Die Kiezstube am Mehringplatz

Foto: M. Hühn

*** Corona Update ****

Liebe Kiezstuben-Nutzerinnen und -Nutzer,
die Entwicklungen sind rasant und die Gewobag muss Euch gemäß den aktuellen Beschlüssen leider mitteilen, dass die Kiezstube ab Montag, den 2. November 2020 für mindestens einen Monat schließen wird. Die Gewobag bittet, alle Angebote im November abzusagen.

Ausgenommen davon sind...

  • Treffen von Selbsthilfegruppen
  • Nachhilfeunterricht in Kleingruppen
  • Beratungsangebote (1:1)
  • Nachbarschaftshilfen wie z.B. Kochen, jedoch nur, wenn Einzelpersonen kochen und eine Abholung der Speisen erfolgt.

Belegungsplan Kiezstube November 2020

Generell gilt eine Maskenpflicht.

Sollten kurzfristig seitens Senat oder Bundesregierung weiterreichende Regelungen greifen, bittet die Gewobag, diese zu beachten. Bitte tragt durch konsequentes Einhalten der Regeln dazu bei, die Verbreitung des Virus zu verhindern.

Kontakt:
Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin
i. A. Franziska Zeisig
Tel.: 030 4708- 2435
Fax: 030 4708- 2410
Mail: f.zeisig@gewobag.de
www.gewobag.de


***********************


Über die Kiezstube

Seit 2015 bietet die Kiezstube am Mehringplatz den AnwohnerInnen den Raum, sich zu treffen, gemeinsam etwas zu unternehmen, Feste zu feiern, Bücher auszuleihen oder die Sozialberatung in Anspruch zu nehmen.

Nach einer mehrmonatigen Renovierungspause wurde die Kiezstube am Mehringplatz 7 am 30. Juni 2018 wieder eröffnet. In der Kiestube finden regelmäßig Veranstaltungen statt und sie kann von engagierten Menschen für nachbarschaftliche Aktivitäten genutzt werden. Alle Nachbarinnen und Nachbarn sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. (Lesen Sie hier einen Bericht über die Wiedereröffnungsfeier)

Wer den Raum für nachbarschaftliche Aktivitäten nutzen möchte, wendet sich am besten an Franziska Zeisig: Tel. 030 4708 2435 oder per Mail an f.zeisig@gewobag.de.

Entstanden ist die Kiezstube auf Initiative des Quartiersrates Mehringplatz, der wiederholt den Wunsch nach einem Nachbarschaftstreff geäußert hatte, welcher von den AnwohnerInnen als Begegnungsort für selbstorganisierte Treffen und Aktionen genutzt werden könnte. Die wichtigste Funktion, die die Kiezstube bisher erfüllte, war die eines zentralen Treffpunktes im Kiez. Verschiedene, selbstorganisierte Gruppen nutzten regelmäßig den Raum, um gemeinsam zu kochen, sich auszutauschen oder etwas zu unternehmen.

Mit der konkreten Ausgestaltung der Kiezstube wurde der Verein "Die Globale e.V." beauftragt, der von 2015-2017 als Träger fungierte. Nach rund drei Jahren hat sich gezeigt, dass sich viele Menschen in der Kiezstube für gemeinwesenorientierte Aktivitäten engagieren, sich aber nach wie vor eine kompetente und professionelle Begleitung wünschen. Die Globale e.V. koordinierte daher die verschiedenen Treffen, die in der Kiezstube stattfanden und kümmerte sich um die Rahmenbedingungen wie Aufschließen, Ansprechbarkeit und Pflege des Raumes.
Die Gruppen, die sich in den zurückliegenden Jahren in der Kiezstube trafen und die Aktivitäten, die dort stattfanden, deckten eine große Bandbreite ab. So gab es eine Initiative, die mit Flüchtlingen kocht, eine Eltern-Kind-Kreativgruppe oder eine international aufgestellte Literaturgruppe.
Zum Jahresbeginn 2018 schloss die Kiezstube vorübergehend ihre Türen, damit in den Räumen dringend notwendige Sanierungs- und Renovierungsarbeiten stattfinden konnten, die voraussichtlich im Mai 2018 abgeschlossen sein werden. Dann wird die Hauptverantwortung für die Kiezstube bei der Gewobag liegen. Die inhaltliche Ausgestaltung soll sich jedoch, wie auch bisher, an den Bedarfen im Kiez orientieren. Weiterhin wird die Einrichtung ein Ort für die Nachbarschaft sein, an dem grundsätzlich alle willkommen sind, die etwas bewegen wollen, miteinander ins Gespräch kommen möchten oder Hilfe suchen. Bereits etablierte Gruppen werden sich nach den Renovierungsarbeiten wieder in der Kiezstube treffen können.

Die neue Kiezstube: ein Raum für gute Nachbarschaft

Bild: M. Hühn

Am Samstag, 30. Juni 2018, wurde nach mehrmonatiger Renovierungspause die Kiezstube am Mehringplatz wiedereröffnet. Den Besucher*innen präsentiert sich ein heller, geräumiger Raum für die Nachbarschaft in weiß und orange, mit vielen Regalen, einer Küchenzeile und einer Spielecke für die Kinder. Die Kiezstube steht, wie in den letzten Jahren, engagierten Bewohner*innen, Initiativen und Einrichtungen des Kiezes für nachbarschaftliche Aktionen zur Verfügung.

weiterlesen