (Zugang über den Verwaltungseingang zw. Museumseingang und Café Dix, bitte klingeln!)

Angebot für Senior*innen: Seidenmalgruppe im Familienzentrum tam
Weitere Infos und Kontakt: Karina Schüssler, Tel.: 030 261 19 92, Email:
tam-k.schuessler@diakonie-stadtmitte.de
Datum: Jeden Mi, 15-18 Uhr
Ort: Interkulturelles Familienzentrum tam, Wilhelmstr. 116/117, 10963 Berlin

Wortschätze. Erzählstunde für die Kleinsten (ab 3J.)
Für Kinder ab 3 Jahre und ihre Eltern. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich. Die Platzzahl ist begrenzt, daher werden um 16.45 Uhr vor Ort Platzkarten verteilt. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Es wird um Verständnis gebeten, dass nur so viele Besucher an der Veranstaltung teilnehmen können, wie Karten verfügbar sind. Ein verspäteter Einlass ist nicht möglich. Eine Veranstaltung in Kooperation mit ErzählZeit e.V.
Datum: Jeden Mi, 17-18 Uhr
Ort: AGB Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Resonanzraum
Der Musikelektroniktreff der ZLB. Anfänger*innen und Profis tauschen sich über alle möglichen Themen der elektronischen Musik aus, z.B. Komposition oder Produktion, Geschichte, Soft- und Hardwareinstrumente, DAWs, Apps, Klangsynthese, Coding und mehr. Letztlich werden die Themen von den Teilnehmenden bestimmt. Es ist allerlei Equipment zum Ausprobieren vorhanden und natürlich dürfen auch Fragen mitgebracht werden.
Datum: Jeden letzten Mi, 18-20 Uhr
Ort/Treffpunkt: AGB Foyer, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Gymnastik für Frauen unter ehrenamtlicher Leitung
Datum: Jeden Mi, 19 - 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Mit - Lesen – Teilen
Gemeinsam Texte lesen und darüber reden. Literatur wird laut gelesen. Die Menschen reagieren, sprechen über ihre Gedanken, tauschen sich aus. In einer Atmosphäre unangestrengter Offenheit entsteht das kreative Lesen. "Shared Reading" heißt die neue Leseart aus Liverpool, die auch in der ZLB den Nutzer*innen angeboten wird.
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 11-12.30 Uhr
Ort: AGB Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Kulturelle Vielfalt in Bewegung - Capoeira Angola in der Kiezstube
Ab Juni findet der Capoeira Angola Unterricht mit Mestre Pim-Pim statt. Die Trainingsorte wechseln zwischen der Kiezstube und dem Tempohome, um den Kontakt zwischen geflüchteten Kindern und Nachbarskindern zu ermöglichen. Es sind noch Plätze frei. Alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren sind herzlich eingeladen, am Capoeira Angola Training teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Kontakt: Tel.: 0177 666 02 79 oder 0157 789 920 63
Datum: Jeden 1., 3. und 5. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 17-18.30 Uhr
Ort: Kleine Ritterburg, Ritterstr. 36, 10963 Berlin

Treffen des Musikkabaretts 'Die Kiezkrähen'
Neue Sängerinnen und Sänger sind nach Absprache herzlich willkommen!! Infos und Kontakt unter Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.debegegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de. Weitere Infos unter www. kabarett-kiezkraehen-kreuzberg.de
Datum: Jeden 1. u. 3. Do, 18.45 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Lernberatung: Dein Plakat wird super!
Du hast die Inhalte für deine Präsentation ausgearbeitet und willst jetzt ein Plakat gestalten? Wir beraten dich dabei und stellen alle nötigen Materialien zur Verfügung. Für Schüler von Klasse 1 - 10. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Jeden Do, 16 Uhr
Ort: AGB, Treffpunkt Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

"Standortwechsel" - Offene Druckwerkstatt im Atelier Bunter Jakob für Jugendliche und Erwachsene
Jeden Donnerstag ist die Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe, Berlin zu Gast im Atelier Bunter Jakob der Berlinischen Galerie. Die Treffen sind offen für alle ab 14 Jahre, die Interesse haben, von moderner und zeitgenössischer Kunst aus, eigene Ideen zu entwickeln und unterschiedliche künstlerische Techniken auszuprobieren. In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. und der Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe, Berlin. Dank freundlicher Unterstützung der Schering Stiftung kostenfrei, ohne Anmeldung.
Datum: Jeden Do, 16-19 Uhr (außer in den Ferien und an Feiertagen)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin (Zugang über den Verwaltungseingang zw. Museumseingang und Café Dix, bitte klingeln!)

Aus Alt macht Neu - Upcycling Workshop
Trend Upcycling - in der ZLB gibt es die passenden Medien und gleich die Möglichkeit ins Machen zu kommen. Einmal monatlich treffen sich Interessierte in der AGB, um aus gebrauchten Dingen etwas schönes Neues herzustellen - Infos zu den Medien und nette Gespräche inclusive.
Datum: Jeden 3. Do, 15-17 Uhr
Ort: AGB Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Mitmachen: Dungeons & Dragons. Ein Pen-&-Paper-Rollenspiel für Jugendliche
Schätze finden, grausige Verliese erforschen, Drachen erlegen und nebenbei die Welt retten. Das alles und noch mehr ist in der Welt von Dungeons & Dragons möglich - aber warum die Welt retten, wenn sie dir gehören kann? Die Entscheidung liegt bei dir! Du hast jede Woche die Chance dazu, in der Pen-&-Paper-Session mit Kilian, dem Dungeon Master. Falls du eigenes Spielmaterial besitzt (Würfel, Bücher etc.), bringe es gerne mit. Anmeldung erforderlich unter
jubi@zlb.de
Datum: Jeden Do, 15-18.45 Uhr
Ort: AGB, Jugendbibliothek (Jurte), Blücherplatz 1, 10961 Berlin

ChorSingBar
Come and sing with us. Fun, Sing, Friends, Laugh. Jeder kann, jeder darf! For anyone and everyone! Infos unter
https://www.facebook.com/chorsingbarhttps://www.facebook.com/chorsingbar
Datum: Jeden 2. und 4. Do, 18.30 Uhr
Ort: Café MaDame, Mehringplatz 10, 10969 Berlin

Quatschen mit Nähmaschinen
Die Damen vom "Heißen Faden" treffen sich in der Begegnungsstätte Mehring-Kiez, um in gemütlicher Runde zu quatschen und kleinere Nähprojekte umzusetzen. Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen.
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin (der Zugang ist über den Kiezgarten möglich; bei geschlossenem Tor bitte klingeln)

Tai Chi
Seit Oktober 2019 bietet die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) Tai Chi wieder ganzjährig an.
Datum: Jeden Fr, 9.45-10.25 Uhr
Ort: Auf der Wiese vor der ZLB, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (bei schlechtem Wetter im Salon)

Neu: Standortwechsel - Offene Filmwerkstatt für Mädchen von 12 bis 19 Jahren
Angeregt durch die Sammlung und Ausstellungen in der Berlinischen Galerie und unterstützt durch Künstlerinnen und Kunstvermittlerinnen werden unterschiedliche Filmtechniken erlernt und ausprobiert. Die Treffen verstehen sich als ein Raum für solidarisches Handeln, in dem unterschiedliche Themen wie Kunst und Medien, das Potential von Museen als Orte gesellschaftlichen Zusammenhalts, Frauenbilder und Frauenrechte befragt werden. Das Programm ist offen für Mädchen mit und ohne Grundkenntnisse in Filmtechnik. Ohne Anmeldung, einfach vorbei kommen. Die Treffen sind Teil des Programms
„Standortwechsel“. In Kooperation mit Mpower (http://mpower-maedchen.de/)
Datum: Jeden Fr, 16.30-19.30 Uhr (außer in den Ferien und nicht am 21.02., 28.,02. und 06.03.2020)
Ort: Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob, Alte Jakobstr. 124–128, 10696 Berlin

Gewusste wie
In 30 Minuten lernen Sie die Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) besser kennen: Hilfreiche Recherchetipps, Führungen und besondere Medien vorgestellt in einer halben Stunde. Jede Woche ein anderes Thema.
Datum: Jeden Fr, 16 Uhr
Ort: AGB (genauen Ort siehe Tafel im Foyer), Blücherplatz 1, 10961 Berlin

"Offener Treff" schwuler Männer ab 50
Info über E-Mail:
g55plus@gmx.de oder Tel. 0170 233 31 93 (Dieter Telge)
Datum: Jeden 1. und 3. Fr, 17 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

"Offener Treff" für lesbische Frauen ab 50
Info: (0176) 219 547 64 (Ulrike Haase)
Datum: Jeden 2. und 4. Fr, 18 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Material-Bar
Ein offenes Angebot an Materialien und Techniken im "207 m2. Raum für Aktion und Kooperation". Schneiden, Bauen, Fädeln, Zeichnen, Knicken, Lochen, Kleben - Mach mit! Offen für alle, Einstieg jederzeit möglich, ohne Anmeldung. "207 m2. Raum für Aktion und Kooperation" ist ein neuer Raum der Berlinischen Galerie speziell für Kulturelle Bildung. Auf über 200 m² gibt es Platz für Workshops, Kooperationsprojekte und künstlerisches Arbeiten. Eine raumfüllende Sitzplattform lädt alle Besucher*innen zum Austausch und Verweilen ein. Weitere Infos unter
https://www.berlinischegalerie.de/bildung/207m2/
Datum: Jeden 2. Sa, 14-17 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Projektraum 207 m², Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Öffentliche Führung: Das Jüdische Museum Berlin (JMB) in 90 Minuten
Das Jüdische Museum Berlin ist weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Mit seinem ikonischen Bau von Daniel Libeskind und seinen Ausstellungen zur jüdischen Geschichte in Deutschland ist das Museum seit seiner Eröffnung eines der Berlin-Highlights für lokale und internationale Gäste. Die Tour ist speziell für Besucher*innen konzipiert, die an einem vertieften Überblick interessiert sind. Kosten: Führung 3 Euro (zzgl. Museumsticket 6 €), ermäßigt 2 €.
Datum: Jeden Sa, 15 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Lindenstr. 9-14, 10969 Berlin

Wortschätze: Erzählstunde in der Jurte (ab 5J.)
Erzählstunde in der Jurte für Kinder ab 5 Jahre und ihre Familien. Mit Erzählzeit e.V. Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich. Die Platzzahl ist jedoch begrenzt, daher werden um 14.45 Uhr vor Ort Platzkarten verteilt. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Ein verspäteter Einlass ist leider nicht möglich.
Datum: Jeden Sa, 15-16 Uhr
Ort: AGB, Innenhof der Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Wechselndes Programm mit Bagdad e.V.
Der Verein Bagdad e.V. und die Begegnungsstätte Mehring-Kiez bieten gemeinsam ein wechselndes Kultur-Programm an. Weitere Infos
unter info@dan4media.deinfo@dan4media.de.
Datum: Jeden Sa u. jeden 2. u. 4. Mo, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Amerika-Gedenkbibliothek (AGB): Das Sonntagsbureau
Die Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) hat jeden Sonntag im Rahmen eines wöchentlich wechselnden Veranstaltungsprogramms die Türen geöffnet. Darüber hinaus können Besucher*innen die Arbeitsplätze, die Freihandmedien, WLAN, Ausleih- und Rückgabeautomaten und Computer im Erwachsenenbereich nutzen.
Alle Interessierte sind herzlichst eingeladen, die Bibliothek so auch sonntags zu erleben! Das aktuelle Programm finden Sie unter
https://www.zlb.de/veranstaltungen/agbsonntagsoffen.htmlhttps://www.zlb.de/veranstaltungen/agbsonntagsoffen.html
Datum: Jeden So, 11-17 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Märchenstunde in der Kiezstube
In der Kiezstube gibt es schönes Angebot für Kinder: die Märchenstunde. Eine Anwohnerin lädt jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr die Kinder des Kiezes dazu ein, mit ihr den fantastischen Geschichten der Märchenwelt zu lauschen. Zu besonderen Anlässen wird sogar gebastelt, wie beispielsweise zu Halloween, zu Weihachten, zu Ramadan oder zu Chanukka. Da die Bücher und Bastelmaterialien aus Mitteln des Aktionsfonds finanziert wurden, ist das Angebot kostenlos. Anmelden müsst ihr euch nicht, kommt einfach vorbei!
Datum: Jeden So, 12-15 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Lesung: queeRead
Literaturformat am Sonntag - In Anwesenheit der Autorin/des Autors wird ein queerer Text zur Diskussion gestellt. Die Autorin/der Autor wird kurz vorgestellt, liest aus einem idealerweise unveröffentlichten Manuskript und freut sich anschließend in einer freimütigen, wertschätzenden Diskussion auf Hinweise, Zustimmung und konstruktive Kritik. In Zusammenarbeit mit den "Literatunten".
Datum: Jeden letzten So, 14 Uhr
Ort: AGB Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Spielen, Gärtnern und Austauschen
Datum: Jeden 2. und 4. So, 16 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin



Kulturveranstaltungen
............................

Live Musik im Café Nullpunkt
Die "Songband", die als Resident Band regelmäßig im Café Nullpunkt spielt und aus den Profimusiker*innen Elisabeth King & Ethan Schaffner besteht, studiert jeden Donnerstag zwischen 19 - 21 Uhr mit Akkordeon und Banjo neue Lieder ein. Im Café Nullpunkt halten sie sich mit ihrem Können im Hintergrund, damit sich die Gäste beim After-Work-Cocktails auch noch unterhalten können. Weitere Infos unter
https://cafenullpunkt.com
Datum: Jeden Do, 19-21 Uhr
Ort: Café Nullpunkt, Friedrichstr. 23B, 10969 Berlin

Architektur für alle Sinne
Neue Führung zum Libeskind-Gebäude. Eine ganz besondere Raumerfahrung prägt die Achsen des Exils, des Holocausts und der Kontinuität. Der labyrinthische Garten des Exils fordert den Gleichgewichtssinn und wirft Fragen nach der Orientierung in der Fremde auf. Wer vom barocken Altbau des Museums in den Neubau von Daniel Libeskind geht, kann die architektonischen Unterschiede nicht nur sehen, sondern auch hören und spüren. Diese Führung ist für Blinde und Besucher*innen mit Seheinschränkungen empfehlenswert. Kosten: 3 Euro zzgl. Museumsticket.
Datum: Jeden Do, 18 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau EG, "Meeting Point" im Foyer, Lindenstr. 9–14, 10969 Berlin

Anta Helena Recke "Die Kränkungen der Menschheit"
Wer ist denn überhaupt die Menschheit?, fragt Anta Helena Recke mit ihrer neuen Arbeit, einer Koproduktion mit dem HAU. Ausgehend von Sigmund Freuds Text “Eine Schwierigkeit der Psychoanalyse” werden die von ihm diagnostizierten drei Kränkungen der Menschheit – die Erkenntnis, dass der Mensch nicht der Mittelpunkt des Universums ist, dass er vom Affen abstammt und dass er ein Unterbewusstsein hat, das er nicht steuern kann – um eine vierte Kränkung erweitert. Die Tatsache, dass die größte Illusion darin besteht, von einer Menschheit auszugehen, wird hartnäckig übersehen.
Datum: Sa, 08.02.2020, 20.30 Uhr | So, 09.02.2020, 17 Uhr
Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Enis Turan "Club27"
Der “Club 27” ist ein gleichermaßen furchteinflößendes wie faszinierendes Phänomen: Seine “Mitglieder“ – Künstler*innen wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, Kurt Cobain oder Amy Winehouse – starben alle im Alter von 27 Jahren. In seiner ersten HAU-Koproduktion nimmt der Choreograf Enis Turan das Motiv der durch einen frühen Tod unsterblich gewordenen Idole auf und bezieht es auf die Konzepte von Vergänglichkeit in den Künsten. Werke der bildenden Kunst sind für die Ewigkeit gemacht, wie verhält es sich aber im Tanz?
Datum: Bis Sa, 08.02.2020, 19 Uhr
Ort: HAU3, Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Kurator*innenführung mit Deutscher Gebärdensprache: Bettina Pousttchi
Bettina Pousttchi arbeitet an der Schnittstelle von Skulptur, Fotografie und Architektur. Ihre ortsspezifischen Interventionen im öffentlichen Raum bedecken oft ganze Häuserfassaden und nehmen Bezug auf den urbanen oder historischen Kontext eines Ortes. In der Berlinischen Galerie wird Pousttchi ausgewählte Skulpturen präsentieren sowie eine ortsspezifische Arbeit für die Fassade des Museums entwickeln. Die Führung wird simultan in Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt. Die Teilnahme an der Führung ist im Museumseintritt enthalten, ohne Anmeldung.
Datum: Sa, 08.02.2020, 14-15 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Laibach "Wir sind das Volk – ein Musical" (nach Texten von Heiner Müller)
“Sobald das Wort ‘Volk’ fällt, werde ich doch mißtrauisch”, erklärte Heiner Müller 1990. “Es ist nicht mein Volk. Ich hab sehr gut verstanden, gerade im Herbst vorigen Jahres, warum der Brecht immer darauf bestand, ‘Bevölkerung’ zu sagen statt ‘Volk’." Heute stellt sich die Frage neu, wer oder was dieser Chor war, der sich 1989 mit der Parole “Wir sind das Volk” selbst ermächtigte. Das Musiktheaterprojekt “Wir sind das Volk – ein Musical” bringt nun in Gleichklang, was lange schon zusammengehört: den Dichter Heiner Müller und die legendäre Musikgruppe Laibach – featuring Agnes Mann, Susanne Sachsse, Cveto Kobal, Sašo Vollmaier und andere.
Datum: Sa, 08.02. bis Mo, 10.02.2020, 20 Uhr
Ort: HAU1, Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

Alphabet - von und mit haarmannhommelsheim
Das Klangkunst Duo haarmannhommelsheim hat sich von Inger Christensens Langgedicht „Alphabet“ (1981) inspirieren lassen und dessen Bestandsaufnahme der Welt akustisch/musikalisch weiter gedacht. Wo wäre ein passenderer Ort sich mit Wortlisten in alphabetischen Ordnung zu befassen als in einer Bibliothek, mit ihrer sich scheinbar unendlich ausdehnenden Ansammlung von Büchern!
Datum: So, 09.02.2020, 15 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Kurator*innenführung: Stadt im Bild
In der ständigen Ausstellung der Berlinischen Galerie wird die Stadt Berlin auf vielfältige Weise zum Thema: als Kunstmetropole des frühen 20. Jahrhunderts, wo die Secessionist*innen um Max Liebermann sich kulturpolitische Kämpfe mit Vertreter*innen eines konservativen Akademismus liefern; aber auch als Hauptstadt mit einem bewegten Zeitgeschehen, das Künstler*innen wie Hannah Höch oder Wolf Vostell auf unterschiedliche Weise bearbeiten. Führung mit Antonia Wolff, Wissenschaftliche Volontärin.
Datum: Mo, 10.02. und Mo, 17.02.2020, 14-15 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Gob Squad "Creation (Pictures for Dorian)"
“Creation” oder Schöpfung ist das Reich von Göttern und Künstler*innen, die durch eigenen Willen und mit bloßen Händen Schönheit (er)schaffen. Die Künstler*innen des Gob Squad Arts Collective, die seit nunmehr 26 Jahren die Theater der Welt bespielen, sind in einem Alter angekommen, das sie getrost als “middle aged” bezeichnen, und noch besteht kein Verlangen danach, die Bühne zu verlassen. In Creation (Pictures for Dorian) treffen sie auf eine Gruppe lokaler Performer*innen der jeweils älteren und jüngeren Generation.
Datum: Mi, 12.02. und Do, 13.02.2020, 19 Uhr
Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Tümay Kilinçel "Dansöz"
Mit ihrer HAU-Koproduktion “Dansöz” versucht die Choreografin und Performerin Tümay Kilinçel, orientalische Tänze als ernstzunehmendes Tanzgenre in der westeuropäischen Kunstlandschaft zu verorten und eine künstlerische Positionierung zu entwickeln. Zentrales Motiv dieses Solostücks ist der Bauchtanz, zu dessen Geschichte sowohl orientalistische, erotisierte und exotisierte Frauenbilder als auch die Entgiftung aus feministischer Sicht gehören. Wie schafft man mit Bauchtanz einen Raum und eine Sprache der Selbstermächtigung?
Datum: Do, 13.02. bis Sa, 14.02.2020, 19 Uhr
Ort: HAU3, Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

"Ausschweifungen". Lesung des kreuzberger dichtungswerks.kdw
Eine unaufhaltsam steigende Wut treibt Leo ins Land jenseits von Gut und Böse, ein anderer reckt verzweifelt seine Hände aus dem Käfig der Grammatik. Über Fluchen und Stammeln schwebt, zärtlich geflüstert, eine Ode an den Don Juan unter den Riesenschildkröten. Die Reichen fangen an, sich aus dem Staub zu machen. Und so bleibt die Frage: Wer hat eigentlich Jake gesehen, Jake, den Raumschiffkapitän – wer denn, außer uns? Es lesen: Franz Joseph Hödl, Annette John, Michael Kreutzer, Anne Lorquet, Bernd Schellenberg, Achim Wamßler, Sabine Wilde. Matthias Tondorf spielt auf seiner leisen Gitarre.
Datum: Sa, 15.02.2020, 17 Uhr
Ort: Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Jenny Hval "The Practice of Love"
Das multidisziplinäre Projekt “The Practice of Love” der norwegischen Musikerin, Komponistin und Autorin Jenny Hval erschafft eine betörende Einheit aus Musik, Literatur und Bewegung. Es verfolgt klangliche, visuelle und choreografische Ideen, indem es Stimmen, Klänge und sogar Körper in Texte verwandelt – in einem Prozess, den Hval als eine Form der Magie bezeichnet. Mit einem multinationalen Ensemble aus experimentellen Musiker*innen, Sänger*innen, Tänzer*innen und Videokünstler*innen weitet Hval ihr Schaffen in neue und noch gewagtere Sphären aus.
Datum: So, 15.02. bis Di, 17.02.2020, 20 Uhr
Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

HAU1: Gob Squad "Gob Squad’s Kitchen (You’ve Never Had It So Good)"
Zurück. Zurück zum Ursprung. Zurück zum Anfang. Zurück zu dem Moment, in dem alles noch gut war: der Sex, die Drogen, der Rock'n' Roll - alles gut. Und alles war noch zu entdecken... Geführt von der Zauberhand Gob Squads geht das Publikum auf eine Zeitreise in die New Yorker Kunst- und Underground-Szene der 60er Jahre.
Datum: Sa, 15.02.2020, 20.30 Uhr und So, 16.02.2017, 17 Uhr
Ort: HAU1, Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

Bilderbuchkino
Ein Bilderbuch in großer Runde zu lesen, macht viel mehr Spaß, wenn alle die Bilder anschauen können. Beim Bilderbuch-Kino wird das Bilderbuch während des Vorlesens auf eine Leinwand projiziert. Alle Kinder können dann gemeinsam die Illustrationen betrachten, Details wahrnehmen und über das Gesehene sprechen. Zugleich werden sie angeregt, sich ihre eigenen Gedanken über die Geschichte zu machen. Diese besondere Form des Betrachtens und (Zu-)Hörens spricht Kita- und junge Schulkinder an. Ab 4 Jahre. Anmeldung erforderlich unter
jubi@zlb.de.
Datum: Mi, 19.02.2020, 10-11 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek Kinderbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

70. Internationale Filmfestspiele Berlin - Berlinale Talents 2020
Berlinale Talents 2020 wird kollektiv: Das sechstägige Programm erkundet, probiert und hinterfragt bewährte und experimentelle Gemeinschaftsmodelle und bietet filmbegeisterten Berliner*innen sowie 250 Talenten aus aller Welt wieder viel Raum für Austausch und Begegnung während der Berlinale. Für die rund 100 Talks, Live-Workshops und Netzwerktreffen kommen bekannte Filmschaffende aus dem Festival sowie zahlreiche Kollektive aus Film, Kunst und Theater ans HAU Hebbel am Ufer, darunter auch ruangrupa, das jüngst mit der Künstlerischen Leitung der documenta 15 betraute Kollektiv aus Indonesien. Weitere Infos und Programm ab 17.02.2020 unter
www.berlinale-talents.de

Ausstellungseröffnung: „Umbo. Fotograf“
Umbo (Otto Umbehr, 1902 – 1980) steht für eine Art „Urknall“ der modernen Fotografie Mitte der 1920er Jahre – so der Kunsthistoriker Herbert Molderings 1995 in seiner Retrospektive des Künstlers. Mit einer Auswahl von etwa 200 Werken sowie zahlreichen Dokumenten aus dem Nachlass des als Otto Maximilian Umbehr geborenen Künstlers, präsentiert die Berlinische Galerie nach dem Sprengel Museum Hannover die erste große Retrospektive seit 24 Jahren.
Datum: Do, 20.02.2020, 19-22 Uhr
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Kindervernissage: „Umbo. Fotograf“
Mit einem Programm zum Mitmachen zur Ausstellung „Umbo. Fotograf“. Für Familien ist die Veranstaltung kostenfrei. Begrüßung durch Ulrich Domröse, Kurator der Ausstellung.
Datum: So, 23.02.2020, 15-17 Uhr (Einlass 14.30 Uhr)
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

Lesezeichen - Bilderbücher in Gebärdensprache erzählt: "Ein Krokodil im Bett"
In entspannter Runde werden Bilderbücher in Gebärdensprache vorgestellt. Im Anschluss gibt es für die Kinder ein Bastelangebot und für die Erwachsenen Zeit zum Austausch. Nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, die Bibliothek kennenzulernen und Medien auszuleihen. Für den Dialog steht eine gebärdenkompetente Vermittlerin zur Verfügung. Herzlich eingeladen sind hörgeschädigte und gehörlose Kinder bis zum 9. Lebensjahr mit ihren Bezugspersonen, sowie hörende Kinder mit ihren gehörlosen Familienmitgliedern. Keine Anmeldung erforderlich.
Datum: Mi, 26.02.2020, 16.30-18 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek, Treffpunkt Kinder- und Jugendbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

Lesung Katja Petrowskaja: Vielleicht Esther
Hieß sie wirklich Esther, die Großmutter des Vaters, die 1941 im besetzten Kiew allein in der Wohnung der geflohenen Familie zurückblieb? Die jiddischen Worte, die sie vertrauensvoll an die deutschen Soldaten auf der Straße richtete – wer hat sie gehört? Und als die Soldaten die Babuschka erschossen, »mit nachlässiger Routine« – wer hat am Fenster gestanden und zugeschaut? In Kiew und Mauthausen, Warschau und Wien legt Katja Petrowskaja Fragmente eines zerbrochenen Familienmosaiks frei – Stoff für einen Epochenroman, erzählt in lapidaren Geschichten. Bitte anmelden unter
mail@ikj-berlin.de.
Datum: Do, 27.02.2020, 19 Uhr
Ort: Eberhard-Ossig-Stiftung, Markgrafenstr. 88, 10969 Berlin

 



Ausschreibungen
............................

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung schreibt Fördersäule 2 / 2plus für Projekte ab 23.001 Euro aus
Gefördert werden umfangreiche strukturbildende Projektvorhaben mit stadtweiter Aufstellung (Fördersäule 2) sowie auf Langfristigkeit angelegte Partnerschaften (Fördersäule 2plus). Die Förderung kann jeweils für bis zu zwölf Monate gewährt werden und umfasst Fördermittel ab derzeit 23.001 €. Formale Vorgabe ist die Kooperation von Kunst- oder Kulturpartnern (Künstler*innen, freie Gruppen, Kulturinstitutionen) mit Partnern aus dem Bereich Bildung (Schulen, Kitas, Universitäten etc.) oder Jugend (Jugendclubs, Vereine, Jugendkulturzentren etc.). Gefördert werden Kooperationsprojekte, welche die eigenen Lebenswelten und Themen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahre künstlerisch verhandeln. Weitere Infos unter www.projektfonds-kulturelle-bildung.de (auch in Arabisch, Englisch, Französisch, Farsi, Hebräisch, Russisch und Türkisch als PDFs)
Antragsschluss: Fr, 14.02.2020

Aufruf Aktions- und Initiativfonds 2020 für Mikro-Projekte
Im Rahmen der „Partnerschaft für Demokratie“ Friedrichshain-Kreuzberg des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), gibt es mit dem Aktions- und Initiativfonds die Möglichkeit, ab dem 01.04.2020 Mikro-Projekte durchzuführen, die sich gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung richten. Weitere Infos unter
http://www.qm-mehringplatz.de/index.php?id=69
Einreichungsfrist Projektskizze: Mo, 10.02.2020
Einreichungsfrist Antrag: Fr, 20.03.2020

Deutscher Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler
Unternehmensgründung als Chance spannende Ideen zu verwirklichen – der Gründerpreis möchte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 unterstützen, das einmal auszuprobieren. Lehrer*innen können den Gründerpreis in den Unterricht einbinden. Infos im Netz:
www.dgp-schueler.de/top/
Bewerbungsschluss: Fr, 21.02.2020

Kunst-, Mal- und Kreativwettbewerb zum 24. Berliner Kinderkarneval der Kulturen
Seit 15. Dezember 2019 läuft wieder der große Malwettbewerb, der jährlich im Vorfeld des Berliner Kinderkarnevals der Kulturen ausgerichtet wird. Das diesjährige Mottotier ist die Koralle bzw. das Korallenriff. Alle Kinder bis 12 Jahre sind nun aufgefordert, ihre Fantasien zum Korallenriff zu Papier zu bringen (Malen, Zeichnen, Collagen kleben, Skulpturen basteln etc.) und per Post an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA), Friedrichstr. 1, 10969 Berlin zu senden oder persönlich einzureichen. Weitere Infos unter
http://www.kma-kinderkarneval.de.
Einsendeschluss: Fr, 03.04.2020

START-Stipendien für talentierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte
Das START - Schülerprogramm vergibt Stipendien an motivierte Jugendliche und begleitet sie auf ihrem Bildungsweg drei Jahre lang mit ideeller und materieller Förderung – unabhängig von der aktuellen Schulform und dem angestrebten Schulabschluss. Es werden motivierte Schülerinnen und Schüler aller Schulformen gesucht, die selbst – oder deren Vater oder Mutter – nach Deutschland zugewandert sind, Interesse an ihrer schulischen und persönlichen Weiterentwicklung haben, hohe soziale Kompetenzen aufweisen, sich engagieren und aktiv in die Gesellschaft einbringen wollen, neugierig und kritisch, Teamplayer und Organisationstalente sind, im nächsten Schuljahr in der 9. oder 10. Klasse sind und noch mindestens drei weitere Jahre eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen, Deutsch mindestens auf dem Niveau GER-B1 beherrschen. Infos unter www.start-bewerbung.de/ , www.start-stiftung.de/programm/
Bewerbungsfrist: Sa, 01.02. bis So, 15.03.2020

Schülerwettbewerb #UnserePressefreiheit
Der Wettbewerb richtet sich an Schülerredaktionen, Media-AGs und alle interessierten Jugendlichen ab Klasse 8. Wir wollen von euch wissen, was euch #unserePressefreiheit bedeutet und weshalb sie #auchdeinefreiheit ist. Seid kreativ und sucht euch das Format, das zu euch passt. Egal ob Schülerzeitungscover, Poster, Comic, Podcast, Instagram, YouTube – zeigt uns, welche Rolle #unserePressefreiheit in eurem Leben spielt. Ihr könnt eure Arbeit als Bild- oder Videodatei, als Projektdokumentation oder auch als Original einsenden (inkl. einer Kurzvorstellung, mit der die Idee erklärt und in das Thema eingeordnet wird). Infos unter
www.reporter-ohne-grenzen.de/aktivitaeten/angebote-fuer-junge-leute/schuelerwettbewerb
Einsendeschluss: Fr, 28.02.2020

Bundesumweltwettbewerb
Sowohl naturwissenschaftlich als auch gesellschaftlich Interessierte sind angesprochen, denn Umweltprobleme sind vielfältig und betreffen in ihrer Komplexität diverse Lebensbereiche. Je nach Problemstellung und Lösungsansatz können die Wettbewerbsbeiträge ihren Umsetzungsschwerpunkt in allen für Umweltschutz und Umweltbildung relevanten Handlungsfeldern haben. Dazu zählen neben Naturwissenschaften, Technik, Wirtschaft und Konsum auch Politik, Gesundheit und Kultur. Je nachdem wie alt ihr am 15.03.2020 seid, habt ihr die Möglichkeit am BUW I (10- bis 16-Jährige) oder am BUW II (17- bis 20-Jährige) teilzunehmen, alleine oder in einer Projektgruppe. Infos unter
www.buw.uni-kiel.de/der-wettbewerb
Einsendeschluss:So, 15.03.2020

HPI-Schülerkolleg
Das HPI-Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung - im Schülerkolleg lernen Jugendliche gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art, was mit IT möglich ist. Infos unter
https://hpi.de/open-campus/schuelerakademie/schuelerkolleg.html
Bewerbungsschluss: So, 03.05.2020

Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“
Auch 2020 können Berliner Schülerinnen und Schüler wieder mit ihren guten Ideen und Projekten am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ teilnehmen und gewinnen. Die Prämien von 750 bis zu 2.000 Euro und eine Klassenfahrt gehen an die besten Klimaschutzprojekte des Schuljahres. Dafür sind sie in diesem Jahr erstmalig dazu eingeladen, eine #klimachallenge in Anlehnung an das in den sozialen Medien beliebte Format der „Challenge“ zu entwickeln: Die Projektteams fordern andere dazu heraus, sich an ihrem Klimaschutzprojekt zu beteiligen, um möglichst viele Menschen zu klimaschützendem Handeln zu bewegen. Weitere Informationen, Termine, das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb 2019/2020 finden Sie online unter https://www.berliner-klimaschulen.de/.
Einsendeschluss: Mo, 04.05.2020



Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung und Weiterbildung
............................

Sprachkurse für Eltern

Der Sprachkurs ist eine Kooperation der Volkshochschule Kreuzberg mit dem Verein "Die Globale e.V." Anmeldung und Informationen: Neuenburger Straße 9, 10969 Berlin, Tel.: 0176 219 837 29 oder Sprachfördergruppe "II Parole", Brandestr. 1, 10969 Berlin.
Datum: Jeden Mo bis Do, 9.15-13.15 u. 9.45-13.45 Uhr
Ort: Neuenburger Str. 9/ Ecke Alte Jakobstr., 10969 Berlin

Fort- und Weiterbildungen und Sprachkurse für Migrant*innen und Leistungsbezieher*innen
Die Gesellschaft für Bildung, Arbeit und Qualifizierung A&QUA gGmbh bietet kostenlose Kurse zur Fort- und Weiterbildung sowie Sprach- und Integrationskurse an. Infos zu den Angeboten finden Sie unter
http://www.a-qua.de/ (mehrsprachige Website)
Datum: laufende Kursbeginne
Ort: verschiede Standorte in Berlin

Lebenslauf- und Bewerbungsschreiben
Das Stadtteilzentrum Familiengarten bietet individuelle Hilfe und Unterstützung in Deutsch und Türkisch an beim Zusammenstellen eines Lebenslaufes, dem Verfassen von Bewerbungen für Studium, Ausbildung und Beschäftigung, Beratung über Ausbildungsmöglichkeiten und Qualifizierungsmaßnahmen. Nur mit Terminvereinbarung. Telefonische oder persönliche Anmeldung: Mo bis Do 10:00 bis 15:00 Uhr, Tel: 614 3556 bei Frau Adali.
Datum: Jeden Di, 10-12 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Familiengarten, Oranienstr. 34 (Hh), 10999 Berlin

Kostenlose Qualifizierungskurse für arbeitslose Berlinerinnen und Berliner
Das itw (Institut für Aus- und Weiterbildung gGmbH) bietet folgende Kurse an: Bilinguale/r Erzieherhelfer/in, Mediengestaltung - Einstieg in die Nachqualifizierung, mit MSA in Ausbildung - Vorbereitung auf die externe Prüfung zum mittleren Schulabschluss, Office Grundlagen - Bürokraft, Beruflich einsteigen und durchstarten mit B2. Ziel der Qualifizierungen ist es arbeitslosen Berlinerinnen und Berlinern eine werthaltige Ausbildung in einem auf dem Arbeitsmarkt nachgefragten Bereich anzubieten. Während der Maßnahme und nach erfolgreichem Abschluss des Kurses ist das itw bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitgeber behilflich. Infos unter
https://www.itw-berlin.de/?q=content/esf-gefoerderte-kurse oder Tel.: 030 / 45 601-349
Datum: Einstieg sofort möglich
Ort: itw, Trainingszentrum Wedding, Aufgang C15, Groninger Str. 25, 13347 Berlin

Ausbildung im Handwerk
Die Handwerkskammer checkt Bewerbungsunterlagen und gibt Unterstützung beim Finden eines passenden Ausbildungsbetriebs im Handwerk.
Datum: Do, 13.02.2020, 14-16 Uhr (weitere Termine am 20.02., 27.02.2020)
Ort: Berufsinformationszentrum (BiZ) Mitte Friedrichstr. 39, 10969 Berlin

Kostenlose FCZB-Fortbildungen für Frauen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen
Anfang Februar beginnt der nächste Durchgang des FCZB-Projekts PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG. In mehreren, voneinander unabhängigen Qualifizierungen können sich die Teilnehmerinnen neu orientieren – zeitlich flexibel, inhaltlich vielfältig, individuell gestaltbar, professionell begleitet. Die kostenfreien und flexiblen Lern- und Orientierungsangebote richten sich an Frauen, die ihren beruflichen Werdegang wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen unterbrochen haben, an Frauen ohne Computerkenntnisse oder mit großen Unsicherheiten im Umgang mit dem PC, die nach einer längeren Krankheitsphase den Wiedereinstieg in den Beruf suchen. Information und Anmeldung für alle Weiterbildungen: Tel. 030 617970-16, E-Mail: info@fczb.de. Gerne können Sie auch die Projektleiterin Elisa Marchese kontaktieren: Tel.: 030 617970-14, E-Mail:
marchese@fczb.de
Datum (Projektstart): Mo, 10.02.2020
Ort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB), Cuvrystr. 1 (Seitenflügel, 2. Etage), 10997 Berlin

"Money talks" - Studieren mit Stipendium
Die Zentrale Studienberatung informiert über die Begabtenförderungswerke. Semestergebühren, Wohnung, Essen, Fachbücher, Versicherungen, vielleicht ein Auslandsaufenthalt, ein unbezahltes Praktikum - kein Zweifel, das Leben als Student kostet Geld. Aber Stipendien bieten noch mehr und können eine wichtige Unterstützung im Studium und danach sein. Wir informieren über die Begabtenförderungswerke: Was versteht man unter Begabtenförderung? Vorstellung der größten Werke, Voraussetzungen und Bewerbungsmöglichkeiten, Aufstiegsstipendien für Studierende mit Berufsausbildung. Infos unter www.beuth-hochschule.de/3037/
Datum: Mo, 10.02.2020, 16 Uhr
Ort: Beuth Hochschule, Luxemburger Str. 10 (Haus Beuth, A 51), 13353 Berlin

Jour Variable an der UdK Berlin – Designstudium
Die Informationsveranstaltung mit anschließender Führung wird von den Studierenden der Studiengänge angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos im Netz: www.udk-berlin.de/service/allgemeine-studienberatung/angebote-der-studienberatung/
Datum: Mi, 12.02.2020, 16 Uhr
Ort: UdK, Straße des 17. Juni 118 (Eingangshalle), 10623 Berlin

Studienausstieg überlegt - geplant oder vollzogen?
Die Studien- und Berufsberatung der Agentur für Arbeit Berlin Mitte bietet eine gemeinsame Informationsveranstaltung mit der Studienberatung der Humboldt Universität zu Berlin an. Sie erhalten Informationen aus erster Hand rund um das Thema z.B. Berufsausbildung? weiteres Studium? duales Studium? und vieles mehr. Infos unter www.hu-berlin.de/de/studium/beratung/veranst_html
Datum: Mi, 12.02.2020, 10 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Beratung zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der Polizei Berlin
Datum: Mi, 13.02.2020, 16 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Ausbildungstage im Berliner Verlag
Unternehmen präsentieren ihre Angebote für Ausbildung und Karriere – inklusive einem spannenden Rahmenprogramm. Infos unter www.berlin.de/wirtschaft/messen/2936849-1612022-ausbildung-und-karriere.html
Datum: Fr, 14.02. und Sa, 15.02.2020, 9-16 Uhr
Ort: Café Moskau, Karl-Marx-Allee 34, 10178 Berlin

AUF IN DIE WELT-Messe
Schüleraustausch-Messe für High School, Gap Year, Sprachreisen, Freiwilligendienste, Au Pair, Praktika, Work and Travel, Internationale Hochschulen: Colleges, Universitäten. Infos unter
www.aufindiewelt.de/messen/15022020-berlin/
Datum: Sa, 15.02.2020, 10-16 Uhr
Ort: Berlin International School, Lentzeallee 8/14, 14195 Berlin

Dual studieren an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Was bedeutet dual studieren? Zwei Lernorte: Hochschule und Unternehmen in wechselnden Theorie- und Praxisphasen und dabei noch Geld verdienen. Welche Studiengänge werden angeboten? Welche Unternehmen beteiligen sich? Wie und wann bewerbe ich mich für das Auswahlverfahren in den Unternehmen und was erwartet mich dort? Welche Anforderungen werden gestellt und welche Fristen sind zu beachten?
Datum: Mo, 17.02.2020, 14 Uhr
Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Mitte, Friedrichstr. 39, 10969 Berlin, Tel. 030 5555 99 2626

Weiterbildung für Migrantinnen: Berufliche Orientierung und berufsbezogene Deutschkenntnisse
In dieser kostenfreien Teilzeit-Qualifizierung erarbeiten sich die Teilnehmerinnen wichtige Kenntnisse zu Bildungssystem, Berufsbildern und Arbeitsmarkt in Deutschland. Sie entdecken ihre Potenziale, erwerben elementares IT-Know-how und vertiefen ihre Deutschkenntnisse für Bewerbung und Beruf. Für erwerbslose Frauen mit Flucht- oder Migrationshintergrund, nachgewiesene Deutschkenntnisse A2/B1. Mehr Informationen finden Sie auf der <