Ankündigungen

Informationen zum Corona-Virus in leichter Sprache

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung informiert über das Corona-Virus. Die Informationen gibt es auch in leichter Sprache.

Was genau passiert bei einem Corona-Test? Was muss ich über die Corona-Schutzimpfung wissen? Und welche Regeln gelten in meinem Bundesland? Antworten in einfacher Sprache und hilfreiche Links finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Digitale Zeitung: von euch - für euch

Informationen nur noch auf TikTok? Von wegen. Das Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro hat wieder eine großartige digitale Zeitung erstellt. Diesmal wurden Kinder aus Friedrichshain-Kreuzberg dazu aufgerufen, Texte und Bilder zum Thema Wahlen einzureichen. Herausgekommen sind 47 Seiten mit Infos, Bildern, Geschichten und noch viel mehr. Dabei geht es unter anderem um Fragen wie "Wo sollten Kinder und Jugendliche in der Politik mitentscheiden dürfen?" oder was man machen könnte "Wenn ich Bürgermeister*in von Friedrichshain wäre ..."

Hier könnt ihr euch die digitale Zeitung anschauen

Angebote der Begegnungsstätte Mehring-Kiez

Gemeinsam nähen, essen oder Tischtennis spielen? Oder interessiert Sie das Singen im Chor oder das heitere Gedächtnistraining? Die Begegnungsstätte Mehring-Kiez ist ein Ort mit vielen Angeboten für Seniorinnen und Senioren rund um den Mehringplatz.

Die einzelnen Termine finden Sie im Veranstaltungskalender des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg (ab Seite 8).

Hinweis: In der Begegnungsstätte gilt die 2G-Regel (Einlass nur für Geimpfte oder Genesene). Um Anmeldung wird gebeten. Kontakt: Tel.: 030 225 05 01 40 oder per Mail an begegnungsstaetten@ba-fk.berlin.de

Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Friedrichstr. 1, 10969 Berlin

Hilfe für Obdachlose

Foto: Aktionsbündnis Solidarisches Kreuzberg

Die Situation kennen viele: im Umgang mit Obdachlosen weiß man nicht, was man tun oder sagen soll. Aber gerade im Winter sind Menschen, die auf der Straße leben, auf Hilfe angewiesen. Oft reichen einfache Tipps, wo jemand Essen oder eine Unterkunft finden kann.
In Berlin gibt es Angebote, die dabei helfen, zumindest die gröbste Not zu lindern. So organisiert z.B. das "Aktionsbündnis Solidarisches Kreuzberg" jeden Dienstag eine Suppenküche am Moritzplatz und der Verein Streetwork - Drop Out Xhain Gangway e.V.  hat eine übersichtliche Liste zusammengestellt, auf der Notunterkünfte, Beratungsstellen, Wärme - und Badestuben verzeichnet sind.
Die Berliner Kältehilfe hat auch dieses Jahr wieder eine Webseite geschaltet, auf der Unterkünfte, Ansprechpartner*innen und vieles mehr zu finden sind.

Wenn Sie einen Menschen sehen, der ungewollt und ungeschützt im Freien schläft, helfen Sie bitte!

Flyer Essensausgabe "Solidarisches Kreuzberg"  (Jeden Dienstag, 14-16 Uhr, Prinzessinnengarten am Moritzplatz)
Liste mit Notunterkünften, Beratungsstellen, Wärme - und Badestuben von Gangway
Webseite der Kältehilfe Berlin

Angebote des Interkulturellen Familienzentrums tam

Ob Babymassage, Theater mit Musik für Kinder ab 4 Jahren oder Töpfern: die Angebote im Familienzentrum tam sind breit gefächert, für alle Altersgruppen ist etwas dabei. Neben den Angeboten für Kinder können sich Mütter und Väter in Erziehungsfragen beraten lassen oder sich im Elternforum untereinander austauschen.

Eine Übersicht finden Sie hier im PDF

Aktionsbündnis solidarisches Kreuzberg – Obdachlosigkeit im Stadtteil

Im November 2020 hat sich ein loses Bündnis aus Gemeinwesenarbeiter*innen, Initiativen und Organisationen in Kreuzberg zusammengeschlossen, um sich im Stadtteil zum Thema Obdachlosigkeit und Obdachlosenhilfe besser zu vernetzen, abzustimmen und gemeinsam Bedarfe zu ermitteln und Unterstützungsangebote zu schaffen. Dazu gehören z.B. Gabenzäune oder die Suppenküchen. In dem Aktionsbündnis machen u.a. folgende Akteure mit: AK Wohnungsnot, GANGWAY e.V., Heilig Kreuz-Passion, Mehrgenerationenhaus Wassertor, Nachbarschaftshaus Urbanstraße uvm. Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, ist herzlich willkommen. Kontakt: solidarisches-kreuzberg[at]posteo[.]de. Weitere Infos:www.rundumkotti.de

Infomaterialien zum Download
Angebote Obdachlosigkeit
Gabenzaun Solidarische Nachbarschaft
Kreuzberger Suppenküche
Ehrenamt in der Suppenküche

Die Fahrradselbsthilfewerkstatt im Mehringkiez

Foto: FSW Mehringplatz

Fahrrad kaputt? Kein Problem im Mehringkiez. Denn es gibt ja die Fahrradselbsthilfewerkstatt (FSW), in der auch unkundige Radler*innen lernen können, wie sie ihr Rad wieder in Gang zu bringen.

Update April 2021: Neues Video über die Fahrradwerkstatt! (Quelle: xbergtv aka Rio juhnke)

Die durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements geförderte Fahrradselbsthilfewerkstatt (FSW) wird vom Verein "Fahrrad- und Mobilitätshilfe e.V." organisiert, der dadurch nicht nur die innerstädtische Mobilität, sondern auch den nachbarschaftlichen Zusammenhalt fördern will.

In der FSW kann jeder Mensch sein Fahrrad selbst reparieren. Ziel ist die Wissensvermittlung und die Anleitung zur Selbsthilfe für diejenigen, die bisher noch nicht alleine an ihrem Rad geschraubt haben. Die Teilnehmer*innen der FSW verstehen sich nicht als Dienstleister, die Reparaturen werden gemeinsam  durchgeführt. D.h. diejenigen, die ein bisschen mehr Erfahrung haben, geben ihr Wissen weiter und leiten unerfahrene Schrauber bei der Reparatur  und Benutzung der Werkzeuge an.  Deshalb freut sich die FSW über jeden aktiven Teilnehmer, der schon mal Fahrräder repariert hat und Spaß daran hat, sein Wissen mit anderen
Menschen zu teilen sowie Fahrräder wieder fahrtüchtig zu machen.
Die Gruppe stellt mehrere Reparaturständer und zahlreiches Werkzeug zur Nutzung vor Ort zur Verfügung.

Die Öffnungszeiten sind i.d.R. samstags von 12:00 bis ca. 18:00 Uhr in der Bauhütte Kreuzberg, Friedrichstraße 18/19

Die Nutzung ist grundsätzlich kostenlos. Dennoch freut sich die Gruppe über jede Spende, da Werkzeuge,  Verschleißteile und Schmier/-bzw. Lösemittel einen großen Kostenfaktor darstellen.

Folge der Fahrradwerkstatt auf Instagram! Benutzername: bicycle_repair_diy_berlin
https://www.instagram.com/bicycle_repair_diy_berlin?r=nametag

 

 

Neues Angebot der KMA: Beratung für Eltern im Intihaus

Naheda Al-Hourani, Sozialarbeiterin in der Erziehungs- und Familienberatung, bietet ab sofort eine Beratung für Eltern und Familien an. Dabei geht es u.a. um Erziehungsberatung, Familienberatung, Paarberatung, psychologische Beratung bei Trennung und Scheidung, Beratung in Fragen des Umgangs- und Sorgerechtes, Krisenberatung, beraterische und therapeutische Einzelarbeit mit Kindern, jungen Erwachsenen und Eltern. Anmeldung bitte per Mail an mareike@kma-antenne.de.

Beratung für Eltern und Familien
Wann? Jeden Freitag, 13-15 Uhr
Wo? KMAntenne, Intihaus, Friedrichstr. 2-3, 10969 Berlin

Netzwerk Friedrich & mehr: "Beweg Deinen Kiez"

Gemeinsame Aktionen für die Nachbarschaft entwickeln, planen und umsetzen - das ist das Ziel des Netzwerks Friedrich & Mehr. Getragen wird das Netzwerk von gewerblichen und sozialen Organisationen aus dem Mehringkiez, die darin ihre Ideen und Ressourcen bündeln. Finanzielle Unterstützung erhält das Netzwerk aus dem Projektfonds des Quartiersmanagements.

Als erste gemeinsame Aktion wurden sechs Leihstationen von Sportmaterialien im Kiez etabliert. Seit Ende Juni können sich alle Anwohner*innen kostenfrei Sportmaterialien, wie zum Beispiel Tischtenniskellen & Boule an diesen Leihstationen ausleihen. Dahinter steht die Idee, den öffentlichen Raum vor der eigenen Haustür spaßig und sportlich zu nutzen.

Derzeit gibt es folgende Standorte: Café MaDame (Mehringplatz 10), feldfünf (Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7), Impact Hub (Friedrichstr. 246), Monsieur Vélo (Friedrichstr. 17), Kiezstube (Mehringplatz 7) und das  Interkulturelle Familienzentrum tam (Wilhelmstr. 116).

Auf der folgenden Webseite können die Leihzeiten der Leihstationen eingesehen werden:

https://www.wassertor.org/beweg-deinen-kiez/

Flyer "Beweg deinen Kiez"

Kontakt:
Netzwerk Friedrich & mehr
Leonie Beeskow (Koordinatorin)
Mail: beeskow@wassertor.org

 

 

Spielen im Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen

Foto: K. Frenz

Auch der Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen hatte Corona-bedingt Pause. Seit Anfang Mai ist er wieder geöffnet. Ein erstes Fazit von Katja Frenz, Leiterin des Projekts Naturerfahrungsraum beim Umwelt- und Naturschutzamt des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg, fällt positiv aus: "Das Einhalten der Abstandsregeln und die Nutzung von zwei unterschiedlichen Gruppen funktioniert gut. Viele Gruppen nutzen die kurze Anmeldung per SMS oder rufen auf dem Diensthandy an. Das sorgt für eine bessere Übersicht."

weiterlesen

 

 

Die Klinik für kaputte Dinge - Repair Café

Foto: Bernd Schellenberg

Nach der Corona-Pause können im Repair Café jeden Montag und Freitag zwischen 15 bis 17 Uhr wieder kaputte Dinge repariert werden. Wie gewohnt werden ehrenamtliche Helfer*innen anwesend sein, die beim Reparieren helfen. Das Repair Café wird durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements gefördert.

Wichtig: Interessierte Nachbarinnen und Nachbarn müssen sich vorher anmelden!
Kontakt: Bernd Schellenberg, Tel. 0160 5134126

 
Reparieren statt wegwerfen: das Repair Café

Oft sind es die geliebten Dinge, die irgendwann den Geist aufgeben: der alte Toaster, die Kaffeemaschine, der Mixer oder der Rasierapparat. Die Frage ist: repariert man die Sachen oder wirft man sie weg? Weil der Neukauf oft billiger kommt bzw. sich niemand findet, der oder die das defekte Teil instandsetzen kann, landet es in aller Regel auf dem Müll. Dieses Vorgehen ist ein Grundprinzip modernen Wirtschaftens: die Geräte müssen nach einer gewissen Zeit kaputt gehen und entsorgt werden, damit neue gekauft werden. Es geht aber auch anders, wie das Repair Café in der Kiezstube zeigt.

weiterlesen

Klinik für kaputte Dinge - Repair Café
Wann? Montag und Freitag, 15 - 17 Uhr
Wo? Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Kochen für Senior*innen

Foto: QM Mehringplatz

Einige Wochen war wegen Corona Pause, jetzt wird wieder jeden Donnerstag unter ehrenamtlicher Anleitung des Bewohners und Kochs Carsten Luck (ehem. Hönig) für Senior*innen aus dem Kiez gekocht. Um die Verbreitung des Virus einzudämmen, ist das gemeinsame Kochen leider noch nicht möglich. Carsten Luck kocht aber und das fertige Essen kann in der Kiezstube abgeholt oder im Bedarfsfall auch nach Hause geliefert werden.
Das Angebot wird von der Gewobag finanziell unterstützt. Der Kostenbeitrag für Teilnehmer*innen läuft auf Spendenbasis.

Interessierte werden gebeten, sich unter 030 - 252 98 521 anzumelden, damit der Einkauf besser geplant werden kann.

Kochen für Senior*innen
Wann? Jeden Donnerstag, 12-13 Uhr (ab 14.Mai 2020)
Wo? Kiezstube, Mehringplatz 7, 10969 Berlin

Praktikum im Quartiersmanagement!

Wir, das Quartiersmanagementteam am Mehringplatz, suchen für (mindestens) 8-12 Wochen ab sofort  interessierte Studierende, die sich aktiv einen Einblick in das umfangreiche Aufgabengebiet der Quartiersarbeit verschaffen wollen, indem sie engagiert unser 3-köpfiges Team vor Ort unterstützen.

weiterlesen

Ihr ehrenamtliches Engagement ist gefragt!

Auch in diesem Jahr stehen der Aktionsfondsjury des QM Mehringplatz insgesamt wieder 10.000 € zur Verfügung, um Aktionen zu unterstützen, die das ehrenamtliche Engagement der BewohnerInnen im Kiez fördern und die Nachbarschaft stärken. 

Um eine Förderung zu beantragen, müssen Sie lediglich das Antragsformular ausfüllen und beim Quartiersmanagement abgeben. Über die Bewilligung entscheidet dann die Aktionsfondsjury in ihrer nächsten Sitzung. 

Download Antragsformular Aktionsfonds

Nutzen Sie diese Möglichkeit und bringen Sie sich mit Ihren Ideen in die Gestaltung des Kiezlebens ein. Das QM-Team steht Ihnen bei Fragen selbstverständlich gerne zur Seite. Weitere Informationen finden Sie auch im Merkblatt (PDF)

Projektberichte

Rückblick

Bildungsnetzwerk Südliche Friedrichstadt aus Friedrichshain-Kreuzberg ist Preisträger des Deutschen Kitapreises 2019

Das Bildungsnetzwerk Südliche Friedrichsstadt ist am Montag mit dem Deutschen Kita-Preis in der Rubrik „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres 2019“ ausgezeichnet worden. Dabei hat es sich gegen insgesamt 102 weitere Bewerbungen von Bildungsnetzwerken aus ganz Deutschland durchgesetzt.
Bildung beginnt nicht erst mit dem Eintritt in die Schule. Das hat das Jugendamt Friedrichshain-Kreuzberg frühzeitig erkannt und eine Vielzahl von Maßnahmen zur frühkindlichen Förderung entwickelt und gemeinsam mit engagierten Kooperationspartner*innen umgesetzt.

weiterlesen

Entwicklungen im Kiez

Mitmachen erwünscht! Digitaler Nachbarschaftsatlas der Südlichen Friedrichstadt

https://mehringplatz-de.community-atlas.net/#map/category:Delimitations

Im Rahmen des Bildungsprogramms "Mehringplatz Anknipsen II Laboratorien" erstellen die erwachsenen Teilnehmer*innen einen digitalen Atlas des Mehring-Kiezes. Die Mehringplatz Anknipsen-Laboratorien bestehen aus mehreren Sessions, die im Zeitraum von Januar bis Juni 2020 in der Südlichen Friedrichstadt organisiert werden. Die Teilnehmer*innen setzen sich in jeder Session mit einem anderen Thema auseinander und erstellen durch verschiedene Mapping-Übungen neue Inhalte für den Nachbarschaftsatlas (z.B. Interviews, Fotos, Audiaufnahmen etc). Die Sessions werden bei verschiedenen lokalen Institutionen in der Nachbarschaft stattfinden. Interessierte Teilnehmer*innen sind jederzeit willkommen!

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung per Mail an franziska@tesserae.eu

Download Programm Anknipsen II Laboratorien

Weitere Infos unter http://www.tesserae.eu/mehringpltaz-anknipsen-2-nachbarschaftsatlas/.

Angeboten wird das durch COMENSI EU-Projekt Erasmus+ geförderte Projekt von der Plattform Tesseræ der Colini-Tripodi GbR.

Umgestaltung des Mehringplatzes hat begonnen

Grafik: Stadtkontor

In den nächsten Jahren wird der Mehringplatz umgestaltet. Am 12. Februar 2019 wurde mit der Errichtung der Baustelle begonnen. Die Arbeiten starten im westlichen Außenring und im Innenring des Mehringplatzes.
Insgesamt sind für die Bauzeit zwei Jahre angesetzt. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Um die Belastungen durch die Baustelle für AnwohnerInnen und Gewerbetreibende so gering wie möglich zu halten, ist eine Baustellenkoordination für das Bauvorhaben eingerichtet. Alle Informationen hierzu und zum aktuellen Bauablauf finden Sie auf der Webseite des Sanierungsbeauftragten Stadtkontor.

(Quelle Text/Bild: Stadtkontor, http://www.sanierung-suedliche-friedrichstadt.de/)

Zusammen etwas bewegen - Die Arbeit von Quartiersrat und Aktionsfondsjury

Informieren Sie sich zu den Inhalten der Sitzung des Quartiersrates und der Aktionsfondsjury. Lesen Sie hier mehr...

Verein brotZeit e.V. sucht ehrenamtliche HelferInnen

Der Verein brotZeit e.V. sucht ehrenamtliche HelferInnen, vor allem aktive SeniorInnen, die beim Vorbereiten von kostenlosem Frühstück an Schulen (z.B. in der Galilei Grundschule) helfen. Die ehrenamtlichen HelferInnen erhalten dafür eine Aufwandsentschädigung, welche durch Spenden finanziert wird. Weitere Infos sind unter www.brotzeitfuerkinder.com zu entnehmen.